Sparkasse-Phishing: E-Mails „Zufällige Überprüfung“ und weitere Bedrohungen (Update)

Datendiebstahl bei Bankkunden


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen werden. Fallen Sie auf die Fälschung nicht herein.

Zahlreiche Banken werden derzeit mit einer Phishing-Welle angegriffen. Ziel der Kriminellen sind die Daten der Bankkunden, die über gefälschte E-Mails und Webseiten gestohlen werden. Auch im Namen der Sparkasse werden die betrügerischen E-Mails versendet.

Klicken Sie keine Links in der E-Mail an!

Nachfolgend erklären wir, woran Sie die gefälschte Nachricht erkennen und wie Sie sich verhalten sollten. Die Sparkasse hat mit dem Versand der E-Mails nichts zu tun. Sie ist selbst geschädigt, da der Name von Kriminellen missbraucht wird.

Daran erkennen Sie die Fake-Nachrichten im Namen der Sparkasse

Achten Sie auf Ihren Posteingang. Die gefälschten E-Mails sind schwer zu erkennen, da die Cyberkriminellen alles sehr gut gefälscht haben. Als Absender der vermeintlichen Sparkassen-Mails sind verschiedene Firmierungen und E-Mail-Adressen angegeben. Bitte beachten Sie: Die E-Mail-Adresse des Absenders lässt sich mit einfachen Mitteln fälschen. Bei Spam-Mails ist der angegebene Absender nie der tatsächliche Absender.

Falls Sie eine E-Mail mit einem anderen Betreff oder einer anderen E-Mail-Adresse bekommen haben, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter oder posten Sie den Betreff und die E-Mail-Adresse des Absenders als Kommentar unter dieser Warnung.


Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, woher die Kriminellen eigentlich Ihre Daten haben? Wir empfehlen Ihnen eine Überprüfung Ihrer E-Mail-Adresse. Eventuell wurde diese im Rahmen eines Hackerangriffes oder Datendiebstahls gemeinsam mit anderen vertraulichen Daten gestohlen und wird im Internet veröffentlicht. Sehen Sie sich dazu unseren Ratgeber „Email Account gehackt?“ an.


Der Inhalt der E-Mail wirkt mit dem Sparkassen-Logo fast wie echt. Teilweise versenden die Kriminellen die Nachricht auch als Bild. Das bedeutet, es ist egal wohin Sie klicken. Sie gelangen immer auf die gefälschte Webseite. Solche E-Mails sind mit Vorsicht zu betrachten. Außerdem enthält ein Teil der Nachrichten in der Fußzeile die Signatur der Sparkassen-Finanzportal GmbH aus Berlin. Folgende gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse sind uns bisher bekannt:

AktuellArchivBetreffzeilen
21.07.2019 Nachrichten-Service für Ihr Konto von news-service
21.07.2019 Zufällige Überprüfung von Finanzportal Sparkasse <1@membershelp.online>
19.07.2019 Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt! von Ѕparkasѕen-Ϝinanzportal GmbH
19.07.2019 Erinnnerung: Ihre persönlichen Daten sind veraltet von Sparkasse <info@empal.info>
16.07.2019 Ihr Banking von support <support@spkasse-service.de>
17.07.2019 Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt! von Ѕparkasѕen-Ϝinanzportal GmbH <mailer@607952148-134.email>
10.07.2019 Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt! von Տparkaѕѕen-Finanzportal GmbH
10.07.2019 Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt! von Տparkaѕѕen-Finanzportal GmbH
10.07.2019 Sicherheitumstellung... von Sparkasse AG <aorm@online.de>
10.07.2019 Ihre News von SPK

 

09.07.2019 Sicherheitumstellung 09.07.2019 von Sparkasse AG
04.07.2019 Sparkasse - Konto gefährdet von Neue Pushmitteilung <agb-2019-32422445@m-schrank.de>
01.07.2019 Neue Nachricht bzgl. Ihres Kontos von Deutsche Sparkasse <2@user-aktiv-832.net>
24.06.2019 Sparkasse | Maßnahme erforderlich von Kundensupport Sparkasse <2@info-checkin123.eu>
17.06.2019 Verdächtiger Login-Versuch von Kundensupport Sparkasse <2@info-checkin123.eu>
17.06.2019 Wichtige Mitteilung von Kundendienst Sparkasse <2@info-checkin123.eu>
17.06.2019 Kundenbenachrichtigung von Kundensupport Sparkasse <2@info-checkin123.eu>
16.06.2019 Benachrichtigung auf von Kundensupport Sparkasse 1
15.06.2019 EILMELDUNG: Die Sparkasse fordert alle Kunden zur elektronischen Zustimmung der neuen PSD2 Richtlinien auf von Sparkasse <info@sparkasse.de>
15.06.2019 Aktuelle Warnung von Kundensupport Sparkasse <1@5923115847157.hostingkunde.de>
13.06.2019 Sichere Kundenbenachrichtigung von Kundensupport Sparkasse
11.06.2019 Neue Benachrichtigung Ihres Sparkassen- und Giroverbandes von Deutscher Sparkassen und Giroverband

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet:

Werbung:
  • Aktualisierung Ihrer Daten
  • Nachricht vom Kundendienst
  • Sparkasse – Aktualisierung fur Ihr Konto erforderlich
  • Sparkasse.de | Sicherheitsbenachrichtgung
  • Sparkasse Alarm
  • Wichtige Kundendurchsage!
  • Sparkasse – Wichtige Sicherheitsprüfung erforderlich
  • Sparkasse Sicherheitsprüfung erforderlich
  • Wichtige Mitteilung
  • Aktualisierung unserer Sicherheitsstruktur
  • Sicherheitsupdate Sparkasse
  • Sparkassen Update
  • Ihr Sparkassenkonto – wichtige Nachricht!
  • Aktualisierung der Sicherheitsnetzwerke!
  • Bankdaten bestätigen
  • Aktualisierung unserer Nutzungsbedingungen
  • Mitteilung: Ihr Konto wurde eingeschränkt
  • Einschränkung Ihres Kontos
  • Mitteilung: Sperrung bestimmter Funktionen
  • Einschränkung Ihres Online-Banking
  • Mitteilung zu Ihrem Online-Banking
  • Nachricht: Einschränkung Ihres Kontos
  • Ihr Online-Konto wurde begrenzt
  • Ihr Sparkasse-Konto braucht Ihre Hilfe
  • Sparkasse Kundenservice: Problem mit Ihrem Konto festgestellt
  • Kundenmitteilung | Ihre Mithilfe ist erforderlich!
  • Aktuelle Information zu ihrem Konto!
  • Aktualisierung Ihres Sparkassen-Kontos!
  • Ihre Liquidität ist gefährdet
  • Fehlgeschlagener Anmeldeversuch – Handlungsbedarf
  • Fehlgeschlagener Anmeldeversuch – Dringender Handlungsbedarf
  • Handlungsbedarf – Verifzierung erforderlich
  • Mehrfache Falscheingabe der PIN – Online Zugang gesperrt
  • Ihr Konto wurde eingefroren
  • Keine Reaktion auf das Einschreiben vom … – Handlungsbedarf
  • Handlungsbedarf – Datenschutzaktualisierung
  • Mitteilung zu Ihrem Kundenkonto
  • Reaktivierung ihres Zugangs
  • Sparkasse Kundenservice: Ihr Konto wurde eingefroren
  • Online-Zugangs Informationen
  • Registrieren Sie jetzt Ihre Kreditkarte!
  • Ihr Sparkasse Online Banking wird eingeschränkt!
  • Reaktivierung Ihres Online-Zugangs
  • Wir haben ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem Sparkasse-Konto festgestellt
  • Euro-Expresszahlung online
  • Artikelversand
  • Ihre Zahlungsanweisung
  • Information zu Ihrem Kundenkonto
  • Aktuelle Nutzungsinformation
  • Information zu Ihrem Sparkassenkonto
  • Hinterlegte Daten veraltet – Dringender Handlungsbedarf
  • Führen Sie schnell möglichst die Identifikation durch!
  • Zugang zum Sparkassen-Onlinbanking vorerst deaktiviert!
  • Bestätigung Ihres Kontos
  • Deaktivierung Ihres Kontos
  • Kundeninformation
  • Aktuallisierung Ihres Sparkassen-Onlinebankings!
  • Kontoinformation
  • Dringende Mitteilung!
  • Neue Mitteilung in ihrem ePostfach – Sparkasse.de
  • Geänderte Nutzungsbedingungen
  • Keine Reaktion auf Einschreiben – Letzte Aufforderung
  • Sparkasse | Wichtige Benachrichtigung!
  • Wichtiger Hinweis / Ihr Mitwirken erforderlich!
  • Sparkasse – Konto eingeschränkt
  • Sparkassenbank kunde.com.de Sparkassen KundenNR
  • Pеrsonbezogene Daten veraltet – Aktualisierung notwendig
  • Ihr Sparkasse-Konto erfordert Ihre Mitarbeit.
  • Sparkasse – Banking vorübergehend eingeschränkt
  • Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert
  • Aktuelles zu Ihrem Nutzerkonto
  • Sparkasse – Banking eingeschränkt
  • Bestätigung erforderlich
  • Sparkasse – Konto gefährdet
  • Sparkasse – Mögliche Einschränkung
  • Autoamtisierte Sicherheitsbenachrichtigung
  • Probleme mit Ihren Kundendaten
  • Hinweis zu Ihrem Konto
  • Aktuelle Warnung
  • Kundenbenachrichtigung
  • Verdächtiger Login-Versuch
  • Sicherheitumstellung
  • Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt!

Viele Verbraucher schenken den E-Mails ihr Vertrauen, weil sie darin mit ihrem richtigen Namen angesprochen werden. Das sollten Sie nicht tun. Klicken Sie auf keinem Fall den Link „Zur Verifizierung“ oder ähnliche Buttons an.



Wohin führt der Link in der E-Mail

Wer dem Link folgt, gelangt auf eine gefälschte Webseite. Dort wurde die Sparkassen-Webseite vollständig nachgebaut. Ziel der Kriminellen ist es, dass Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking einloggen. Anschließend werden weitere persönliche Informationen abgefragt.

Da Sie sich nicht auf der Webseite der Sparkasse befinden, werden alle eingegebenen Informationen direkt an unbekannte Dritte übertragen. Diese können damit Straftaten begehen oder im schlimmsten Fall Ihr Konto plündern. Eine große Gefahr ist aktuell auch der Missbrauch von Daten und Identitäten.

Wird der Angriff von Virenscannern erkannt?

Werbung:
Aktuelle Phishing-Angriffe werden von Virenscannern oft nicht sofort erkannt. Deshalb ist die Gefahr besonders groß, auf diese Falle hereinzufallen. Dennoch sollten Sie Ihren Computer unbedingt mit einem der besten Virenscanner ausstatten, die zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind.

Auch die Verwendung des Browsers ist für die Erkennung von Phishing-Angriffen relevant. Beispielsweise erkennt der Webbrowser Google Chrome Phishing-Seiten sehr schnell und zuverlässig, oft noch eher als die Antivirus-Software. Auch die gefälschte Webseite von der Sparkasse blockiert Google Chrome zuverlässig.

Unabhängig vom Browser und Virenscanner sollten Sie sich über die Merkmale gefälschter E-Mails und Webseiten informieren, um diese selbst erkennen zu können. Wir haben einen Ratgeber mit Tipps zusammengestellt, der Ihnen bei der Erkennung von Phishing-E-Mails hilft. Zudem sollten Sie sich unsere Checkliste für die Erkennung von gefälschten Webseiten ansehen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Sind Sie auf den Betrug reingefallen?

Sie haben die gefälschte E-Mail der Sparkasse erhalten und Ihre Daten auf der zugehörigen Webseite bereits eingegeben? Jetzt müssen Sie schnell aktiv werden. Setzen Sie sich mit Ihrer örtlichen Sparkasse in Verbindung und schildern Sie den Vorfall. Falls Sie auch die Daten Ihrer Kreditkarte eingegeben haben, die eventuell nicht von der Sparkasse ist, müssen Sie diese schnellstmöglich sperren lassen. Hier hilft der zentrale Sperrnotruf 116 116. Weitere Ratschläge erhalten Sie in unserem Phishing-Ratgeber auf Seite 2. Außerdem finden Sie bei uns einen Ratgeber mit ausführlichen Informationen zu Kartensperrung und Kontensperre.

Bitte melden Sie betrügerische E-Mails

Sie sind sich unsicher, ob eine erhaltene E-Mail echt ist? Wir prüfen das für Sie und geben Ihnen eine Rückinformation. Bitte senden Sie die zwielichtige Nachricht direkt an unserer Redaktion unter der E-Mail-Adresse kontakt@onlinewarnungen.de. Nur mit Ihrer Hilfe können wir schneller sein, als die Kriminellen.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




57 Kommentare zu Sparkasse-Phishing: E-Mails „Zufällige Überprüfung“ und weitere Bedrohungen (Update)

  1. Habe heute morgen diese Mail erhalten, die wirklich sehr seriös wirkte:
    Guten Tag ,

    Der Auftrag wurde entgegengenommen.
    am 16. Januar 2019 um 09:27:01 Uhr
    Verwendete TAN:

    Auf Ihrem Konto wurde eine Abbuchung von 1.117,55 EUR verzeichnet.
    Einzelheiten zum Abbuchungsvorgang finden Sie hier: Aktivitäten auf Ihrem Konto.

    Mit freundlichen Grüßen, Ihr
    Sparkassen-Finanzportal GmbH

  2. Hab heute eine Mail bekommen
    Absender ist

    Zita.

    Sehr geehrte Damen & Herren,

    anlässlich der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.

    Diesbezüglich ist es notwendig unser beigefügtes Formular vollständig ausgefüllt an uns weiterzuleiten.

    Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Aktualisierung kostenfrei durchzuführen.

    Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

    Den Online-Antrag können Sie bequem in folgenden Schritten an uns übermitteln:

    1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
    2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf „Auftrag ausführen“.
    3. Ihr Konto wurde den aktuellen Richtlinien entsprechend vollständig aktualisiert.

    Wir entschuldigen uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten, jedoch sind wir gesetzlich dazu verpflichtet diese Maßnahmen durchzuführen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Sparkasse

    Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.

  3. Betreff: Kundeninformationen
    Absender: Support (xodangun1@mein.gmx)
    Text: Guten Tag Frau xxx,
    wir möchten Ihnen hiermit mitteilen, dass wir Ihr Konto zwischenzeitlich deaktiviert haben.

    Aus technischen Sicherheitsgründen war es von Nöten Ihr Konto zu deaktivieren.

    Da Sie den Identifikationsprozess noch nicht durchlaufen haben, müssen wir seit dem 01.01.2019 alle Nutzerkonten zwischenzeitlich sperren. Sollte keine Rückmeldung innerhalb 14 Werktagen folgen, wird die eine Zeit lange Sperre in eine ständige Sperre umgewandelt.

    Über den nachfolgend angezeigten Button können Sie den Verifikationsprozess durchlaufen und Ihr Nutzerkonto wieder aktivieren. Dieser Vorgang ist selbsterklärend umsonst.

  4. Guten Tag Frau….

    wir möchten Ihnen hiermit mitteilen, dasswir Ihr Konto zwischenzeitlich deaktivierthaben. 

    Aus technischen Sicherheitsgründen war esvon Nöten Ihr Konto zu deaktivieren. 

    Da Sie den Identifikationsprozess noch nichtdurchlaufen haben, müssen wir seit dem01.01.2019 alle Nutzerkontenzwischenzeitlich sperren. Sollte keineRückmeldung innerhalb 14 Werktagenfolgen, wird die eine Zeit lange Sperre ineine ständige Sperre umgewandelt. 

    Über den nachfolgend angezeigten Buttonkönnen Sie den Verifikationsprozessdurchlaufen und Ihr Nutzerkonto wiederaktivieren. Dieser Vorgang istselbsterklärend umsonst.

    Fortfahren

    Wir bitten Sie die Unannehmlichkeiten zuentschuldigen und bedanken uns bei Ihnenherzlichst für Ihre Geduld und Aufmerksamkeit.

    Dies ist eine automatisch versendete Nachricht.
    Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da dieAdresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.

    © Sparkassen-Finanzportal GmbH
    Handelsregisternr. HRB 91513B | USt-ID DE 214205098

  5. Der Betreff heißt: Wichtige Mittelung von Ihrer Sparkasse!
    Absender: Sparkasse (noreply@sicherer-support24.eu)

    Der Text der Mail:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    aufgrund der erfolgreichen Brexitverhandlungen haben wir unsere Zahlungssysteme geändert. Zur Implementierung ist eine Bestätigung Ihrer Daten erforderlich.
    Die Bestätigung können Sie über den unten angezeigten Button durchführen. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder wahrheitsgemäß und vollständig bis zum 28. November 2018 aus.
    Sollten die angegebenen Daten nicht mit den bei uns hinterlegten Informationen übereinstimmen, muss dies manuell durchgeführt werden. Dies ist mit eventuellen Gebühren und zusätzlichen Kosten verbunden

    Fortfahren>>>

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Sparkasse
    Beachten Sie: Diese E-Mail wurde von einer Adresse gesendet, die nicht für den Empfang von E-Mails eingerichtet ist. Antworten Sie daher bitte nicht auf diese Nachricht.

    Der Link unter Fortfahren>>> führt zu ….. (Bitte den den Link keinesfalls anklicken und auch nicht hier aufrufen!!!

  6. Habe heute auch so eine Mail erhalten.
    E-Mail: kontakt@sparkassenservicegerman.de

    Guten Tag

    wir möchten Ihnen hiermit mitteilen, dass wir Ihr Konto temporär deaktiviert haben.

    Aus technischen Sicherheitsgründen war es von Nöten Ihr Konto zu sperren.

    Da Sie den Bestätigungsprozess noch nicht durchlaufen haben, müssen wir seit dem 26.12.2018 alle Nutzerkonten zwischenzeitlich sperren. Sollte keine Rückmeldung binnen 14 Tagen folgen, wird die zwischenzeitliche Sperre in eine unumkehrbare Sperre umgewandelt.

  7. „Sparkasse“ sendet unter folgender E-Mail-Adresse: „service@sparkassen-servicegerman.services“ und dem Betreff: „Aktuallisierung Ihres Sparkassen-Onlinebankings!“ – Man beachte die Schreibweise des 1. Wortes!

    • Bei mir wurde gerade mein Konto „deaktiviert“. Was allerdings nicht so schlimm ist, weil ich dort noch nie eines hatte. Der Absender bei mir war:
      Sparkasse

      • Nicht die Sparkasse ist der Absender sondern ein Phisher. Mail-Adressen haben oft gar nichts mit der Sparkasse zu tun oder die Domain(s), welche ähnlich der Sparkasse ist (sind), wurde(n) extra für diese Spam-/Phishingmails angelegt.

  8. ! Artikelfreigabe – 0092088534

    12. Dezember 2018, 11:25:01 Uhr
    Verwendete TAN: 957004

    Von Ihrem Konto #0092088534 wurden 3.417,58 Eur abgebucht.
    Details zum Abbuchungsvorgang: Aktivitäten auf Ihrem Konto.

    Freundliche Grüße
    Sparkassen-Finanzportal GmbH

    24h Privatkunden
    Service & Beratung 030 86986969
    Für Unternehmer:
    BusinessLine 030 869 869 869

    24h Online-Banking-Hotline 030 869 869 57
    24h Karten-Sperr Notruf 030 869 869 05

  9. Zahlungsbestätigung
    Guten Tag,
    14. November 2018, 09:30:02 Uhr

    Von Ihrem Konto #037881 wurden 1.532,85 EUR abgebucht.
    Details zum Abbuchungsvorgang: dann kommt ein Link „Abzug eines Euro-Betrags.
    Viele Grüße
    Sparkasse GmbH
    In der E-Mail ist komplett das Logo von Berliner Sparkasse

  10. „Von Ihrem Konto #150255 wurden 4.424,07 EUR abgebucht.
    Details zum Abbuchungsvorgang: Kontobewegung (<—Link!)

    Viele Grüße, Team von
    Sparkassen-Finanzportal

    —originale Grammatik und Wortlaut aus der Mail—

    Und ich bin KEIN Sparkassenkunde!

    • Die Phisher wissen auch nicht, dass die Kunden von ihrer eigenen Bank mit ihrer eigenen Bezeichnung und nie mit „Ihre Sparkasse“ angeschrieben werden. Im Gruß wird auch nie „Team von Sparkassen-Finanzportal“ verwendet sondern der Name des Mitarbeiters mit dem man regelmäßig in der Sparkasse zu tun hat. Das Sparkassen-Finanzportal ist zudem ein Blog der sich an Geschäftskunden richtet und nicht an Privatkunden.

  11. Absender: Sparkasse Kundenservice (info@sparkassen24.de)
    21.10.2018 um 01:00 Uhr
    Betreff: Sparkasse Kundenservice: Ihr Konto wurde eingefroren

    Sehr geehrter Kunde,

    unser internes Sicherheitssystem stellte fest, dass von Ihnen noch keine komplette Bestätigung Ihrer Identität durchgeführt wurde. Dies ist ein sicherheitstechnisches Problem und sollte schnellstmöglich behoben werden. Diese Bestätigung können Sie bequem und kostenlos online durchführen.
    Bis zur Durchführung wurde Ihr Konto eingefroren.

    Jetzt durchführen

    Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner wiederholung. Nach Durchführung ist Ihr Konto sofort wieder vollständig verfügbar.

    – Ihre Sparkasse Filiale, Dr. Marco Müller, Kundenservice

  12. Einen wunderschönen guten Morgen,

    Was ich hier gelesen habe ist weitaus dreister als die Mail, die ich erhalten habe.
    Nur am Rande, ich bin nicht Mal Sparkassen-Kunde.

    Die Mail im Wortlaut:

    Am 12.09.2018, 00:55, Sparkassen-Finanzgruppe schrieb:

    !Mitteilung zum Kundenkonto

    Sparkassen-Finanzgruppe
    Sehr geehrte Damen & Herren,
    seit geraumer Zeit konnten wir sicherheitsgefährdende Angriffe auf unsere Systeme erkennen und möchten entsprechend Maßnahmen ergreifen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

    Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

    Fortfahren >>

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Sparkassen-Finanzgruppe

  13. SPARKASSEN-FINANZPORTAL

    10. September 2018, 10:21:01 Uhr
    Verwendete TAN: 917766

    Von Ihrem Konto #56587124 wurden 3.981,65 EUR abgezogen.
    Einzelheiten finden Sie hier: Aktivitäten auf Ihrem Konto.

    Viele Grüße
    Sparkassen-Finanzportal

    24 h Privatkunden Service & Beratung 030 869 869 69 | Für Unternehmer: BusinessLine 030 869 869 869

    24 h Online-Banking-Hotline 030 869 869 57 | 24 h Karten-Sperr-Notruf 030 869 869 05

    030 869 869 69
    Vieles können Sie bei uns auch einfach am Telefon erledigen. Unser KontaktCenter steht Ihnen Montag bis Sonntag mit einem 24-Stunden-Service zur Verfügung.

  14. Sparkasse Service
    Fehlgeschlagener Anmeldeversuch – Handlungsbedarf

    Image

    Wichtige Meldung zu Ihrem Banking!

    Lieber Sparkassen Kunde,

    Wir haben ungewöhnliche Login Versuche in ihrem Online Banking

    erkannt und blockiert!

    Erkannter Versuch aus dem Ausland:

    Image

    Bitte Verifizieren Sie sich kurz um Ihren Online Banking Zugang wieder freizuschalten.

    Verwenden Sie dazu den folgenden Link:
    Zur Verifizierung

    Ihr

    Sparkassen-Finanzportal GmbH
    Friedrichstraße 50
    10117 Berlin
    Image
    Image

    Copyright © 2018 Sparkassen-Finanzportal GmbH, Sparkasse.de

  15. Achtung, diese Version geht aktuell herum:

    Absender : Sparkassen-Finanzportal GmbH
    Guten Tag [Name],
    Der Auftrag wurde entgegengenommen.
    Tag – 27. August 2018; Zeit – 07:18:02 Uhr
    Auf Ihrem Konto #3874981856 wurde eine Abbuchung von 4.416,75 EUR verzeichnet.
    Einzelheiten zum Abbuchungsvorgang finden Sie hier: [fake link geht zu „graphixhosting.co.uk/…“]
    MFG,
    Sparkassen-Finanzportal GmbH
    [Am Ende noch garniert mit echt aussehenden „Beratungs“- und „Business-Hotlines“ (Berlin 030-…) und sogar einem Spartip von „Sparbara“]

    Augen offen halten, weitermachen 🙂
    Grüße,
    V.

  16. Online@Sparkass (afd43@kruegernet.eu)

    Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

    Sehr geehrter Herr Michael Borchers,

    hiermit setzen wir Sie fristgerecht in Kenntnis, dass die Sparkasse AG sowie Tochter -unternehmen der Sparkasse gem. §56 Datenschutzgesetz Absatz 1B ab dem 01.05.2018 verpflichtet sind die Daten Ihrer Kunden regelmäsig abzugleichen.

    Sie haben die Möglichkeit einen Abgleich in der nächstgelegenden Filiale von einem Mitarbeiter gegen eine Gebühr i.H.v 3,49 Euro vorzunehmen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit das Online-Verifizierungsverfahren zum Abgleich Ihrer Daten kostenlos in Anspruch zunehmen.

    Die Frist zum erfolgreichem Abschluss des Abgleiches endet am 25.07.2018. Nach reaktionslosem Fristablauf behalten wir uns vor einen postalischen Abgleich einzuleiten und entstanden Kosten geltend zu machen.

    Zum kostenlosen online Abgleich:

    Sollten Sie Fragen zum oder Probleme mit dem Abgleich haben, kontaktieren Sie Ihren persönlichen Kundenberater oder besuchen Sie eine unserer vielen Filialen.

    Ihre Sparkasse

    Sollte es beim Online-Banking Probleme geben, wird das doch sowiso Angezeigt und man wendet sich an seinem
    Kundenberater. Aber diese Mail ist neu. Die versuchen es immer wieder.

  17. sparkassen-sicherheitsupdate Ref.Nr.:786454975

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    auf Grund einer Sicherheitsumstellung auf das Mobile TAN Verfahren ist eine erneute Anmeldung in Ihrem Nutzerkonto notwendig.
    Bitte melden Sie sich über den unten angezeigten Button in Ihrem Nutzerkonto ein.
    Sollten Sie dieser E-Mail nicht nachkommen, kann das neue Sicherheitsverfahren nicht für Ihr Nutzerkonto aktiviert werden. Aus diesem Grund ist eine erneute Anmeldung notig.

    Anmelden und Sicherheitsverfahren aktivieren

    Wir bedanken uns herzlichst für Ihre Mithilfe und für die entgegengebrachte Geduld.

    Mit freundlichen Grußen
    Ihr Sparkassen Team

    AGB Datenschutz Impressum Preise und Hinweise Kontakt Filialen A-Z Geldautomaten A-Z

  18. Klickt man „Weiter“ an landet man auf einer .ru Seite also in Russland!!!

    Betreff „Nachricht vom Kundendienst“ von spk@service.de
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    in letzer Zeit kam es vermehrt zu sicherheitsrelevanten Problemen in Verbindung mit Kundendaten. Daher sind wir verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

    Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleistern zu können, bitte wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.
    Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach § 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

  19. Aktuelle Phishing-Mail…ACHTUNG – Fake Mail von einer Domain sparkasse-deutschland.de diese wird auf die Sparkasse Köln-Seite umgeleitet…folgender Text der Mail:
    Sehr geehrte/r XYZ,

    leider müssen wir ihnen mitteile, dass wir auffällige Aktivitäten verbunden
    mit ihrer Sparkasse Kreditkarte festgestellt haben.
    Wir konnten in den letzten Stunden mehrere Transaktionsversuche feststellen,
    daher wurde ihre Kreditkarte vorrübergehend eingeschränkt.

    Um ihre Kreditkarten Einschränkung aufzuheben, bitten wir sie, ihre Kreditkarte
    zu entsperren. Somit können wir einen erneuten Kontflikt dieser Art verhindern…

    Mit freundliche grüßen,
    Ihre Sparkasse

    NICHT den Button klicken!!!! ich habe keine Kreditkarte bei irgend einer Onlinebestellung wurde entweder abgefisht oder weiter gegeben!!!

  20. Hallo Wollte nur die aktuelle Version die ich heute erhalten habe an Sie weiterleiten:
    Wir blockieren Ihr Konto jetzt, wenn sich jemand von einem unbekannten Standort aus angemeldet hat

    Sparkasse Kundenservice [vanessa.labriola@usc.edu.br]
    Sparkass

    Sehr geehrter Kunde,

    Wir blockieren Ihr Konto jetzt, wenn sich jemand von einem unbekannten Standort aus angemeldet hat.
    Ägypten (EG) 156.197.122.218 Und gebeten, Ihr Konto zu löschen!
    Wir möchten Ihnen noch heute unsere letzte Mitteilung machen, bevor wir dieses Konto sperren.
    Bitte besuchen Sie unten Ihr Konto, um diese unbekannte Anfrage zu stornieren oder Sie zu verlieren. Zugang zu Ihrem Konto !!
    BESUCHEN SIE IHR KONTO DASHBOARD & STELLEN SIE JETZT AB

    Vielen Dank

    Account-Team Inc © 2017


    This message has been scanned for viruses and
    dangerous content by MailScanner, and is
    believed to be clean

  21. Habe eine Email am 11.11.17 bekommen, Fake-Mail war daran zu erkennen ,dass sich diverse Rechtschreib-und Satzstellungsfehler eingeschlichen hatten, und eine Gelddrohung ausgesprochen wurde,was mich sofort zweifeln ließ, hier der orginale Wortlaut:

    Sehr geehrte (…….)
    Unser System hat festgestellt,dass Ihre bei uns hinterlegten Daten aus Sicherheitsgründen bestätigt werden müssen.

    Bitte folgen Sie den Link um die Bestätigung ihrer Daten kostenfrei zu durchzuführen.

    Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 49.99€ belasten und die Änderung schriftlich über den Postweg bei Ihnen einfodern.

    Mit freundliche Grüßen
    Ihre Sparkasse

  22. Fall: Mein Name-S4829D – Wichtige Sicherheitsmitteilung!
    und
    Fall: Mein Name-S4829D – Mitteilung an vollständiger Name!
    Bisher nie Kunde der Sparkasse, beide Emails am selben Tag und gleiche Uhrzeit!

  23. Nachricht

    Hallo Otto Nicole,

    Ihr Konto wurde vorübergehend für Überweisungen und Kreditkartenzahlungen deaktiviert. Diese Sicherheitsmaßnahme tritt in der Regel nach Unregelmäßigkeiten oder längeren Inaktivitätszeiten ein.

    Durch eine Verifizierung haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto mit Hilfe Ihres Online-Bankings von sämtlichen Einschränkungen zu befreien.

    Jetzt durchführen!

    Die Änderung erfolgt sofort und Ihr Konto kann nach erfolgreichem Abschluss wie gewohnt genutzt werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Sparkassen Kundenservice
    Ansprechpartner: Markus Weber

  24. Ich erhielt heute vom Sparkassen – Finanzteam eine email zur „Validierung“.
    Absender ist:admin@internetexpertsgroup.com

  25. Relativ aktuell: Eine Freundin ist von einer der beschriebenen Mails am 12.12.16 betroffen worden. Bei Eingang konnte sie den Text noch lesen und hätte einen Link anklicken können, was sie unterlassen hat.
    Als sie heute die Mail ausdrucken wollte, um sie ihrer Sparkasse zu zeigen, war die Mail zwar noch da, aber der gesamte Text war verschwunden. Lediglich am oberen Rand hätte man noch einen Link anklicken können. Sie hat sofort den Mailbestand bei ihrem Internet-Provider überprüft. Sie hat die Mail gefunden, aber auch diese war verändert, also textlos aber mit einem Link versehen, was natürlich eine besondere Aufforderung für Neugierige sein kann, diesen zu nutzen.

    • Dann war es ein Bild, was bei einem Hoster gehostet war und entweder vom Hoster oder Ersteller gelöscht wurde. Ich hatte auch mal eine Phishingmail, welches ein Bild war und konnte den Hoster ausfindig machen und habe ihn darauf hingewiesen, dass der Ersteller mit dem Bild Phishing betreibt. Keine Stunde hat der Hoster das entsprechende Bild gelöscht und sich für den Hinweis bedankt.

      • 2018 im Spätjahr bekam ich Post von dem Ersatzteil Online-Shop ipc. Inhalt war die Mitteilung darüber dass Kundendateien gehackt worden sind und ich evt.davon betroffen wäre…

        Am 16.01.2019 bekam ich dann unter der gehackten e-mail add, eine Pishing Mail mit dem

        Absender „Sparkassen-Finanzportal“

        Betreff “ Zahlung in Auftrag“!

        „Auftrag entgegen genommen!
        Datum…
        verwendete TAN 766458“

        „Auf Ihrem Konto #109436860 wurde eine Abbuchung von 4999,30 Euro verzeichnet.
        Einzelheiten zum Abbuchungsvorgang finden Sie hier: “ link -> Auffällige Kontobewegung < "

        Bin nicht bei der Sparkasse …
        … also aufpassen Leute …