medikamente-rezeptfrei.net: Wie sicher ist die Online-Apotheke? – Analyse und Erfahrungen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Symbolbild Medikament
Symbolbild Medikament (Quelle: pixabay.com/3dman_eu)

Unsere Leser haben uns auf die Online-Apotheke medikamente-rezeptfrei.net aufmerksam gemacht. In unserer Sicherheitsanalyse erfahren Sie, ob Sie dieser Apotheke im Internet trauen können. Zusätzlich benötigen wir Ihre Erfahrungen.

Das es bei Internetapotheken nicht immer mit rechten Dingen zugeht, dürfte wohl allen klar sein. Denn auch wir haben schon über Apotheken berichtet, welche bei genauem Hinsehen einige Ungereimtheiten aufgewiesen haben. 

Gerade bei rezeptfreikaufen.net haben sich im Artikel weitere Online-Apotheken gesammelt, die ebenfalls nach genauerem Check nicht sicher erscheinen. Auch in unserer Fakeshop-Liste finden Sie diverse Shops, bei denen Sie besser die Hände vom virtuellen Einkaufswagen lassen.



Um im Internet weitestgehend gefahrlos einkaufen zu können, empfiehlt es sich, den jeweiligen Onlineshop im Vorfeld auf Herz und Nieren zu prüfen. Unser Ratgeber für einen sicheren Onlineeinkauf kann Ihnen bei diesem Check helfen. Sollten Sie bei einem Shop dennoch unsicher sein, senden Sie uns die Webadresse (URL) per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen die Seite dann kostenfrei für Sie.

Sicherheitsanalyse für medikamente-rezeptfrei.net

Grundsätzlich wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass es gesundheitlich nicht ratsam ist, Medikamente auf dubiosen Onlineportalen rezeptfrei zu kaufen, für die Sie normalerweise ein Rezept benötigen. Spielen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit und gehen Sie lieber zu einem Arzt.

Bei medikamente-rezeptfrei.net fällt zunächst auf, dass Sie keine Telefonnummer auf der gesamten Webseite finden. Sollten Sie Fragen zu den Medikamenten haben, erreichen Sie telefonisch niemanden.

Faktencheck für medikamente-rezeptfrei.net
  • Telefonisch nicht erreichbar.
  • Das Impressum ist für Deutschland nicht rechtsgültig. So wird beispielsweise keine gültige Rechtsform für das Unternehmen genannt.
  • Im Impressum erfahren Sie, dass die Apotheke aus Polen (Warschau) ist.
  • Der Server der Webseite wiederum steht auf den Seychellen.
  • Die Registrierungsdaten weichen von den Daten im Impressum ab. Wenn man nach den Registrierungsdaten geht, gehört die Webseite einer Offshore Hosting Solutions Ltd. auf den Seychellen. Mit Polen hat das recht wenig zu tun.
  • Die sichere HTTPS-Verschlüsselung fehlt. Ihre Daten können So von Hackern abgefangen werden.
  • Das Sicherheitslogo der Europäischen Union für behördlich registrierte Versandhändler fehlt.

Auch wenn es sich hier nicht um eine .de-Domain handelt, richtet sich die Seite eindeutig an deutsche Verbraucher. Demnach ist auch zu erwarten, dass die Seite mit dem deutschen Recht konform geht. Außerdem können Sie nur per Überweisung (Vorkasse) bezahlen. Im schlimmsten Fall ist Ihr Geld weg und Sie sehen gar keine Ware. Sollte Ware kommen, können Sie sich nicht sicher sein, ob diese auch 100 Prozent in Ordnung ist.

Auf dem gleichen Server liegen zwei weitere Webseiten, welche Medikamente ohne Rezept anbieten. Auf diese beiden Shops treffen die gleichen Fakten zu wie auf medikamente-rezeptfrei.net. Deshalb sollten Sie auch bei den nachfolgenden Shops eher Vorsicht walten lassen und lieber nicht bestellen:

  • ritalin-ohne-rezept.com
  • schlaftabletten-ohne-rezept.com


Unsere Schlussfolgerung

Da Sie hier keinen konkreten Ansprechpartner haben, wird es schwer, Ihre Verbraucherrechte geltend zu machen. Hinzu kommt, dass der Shop aus dem Ausland betrieben wird und keine Zulassung nach deutschem Recht besitzt. Wie oben bereits erwähnt, empfehlen wir Ihnen, Ihre Gesundheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Rezeptpflichtige Medikamente sollten Sie nur mit Rezept erwerben.

Fragezeichen

Einkauf im Fakeshop: Risiken, Probleme und Folgen

Wenn Sie versehentlich in einem Fakeshop eingekauft haben, bringt das gewisse Folgen und Probleme mit sich. Wir verraten Ihnen in diesem Ratgeber, worauf Sie sich einstellen müssen, wenn Sie in einen […]

Ihre Erfahrungen

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Online-Apotheke medikamente-rezeptfrei.net gemacht? Dann nutzen Sie die Kommentare unterhalb des Artikels, um uns und andere Leser daran teilhaben zu lassen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kennen Sie schon diese News zum Thema Onlineshopping?

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




14 Kommentare zu medikamente-rezeptfrei.net: Wie sicher ist die Online-Apotheke? – Analyse und Erfahrungen

  1. Hier handelt es sich ebenfalls um Betrüger – die gleiche Masche – Vorabüberweisung und keine Lieferung !

    „https://medizin-rezeptfrei.com“

  2. Hallo habe ein Medikament bei o.a. Internetseite bestellt und an eine Bank in Spanien die Überweisung getätigt; im Oktober 2018 logischerweise: bis heute nichts erhalten. Geld weg,keine Ware! Hätte ich mir eigentlich denken müssen . Aber Dummheit muss bestraft werden. Was solls. Nicht nochmal Gruß

  3. Auf der Suche nach einem Medikament bin ich auf Rezeptfrei.net gelandet. Mir war sofort klar hier nichts zu bestellen, da keine AGB, keine Widerrufsbelehrung und kein Impressum existieren. Jeder sollte sich das zu Herzen nehmen. Auch wenn es sehr verlockend ist.

  4. Ich habe am 26.10 Tabletten bei der AV Andalucia 40 in Cádiz bestellt. Am 30.10. bei der Samtander Bank bezahlt. Bis heute keine Tabletten. Bin sauer.

  5. Hallo,

    Wurde bei der spanischen online-Apotheke „Medikamente-rezept-
    frei-kaufen“ um € 46.90 betrogen, da ich eine Vorauszahlung
    gemacht aber nie eine Lieferung erhalten habe.
    Hände weg von diesen Betrügern!

    • Ich habe bei der spanishen website, medizin-ohne-rezept.com 76.90 € bezahlt und niemals die Ware erhalten. Sie haben keine Telefonnummer und die email ist auch nicht koreckt. HAENDE WEG VON DER FIRMA , die Firma laeuft unter dem Namen Hagenau Trade und die Adresse waere Valencia Spanien. Irene T.

  6. Reine Abzocke, sonst nichts. Bin leider auch darauf reingefallen, weil der Internetauftritt so profihaft gemacht ist.
    Polizei kann man sich da sparen. Hab ich halt mal Lehrgeld bezahlt.
    Die bei dieser N26 Bank interessiert das auch nicht.
    Also Leute: Finger weg!!!!

  7. „http://medikamente-rezeptfrei.net/“
    Vorsicht vor dieser Apotheke!

    Habe Medikamente am 27.12.2017 bestellt. 27.12. bezahlt online.

    Nach 10 E Mails und Anmahnungen bis heute nicht erhalten. 01.03. 2018.

    Gehe am 03.03. zur Polizei. Erfolgsaussicht gegen 0.