Netto ruft Mineralwasser zurück: Gräfin Mariannen Quelle mit Geschmacksabweichung


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Sie sollten den Tag über viel trinken, um Ihren Wasserhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Blöd, wenn dann das üblicherweise gekaufte Mineralwasser plötzlich anders riecht und schmeckt. So ist es jetzt bei dem Mineralwasser „Gräfin Mariannen Quelle“ der Karlsberg Brauerei GmbH passiert, welches bei der Netto Marken-Discount AG & Co. KG verkauft wird.

Regelmäßig werden Lebensmittel zurückgerufen. Das kann ganz harmlose Gründe haben, wie eine falsche Verpackung. Auch bei schwerwiegenden Problemen wie möglichen Fremdkörpern im Produkt wird ein Rückruf notwendig. Häufig ist das Qualitätsproblem nicht bei allen verkauften Produkten festzustellen. Sobald eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden kann, werden die Nahrungsmittel zurückgerufen.

So mussten unlängst das Rinder-Hackfleisch von Kaufland, mehrere Wurstsorten von Zorn und Eis von Aldi Nord zurückgerufen werden.

Netto hat es derzeit besonders schwer erwischt. Neben dem das Hackepeter (Schweinemett gewürzt) muss auch Mineralwasser der Karlsberg Brauerei GmbH zurückgerufen werden. Der Grund sind Geschmacks- und Geruchsabweichungen, welche bei der Abfüllung vom 13.06.2019 aufgetreten sind.

Welches Mineralwasser wird konkret zurückgerufen

Rückruf Mineralwasser Netto
(Quelle: Produktbild/Netto Marken-Discount AG & Co. KG)

Vom Rückruf betroffen ist das Mineralwasser „Gräfin Mariannen Quelle, feinperlend“ der Karlsberg Brauerei GmbH (Homburg/SL) in den grünen 0,75 Liter Mehrweg-Glasflaschen. Das betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist der 13.06.2021. Das Datum finden Sie auf dem Schraubverschluss der Flaschen.

Unklar ist, wodurch die Geruchs- und Geschmacksabweichungen in den Flaschen auftreten. Die Karlsberg Brauerei GmbH schreibt nichts von einer Gesundheitsgefahr. Trotzdem sollten Sie das entsprechende Wasser nicht mehr trinken.



Was tun mit den betroffenen Flaschen Mineralwasser?

Sollten Sie die entsprechenden Falschen gekauft haben, werden Sie gebeten, sich bei der Karlsberg Brauerei GmbH telefonisch unter 06805/940 10 in Verbindung zu setzen.

Wussten Sie, dass es auch bei dem Mineralwasser „Regensteiner Mineralbrunnen naturelle“ der Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2020 Geschmacks- und Geruchsprobleme gibt?

Weitere Rückrufmeldungen auf Onlinewarnungen finden Sie hier.

Quelle: Netto Marken-Discount AG & Co. KG

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar