Netnovert aus Tschechien: Rechnung für telefonische Erotikdienstleistung

Gefaelschte Rechnungen für Erotikdienste
Die Firma Netnovert aus Cernosice in Tschechien versendet per Post Rechnungen für angebliche Erotikdienstleistungen.

Zahlreiche Verbraucher in Deutschland erhalten offensichtlich fingierte Rechnungen der Firma Netnovert aus Cernosice in Tschechien. Oft handelt es sich um 90 Euro für die Nutzung einer Servicerufnummer oder einer Erotikdienstleistung. Wir haben uns die Rechnungen etwas genauer angesehen und erklären, was Sie damit machen sollten.

In allen Fällen geht es um eine Forderung aus einer telefonischen Serviceleistung, einem Erotikdienst. In der Regel wird ein Betrag von 90 Euro in Rechnung gestellt. Wer den Service zur Verfügung gestellt hat oder welche Telefonnummer gewählt wurde, geht aus dem Schreiben nicht hervor.

Mit dem Hinweis

„Sie können die angewählte Nummer feststellen, indem Sie die oben genannte Anrufzeit mit dem Einzelverbindungsnachweis Ihres Telefonanbieters (Provider) vergleichen.“

sollen die Rechnungsempfänger selbst recherchieren, wen sie angeblich angerufen haben. Da der Einzelverbindungsnachweis meist erst mit der nächsten Rechnung kommt, wäre die Zahlungsfrist von 8 Tagen in vielen Fällen bereits überschritten.

Doch auch wer in seinem Einzelverbindungsnachweis recherchiert, wird in den meisten Fällen zum fraglichen Zeitpunkt kein Telefonat feststellen. Das berichten betroffene Verbraucher. Kein Wunder, denn nach derzeitigem Kenntnisstand gibt es den fraglichen Anruf gar nicht.

Wie kommen die Betrüger an meine Daten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an die Daten von potenziellen Opfern zu gelangen. Die einfachste Methode – das Telefonbuch. Hier stehen alle Daten, die für die fingierte Rechnung benötigt werden. Es gab in der Vergangenheit sehr viele Fälle, in denen die Betrüger nur eine Telefonnummer hatten. Hier riefen sie bei den späteren Opfern an und erschlichen sich die Daten unter einem falschen Vorwand. Beispielsweise gaben die Kriminellen vor, dass angeblich ein Brief oder Paket nicht zustellbar war, und erfragten ganz geschickt die Adresse des Telefoninhabers. Der Kreativität der Anrufer sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Sehen Sie, wer noch fingierte Rechnungen für vermeintliche Erotikdienstleistungen versendet:

Was können Sie gegen gefälschte Rechnungen tun?

Eine Sache sollten Sie auf keinen Fall tun – ungeprüft bezahlen. Haben Sie das Geld bereits in bar gezahlt, werden Sie es wohl nicht wiedersehen. Überweisungen können Sie gegebenenfalls mithilfe ihrer Bank zurückholen. In jedem Fall sollten Sie bei der Polizei eine Anzeige wegen Betruges erstatten. Strafanzeigen können Sie in einigen Bundesländern auch über das Internet in einer Onlinewache der Polizei erstatten.

Mit ähnlichen Forderungen ist in der Vergangenheit die Firma R.M.I., ebenfalls aus Tschechien, aufgefallen. Es liegt der Verdacht nahe, dass Netnovert ein Klon oder Nachfolger von R.M.I ist. Auch bei R.M.I ging es um Kosten für eine angebliche telefonische Erotikdienstleistung. R.M.I. stellte ebenfalls unbegründete Forderungen gegenüber Verbrauchern. Mit R.M.I hat sich die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Christian Hoffmann aus Kiel beschäftigt:

Grundsätzlich ist die R.M.I. verpflichtet, zu beweisen, dass es tatsächlich zu einem Vertragsschluss gekommen ist. Selbst wenn tatsächlich telefoniert wurde, sind die Forderungen meist unberechtigt. Vielfach berichten Mandaten jedoch auch, nie eine der genannten Nummern angerufen zu haben.Auszug aus der Webseite der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann

Eine individuelle Beratung in dieser Angelegenheit erhalten Sie auch bei der nächsten Beratungsstelle der Verbraucherzentrale. Hier können Sie die nächste Beratungsstelle der Verbraucherzentrale ermitteln.

Ähnliche Fälle in Thüringen (Jena)

In unseren Recherchen stießen wir auch auf zwei Fälle aus Jena (Thüringen). Hier meldeten sich zwei Verbraucher bei der Polizei. Ein Anzeigenerstatter erhielt gleich drei Rechnungen in einem Brief. Beim Vergleichen der Rechnungen konnten wir feststellen, dass bis auf den Firmennamen der Inhalt absolut identisch ist. In den Jenaer Fällen war der Absender eine Firma namens „VPO“. Obwohl die Firma VPO ihren Sitz in Tschechien haben soll, wurden die Briefe aus Deutschland versendet.

Haben Sie eine mysteriöse Rechnung für Telefongebühren erhalten?

Gefälschte Rechnungen tauchen immer wieder auf. Haben Sie bereits Erfahrungen damit sammeln können? Bitte berichten Sie in den Kommentaren unter diesem Artikel, ob und von wem Sie eine zweifelhafte Rechnung bekommen haben. Sie helfen damit anderen Nutzern. Gern können Sie uns auch eine Kopie der Rechnung zur Prüfung an kontakt@onlinewarnungen.de senden.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




45 Kommentare zu Netnovert aus Tschechien: Rechnung für telefonische Erotikdienstleistung

  1. Auch ich habe eine Rechnung und eine Mahnung bekommen. Die fordern 90 Euro + 48 Euro Mahngebühr, also insgesamt 138 Euro. Weder ich noch Familienmitglieder haben einen Service in Anspruch genommen, noch war zu dieser Zeit jemand im Haus mit der Anschlussnummer. Ich werde in keinem Fall für einen Service bezahlen, den ich nicht in Anspruch genommen habe. Wahrscheinlich stolpern Betrüger mal wieder über alte Vornamen.

  2. hallo, mein Partner hat eine Rechnung über 90€ von der Firma COVAK aus Prag erhalten. Er war nie dort, auch nicht in der Nähe.
    Daher ist es eine „Abzocke“. Er bezahlt nicht.

  3. Hallo, bin auch GeschädigteR der Fa. Sicom. Gleicher Tatverlauf. Bekam jetzt ein Schreiben eines Inkasso Unternehmens mit Bamen Herweck! Für mich stellt sich die Frage, ob jemand die Angelegenheit erfolgreich überstanden hat. Man liest hier nur Kommentare von aktuell noch laufenden Verfahren. Wäre von großem Interesse den Fortgang der Dinge zu erfahren!

  4. Hallo,
    ja, wie beschrieben, habe auch Post von Revita bekommen,
    es war eine ganz normale Nummer, keine Kostenangabe!
    ich habe nix bestätigt!
    nicht über 40 sec. wie die schreiben
    nicht auf Einzelverbindungsnachweis zu sehen,
    usw.
    habe auch Strafanzeige gestellt, und werde mir noch Beraten, aber bin da mal zuversichtlich!!!

  5. So ist es mir auch Passiert, das jemand Angerufen hat, von Postverfolgung , habe meine Adresse gegeben ,weil ich auf ein Pakett gewartet habe 14 Tage später eine Aufforderung 90 Euro zu Überweisen oder mit Einschreiben ,das Geld zu verschicken ,Heute kamm die Mahnung soll 138 Euro Zahlen,,
    Die Beissen bei mir auf stein,,meine Rechtschutz Versicherung meinte soll einfach Ignorieren , erst wenn was vom Gericht kommt soll ich zum Anwalt gehen

  6. Jochen
    Habe ueber eine sogenannte Firma REVITA mit angeblichen Sitz in Prag auch eine Rechnung ueber € 90.- erhalten fuer angebliche Sexleistungen. Heute nach gut 2 Wochen eine ueber 138.00 . Wurde vor ca. 4 Wochen auch auf eine eigenartige Weise angerufen das von Amazon eine Paket unterwegs sei und ob die Adresse noch stimmen wuerde. Natuerlich habe ich nicht bezahlt. E-Mail Adresse lautet: revita1@posr.cz. Natuerlich hat diese Gaengster Firma nur ein Postfach als Adresse in Prag.
    Habe Strafanzeige gestellt und das sollte jeder machen der solche Briefe bekommt.

  7. Ja auch ich habe diese Rechnungen, aber von der Firma Sicom ausTschechien Popovice bekommen. Die Vorgehensweise ist genau wie beschrieben Sie haben ein Paket, ich habe meine Adresse versehentlich genannt, habe Anzeige bei der Staatsanwaltschaft in Duisburg erstattet

  8. Ich habe nun die dritte Mahnung erhalten mit Einzelverbindungsnachweis, meine Aussage das ich es meinem Rechtanwalt klären lasse haben die ignoriert!

  9. Wir wissen noch nicht was wir machen sollen, denn bei unserem Vater 80 Jahre, alleinlebend und seit kurzer Zeit mit auftretende Demenz, haben wir heute einen Umschlag mit 27 Rechnungen a 90,- für angebliche Telefonate am 30.6 u. 1.7 gefunden. Die angegebene Firma Covac hat ihren Sitz auch in Tschechien, Rechnungsdatum ist der 9.7 und am gleichen Tag waren die Rechnungen bzw. der Umschlag schon im Briefkasten.

    • Hallo,
      zunächst sollten Sie Ruhe bewahren und unseren Artikel mit den Handlungsanweisungen beachten. Diese Inkassofirmen haben kein Recht in Deutschland Geld einzutreiben. Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, sollten Sie sich Rat von einem Anwalt holen.

      Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion
      T.S.

  10. Hinter dieser Masche steckt vermutlich die „Hauerbande“ aus Fulda, die schon seit Jahren ihr Unwesen treibt. In Österreich verschickt sie derzeit SMS, in denen ebenfalls 90 € für angeblich in Anspruch genommene Telefonsexdienstleistungen verlangt werden, wobei die Zahlung auf ein tschechisches Konto erfolgen soll. Aktuell wird der Firmenname VEKTOR verwendet.

  11. Habe eine Rechnung ueber 90 Euro erhalten, danach eine weitere als Mahnung mit der Androhung das wegen Betruges ermittelt wuerde.
    Adresse wurde als fingierte Postangestellte erfragt, die angeblich ein Amazonpaket fuer mich zur Abholung bereit laege.
    Da mein Name falsch geschrieben wurde, habe ich die Briefe zurueck zur Post gebracht, die wohl dann nach Marburg gehen, wo sie dann geoeffnet werden und nach Prag zurueckgeschickt werden.
    So wie ich das sehe,werden Telefonnummern inseriert und dann laeuft ein Band.
    Danach wird man dann angerufen.
    Da diese Nr.weder als Anzeige gekennzeichnet ist, und auch kein Tarif angegeben wird, setzt , ist wohl eine Klage gegenstandslos.
    Vorsicht nur, wenn ein Mahnverfahren eingeleitet wird, ein Versaemnis darauf zu reagieren, koennte wirglich den Gerichtsvollzieher nachsicht ziehen.

  12. Zuerst BECOM, danach WESTBILL, ganz aktuell nun von HEROWA.

    Es müssten insgesamt 5 oder 6 Briefe sein. Mittlerweile lautet der Betreff: „Übergabe an die Rechtsabteilung!“
    „[…] einzuziehen, die unserer Mandantschaft und Sie zusteht und fällig ist.“ (kein Scherz!)
    „Sollten Sie die Forderung nicht sofort ausgleichen, gehen wir davon aus, dass Sie weitere Massnahmen ausdrücklich wünschen!“

    Anfangs war ich skeptisch, da ich dort anrief (normale Festnetznummer, mit der Ansage, dass es gleich, wenn ich nicht auflegen würde 90€ kostet), aber aus oben genannten Gründen sofort aufgelegt habe.
    Es gibt auch einen ausführlichen Forenbeitrag bei wer-weiß-was.de zu dem Thema. Dort wurde auf diese Seite verwiesen, das habe ich mir jetzt mal durchgelesen und fand die Passage mit dem nicht zustellbaren Paket sehr interessant. Ich erinnere mich nämlich jetzt auch wieder an ein solches Gespräch. Ich war sehr hektisch und habe das überhaupt nicht hinterfragt. Jetzt ist auch endlich die letzte Frage beantwortet: Warum mein Name falsch geschrieben wird .
    Beste Grüße und starke Nerven @all

  13. Ich habe eine Rechnungvon einer Firma KAWORA in Mnichowice erhalten, auch aus Deutschland abgeschickt. Einige Tage vorher hatte ich von einer Frau mit ausländischem Akzent einen Anruf erhalten. Sie sei von der Post und ein Einschreibebrief liege unabgeholt da, angeblich von der Krankenkasse. Ich habe nicht bezahlt.

  14. Habe auch solche rechnungen bekommen (4 stück) allerdings von der firma ARBO aus popovice in tschechien. diese woche gab es dann den ersten brief eines pseudoinkassounternehmens namens „westbill inkasso“.
    habe direkt nach dem ersten brief anzeige erstattet, da ich niemals eine solche sexhotline angerufen habe. nach wenigen tagen kam ein brief der staatsanwaltschaft, dass das verfahren eingestellt wird, da sie keinen ermittlungserfolg verbuchen konnten. ich frage mich aber, ob sie überhaupt etwas versucht haben herauszufinden… es gibt genug foreneinträge etc zu diesen fällen. ich selbst wurde angerufen von der nummer 004320205231 bzgl eines adressabgleichs für ein angeblich nicht zustellbares paket (wartete tatsächlich zu der zeit auf eine lieferung >_<"). leider habe ich nicht schnell genug geschalten =/ sollte ich trotzdem nochmal mit dem inkassoschreiben zur polizei? oder einfach nur ignorieren? mich stresst dieser kram ungemein!!!!

  15. Eine weitere Firma diesen Typs heißt SICOM!
    3 Rechnungen a 90 Euro, zu zahlen auf Konto in Tschechien oder bar per Einschreiben. Der Brief der sicom wurde aus Deutschland versandt. Mit freundlichen Grüßen

  16. Nordhessen,30.04.2018…..mein Vater,84 Jahre alt, hat ebenfalls von RBW 18000 Praha 8 , zwei Rechnungen über je Euro
    90.00,- ( so auf der Rechnung zu lesen) bekommen. Ich bin froh, das sich der Senior an mich gewand hat und trotz dieser, für einen älteren Herren, peinliche Situation einen Erotikdienstleister angerufen zu haben. Wir werdden drauf nicht reagieren und die Rechnungen aufheben.

  17. D.M. Hallo Anonymous! Auf jeden Fall anzeige erstatten. Dokumente der Polizei zur Verfügung stellen! Kannst Du Online machen. Keinen Widerspruch einlegen. Nicht reagieren!

  18. Ich habe einen Brief von einer angeblichen Firma RBW aus Prag erhalten über 135 Euro. Vor ein paar Wochen hat mich ein vermeintlicher Postmitarbeiter aus Düsseldorf angerufen und gesagt, dass die Post einen neuen Service anbietet, wenn Adressen bei Zustellungen unklar wären. War da schon mißtrauisch. Ich nehme an, dass sie so an meine Adresse gekommen sind. Ich werde auf jeden Fall bei der Polizei Anzeige erstatten und natürlich nicht bezahlen. Mal eine Frage, ist ein Widerspruch sinnvoll oder sollte man nicht reagieren? Denn so wird ja dann die Anschrift nochmal bestätigt, möchte ich eigentlich nur ungern.

  19. Habe ebenfalls eine Rechnung und Mahnung erhalten! Hier von einer fiktiven Firma Onax. Habe nicht reagiert und auch nicht gezahlt. Bitte, wer eine solche Rechnung bekommt, egal welche Firmenbezeichnung, zahlt nicht (!). Lasst Euch nicht beeindrucken von Androhungen weiterer Schritte, auf die diese Kriminellen in den Rechnungen hinweisen (!). Geht zur Polizei und macht eine Anzeige bzw. gebt einen Hinweis. Bei einer Strafanzeige ermittelt der Staatsanwalt. Aus dieser Anzeige kommt Ihr nicht mehr heraus. Dies macht nur Sinn, wenn ein Schaden eingetreten ist, z.B. Ihr habt gezahlt. Das Geld seht Ihr nie wieder! Wenn bereits Anzeigen und Hinweise bei der Polizei vorliegen seit Ihr nicht alleine und bei der Masse der Anzeigen und Hinweise kann das die Polizei nicht ignorieren. Die Rechnungen sind ein Fake, wie hier auf der WEB-Seite beschrieben! Die Kriminellen gehen davon aus, das, wenn man vielen Leute im Netz hat und anschreibt vielleicht ein Teil bezahlt. Schon haben sie ihren Gewinn gemacht. Z.B. 1000 Briefe werden verschickt und 500 reagieren!!! (Beispiel). Zeigt Mut und geht zur Polizei, lasst Euch nicht abwimmeln und besteht auf Euer Anliegen, dass dieses auch angenommen wird!!! Die Beweispflicht liegt nicht bei Euch. Die Absender müssen den Beweis führen!

  20. Habe heute ebenfalls den zweiten Brief von Onax als 1. Mahnung 90 € + 48 € Verzugszinsen bekommen. Bin direkt zur Polizei gefahren und habe Anzeige erstattet. Auf keinen Fall bezahlen. Anscheinend ist der Betrüger polizeibekannt. Ich wurde ebenfalls vom angeblichen Briefzentrum in Frankfurt angerufen und nach meiner Adresse gefragt. Leider habe ich diese rausgegeben und jetzt den Ärger.

    • Ich hatte auch einen Anruf aus Frankfurt und aus Unachtsamkeit alle frage beantwortet, habe heute die dritte Mahnung mit Androhung das der GV kommt erhalten! Meine Briefe sind von der Fa. Harwick aus Prag, abgestempelt in Postzentrum 97 Würzburg!!

    • Habe heute einen Brief von der Staatsanwaltschaft in Fulda bekommen. Die Betrüger sind bekannt!

      Die Staatsanwaltschaft Fulda hat in dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Betruges gegen die möglichen Verantwortlichen der Firma ONAX, Anton Hauer, Angelika Maria Hauer und Jürgen Höck gemäß § 154 Abs. 1 Strafprozessordnung vorläufig von der Erhebung der öffentlichen Klage abgesehen.

      Gründe:

      Gegen die Beschuldigten sind bei der Staatsanwaltschaft Fulda – Geschäftsnummern: 27Js97/11 und 27 Js4832/15- weitere Ermittlungsverfahren wegen anderer Straftaten anhängig.

      Neben den zu erwarteten Strafen fällt die Strafe, zu der die Verfolgung in diesem Verfahren führen kann, nicht beträchtlich ins Gewicht.

      Es müsste ohnehin eine Gesamtstrafe gebildet werden.

  21. mein Mann hat heute von der Firma ONAX aus Tschechien eine Telefonrechnung bekommen 110.- sfr. komme aus der Schweiz. Es heisst Service für Erwachsene- Ich war gar nicht zuhause und mein Mann arbeitete.
    Zahlbar in Bar per Einschreiben. oder SEPA Überweisung

  22. Ich habe gestern eine Rechnung über € 90,00,- (wörtlich so geschrieben)bekommen und soll für ein Erotikdienst über meinen Telefonanschluss bar per Einschreiben an BERCO Post Office Box 29 Palmovka 180 00 Praha 8 / Czech Republic bezahlen. Mein Freund ist Polizist, er meint eine Anzeige ist zwecklos, da diese meist ins Leere läuft. Einfach nicht reagieren, nicht anrufen und Höchstfalls die „Zettel“ eine Zeitlang aufbewahren.

    • Hallo,
      eine Anzeige bei der Polizei ist nie zwecklos. Wenn eine solche Aussage von einem Polizisten kommt, hat er meiner Meinung nach das Berufsziel aus den Augen verloren.

      Diese Anzeige ist nicht nur da, um eine strafrechtliche Ermittlung einzuleiten. Sie dient auch zu Ihrem Schutz.

      Grüße aus der Redaktion

    • Hallo genau so einen Brief von berco haben wir zum 4 mal bekommen jetzt mit der Aufforderung bei nicht bezahlen werden diese weitere Schritte veranlassen

  23. Danke für die Warnung. Mein Mann hat 2 unterschiedliche Rechnung bekommen, 2 verschiedene Tage im November. Zuerst 90,dann 120, zuletzt 200 Euro pro rechnung, also Mal 2. Inkl gerichtlichen Anhang. Mein Mann zählte, obwohl ich ihm davon anriet. Der Konsumentenschutz rät zum Handeln über die aktuelle. Lg

  24. Meine Schwester hat am 11.12.2017 eine Rechnung über 90 € von der Firma RONERA bekommen und jetzt auch eine Mahnung eine Anzeige bei der Polizei wird die Tage gestellt

  25. Uns ereilt das gleiche Schicksal.Seit Wochen erhalten wir Rechnungen von der Firma Ocam aus Tchechien.Es ist eine Handynummer angegeben,mit der mein Mann eine Sexhotline angerufen haben soll. Die Handynummer kennen wir gar nicht und mein Mann ist 79 Jahre.Hat absolut kein Interesse an Sex. Vorher die Firma unsere Anschrift hat,ist uns raetselhaft.Die Schreiben( Rg.) ,werden immer aggressiverundlangsam überlege ich zur Polizei zugehen und Strafanzeige zu stellen. Ich warne alle Betroffenen: Nicht zahlen!

  26. Ich habe heute 4! Aufforderungen zur unverzüglichen Zahlung von ML Forderungsmanagement, 27203 Kladno (Tschechien) erhalten, nachdem ich auf die 2. Mahnungen der ANAX nicht reagiert habe. Mittlerweile sind 3 x 185 € und 1 x 255 € aufgelaufen. Wieder ist ein tschechisches Konto angegeben. Anstatt einer Telefonnummer steht dieses Mal eine Email: service-office@email.cz und wieder keine genaue Anschrift,noch nicht mal eine PO.Box. Werde weiterhin nicht bezahlen und schauen, was passiert …

    • Uns ist seit Wochen und auch heute ( 255,00€ ) passiert.Wir zahlen nicht.Ich werde bei der Polizei Strafanzeige stellen.Uns reicht es langsam.Viele Grüße.

    • Genau das gleiche haben wir auch und gestern kam jetzt zum 4 mal eine letztmalige Aufforderung zum zahlen und das diesmal per SMS. Wahrscheinlich wollen die damit noch Weihnachtsgeschenke shoppen. Von uns kriegen die keinen Cent, Anzeige wegen Betrug läuft schon, wir werden aber demnächst nochmal hingehen weil es einfach nicht aufhört. Obwohl wir es bedenkenlos ignorieren können, nervt und beunruhigt es dennoch. LG

  27. Zur Zeit heisst die Firma Monex, mit sitz ebenfalls in Cernosice. Nach 5 Mahnungen,jetzt cme Forderungsmanagement in Chrudim. Angefangen mit 90 Euro, jetzt 255.
    Habe onlineanzeige gemacht und als Rat, keinesfalls bezahlen.

  28. Hallo,

    ich habe nach den 4 Rechnungen à 90 € der ANAX (sh. mein Kommentar am 20.07.17) heute 4 Mahnungen à 135 € erhalten.

    Dieses Mal ist eine Service-Nr. mit der Vorwahl 03222 angegeben. Nach meiner Recherche sind Vorwahlen mit 032xx die in Deutschland reservierten Vorwahlen für nicht ortsgebundene Nummern. Der Umschlag ist wieder in Deutschland abgestempelt.

    Ich habe letzte Woche Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Wir sollen auf keinen Fall zahlen! Ich habe die heutigen Mahnungen auch per E-Mail an die Polizei weitergeleitet.

    Man sollte erst etwas unternehmen, falls ein Mahnbescheid kommt (was wahrscheinlich nie passieren wird,da die Firma nur auf dem Papier existiert).

    Wir warten also ab, was weiter passiert …

    LG Britta

  29. Hallo,

    Ich sitze hier gerade ebenfalls vor einer Mahnung von der Firma Anax. Ursprünglich sollten wir 90,-€ für eine Dienstleistung (Telefonsex) bezahlen und mit der Mahnung jetzt 135,-€. Was raten Sie den betroffenen mit solchen Rechnungen bzw. Mahnungen zu tun? Einfach ignorieren, Anzeige bei der Polizei?

    Gruß M.K.

  30. Hallo. Ich habe heute einen Brief bekommen, mit demselben Text. Die Firma heisst jetzt ANAX, aus 25241 Dolni Brezany in Tschechien.
    Das Lustige: ich war zu dem Zeitpunkt gar nicht in D. und im Ausland verwende ich das Handy nicht…

    • Hallo. Mein Sohn (16 Jahre) hat in einem Umschlag 4 Rechnungen der Firma ANAX, Dolni Brezany, erhalten (Vor- und Nachname meines Sohnes ist total verkehrt geschrieben). Dabei ist seine Handy-Prepaid-Karte noch nicht mal auf ihn registriert. Im Einzelverbindungsnachweis sind zur angegebenen Uhrzeit Festnetznummern mit Kölner Vorwahl, wo sich immer nur die letzte Ziffer ändert (dahinter steht immer 0,00 €). Lt. Anbieter gehören diese Nummern der Mr. Next ID GmbH. Mein Sohn hat diese Nummern nie gewählt. Ausserdem besteht eine Drittanbietersperre. Der Umschlag wurde im Briefzentrum 97 (Deutschland) abgestempelt. Adresse von ANAX ist eine Postbox in einem tschechischen Postamt. Service-Nr. ist eine österreichische Handy-Nr….

  31. Ein neuer Name als Klon der Firma in Cernosice taucht auf: Gramlick. Die Firma schreibt Kunden von PrePaid Handys an, ansonsten alles die gleiche Masche. Also Achtung vor Gramlick!