kafeto.de und kafferia.de: seriöse Onlineshops oder Fakeshop?


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Fakeshop Kafeas
So sieht die Startseite des Onlineshops aus. (Quelle: Screenshot/kafeas.de)

Seit einiger Zeit entstehen immer wieder neue Onlineshops, in denen Sie Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten zu günstigen Preisen erhalten. Die Onlineshops unter kofelia.de, kafeldo.de, kaferia.de, kafelo.de, kafelia.de, kafera.de, kafela.de, kafeas.de, kaminaa.net, kaffeera.de und kafeos.de sind bereits geschlossen. Die neuen Webshops unter kafeto.de und kafferia.de haben das gleiche Design und dürften ähnliche Ungereimtheiten aufweisen.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgen die Onlineshops kafeldo.de und kofelia.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um seriöse Webshops oder Fakeshops handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseiten einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Probleme gibt es auf kafferia.de?

Update 28.03.2019 Es gibt einen neuen Fakeshop für Kaffeemaschinen. Diesmal lautet die Domain in Anlehnung an bisherige Fakeshops kafferia.de. Auch hier sollten Sie kein Geld überweisen, da dieses wohl für immer verschwunden sein wird.

Faktencheck für kafferia.de
  • Das Impressum genannte Kafferia GmbH gibt es nicht, was ein deutsches Merkmal eines Fakeshops ist.
  • Die angegebene Handelsregisternummer HRB 12792 und die Umsatzsteuernummer DE300549389 wird missbräuchlich verwendet und gehört zu einem anderen Unternehmen.
  • Verbraucherschutzsiegel wie Trusted Shops oder TÜV Safer-Shopping werden missbräuchlich genutzt. Der Onlineshop kafferia.de ist nicht zertifiziert.
  • Die auf der Webseite zu findende Telefonnummer 0800/0079622 ist nicht vergeben.
  • Als Zahlungsvariante bleibt im Bestellvorgang lediglich die Vorkasse per Überweisung (SEPA-Überweisung) übrig. Sie tragen damit das gesamte Risiko für den Einkauf.

Welche Probleme gibt es auf kafeto.de?

Update 19.03.2019 Fakeshop-Betreiber hinterlassen Spuren. Auch wenn diese neue Onlineshops eröffnen, sind sie oft noch erkennbar. Das trifft vor allem auf die Kaffeeautomaten-Shops zu. Außerdem gibt es zu kafeto.de bereits erste Gechädigte.

Faktencheck für kafeto.de
  • Das Impressum auf kafeto.de entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Die im Impressum genannte Kafeto GbR ist vermutlich frei erfunden.
  • Verbraucherschutzsiegel wie Trusted Shops oder TÜV Safer-Shopping sind nicht vorhanden.
  • Der Server des Onlineshops steht dieses Mail in den USA. Für einen deutschen Onlineshop ist dies eher ungewöhnlich. So prüfen Sie, wo der Serverstandort von Webseiten ist.
  • Auf der Webseite finden Sie keine Telefonnummer, unter der der Onlineshopbetreiber erreichbar ist.
  • Als Zahlungsvariante bleibt im Bestellvorgang lediglich die Vorkasse per Überweisung (SEPA-Überweisung) übrig. Sie tragen damit das gesamte Risiko für den Einkauf.


Bisherige und bereits gesperrte Fakeshops

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.



Welche Probleme gibt es auf kafeos.de?

Kurz nachdem wir vor dem Onlineshop kafeas.de gewarnt hatten, über den zahlreiche Verbraucher betrogen wurden, tauchte die nächste Webseite auf. In dem Webshop kafeos.de gibt es ähnliche Produkte und das Design der Webseite ist nahezu identisch mit kafeas.de. Die Adressen der Webseiten unterscheiden sich nur in einem Buchstaben. Außerdem haben die Fakeshop-Betreiber einige unserer Hinweise umgesetzt, damit der Verbraucher die Fälschung noch schlechter erkennen kann. Unser Faktencheck zeigt demnach kein deutlich anderes Bild.

Faktencheck für kafeos.de
  • Die im Impressum angegebene Kafeos GmbH gibt es im Unternehmensregister nicht.
  • Als Umsatzsteuer ID wird die DE498663179 angegeben. Doch diese Nummer ist ungültig.
  • Auch die Handelsregisternummer HRB 24996 am Amtsgericht Kassel gibt es nicht.
  • Der Server des Onlineshops steht in der Slowakei. Für einen deutschen Onlineshop ist dies eher ungewöhnlich. So prüfen Sie, wo der Serverstandort von Webseiten ist.
  • Verbraucherschutzsiegel wie Trusted Shops werden auf der Webseite zwar abgebildet, zertifiziert ist der Webshop jedoch nicht. Die Siegel werden missbräuchlich verwendet.
  • Die angegebene Rufnummer 08000008296 existiert zwar, jedoch gelangen Sie nur in eine Warteschleife.
  • Als Zahlungsvariante bleibt im Bestellvorgang lediglich die Vorkasse per Überweisung übrig. Sie tragen damit das gesamte Risiko für den Einkauf.

Unser Fazit zu kofelia.de und kafeldo.de

Da Sie bei den Onlineshops keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für Shops verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit kafeto.de, kofelia.de und kafeldo.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob die Webshops Ware liefern und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf kafeto.de, kofelia.de, kafeldo.de oder einem der anderen Shops eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.



Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




54 Kommentare zu kafeto.de und kafferia.de: seriöse Onlineshops oder Fakeshop?

  1. Ich bin auf nichts reingefallen, hat mich aber intereessiert.
    Der Webhoster steht doch in der Slowakei, Mitglied der EU. websupport.sk
    Ueber die Polizei muss man doch in der Lage sein, die Betrüger die diese Seite(n) in der Slowakei regisitriert haben ausfindig zu machen.
    Wenns darum geht Strafzettel vom Autofahrer einzuholen, funktioniert das Leider auch immer besser ….

  2. Anscheinend gibt es noch die Adresse Kaffeera.de Es wird die Bankverbindung Kontoinhaber: Kaffeera Deutschland
    IBAN: DE63 1001 1001 2624 8365 28
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Genutzt.

  3. Ich bin auf Kafelia.de reingefallen. Am 16.01.2019 gekauft, Geld sofort überwiesen. Nach paar Tagen ist es mir aufgefallen.
    Anzeige bei der Polizei gestellt. Rückholung des Geldes fehlgeschlagen, da Empfänger es abgelehnt hat.

    Kontoinhaber: Kafelia Deutschland
    IBAN: DE25 1001 1001 2620 6426 41
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Verwendungszweck: 87226
    Betrag: xxx

    Ich suche verzweifelt um Hilfe. Werde morgen zur Verbraucherzentrale gehen

    Gruß
    Eugen

    • Hallo Eugen,
      ich leider auch. Heute kam die Mitteilung meiner Bank,dass Rückbuchung abgelehnt. Da der Kontoinhaber nicht zustimmt. Hallo??? Wo leben wir….es ist Betrug und somit Geldwäsche!

  4. Hi,

    Wir haben am 06.01.19 bestellt, auch direkt überwiesen! Und kam es doch irgendwie komisch vor…! Somit haben wir am 11.01. bei der Bank um Rückerstattung gebenden und bei unserer Bank einen betrugsantrag oder so gestellt, dieser geht an die Empfänger Bank!
    Am 14.01. war unser Geld wieder da, ohne Probleme! Trotzdem haben wir Anzeige erstattet.. unfassbar dass dieser Shop noch online ist!

    VG

  5. Habe überwiesen am 11.01.2019 und keine Ware erhalten – 22.01.19
    Auf eine email – Anfrage – wann die Lieferung erfolgen soll – erhält man keine Antwort.

    Nach der Bestellung kam folgende email:
    vielen Dank für Ihre Bestellung bei Kafera GbR!

    Bitte überweisen Sie den ausstehenden Betrag auf das folgende Bankkonto:

    Kontoinhaber: Kafera Deutschland
    IBAN: DE18 1001 1001 2623 9752 02
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Verwendungszweck: 87694
    Betrag: ——

    Wichtig: Bitte geben Sie Ihre Artikelnummer im Verwendungszweck an. Sie finden diese in Ihrem Kundenkonto, oder in der Auflistung der Zahlungsdaten in dieser Email.

    Bitte benutzen Sie als Verwendungszweck ausschließlich Ihre Artikelnummer, ansonsten kann unser System den Zahlungseingang nicht automatisch zuordnen, was Verzögerungen verursachen kann.

    Eine auf Ihren Namen ausgestellte Rechnung liegt der Lieferung bei. Nach Ihrem Zahlungseingang bekommen Sie von uns eine Versandbestätigung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kafera GbR

  6. hier noch die Bankdaten von Betrüger:
    Kontoinhaber: Kafelia Deutschland
    IBAN: DE25 1001 1001 2620 6426 41
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Verwendungszweck: 87187
    Gott sei dank, nicht überwiesen, erst über google geprüft…
    🙂

    • Hallo,
      hab gestern von meiner Bank die Info erhalten, dass das Rückholen des Geldes nach Überweisung durch Empfängerbank abgelehnt wurde.
      Ist also wohl weg, Sch….
      Betrügerdaten:
      Empfänger Kafelia Deutschland
      IBAN DE 87 1001 1001 2627 9770 53
      BIC NTSBDEB1XXX
      #87069
      Es steckt die N26 Bank in Berlin dahinter. Reine Online Bank.
      Bin mir noch nicht sicher, ob ich es an einen Anwalt geben werde.
      Seltsamerweise ist die homepage immer noch aktiv, trotz wohl mehrfacher Anzeigen bei Polizei.

    • Ich frag mich wie viele Konten diese Betrüger bei der N26 Bank noch eröffnen dürfen.
      Bei mir war es die IBAN DE87 1001 1001 2627 9770 53
      Ein Überweisungsrückruf (nach gerade mal 24 Stunden!) hat ergeben „Der Empfänger ist mit einer Rückbuchung nicht einverstanden“. Ha ha … Natürlich nicht! Aber statt mal über eine Kontosperrung nachzudenken, damit nicht noch mehr Leute um ihr Geld gebracht werden, darf munter ein neues Konto eröffnet werden. Ohne Worte …

  7. Hallo an alle die eine Kaffeemaschine kaufen wollen. Ich bin leider den Betrügern auf dem Leim gegangen. Sie haben dabei verschiedene Namen “ Kafeas“ “ Kafeos“ und jetzt unter dem Namen“ Kafelia „, und kassieren das Geld von unvorsichtigen Leuten. Gestern , am 7.1.19 habe ich bei der Polizei Anzeige erstattet, wahrscheinlich umsonst, aber vielleicht kann ich damit andere Käufer warnen. Werner

    • Hallo Werner,
      Mir ist leider das gleiche passiert.
      Am 04.01 bin ich zufällig auf die Website von Kafeli gestoßen, bzw diese wurde bei Google angezeigt.
      Da ich leider auf der Suche nach genau dieser Siemens EQ6 war habe ich mich leider ebenfalls blenden lassen.
      Wollte 40€ weniger als bei Amazon bezahlen….
      Rücküberweisung bei der Bank angefordert, wird aber bestimmt erfolglos bleiben.
      Leider stößt man immer erst auf Warnseiten wenn es bereits zu spät ist.
      VG und viel Erfolg

      • Moin moin.
        Ich bin auch drauf reingefallen.
        Heute Anruf von meiner Bank bekommen.
        DAS GELD IST WIEDER DA !

        Also nicht die Hoffnung aufgeben.

        Gruß Thomas

        • Hallo, ist mir auch passiert. Ich wollte wissen, wieviel Zeit man hat bevor das Geld komplett weg ist? Wann kann ich mein Geld noch retten? Ich habe nach ca. 1.5 Tagen gemerkt, das was nicht stimmt und direkt bei der Bank angerufen.
          Viele Grüße.

        • Hallo,
          wieviel Zeit ist bei Ihnen zwischen Rückforderung und Überweisung verstrichen?
          Bin ebenfalls auf kafelia.de reingefallen.
          am 09.01. bezahlt, wie doof von mir, und am 11.01. bei Bank Rückforderung angestoßen.
          Die Hoffnung stirbt zuletzt.

        • Moin moin.
          Ich bin auch drauf reingefallen.
          Heute Anruf von meiner Bank bekommen.
          DAS GELD IST WIEDER DA !

          Also nicht die Hoffnung aufgeben.

          Gruß Thomas

          Frage:
          Welche Bank hat das möglich gemacht und kannst Du mir Tipps für die Rückholung des Geldes machen?
          Gruß Matze

  8. Habe am 14.12. einen Kaffeevollautomaten bestellt und bisher keine Ware erhalten. Sicherlich weil ich noch nichts überwiesen habe und auch nicht werde. Mich hat der Empfängername sehr stutzig gemacht. Auf Mails von mir wird nicht reagiert. Schade. Reingefallen.

  9. Hallo ich hab am 18.12.18 gekauft und versuchen gerade das Geld zurück zubekommen 😡
    Vorsichtig bei kafeas Deutschland

    Haben uns da ne kaffevollautomaten bestellt .
    Hoffe bekommen das Geld zurück

  10. Also, kleiner Tipp, da ich BEINAHE reingefallen wäre! Und das könnte vielleicht auch etwas für eure Anzeigen sein. Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass ALLE folgenden Shops zum selben Betrügerkreis gehören, da ALLE exakt dasselbe Layout haben:

    „www.jackenlager.de“
    „www.jackenfreunde.de“
    „www.parkafreunde.de“
    „www.winter-freunde.de“
    „www.grizzly-games.de“
    „www.konsolen-monster.de“
    „www.kafeas.de“
    „www.kafeos.de“
    „www.kaminaa.net“

    Gibt bestimmt noch mehr von dem Schrott 😀

  11. Ist auf jedenfall ein Fakeshop!!!!
    NICHT BESTELLEN!
    Bei mir läuft der Versuch das Geld zurückzuholen,
    dann folgt mit den Daten die Anzeige!
    Hat schon jemand erfolgreich Geld zurückerhalten?

  12. Die Betrüger versuchen es auch jetzt mit Öfen, gleiches Layout

    „https://kaminaa.net“

    Würde ich ebenfalls auf ihre Seite mit aufnehmen

  13. Habe am 03.12.bestellt und total dämlich überwiesen.
    Bei mir war sie Bankverbindung
    Empfänger: Javier Tellez Galvez
    IBAN: DE61100110012622593148
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Verwendungszweck:#87005 (3. Dezember 2018)
    Anzeige läuft(sicher erfolglos)

  14. also bei mir ging die Option per Rechnung nicht und auf folgende Konto sollte ich überweisen:
    Empfänger: Felix Mannel
    IBAN: DE82100110012622035408
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Verwendungszweck:#87147 ( 6. Dezember 2018 )
    Also, nicht bezahlt und Hände weg!

  15. Habe auch bei Kafeas bestellt und Geld schon dummerweise überwiesen gehabt. Gestern jedoch konnte ich glücklicherweise feststellen dass mir dass Geld wieder zurücküberwiesen wurde für den KVA.
    Sendungsnummer hatte ich ebenfalls Tracking ist aber 5 Tage lang auf dem Status: Paket wurde auf der Packstation entnommen und wird zum Startpaketzentrum geliefert stehen geblieben also definitiv ein Fakeshop! Obacht

    • …was haben Sie unternommen, dass der Betrag zurück kam?
      Wann haben Sie bezahlt?
      Bin leider auch reingefallen und heute erst auf die Warnung gestoßen

    • Und nach Anruf bei DHL wird man feststellen das diese Sendungsnummer nicht an seinen Namen oder Adresse geht, ist nur um die Leute hinzuhalten und weitere Tage rauszuzögern, bis das Geld letztendlich ins Ausland weiterüberwiesen wird und man garkeine Chance mehr hat es zurückzuholen

  16. Ich habe am Montag 03.12. bei Kafeas.de
    eine Kaffeemaschine bestellt.
    Einen Tag später kam die Bestellbestätigung
    mit den Überweisungsdaten.
    Geld überwiesen, ebenfalls eine deutsche Onlinebank.
    Der ganze Ablauf war schon sehr komisch und die
    Zweifel wurden größer das es sich um einen Fakeshop
    handelt.
    Am Freitag kam dann eine Versandemail mit DHL
    Sendungsnummer.
    Die Sendungsnummer gab es auch, aber auf Nachfrage
    bei DHL mit einem fremden Empfänger.
    Wahrscheinlich wurde irgendeine Nummer angegeben.
    Keine Wäre erhalten und heute Anzeige erstattet.
    Auf jeden Fall Vorsicht!!
    Keine Bestellungen tätigen.

  17. Superangebote, es gibt nochmal 10% für Neukunden und beim Warenkorb reduziert sich der Preis NOCHMAL – NP: Kaffeevollautomat Siemens eq6 plus 700 1.198.– – ich hätte am Ende nur noch 529.– € zahlen sollen – ABER Vorkasse –> angegebene Telefonnummer kein Anschluss: FINGER WEG!!! IST HÖCHSTWAHRSCHEINLICH EIN BETRUG!!!

  18. Ich habe am !ontag 03.12.18 bestellt & Bestätigungsmail erhalten. Am 04.12.18 erhielt ich dann eine Mail mit den Bezahlenmodalitäten. Geld am 04.12.18 überwiesen, bei mir war die angegebene Bankverbindung eine Onlinebank. Habe am nächsten Tag bereits Verdacht geschöpft und versucht die Zahlung zu stoppen, leider ohne Erfolg. Am Freitag erhielt ich dann eine Nachricht, dass mein bestellter Kaffeevollautomaten auf dem DHL Postweg zu mir unterwegs ist. Trackingnummer von DHL war vorhanden nur leider gibt es diese Nr. Nicht. Ware bis heute nicht eingetroffen. Die ca. 38 positiven Bewertungen bei provenexpert.com sind stand heute gelöscht bzw. plötzlich nicht mehr abrufbar. Vorsicht auf jeden Fall ein Fakeshop.

  19. Hallo
    Also die HR196674 gibt es in München. Allerdings gehört diese Nummer zu einer Softwarefirma Namens Shore GmbH. 😉
    Gruß
    Denis

  20. Ich habe am 5.12. eine Bestellung in Shop ausgelöst und am 6.12. die Überweisung auf ein Konto der Bank N26 ausgeführt und heute für Überweisung zurückerhalten mit den Hinweis dass Konto sei gesperrt. Also Vorsicht!

    • Habe gestern 7.12.18 eine Bestellung bei kafeas ausgeführt, bestellbestatigung per Email erhalten. Jedoch war bei der Bestellung „Zahlung per Rechnung“. Das heißt für mich, erst ware dann Geld. Ich werde niemals per Vorauskasse bezahlen. Also abwarten, ob die Ware diese Woche noch verschickt wird.