likelymore.com: Probleme und Erfahrungen mit dem Onlineshop für Mode


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

2019-05-14 Likelymore Onlineshop Mode Erfahrungen Probleme
(Quelle: Screenshot)

Reduzierte Textilien bekommen Sie in dem Onlineshop auf likelymore.com. Viele Leser fragen sich derzeit, ob der Webshop seriös und der Einkauf sicher ist. Wir haben uns die Webseite einmal genauer angesehen und erklären, welche Ungereimtheiten es gibt.

Onlineshops aus dem asiatischen Raum schießen im Moment wie Pilze aus dem Boden. Die Betreiber möchten sich auf dem europäischen Markt etablieren. Das versuchen sie vor allem über den Preis. Denn gerade von der Qualität her können viele asiatische Produkte nicht mithalten. Es scheint aber genügend Verbraucher zu geben, denen die Qualität nicht ganz so wichtig ist.

Anders ist nicht zu erklären, dass sich Verkaufsplattformen wie koogoshop.comlovovincy.com, QueenEva.com, PrimeShe.com und vova großer Beliebtheit erfreuen. Allerdings fallen die Shops eben nicht nur positiv auf. Besonders negativ ist der Webshop thehannashop.com bei unseren Lesern aufgefallen. Hier waren die Kunden mit der Produktqualität und den Geschäftsgebaren des China-Shops sehr unzufrieden. Probleme gibt es auch bei Anbietern, die ihre Produkte kostenlos anbieten. Hier haben wir über deinschmuckshop.com berichtet. Dagegen sind viele Kunden mit dem Onlineshop Shein zufrieden, wenngleich es auch dort viele negative Bewertungen und Meinungen gibt.

Nun gesellt sich ein weiterer Onlineshop dazu. Die Rede ist von likelymore.com. Der Mode-Shop wird derzeit über Anzeigen auf Google und auf diversen Webseiten massiv beworben. Auch hier hat es der Betreiber auf deutsche Kunden abgesehen. Der Shop macht äußerlich zunächst einen guten Eindruck. Uns erinnert der Onlineshop irgendwie an modetalente.com. Aber es gibt gewisse Punkte, die sollten Sie vor Ihrem Einkauf auf likelymore.com wissen. Danach können Sie immer noch entscheiden, ob Sie dort einkaufen möchten oder nicht.

Ist Onlineshopping bei likelymore.com seriös?

Es gibt einige Punkte die dazu führen, dass wir dem Webshop die Seriosität nicht bescheinigen können. So hält sich der Onlineshop likelymore.com nicht an deutsche Rechtsnormen. Die Webseite hat kein Impressum. Das ist in Deutschland jedoch vorgeschrieben. Damit verstößt die Seite gegen die in Deutschland vorgeschriebene Impressumspflicht. Das bedeutet auch, dass Sie letztlich nicht wissen, bei wem Sie einkaufen und wo Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können.

Der Bestellprozess entspricht in Deutschland nicht den gesetzlichen Vorgaben. Hier werden wichtige Informationen verschwiegen, die AGB in den Kaufvertrag nicht einbezogen und keine Informationen zum Widerrufsrecht mitgeteilt.

Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer. Eine direkte Kontaktaufnahme ist also nicht möglich. Ihnen bleibt nur der Weg per E-Mail. Hier sind wir auf Ihre Erfahrungen angewiesen. Häufig lässt die schriftliche Kommunikation zu wünschen übrig.

Der Server des Onlineshops steht in Kanada. Die Domain ist auf eine Firma aus Hong Kong (CHICV INTERNATIONAL HOLDING LIMITED) registriert. Auch diese Kombination ist aus Sicht des Verbrauchers nicht besonders sicher, denn hier wird es schwierig Ihre Rechte durchzusetzen.

Zu erkennen ist, dass es sich hier wohl um keinen Anbieter aus Deutschland oder Europa handelt. Vermutlich sitzt das Unternehmen in Fernost. Aussagen zur Qualität oder Passgenauigkeit der Produkte von likelymore.com können wir derzeit nicht machen. Hierzu fehlen uns eigene Erfahrungen. Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen über die Leser-Kommentare unterhalb des Artikels mitteilen.



Ist likelymore.com ein Fakeshop?

Aktuell würden wir den Modeshop likelymore.com nicht als Fakeshop bezeichnen. Allerdings erfüllt der Webshop einige Merkmale von Fakeshops, weshalb wir zu besonders großer Vorsicht raten. Wir haben derzeit jedoch noch keine Hinweise darauf, dass likelymore.com keine Ware liefert. Insofern handelt es sich zwar um einen unbekannten Onlineshop, der seine Identität nicht preis gibt, jedoch um keinen Fakeshop.

Versandkosten und Zölle bei likelymore.com

Der Onlineshop bietet derzeit einen kostenlosen Versand ab einem Bestellwert von 76 Euro an.

Trotz des Versprechens mit dem kostenfreien Versand, könnten noch zusätzliche Kosten auf Sie zukommen. Darauf wird auf der Webseite auch hingewiesen:

In einigen begrenzten Ländern (insbesondere in einigen europäischen Ländern, z. B. Deutschland, Italien, Großbritannien und Kanada usw.) müssen möglicherweise Zölle oder Mehrwertsteuer gemäß den in Ihrem Land geltenden Vorschriften erhoben werden.

Kommen die Waren aus dem nichteuropäischen Ausland, sollten Sie die Zollbestimmungen beachten. Alles, was unter einem Gesamtbestellwert (inklusive Versandkosten) von 22 Euro pro Shop und Liefertag liegt, ist vom Zoll befreit. Vorausgesetzt wird, dass auf dem Paket der Rechnungsbetrag angegeben wird. Der Zoll muss wissen, welchen Gegenwert das Paket enthält. Andernfalls müssen Sie sich mit dem Zoll in Verbindung setzen. Und dann kann es durchaus teuer werden. Zwischen 22 Euro und 150 Euro kommen Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchsteuer (bei verbrauchsteuerpflichtigen Waren) hinzu. Ab über 150 Euro Bestellwert werden die Abgaben nach dem Zolltarif berechnet.

Leider fehlt in den AGB ein konkreter Hinweis darauf, von wo die Waren versendet werden und ob Zollgebühren anfallen.

Lieferzeiten bei likelymore.com

Da wir noch keine eigenen Erfahrungen gemacht haben, können wir derzeit nur nach den Angaben auf der Webseite gehen. Hier finden Sie in der Rubrik „Lieferung“ die Angaben der voraussichtlichen Lieferzeit. Je nach Bearbeitungs- und Versandzeit kann die Lieferung bis 35 Werktage dauern.



Wie wird bei likelymore.com bezahlt?

Bei likelymore.com haben Sie derzeit zwei Zahlungsarten zur Auswahl:

  • per Kreditkarte (VISA, MasterCard, Maestro, American Express)
  • PayPal

Die Bezahlung mit PayPal ist aufgrund des Käuferschutzes für einige Nutzer eine interessante Variante. Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass der Käuferschutz bei derartigen Onlineshops oft nicht greift. Denn meist wird tatsächlich eine Ware geliefert. Das Problem liegt bei der Qualität, welche über den Käuferschutz nicht abgedeckt ist. Eine Rücksendung nach China lohnt sich häufig aufgrund der hohen Versandkosten nicht.

Reklamation und Rücksendung bei likelymore.com

Da Sie auf der gesamten Webseite  keine Telefonnummer finden, werden Sie über das Telefon bei Reklamationen nichts klären können. Lediglich eine E-Mail-Adresse (service@likelymore.com) ist angegeben. Die Frage ist, ob Sie dort eine ausreichende Antwort bekommen.

Laut den Rückgaberichtlinien können Sie Artikel „problemlos umtauschen oder zurückerstatten“. Allerdings müssen Sie die Rücksendekosten übernehmen. Damit wird eine Rückgabe in der Praxis oft unwirtschaftlich. Denn die Rücksendung der Ware kann sehr teuer werden. Zu vermuten ist, dass Sie die Ware nicht an eine deutsche Adresse zurücksenden können. Vielmehr wird der Anbieter verlangen, dass Sie die Produkte nach China oder in ein anderes Land senden. Die Versandkosten sind dann oft so hoch, dass diese den Warenwert übersteigen.



Außerdem gibt es in den Bedingungen auf likelymore.com eine sehr dubiose Einschränkung für Rücksendungen. Dort heißt es nämlich:

Endverkaufsartikel sind für eine Rückgabe oder einen Umtausch ausgeschlossen.

Genau genommen handelt es sich bei der Ware auf likelymore.com generell um Endverkaufsartikel. Außerdem müssen Sie ein Bild der Ware senden, um es zurückgeben zu können. Wir kennen dieses Vorgehen von vergleichbaren Onlineshops. Häufig gibt es dann Probleme, weil Sie eben nicht ohne eine Begründung den Kaufvertrag widerrufen können.

Sehr unvorteilhaft und nach unserer Einschätzung nicht zulässig ist die Stornierungsgebühr von 15 Prozent. Diese müssen Sie bezahlen, wenn Sie eine Bestellung nach 24 Stunden stornieren.

Vergleichen Sie selbst, welche Rechte deutsche Kunden in Bezug auf den Widerruf von Kaufverträgen normalerweise haben.

Fazit zu likelymore.com

Wir raten von einem Einkauf auf likelymore.com ab, da sich das Unternehmen offensichtlich nicht an deutsche Rechtsnormen hält. So fehlen das Impressum und die Angabe des konkreten Onlineshop-Betreibers. Die fehlende direkte telefonische Erreichbarkeit ist für Verbraucher bei Problemen ebenfalls nachteilig. Es wird schwierig, wenn Sie Ihre Verbraucherrechte durchsetzen möchten. Zudem wird das gesetzliche Widerrufsrecht in unzulässiger Weise eingeschränkt. Auch im Garantiefall könnte die Abwicklung zu einem Problem werden. Letztlich ist zu vermuten, dass die Produkte teils nicht unseren Anforderungen in punkto Qualität und Schadstoffbelastung entsprechen.



Ihre Erfahrungen und Probleme mit likelymore.com

Haben Sie schon bei likelymore.com eingekauft? Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Plattform? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Artikel, um uns von Problemen und positiven Erlebnissen mit likelymore.com zu berichten. Bitte bleiben Sie dabei sachlich. Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen, werden nicht veröffentlicht.


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




49 Kommentare zu likelymore.com: Probleme und Erfahrungen mit dem Onlineshop für Mode

  1. ich habe ein schönes pullover von likelymore bestellt.
    es hat ein monat gedauert. und was ich bekommen habe
    war ein billiges fleece ding. falsche stil, falsche farbe. ich habe den service email addresse schon geschrieben. ein frechheit des die leute geschäft machen durfen. rb

    • Tja, es darf ausnahmslos jeder, der volljährig und voll geschäftsfähig ist, ohne Zustimmung von irgendjemandem ein Gewerbe anmelden und Geschäfte machen. Solange es für das Gewünschte Vorhaben keine Einschränkungen bzgl. der Genehmigung o. Ä. gibt (und das gibt es beim reinen Onlinehandel nicht), ist das leider legal solange kein betrügerischer Laden betrieben wird. Wenn etwas aus moralischer Sicht nicht stimmig ist kann so ein Shop lang noch nicht gesperrt oder geschlossen werden. man kann eine schlechte Rezension auf Yelp, Google oder sonst wo schreiben und nichts mehr kaufen, mehr aber auch nicht; es muss ja auch Leute geben denen das nämlich so ganz gut gefällt. Zumindest ist es in Deutschland so. Wie das in anderen Ländern ist, weiß ich allerdings nicht.

      Selbst dann, wenn der-/diejenige 100 % Gegner hat, die alle unabhängig voneinander der Ansicht sind, dass das nicht klappen wird: Man darf das. Niemand muss die Meinung des jeweiligen Gegners vertreten und darf ganz klar loslegen. Ich weiß das, weil ich es gerade selbst so erlebe – ich möchte als Arbeitslose, geburtsblind mit sehr wenig Startkapital einen Gebrauchtwarenhandel eröffnen und meine ganze Verwandtschaft ist keineswegs davon begeistert. Ich habe lediglich ein Paar – teils gekaufte oder beeinflusste – Befürworter die meine Idee gut finden. Mir ist bekannt, dass mir niemand empfehlen wird, mein Unternehmen so zu führen. Ich mache es trotzdem.

      Aber macht euch keine Sorgen, ich möchte sicher nicht so handeln wie Likelymore, Loovincy, Violetluck oder wie sie sonst alle heißen. Zumindest nicht wissentlich; eine Falschlieferung oder ein beschädigtes Produkt – solche Fehler können immer versehentlich passieren. Dahinter stehe ich dann aber auch und verlange höchstens eine Rücklieferung nach Bayern. 🙂

      Allerdings muss man dann schon legal handeln, sodass man nicht gegen geltendes Recht verstößt. Und das lässt sich auch mit wenig Geld/Startkapital gut bewerkstelligen.

      Ob das Handeln bei den Shops der CHICV allerdings rechtens ist steht in den Sternen. Da wir es ja nicht mit einem Shop aus Deutschland zu tun haben, können wir uns auch wahrscheinlich nicht auf deutsches Recht versteifen. Vielleicht ist das ja für Verhältnisse in Fernost ganz legitim – oder zumindest eine Grauzone – was da getrieben wird, wer weiß? Ich bin allerdings kein Anwalt, ich kann es schlicht und ergreifend nicht sagen, nur vermuten.

      Aber, wie gesagt, es dürfen auch Unternehmer die nicht kundenorientiert agieren wollen, Geschäfte machen… sonst würde es so manchen Dorfwirt, Billig-Imbiss der bloß Fertigprodukte verwendet, Bekleidungsladen, Büroservice etc. nicht mehr legal geben dürfen, nur weil bei Google eine Bewertung von 1,6 von 5 steht. 🙂 Und jetzt sagt mir mal einen Beamten der für ordnungsgemäße bewertungs-/rezensionsbasierte Unternehmens-Sitten… ähm… oder irgendwie so ähnlich zuständig ist, sodass ein Unternehmen das höchstens mit 2 Sternen bewertet wurde gleich schließen muss. 😀

      Es geht auch darum dass die Geschmäcker, was Service, Preisleistung, Produktqualität oder Dienstleistung anbelangt völlig verschieden sind. Auch, wenn hier zu 99,9 % von Nichtlieferung oder schlechter Ware die nicht zurückgegeben werden kann gesprochen wird, dann schaut euch mal auf den anderen Artikeln um, die es hier zum Thema CHICV gibt. Hin und wieder gefällt dem einen oder anderen dann doch, was die so veranstalten.

      Man weiß zwar nicht, ob diejenigen, die das so gut finden, dann evtl. zu einer „CHICV-Lobby“ (???) gehören die die Bewertungen einfach selbst im Auftrag der Firma schreiben, oder ob die damit wirklich als Privatpersonen einverstanden sind, weil sie bestellten und das Ergebnis wegen was auch immer toll oder zumindest akzeptabel finden.

  2. Ich kann mich Vielem aus dem obigen Artikel nur anschließen und würde hier nie wieder besstellen. Die Ware ist qualitativ minderwertig (nach meiner persönlichen Meinung) und die Rücksendung wird einem praktisch unmöglich gemacht, da für eine Rückgabe eine Versendung nach China verlangt wird und darauf aufmerksam gemacht wird, dass hier nicht nur die Rücksendekosten, sondern auch etwaige Zölle vom Kunden zu tragen sind. Gleichzeitig wird einem „angeboten“, unter Erstattung von 15% (was sich mit weiteren Beschwerdemails auf bis 30% steigerte, aber was bringt das wenn die Kleidung nicht passt und qualitativ ungenügend ist?) die Ware zu behalten. Meine persönliche Meinung unter dem Strich: Abzocke – Finger weg von diesem Anbieter!

  3. Ich kann mich den negativen Bewertungen nur anschließen. Einen Pullover bestellt, der Betrag wurde sofort abgebucht, aber den Pullover habe ich auch nach über
    einem Monat nicht bekommen.
    Auf Anfrage per Mail, anders ist kein Kontakt möglich, kam nur eine Standard Email auf englisch zurück.
    Den Pullover werde ich wohl abschreiben können, das Geld werde ich mir zurückholen.
    Auf jeden Fall, Finger weg !!!! von diesem Onlineshop

  4. Alles, was über Likelymore berichtet wird, kann ich leider bestätigen. Abgebucht wird sofort. Die Waren kommen dann schleppend. Auf jede Frage, die ich an die Serviceabteilung verschickt habe (eine andere Möglichkeit wird nicht angegeben),kommt jedes Mal auf englisch ein und dasselbe Standardschreiben. Hinzukommt, dass die Qualität der Ware schlecht ist.
    Ich habe keine Hoffnung, jemals die Ware zurückgeben zu können und werde wohl leider auf 172,00 € Erfahrung sitzen bleiben.

  5. Hallo, habe auch dort bestellt. Drei Artikel sind angekommen, der vierte fehlt noch. Die Seite ist ja deutsch. Die E-Mails von Likelymore sind allesamt in englisch und ellenlang.
    Ich soll die Ware nach China senden 7nd die Versandkosten übernehmen. Zur Erstattung des noch nicht erhaltenen Artikels keine Antwort.

  6. Hallo, ich sah die Werbung auf Facebook und kann nur raten, bestellt dort nichts. Auch Paypal konnte mir nicht helfen mein Geld zurück zu bekommen. Pay pal riet mir zu einer verbraucherzentrale zu gehen, was ich nicht tat.
    Nach unendlich vielen e Mails und Telefonaten mit PayPal, gebe ich auf. Das Geld ging nach Hong Kong und ist futsch. Die Kleidung die ich nach Monaten bekam, landete im Müll. Alles Plastik und in einer unmöglichen Form, dass kann niemand tragen. Von wish, was auch keine gute Wahl ist, bekommt man wenigstens sein Geld wieder und muss auch nichts zurück senden. Der Anbieter, likely more, ist die reinste abzocke…

  7. WARNUNG vor Likelymore!!! Auf keinen Fall dort bestellen! Kann auch nur warnen! !Finger weg von diesem Shop! Die Ware entspricht nicht dem, was man im Onlineshop sieht, Schnitt und Qualität unterirdisch. Billig Ware aus China!

  8. Finger weg, ist echt ein Fake! Ein Kleidungsstück kam nach einer gefühlten Ewigkeit und sah auch nicht so aus, wie abgebildet. Das zweite wurde angeblich zurückgeschickt und nach meiner nochmaligen Zahlung der Versandkosten angeblich vernichtet. Die Kommunikation dazu eine echte Lachnummer…

  9. Moin,

    das ist die Rücksendeadresse:
    Pan Huiling 1st Floor, Building 3, Jinyuan Square, No. 2 Taohong West Street, Junhe Street, Baiyun District, Guangzhou, Guangdong, China, 510000 TEL:+8613543483702 中国广东省广州市白云区均禾街桃红西街2号金塬广场3栋1楼(代叔科创中心一楼) guangzhou, 广东 510000 CN

    Das Paket kostet 42,99€ mit Sendungsverfolgung. Ich habe das nicht mehr gemacht.

    LG

  10. Finger weg von diesen kuriosen online Shops!!
    Die Ware entsprach überhaupt nicht den pics auf deren homepage likelymore.com. Ich bekam die Ware in vielen Teilsendungen. Als ich die schlechte Qualität der Artikel sah (eine bodenlose Frechheit), habe ich umgehend via Email ein Rücksendetikett bzw. um die Adresse für die Retourware angefragt. Inzwischen habe ich schon sechs Mal eine E-Mail an service@likelymore.com geschrieben, mit der Bitte, mir sofort die Rücksendeadresse bekannt zu geben. Diese E-Mail ignorieren sie. Ich bekomme ab und dann allgemeine Infos bezgl. tracking, cancelling, usw.
    Werde mich jetzt bei meiner Rechtschutzversicherun erkundigen und wenn nötig, einen Anwalt einschalten.
    Ich habe über meine Kreditkarte eingekauft, werde auch da nachfragen, ob ich einen Kaufschutz habe.
    Ich lass nicht locker u gebe nicht auf.
    Kann mir BITTE jemand die Adresse geben, an die man die Ware zurück schicken kann?
    Ich weiß nur, dass sie nach China geschickt werden müssen.
    BITTE, wenn jemand die Adresse weiß, mir bekannt geben – vielen Dank!!

  11. Ich habe es geschafft die rücksendeadresse zu bekommen. Damit gehe ich zur Polizei. Wer hartnäckig dran bleibt, dem weichen sie aus. Das müssen mehrere machen.

    • Habe auch sehr schlechte Erfahrung mit diesem online Shop gemacht.
      Kannst du mir bitte die Adresse für die Rücksendung hier schreiben- danke!!

  12. Wie wäre es, wenn sich geschädigte zusammenschließen und liklymore mit Anwalt drohen? Wer ist dazu bereit. Bei mir habne sie Angst bekommen und bieten 30% Rückerstattung. ich möchte aber 100%.

    • An sich eine nette Idee, aber die schiessen mit ihren Werbeshops aus dem Boden bei FB. Immer die gleichen oder manchmal auch ähnliche Klamotten, aber die Website ist identisch. Das mit der Rückerstattung machen die immer, habe ich auch bekommen, bei mir waren es direkt 30%. Rücksendungen wollten sie dann, Adresse habe ich weiter oben gepostet, aber der Preis und das Risiko waren ein no Go.
      LG Conny

    • Hallo, das hab ich auch schon bei einem anderen Shop der ChicV geraten. Ich kaufe zwar keine Kleidung im Internet, jedoch würde ich sofort mitmachen wenn ich mit betroffen wäre. Egal wie hoch der Aufwand ist, ob es sich lohnt, mich wer unterstützt, über mich lacht wegen der angeblichen Unangemessenheit wegen ein Paar (hundert) Euro oder sonst was. Mir wär das alles wurscht, also wenn ich betroffen wäre, wäre ich sofort mit von der Partie.

  13. Würde dort nie wieder bestellen lange Wartezeiten 10 – 12 Wochen
    Sehr schlechte Qualität, Sachen entsprechen überhaupt nicht den Fotos, anderes Material,(leinenbluse war 60% Baumwolle 40% Polyester) Größen sind nicht passend. Habe 1 Leinen Hose 1 Bluse 1 Kleid 1 Shirt bestellt und kann davon nichts tragen
    Zurück senden geht nicht, ich hab 3 Sachen verschenkt und das Kleid muss ich ändern, da es 2 Nr.zu gross ist. Ohrringe passen auch nicht viel zu dick dafür müsste ich Tunnels haben. Ich habe diesen Shop auch angeschrieben, mehrfach wegen der langen Lieferzeit und des schlechten Service und der sehr sehr schlechten Qualität. Über die Herstellung und Klimabilanz möchte ich nicht nachdenken. Bestelle nie wieder bei einem solchen Shop in Asien. Man wird ja bei Instagram mit Werbung solcher Shops z. Zt. Überschwemmt. Also Fazit ignoriert diese shpos und kauft da nichts!!!!

  14. Hallo. Leider habe ich mit diesem Shop nur schlechte Erfahrung gemacht. Seit Wochen warte ich auf die bestellte Bluse und be Anfragen wurde ich immer vertröstet. Nach unzeiligen Mail habe ich bei Paypal einen Fall eröffnet. Nunmehr wollen sie mir das Geld zurücküberweisen. Kann aber 14 Tage dauern😬 ich bin gespannt… Fazit Finger weg

  15. Ich kann von einem Kauf bei likely more nur abraten. Die Lieferzeiten sind extrem lang, wird aber auch angekündigt. Schlimmer ist, dass die Ware überhaupt nicht dem entspricht, was man bestellt hat. Falscher schnitt, falsche Farbe… Qualität lässt auch zu wünschen übrig, ist aber vielleicht bei diesen Preisen kein Wunder.
    Kontakt kann man über die E-Mail aufnehmen. Wenn es um den Bestellstatus geht, wird in der Regel geantwortet, wenn auch mit Wartezeit. Fragen zum Umtausch werden konsequent ignoriert!
    Fazit: nie wieder!

  16. Habe bei likelymore eine Hose bestellt, vor zwei Monaten. Habe des Öfteren reklamiert dass die Ware noch nicht angekommen ist, und tatsächlich sehr verspätet immer eine Antwort erhalten. Jetzt habe ich letzte Woche, nachdem die Hose wieder nicht angekommen ist, die Rückzahlung gefordert und mit einem Anwalt gedroht. Und heute ist die Hose geliefert worden. Billigstes material und viel zu groß. Fazit: bitte nie irgendetwas bei Likelymore kaufen. Ich habe aus dem Fehler gelernt!

  17. Es handelt sich um billigste Ramsch-Ware, jedoch gut fografiert. Obwohl im Katalog steht leinen, sind die produkte oft aus polyester.
    Man kann die Ware nicht zurücksenden, es gibt einfach keine rücksendeadresse. Was kann ich tun?
    in beiden zusendungen fehlte eine Rücksendeadresse. Ich nehme an sogar absichtlich. sie buchen ab, man überschreitet das rücksendedatum udn das war es. Was ist zu tun?

  18. Habe bei likelymore bestellt. Ein Artikel musste ich nachbearbeiten und 1 Bluse hatte ein 15 cm. Riss. Mitten im Rücken von oben nach unten.
    Am 08.06 habe ich reklamiert und Fotos geschickt.
    Am 09.06. Habe ich ein Angebot erhalten 25% Rückerstattung. ??????
    Hab versucht klar zu machen das ich eine neue Bluse möchte aber die Rücksendekosten nicht hierfür übernehme da der Fehler bei denen liegt. Habe nur Angebot bekommen 30% nachlass.
    Inzwischen sind sie bei 40% oder ich schicke die Bluse auf meine Kosten zurück. Komplett festgefahren. Werde die 40% wohl akzeptieren müssen. Bei 25€ habe ich leider 15€ im Sand gesetzt.

  19. Hallo. Mir geht es sehr ähnlich wie bereits den anderen Damen unten.
    Habe bei Popbeing bestellt, genau das gleiche in grün.
    Bin echt am überlegen, das Geld über Mastercard zurück zu bekommen.
    leider lässt man sich echt blenden weil die Aufmachung super ist.
    Finger weg auch von Popbeing

  20. Ich kann vor Likelymore nur WARNEN! Auf keinen Fall dort bestellen! Die Ware entspricht nicht dem, was man im Onlineshop sieht, sondern unterscheidet sich in Schnitt und auch Qualität (Polyester statt Leinen). Es ist billigste Ware aus einer chinesischen Fabrik. Der Absender auf dem Paket war eine fake-Adresse aus Köln, wenn man die Firma im Betz sucht, findet man sie nicht. Nachdem ich meine Beschwerde über Paypal eingereicht habe, bekam ich von Likemymore eine chinesische Adresse genannt, an die ich die Sachen zurückschicken soll. Das Paket hätte jedoch 43 EURO gekostet. Das erschien mir irrwitzig in Anbetracht der Tatsache, dass eine Rückerstattung heir doch sehr fraglich ist. Also habe ich es gelassen und muss den Mist als teures Lehrged verbuchen. Ab jetzt: immer erst ins Impressum eines Online-Shops schauen und nur dort bestellen, wo Retouren kostenlos angeboten werden!

  21. Ich habe leider auch dort eingekauft und zurückgeschickt, weil die Ware nicht das hielt, was die Bilder versprachen.
    Hier die Chronologie:

    03.5. – Ware bestellt
    22.5. – 19 Tage später, Ware erhalten
    28.5. – (11:39) Anfrage nach einer Adresse, wo ich die Ware zurückschicken kann, da auf Ihrer Internetseite nicht zu finden ist!!!
    28.5. – nachmittags – Rücksendung an die Versandt-Adresse, die auf dem Umschlag stand
    31.5. – 3 Tage später, eine Rückantwort auf die Email vom 28.5., ohne Adresse !!!
    11.6. – Emailanfrage, nach der Rückerstattung des Geldes
    18.6. – 7 Tage später, folgende Emailantwort:
    Die Adresse auf dem Paket ist die Lageradresse des lokalen Logistikdienstleisters, nicht unsere Rücksendeadresse.
    Leider hat unser Unternehmen Regeln und Vorschriften.
    Wir akzeptieren keine zurückgegebenen Artikel, die Sie ohne unsere Genehmigung direkt zurückgesandt haben, und es wird keine Rückerstattung vorgenommen, wenn die Kunden nicht entsprechend handeln.
    Wenn Sie die Artikel direkt an die Versandadresse zurückgeschickt haben, können wir sie möglicherweise nicht erhalten. In diesem Fall wird die Rückerstattung nicht generiert.
    18.6. – Rückantwort von mir, das Geld binnen 7 Tagen zurückzuüberweisen
    24.6. – folgende Antwort, diesmal auf englisch: (hier die Übersetzung)
    Ohne Erhalt des Pakets können wir Ihnen keine Rückerstattung leisten.
    Wir tragen keinen Verlust, der durch die Rücksendung von Gegenständen ohne Erlaubnis verursacht wird.
    Wir bedauern das zutiefst.
    Wir können jedoch nichts dagegen tun.
    Sie können sich an Ihre Reederei wenden, um mehr über Ihr Paket zu erfahren und Ihre Verluste zu minimieren.

    Fazit: Das Paket ist weg, Geld kommt keines, und … selbst wenn ich das Paket wiederhätte, ich wüsste immer noch nicht, wo es denn eigentlich hinmüsste.

    Also bitte die Finger weg von diesem Shop !!!

  22. Guten Tag
    Ich habe für über 100 Euro Artikel gekauft.
    Die Ware ist billig und entspricht nicht der gezeigten Angebote.
    Habe sofort am gleichen Tag alles original verpackt zurückgeschickt. Das Paket versichert.
    Das war vor über vier Wochen.
    Ich habe auf meine Reklamationsmail nur eine Bedauern bekommen, dass die Ware nicht meinen Vorstellungen entsprach.
    Die Aufforderung, mit mein Geld zurück zu überweisen – in jetzt bereits mehreren Mails- wurde bis heute ignoriert-
    Nie mehr!!!!!

  23. Hallo, ich habe mich dummerweise das erste und definitiv letzte Mal über Werbung auf Facebook hinreißen lassen und habe Klamotten im Wert von ca. 150€ bei likelymore bestellt. Die Ware ließ 4(!)Wochen auf sich warten. Dann kamen meine bestellten 7 Teile in vier einzelnen Liefungen. Die Stoffqualität ist sehr billig und hängt wie ein Sack zum Teil.
    Meine Suche ergab keine eindeutige Rücksendeadresse. Ich schickte alles zurück fälschlicherweise an die deutsche Lageradresse. Mal sehen, ob ich mein Geld wieder sehe…

  24. Angebotsfoto und Originalware haben absolut nichts miteinander zu tun. Die Sachen, die geliefert wurden, sind potthässlich, die würde ich nicht mal zum Hausputz anziehen. Ich habe mehrere Mails geschrieben, dass ich etwas retournieren möchte, und habe bisher keine Antwort bekommen, nicht einmal eine Lesebestätigung. HÄNDE WEG!

  25. Moin, ich reihe mich da auch ein. Die Teile auf der Seite sahen halt sehr schön aus, hat sich „Frau“ von blenden lassen. Und ich denke mal, die Seite „chictogerther“ gehört auch dazu und wahrscheinlich auch noch ein paar andere. Die Sachen sehen auf den Fotos ähnlich aus, die Seitenaufmachung ist ähnlich. Rücksendungen sind nicht möglich, Kontakt auch nicht. Mal schauen, ob etwas über den Paypal-Käuferschutz geht. Wenn nicht, wieder was gelernt ;). Würde aber gerne wissen, wo man die Klamotten bekommen würde, die die Verbrecher auf den Fotos benutzen, denn die Sachen, die wir bekommen haben, sind ja leider Lichtjahre davon entfernt. Viele Grüsse Conny

  26. Hallo, auch ich bin auf Likelymore bestellt und Müll für viel Geld erhalten. Billigware aus China, stinkend, giftig, kein Leder sondern Kunststoffe, die Bilder und die tatsächlich gelieferte Waren stimmen nicht ansatzweise überein!!! Sehr ärgerlich. Aber auch ich ärgere mich über mich selber! Abgebildet feste Baumwollqualität, geliefert dünne Polyester-T-Shirts!!! Soetwas beschis**** habe ich noch nicht erlebt. Vor allem wird auch so getan, als sei es ja ein Schnäppchen, dort einzukaufen! Ja, nach den Bildern schon, wenn die Waren tatsächlich so schön wäre! Kreppsohlen, Leder, Baumwolle etc. Der Abschuss war bei mir speziell ein paar rote Schuhe, sehr cool auf der Webseite im Vintage-Leder-Look mit drei Riemchen und super Sohle. Was kam? Ommaschuhe, billigste Kunstlederschuhe, die nicht ansatzweise so ausschauen, wie auf dem Photo. Alles Fake!!! Geworben wird mit teurer „Boutiquequalität“ (!!!) und tatsächlich kommt Müll! Rechtlich nicht haltbar! Bitte verbieten!!!!!! Wo ist der Verbraucherschutz? Die Webseite sofort schließen lassen! Nie wieder werde ich irgendwo derart bestellen, auch nicht bei SheIN. Ist zwar vergleichsweise noch zum Teil ok! Aber auch dort sehr ähnlich Ware! Kann ich nicht empfehlen – am Rande sei das auch erwähnt! – Ich bestellt wieder bei Otto und Bonprix!!!

  27. Ich habe Warre im Wert von 200 euro bestellt. Die Ware kam verspätet mach 4 Wochen an. Da es zu Lieferschwierigkeiten mit 2 Teilen kam, habe ich die Firma angeschrieben, dass sie mir bitte die Ware ohne die fehlenden Teile schickt und mir den Betrag auf Paypal rückerstattet. Es kam dann tatsächlich ein Betrag von 40 Euro auf meinem Paypalkonto an. Das war das Geld von der Ware die die Firma nicht liefern konnte. Die Ware die ankam entsprach nur zu 50 % der von mir bestellten. Die Pullover waren weder in der richtigen Farbe noch Größe geliefert. Das Material war ein komplett anderes wie abgebildet! Ein T-Shirt war VIEL ZU KLEIN!! Der Schmuck für wenig Geld war ok! Die beiden Paar Schuhe kann ich vielleicht tragen, nachdem ich damit beim Schuster einige Änderungen vornehmen lasse. Ich habe den Betrieb mehrmals angeschrieben. Sie Antworten nicht mehr auf meine Frage WOHIN ich die Ware zurück senden kann! Ich würde behaupten, dass mir 160 Euro (wenn ich den akzeptablen Schmuck davon abziehe)140 Euro flöten gingen! Ich kann nur abraten!

  28. Likelymore is a company that does false advertisement of their products. They advertise cotton and linen clothes but send polyester clothes made in China that feel like plastic! It took a long time to receive the products (more than 3 weeks) and just as long to get the return address (in China). First they do not want you to return the products and if you insist then you must pay for the return yourself. Wheterh I will get my money back remains to be seen.

  29. Leider leider bin ich auch auf die schönen Bilder von hübschen Leinenkleidern und Chiffon Blusen hereingefallen.Auf den Fotos mag das wohl so sein, aber was ich dann geliefert bekommen habe (Lieferzeit über 1 Monat!!) , war soooo schlimm. Statt Leinen, stinkendes Polyester. Ich ärgere mich über mich selbst… hätte ich mir eigendlich denken können. Ein Leinenkleid für ca 30 Euro geht irgendwie nicht. Als Fachfrau / Schneiderin hätte ich es wissen müssen. Ich versuche gerade, die üble Plastikware wieder zurückzuschicken. Nach dem ich jedoch hier diese Seite gelesen habe, habe ich keine Hoffnung mehr. Mein Paket kam von einer Kölner Firma CDE GmbH c/o CNY UG . Diese wollen das Paket nicht zurück, sie würden die Firma Likelymore nicht kennen und seien nur ein DHL Paket Shop.. ???? Also- nix bestellen bei dennen

  30. Finger weg ! bin leide auch jetzt erst gescheiter.. es handelt sich um aller billigste Ware.. die Haut fängt schon zum jucken an wenn man die Ware aus der Verpackung nimmt. Versuche seit Tagen eine Information von der Service Hotline zu bekommen wohin ich die Ware retourniren soll… ich befürchte ich bleibe auf dem GEld sitzen..also Hände weg !!!

  31. Sehr schlechte Ware und keine Rücksendeadresse. Auf keinen Fall bei Likelymore einkaufen. Alles Plastikmüll und Fake!

  32. Auch ich habe mich blenden lassen von sehr schönen Fotos, Material (mir ist Baumwolle wichtig). tatsächlich, die Lieferung kam. Ich habe die Sachen noch nicht einmal anprobiert. Es ist allerallerallerbilligste Ware, die aus Vollplastik besteht. So etwas taugt noch nicht einmal als Putzlappen, so etwas habe ich noch nie gesehen. Insofern. Geld weg, Enttäuschung gross. Auf keinen Fall etwas bestellen!!!!

    • Auch ich ging in die Falle…Habe gestern endlich die „Blusen“ erhalten, Baumwolle ist vermutlich nicht drin, beim Anfassen elektrisiert und ekeliger Geruch. Die Farbe war rot im Angebot, es kam ein komisches dunkelrosa, sogar der Schnitt ist schlecht, ein M das ein L sein könnte. Keine Waschanleitung oder Stoffbezeichnung zu finden, wohl um die Haftbarkeit der Qualität auszuschliessen. Ich entsoege diese Blusen, kann niemendem zumuten sowas zu tragen..nie wieder.. ja Geld weg und dazu effektiv nicht mal als Putzlappen zu gebrauchen der Stoff saugt nix auf..Ich kaufe wieder Second Hand

  33. Fand die Kleidung auch sehr schön und so preiswert. Also etwas bestellt. Beim Bezahlvorgang erschienen keine AGBs. Erst dann habe ich Bewertungen gelesen, die versteckten AGBs und auch das fehlende Impressum bemerkt. Habe per Mail storniert. Zusätzlich Kreditkartenfirma kontaktiert, storniert und auf Anraten die Karte sperren lassen. Habe gelesen, dass, wenn man die Ware zurückschickt hohe Portokosten anfallen und man u.U. trotzdem sein Geld nicht zurückerhält. Bei Paypalbeschwerden wird von der Firma verlangt vor Zurückerstattung den Fall zu schließen! Stornogebühr beträgt nach 24 Stunden 15 Prozent! Tage nach meiner Email kam eine automatisierte Antwort zu der Stornogebühr und zur Retoure auf eigene Kosten. Habe ich ignoriert.

  34. Eindeutig Finger weg. Bin der gleichen Meinung wie Anonymus. Bin leider zu spät auf diese Seite gestoßen und hab zwei Leinenteile bestellt und bis jetzt auch eines bekommen. Leider aus billigem Synthetik-Material. Wobei auf dem Einnäher Baumwolle bzw Cotton /Polyester in welcher prozentualen Aufteilung steht nicht dabei.

  35. Habe auch nach 1 Monat meine Ware bekommen.
    Anderes Material als im Internet angegeben. Ware sehr schlecht verarbeitet. Sieht ganz anders aus:
    Geld in den Sand gesetzt!!!
    „Aus Erfahrung wird man klug“

  36. FINGER WEG!!!! Habe nach Bezahlung keine weitere E-Mail bezüglich Versandstatus u.s.w. erhalten.
    Auch auf mehrmaliges Anschreiben keine Reaktion! Ware noch nicht erhalten!

  37. Da ich auf Facebook eine Reklame von eine Firma „popbeing“ die selben Artikel und Aufmachung gesehen habe, kam mir der Verdacht, Likelymore ist nicht ganz kosher.nachdem ich auf der Seite von Likelymore Kritik äußerte, verschwand mein Kommentar innerhalb kurzer zeit.jetzt warte ich auf meine Sendung,es wurde schon vor längerer Zeit „abgeschickt“. Na ja, nächstes Mal aufpassen.

  38. Leider bin ich auf likelymore.com hereingefallen. Die Ware ( zwei Kleider) sieht nicht annähernd so aus wie auf den Fotos!!! Qualität mangelhaft. Billig vernäht, schlechtes Material, durchsichtig, dünner Stoff. Auf Emails mit Verlangen nach einer Rücksendeadresse wird reagiert, allerdings ohne die gewünschte Informationen zu liefern. Rücksendung, unversichert, 16 bis 20 Euro. Versichert über 60! Euro. Somit fällt Rücksendung aus, da die jederzeit behaupten können, nichts erhalten zu haben. Versichert übersteigt den Warenwert deutlich. Also Leute, 78 Euro in den Sand gesetzt. Das ist sehr bitter, aber man macht seine Erfahrungen….Definitiv Finger weg!!!

    • Ich habe auch Ware bestellt und schon kurz darauf kam es mir komisch vor, habe dann eine Mail gesandt und Ware fristgerecht storniert, darauf wurde nicht reagiert, stattdessen eine Mail in der Teile der Ware als versendet angegeben wurden, hab die Kreditkartenfirma beauftragt den Betrag zurück zu erstatten, bisher keine Rückmeldung und keine Ware, ligrü