Intel Security File Protect: McAfee stellt Sicherheits-App ein

Zugriff auf eigene Daten gesperrt


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Intel Security File Protect: McAfee stellt App ein
Die App wird zum 10. November 2016 eingestellt. (Quelle: Screenshot/Google Play)

Stellen Sie sich vor, Sie nutzen eine App auf Ihrem iPhone oder dem Android-Smartphone, um wichtige Daten zu verschlüsseln. Und jetzt stellen Sie sich vor, dass genau diese Anwendung eingestellt wird. Gibt’s nicht? Gibt es doch, und zwar bei Intel Security File Protect von McAfee (Intel Security).

Der Schutz der Privatsphäre und persönlichen Daten liegt vielen Nutzern von Smartphones am Herzen. Genau das ist auch der Grund, warum diese wichtige Daten auf ihren mobilen Geräten verschlüsseln wollen. Kommt das Smartphone oder Tablet-PC abhanden, sind die sensiblen Daten dennoch vor dem Zugriff neugieriger Blicke geschützt.

Blöd ist, wenn genau diese App eingestellt wird und damit Ihre gesamten gesicherten Daten verschwinden lässt. Ja, Sie haben richtig gelesen. Mit dem Einstellen der Anwendung Intel Security File Protect zum 10. November 2016 verlieren Sie den Zugriff auf diese Daten. Dass paradoxe bei der ganzen Sache ist, dass das Unternehmen dies wie folgt begründet:

„Diese schwere Entscheidung gehört zu jedem Produktlebenszyklus. Sie dient der Optimierung der Benutzerfreundlichkeit.“

Auszug aus der Beschreibung bei Google Play und iTunes

Zugriffsverweigerung ist benutzerfreundlich?

Was McAfee hier als Begründung bringt, ruft Kopfschütteln bei den Nutzern hervor. Wie kann man von Benutzerfreundlichkeit reden, wenn von heute auf morgen der Zugriff auf die wichtigsten und sensibelsten Daten auf dem Smartphone des Nutzers verweigert wird?

Wenigsten war das Unternehmen noch so klug, die Nutzer bei Google Play und iTunes auf dieses Ereignis hinzuweisen und gibt einen Maßnahmenkatalog an die Hand, mit dem Sie Ihre Daten vor dem Verlust retten können.

Im Internet macht das Unternehmen Werbung für seine Sicherheitslösungen und wie einfach das Online-Leben mit ihnen wird. Im Bezug auf die aktuelle Meldung klingt das allerdings eher wie Hohn.

So können Sie Ihre Daten von Intel Security File Protect retten

Um Ihre Daten nicht zu verlieren, sollten Sie die folgenden Maßnahmen Schritt für Schritt durchgehen.

  • Aktualisieren Sie zunächst die Anwendung, falls Sie noch über eine ältere Version der App verfügen.
  • Vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Gerät genügend Speicherplatz für den Export der Daten vorhanden ist.
  • Exportieren Sie alle Fíle Protect-Daten. Sind diese exportiert, werden Sie nicht mehr durch die App geschützt.
  • Falls Sie beim Export der Daten Hilfe benötigen, erreichen Sie das Unternehmen unter der E-Mail IS6106_61279@is.instantservice.com.
Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Einschätzung der Redaktion

Das eine Anwendung für das Smartphone eingestellt wird, kann passieren. Auch bei größeren Unternehmen wie McAfee. Dass das Unternehmen mit der Einstellung der App allerdings den Zugriff auf die Daten verwehrt, stellt McAfee in kein gutes Licht. Bei einem Unternehmen dieser Größe müsste es Nutzern auch nach der Einstellung der App noch ermöglicht werden, Zugriff auf die Daten zubekommen. McAfee (Intel Security) sollte hier unbedingt noch einmal an der Benutzerfreundlichkeit arbeiten. Problematisch: Das ganze Vorgehen wirft kein gutes Licht auf die anderen Gratis-Apps des Unternehmens. Als Nutzer fragt man sich, wie lange diese noch zur Verfügung stehen?

Quelle: iTunes

Sind Sie betroffen?

Nutzen Sie derzeit die App Intel Security File Protect, um Ihre sensiblen Daten auf dem Smartphone oder iPhone zu schützen? Was halten Sie von der Entscheidung des Unternehmens? Ist es richtig, dass McAfee nach der Einstellung der App keinen Zugriff mehr auf die Daten ermöglicht? Oder erwarten Sie von einem Sicherheitsspezialisten mehr Kundenservice? Kennen Sie gute Alternativen für die App? Diskutieren Sie in unseren Kommentaren unter dem Artikel mit anderen Lesern.

Weitere Warnungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar