Großes Nutella Probierpaket: Gewinnspiel ist nicht von Ferrero


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Wir bekommen Anfragen zu einem Gewinnspiel von Nutella. Per E-Mail wird suggeriert, dass Nutella Produkttester für verschiedene Produkte sucht. Doch der Hersteller Ferrero hat damit nichts zu tun. Und das Nutella Probierpaket werden Sie wohl auch nicht bekommen. Wir erklären, was es mit der Aktion auf sich hat.

Immer wieder berichten wir über Gewinnspiele, die auf den ersten Blick täuschend echt wirken und von dem jeweiligen Hersteller stammen könnten. Doch das ist oft nicht so. Vielmehr verbergen sich Datenhändler und Direktmarketingunternehmen hinter diesen Aktionen, was oft nur auf den zweiten oder dritten Blick erkennbar ist. Beispielsweise haben wir über die Aktionen berichtet, bei denen Sie ein iPhone X, einen Tesla Modell S oder Gardena-Produkte gewinnen konnten.

Die Veranstalter der Gewinnspiele bewegen sich häufig in einem rechtlich mehr oder weniger einwandfreien Rahmen. Irreführend und teils betrügerisch ist oft die vorgeschaltete Werbung, die Sie per E-Mail, SMS oder via Werbeanzeige auf Webseiten sehen. Diese verspricht oft mehr, als sie hält, oder suggeriert dem Empfänger, dass dieser bereits gewonnen hat. Beispielsweise werden Sie gern beglückwünscht, obwohl Sie gar nichts gewonnen haben und erst an dem Gewinnspiel durch Eingabe Ihrer Daten teilnehmen sollen. Auch in sozialen Netzwerken werden die Aktionen häufig publiziert.

Das Nutella-Gewinnspiel mit dem großen Probierpaket stammt ebenfalls nicht von dem Hersteller Ferrero. Allerdings wird darauf auf der Gewinnspielseite „dein-probierpaket.de“ oder konsumentenumfrage.de hingewiesen, teils allerdings zu spät. Wir fassen nachfolgend kurz zusammen, was Sie vor der Teilnahme wissen sollten:

  • Das Gewinnspiel für das große Nutella Probierpaket stammt nicht von Ferrero. Leider ist das aufgrund der grafischen Gestaltung auf den ersten Blick oft nicht erkennbar.
  • Veranstalter ist die 7sections GmbH aus Frankfurt beziehungsweise die MyGimi GmbH. Es handelt sich um Direktmarketingunternehmen.
  • Wer an der Aktion teilnimmt, ohne das Kleingedruckte zu lesen, muss mit viel Werbung per E-Mail, SMS und Werbeanrufen rechnen. 
  • Mit der Teilnahme erteilen Sie dem jeweiligen Unternehmen eine weitreichende Werbeerlaubnis und bestätigen, dass Ihre Daten an Dritte weitergegeben werden dürfen.
  • Falls Sie an dem Gewinnspiel unüberlegt teilgenommen haben oder es sich später anders überlegen, können Sie die Werbeeinwilligung widerrufen. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie die Werbeerlaubnis bei der 7sections GmbH oder bei der MyGimi GmbH widerrufen.

Grundsätzlich raten wir vor der Teilnahme an Gewinnspielen im Internet, dass Sie genau überprüfen, wo Sie teilnehmen. Außerdem sollten Sie immer das Kleingedruckte lesen, um nachträglich keine böse Überraschung zu erleben.



Weiterer Gewinnspiel-Veranstalter aufgetaucht

Ein weiterer Datensammler setzt auf den Markennamen Nutella und bietet ein Nutella Probierpaket an. Doch tatsächlich geht es um das Einsammeln von Nutzerdaten. Die Aktion wird von Nutella nicht unterstützt. Es handelt sich um ein ganz normales Gewinnspiel. Veranstalter ist in diesem Fall die MyGimi GmbH. Wir erklären in einer ausführlichen Anleitung, wie Sie Gewinnspiele der MyGimi GmbH kündigen und die erteilte Werbeerlaubnis widerrufen.

Besonders gemein: Die Aktion wird mit E-Mails beworben, bei denen als Absendername teilweise „Nutella“ angegeben ist. Dadurch soll der Eindruck erweckt werden, dass es sich um eine Aktion der Schokoladenmarke handelt. Ob die MyGimi GmbH auch für den Versand dieser E-Mails verantwortlich ist, ist derzeit unbekannt.

Wo wird das Nutella-Gewinnspiel beworben?

Häufig stammt die Werbung für diese Gewinnspiele nicht von dem Gewinnspielveranstalter selbst. Vielmehr sind dafür meistens Dritte verantwortlich. Bitte leiten Sie E-Mails mit Werbung für dieses Gewinnspiel an kontakt@onlinewarnungen.de weiter, damit wir darüber berichten können. Folgende Werbung ist uns bisher bekannt:

Absender:
Werbung:

  • Elisa, t.p. <info@alongcatm.com>
  • Nutella Probierpaket <news@nl.spardoo.de>
  • Nutella Probierpaket <news@ac.news-mailer.com>
  • Nutella <reply@malay46.frontmakin.com>
  • Nutella <info@epmails.com>
  • Produktpaket <info@news.sendingreen3.eu>
  • Produktpaket <contact@mail0003.dailymailz.net>
  • Ihr Kundenservice

Betreffzeilen

  • Max, gewinne ein großes Nutella Probierpaket
  • Jetzt Nutella Probierpaket gewinnen
  • Nutella Probierpaket fur
  • Nutella probierpaket gratis testen
  • Wichtige Mitteilung für …

Folgende Texte der E-Mails sind bisher bekannt:

22.06.2019 Wichtige Mitteilung für von Ihr Kundenservice


Hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Gewinnspiel

Wir möchten gern wissen, ob die Werbung für dieses Gewinnspiel noch im Umlauf ist. Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar unterhalb des Artikels, wenn Sie Werbung für das Nutella Probierpaket gesehen oder per E-Mail bekommen haben. 

 

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




31 Kommentare zu Großes Nutella Probierpaket: Gewinnspiel ist nicht von Ferrero

  1. Ich bekomme auch schon seit zig Monaten – fast täglich! – diverse Mails von spardoo.de : ich habe mich irgendwann mal gefragt, was das denn für eine seltsame „Firma“ ist, da sie die unterschiedlichsten Produkte / Services anbietet? – Bin da drauf zum Glück nie eingestiegen, weil es sich ja offenbar um eine BETRUGSFIRMA handelt, die vor allem den „Firmenzweck“ hat, die persönlichen Daten (einschließlich letztlich die Bankdaten) der naiven Opfer auszuspähen („Fishing“)!
    Seitdem ich das weiß, werden sämtliche Mails dieser „Firma“ (wer weiß, wer sich dahinter wirklich versteckt?- Die MAFIA?!) von mir sofort nach Eingang ungelesen GELÖSCHT!

    Schlimm genug, dass solche Betrüger- Firmen Einem täglich den Email- Eingang zumüllen!

    Die Polizei hierzulande scheint ja leider ständig unterbesetzt und überfordert zu sein, um endlich mal solchen (oft ja vom Ausland aus agierenden) „Firmen“ wirksam das Handwerk zu legen?!

  2. Habe gerade 80000€, oder einen Audi gewonnen. War einer der letzten 200 die in der Endrunde sind. 1000€ wären mir schon sicher. Herzlichen Glückwunsch.
    Habe Telefonat freundlich beendet

  3. Hallo, ich hatte einen Anruf, angeblich von Nutella, dort wurde mir versprochen das ich ganz sicher 1000,00€ gewonnen habe. ich sollte aber ein Zeitung Abo abschließen.
    Mit freundlichem Gruß

  4. Die Werbung mit Gewinne ein kostenloses probierpaket von Nutella gewinnen zum . Geburtstag von Nutella . unter diesem link kommen sie dor thin „nutella-de.com“

  5. Ein Kumpel hat mir diesen Mist auch geschickt aber habe schon vermutet dass es sich wieder nur um Datensammler handelt. Danke an Onlinewarnungen.de für die Bestätigung.

  6. Hallo! Habe heute einen Anruf bekommen ich wäre garantiert einer der 20 Teilnehmer die mindestens einen Gutschein im Wert von 1000 €gewonnen haben. Muss aber um die Steuern zu umgehen ein zeitungsabo abschließen. Leider bin ich darauf reingefallen und habe meine Bankverbindung denen gegeben. Noch kann nicht viel passieren weil das Konto leer ist aber ich weiß nicht was noch auf mich zukommt

    • Und?! – Auftragsbestätigung nach Möglichkeit sofort widerrufen! Da mit betrügerischem Hintergrund „abgeschlossener Vertrag“ ist dieser ohnehin NICHTIG! Wurde Geld abgebucht, von der Bank rechtzeitig (innerhalb von 4 – 8 Wochen) zurückbuchen lassen, und EINZUGSERMÄCHTIGUNG WIDERRUFEN! (Vorsicht dabei vor angeblichen „Rückversicherungs- Anrufen“ solcher Firmen, bei denen vorgegeben wird, sie bräuchten noch mal Ihre Bankverbindung zur „Verifizierung“, um die Sache dann auch „tatsächlich abzuschließen“ – das ist ein ganz übler Trick! – Möglichst nicht darauf eingehen!).
      VORSICHT! – Diese Betrüger sind raffiniert! – Letzlich geht es ihnen NUR darum, auf verschiedenem Wege möglichst viel Geld abzuzocken von den Opfern! – NICHT ZAHLEN! – Lassen Sie die Betrüger auf ihren Unkosten sitzen, warten Sie ab, und stellen Sie selbst Fragen zur „Identität“ der Anrufer! (das verunsichert die – i.d.R. legen die dann schnell auf!).
      Ich wäre kürzlich selbst fast drauf reingefallen, weil die Betrüger äußerst raffiniert vorgingen: „1.000,- Euro gewonnen (mit Option auf Auto); dazu müsste ich leider noch „Zeitschriften- Abo“ abschließen, und hätte noch zusätzlich ein „3- Monate- Lotto- Abo“ gewonnen! – In Wirklichkeit kann sich Niemand mehr von diesen Typen (die i.d.R. falschen Namen und falsche Firmenidentität angeben! an Ihren „GEWINN“ erinnern!
      Nicht einschüchtern lassen! – Die Typen versuchen immer wieder, bei ihren Anrufen, Ihnen das Gefühl zu geben, Sie hätten „Vertragsbruch“ begangen, hätten bei ihnen noch „Außenstände“, u.Ä. ! – Das ist ALLES GELOGEN, und dient einzig dem Zweck, (widerrechtlich!) an Ihr Geld zu kommen!
      Keine Bankverbindung, persönlichen Daten an diese Typen geben; vor allem: kein Geld bezahlen (oder rechtzeitig zurückbuchen lassen!).

      Rufen Sie bei dem Zeitschriftenvertrieb an (oder kontaktieren Sie diese auf anderem (möglichem) Wege): schildern Sie diesem das „Zustandekommen“ dieses „Zeitschriften- Vertrages“ mit solchen dubioaen „Firmen“, und machen Sie klar, dass es sich um eine Vertragsanbahnung mit betrügerischem Hintergrund gehandelt hat! – Oft akzeptieren die Verlage / Medienvertriebe (obwohl oft selbst nicht ganz koscher!) diese Begründung, und lassen Sie dann vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen! – Ein Versuch ist es allemal wert!

      Letlich sind das alles Versuche, Sie – nach und nach! – in (möglichst viele) Abo- Fallen zu locken! – Am besten gar nicht drauf eingehen, immer solche ANRUFE IGNORIEREN, die Telefonnummern besonders hartnäckiger Anrufer einfach von der Bundesnetzagentur sperren lassen … Notfalls TElefonnummer ändern lassen. (Bankverbindung ändern zu lassen, ist aber i.d.R. nicht nötig!).

      Meine Empfehlung: an keinen Gewinnspielen teilnehmen teilnehmen. KEINE TELEFONGESCHÄFTE! Vorsicht bei der Weitergabe von persönlichen Daten, insbesondere Bankverbindungen u.Ä.! Und sich nicht zeitlich unter Druck setzen lassen!

  7. Hallo! Wurde gerade angerufen- hätte bei einem Nutella- Gewinnspiel teilgenommen. Ich sei eine der 20 Gewinner (1000€-80000€), die Steuern würde der Verlag einer bestimmten Zeitung übernehmen, wenn ich ein Jahresabonnement abschließe! Ist doch Fake, oder???

  8. folgende Email schon mehrmals erhalten von Nutella : 26.08.2018
    Hallo ,
    werde jetzt Nutella Produkttester!

    Melde dich dazu kostenfrei an und mit etwas Glück wirst du als Tester ausgewählt.

    Als ausgewählter Produkttester hast Du die Möglichkeit ein Nutella Produktpaket gratis zu erhalten.

    Verliere keine Zeit!

    Bewirb Dich jetzt!
    Produkttester werden

    Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Registrierung bei einem der Angebote. Sie können die Einwilligung zum E-Mail-Versand jederzeit widerrufen. Klicken Sie dazu einfach auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.
    EP Online Entertainment ltd., 20-22, Wenlock Road, London, N1 7GU, Great Britain
    Company No 11288769, Registered in England – 2227065
    E-Mail: reply@epmails.com

  9. 23.8.18 Eine bekannte von mir wurde soeben angerufen. Auf der Grundlage des Nutella Gewinnspiels. Es wurden hohe Gewinnbeträge genannt und auch Sachgewinne. Sie sei unter den ersten 20 müsse aber Steuern zahlen oder ein Zeitschriften Abbo abschließen. Einfach lächerlich

  10. From: Nutella
    Subject: Nutella probierpaket gratis testen
    [..] Sie können die Einwilligung zum E-Mail-Versand jederzeit
    widerrufen. Klicken Sie dazu einfach auf folgenden Link: [..]

    Soll man so einen Widerruf-Link anklicken?
    Befürchtung: Juhu, da ist einer am anderen Ende, müllt ihn noch mehr zu.

  11. „Https://Nutella-de.com“ ist auch wieder so eine linke Adresse …
    Wie kann man so etwas als legal zulassen ? Gesetze müssen uns besser schützen !

  12. nun ja, spam ist nicht gleich spam. Es ist ein Unterschied, ob ich mir Schadprogramme einfange oder ob ich zum 100.000sten Mal daran erinnert werde, wie existenzsichernd vorteilhaft z.B. der Besitz einer payback-Karte ist. Das Tolle daran ist, man muss sich nicht darum kümmern dass es auch wirklich durchdringt. Diese Nachrichten lassen sich keine „FREUNDE“-Mail für einen SPAM vormachen. Es ist zu Deinem Besten, auch wenn Du das für den Rest Deiner Endlaufzeit ums Verrecken nicht kapieren willst!!!
    Man sollte nachrüsten: 2(++) SPAM-Ordner!!
    Den mit roter Warnlampe für Schadsoftware und einen für „nur“ nervigen Werbungs-Müll!

    Naja, warum nicht gleich noch einen dritten für nicht-nervige Newsletter von Handelspartern oder News von abgelegten Freundinnen. Usw..usw.. Das ganze abgerundet mit einer funktionierenden Lern-Software, die tatsächlich nach einmalig zu tätigender Willensäusserung merkt, wann eine Mail Müll ist und wann sie zu den Geduldeten gehört.
    Gruss
    M.

  13. Hallo,
    habe folgende MAil erhalten, wurde von meinem System direkt als Spam erkannt. Trotzdem für Sie als Info.

    nutella
    Guten Tag … ,

    Herzlichen Glückwunsch!

    Sie wurden als möglicher Tester für neue Nutella Produkte ausgewählt.
    Sie haben jetzt die Chance ein großes Testpaket mit einer großen Auswahl an Nutella-Produkten zu gewinnen!
    Verlieren Sie keine Zeit, die Aktion ist zeitlich begrenzt!

    Dazu 3 einfache Fragen beantworten und sich qialifizieren!

    Viel Glück,
    Produkttest-Team

    » Zur Anmeldung