Taschendiebe langen in Supermarkt zu – Wie können Sie sich schützen?

Taschendiebe Symbolbild
(Quelle: pixabay.com/OpenClipart-Vectors)

Immer wieder kommt es in Supermärkten und Lebensmittelmärkten wie Rewe, Lidl, Edeka und Co. zu dreisten Diebstählen. Dabei sind gar nicht die Ladendiebstähle gemeint. Vielmehr haben es Taschendiebe auf die Kundschaft der Lebensmittelhändler abgesehen.

Nicht nur auf Weihnachts- Herbst- und Sommermärkten oder anderen Veranstaltungen laufen Trickbetrüger umher, die es auf den Inhalt der Taschen ihrer Mitmenschen abgesehen haben. Auch auf das Klientel von Supermärkten, Lebensmitteldiscountern und Lebensmittelhändlern haben es die Kriminellen abgesehen.

Genau aus diesem Grund sollten Sie vor Ihrem Einkauf ein paar Vorkehrungen treffen. Denn nur wenn Sie sich an ein paar Regeln halten, sind Ihr Portemonnaie, das Smartphone und andere Wertgegenstände beim Einkauf sicher.

Wie gehen die Trickdiebe vor?

Zunächst sehen Sie den Trickdieben gar nicht an, dass es welche sind. Denn sie verhalten sich so unauffällig wie andere Kunden im Laden. Sie spähen als Erstes ihre Opfer aus. Dabei treten die Kriminellen fast nie allein, sondern in Gruppen oder mindestens zu zweit auf.

Nach dem Ausspähen kommt die Ablenkung. Eine Frage zum Produkt, der Weg zur Kasse in größeren Supermärkten, die Frage nach der Uhrzeit … Das Repertoire scheint unerschöpflich.

Anschließend wird die Aktion durch eine weitere Person durchgeführt. Die Betroffenen merken den Diebstahl dann zumeist an der Kasse, wenn Sie nach dem Portemonnaie suchen. Auf Kulanz in den Geschäften kann man meist nicht hoffen.

Im nachfolgenden Video von marktcheck sehen Sie, wie die Taschendiebe vorgehen und Sie erfahren, wie man sich vor diesen Diebstählen schützen kann.

Als weitere Lektüre empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber, in dem Sie lesen, wie Sie sich vor Taschen- und Trickdieben schützen.



Wo schlagen die Täter noch zu?

Eigentlich kann man sagen, dass Sie nirgends sicher vor diesen Betrügern sind. Das zeigt auch ein Video von marktcheck. Auch Straßenkünstler (Zauberer) können zur Falle werden.

Haben Sie Erfahrungen mit Taschendieben?

Sind Sie schon einmal in eine derartige Situation geraten und wurden ausgeraubt? Wie sind die Täter bei Ihnen vorgegangen? In den Kommentaren unter diesem Artikel können Sie uns Ihre Erfahrungen auch anonym schildern.



Weitere Meldungen zu Taschendieben und Trickbetrug

Symbolbild Rentner Geld

Enkeltrickbetrug: Seniorin aus Bayern verliert mehrere tausend Euro

Enkeltrickbetrüger sind derzeit wieder in Bayern aktiv. Eine Seniorin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wurde zum Opfer und verlor mehrere tausend Euro. Wie die Täter dabei vorgegangen sind, erfahren Sie in […]

Symbolbild Autoverkauf

autoscout24.de: SMS mit Link zum Login ist Phishing

Wir warnen vor einer neuen Phishing-SMS im Namen von autoscout24.com. Das Internetportal für Gebrauchtwagen autoscout24.de / autoscout24.com ist weiter von einem Phishing-Angriff betroffen. Aktuell werden Kunden per SMS informiert, dass […]

Symbolbild Anruf, Beamter, Unbekannter

Anruf von +43720607003 und 036438789050: Nicht rangehen und nicht zurückrufen – Betrugsverdacht

Immer wieder fallen Menschen auf Trickbetrug per Anruf herein. Aktuell werden Telefonbesitzer von den Telefonnummern 03071745, 0043720607003, 0043720511133, 0043720115904, 0043720349694 und 0043720880607 aus Österreich kontaktiert. Doch abnehmen oder zurückrufen sollten Sie […]

Falsche Polizisten

Warnung: Falsche Polizisten rufen an – Die Maschen im Überblick

Bundesweit rufen falsche Polizisten an, um sich Informationen und mehr zu erschleichen. Aktuell treiben die Betrüger auch in Bayern ihr Unwesen. Es geht um Geld sowie Wertgegenstände und die Auskunft darüber. Besonders gefährdet […]

Vorsicht: Gefälschte Vodafone-Anrufe - nicht rangehen

Vorsicht: Gefälschte Vodafone-Anrufe – nicht rangehen

Verlängerung unserer Warnung: Seit längerer Zeit treiben windige Geschäftemacher ihr Unwesen und versuchen als Kundenservice von Vodafone an die Daten der Nutzer zu gelangen. Wir verraten Ihnen, unter welchen Rufnummern sich der […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar