Vorsicht Fakeshop-Verdacht: Warnung vor unseriösen Onlineshops (November 2019)


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu und damit steigt auch wieder die Zahl der Fakeshops. Fast täglich werden uns neue Onlineshops gemeldet, die sich bei genauer Prüfung als unseriös qualifizieren. Lesen Sie, welche Webshops wir im November 2019 entlarvt haben.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit. Sehen Sie sich ergänzend auch unsere weiteren Fakeshop-Listen an.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Immer wieder sorgen Onlineshops mit niedrigen Preisen und hohen Rabatten für Aufsehen im Netz. Unsere Leser fragen dann, ob es sich um seriöse Webshops oder Fakeshops handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, unterziehen wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse. Häufig kommt dabei heraus, dass es sich um mögliche Fakeshops handelt.

Bezahlen beim Onlineshopping

Sicheres Onlineshopping: Bezahlen wird sicherer und komplizierter (Video)

Damit Verbraucher besser geschützt sind, wurde die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 (Payment Services Directive2) eingeführt. Durch diese Richtlinie wird das Bezahlen beim Onlineshopping erheblich sicherer, aber auch etwas komplizierter. Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung soll am Ende […]

Dennoch sprechen wir immer von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Diese Onlineshops stehen unter Fakeshop-Verdacht

Wir lassen uns von einer schönen Optik oder oberflächlich seriös wirkenden Webseiten nicht beeindrucken. Vielmehr recherchieren wir Fakten und stellen Ihnen nachfolgend die Ungereimtheiten zur Verfügung. Bei nachfolgenden Shops raten wir von einem Einkauf via Vorkasse ab.

arila.de – Kaffeeautomaten von einer Trading-Firma?

Im Internet gibt es Nichts, was es nicht gibt. Warum soll also nicht auch eine Tradingfirma Kaffeevollautomaten verkaufen? Am Ende gibt es auf der Webseite arila.de aber noch andere Punkte, die bei genauerer Betrachtung merkwürdig anmuten. So kommen Sie beispielsweise bei einem Anruf, der im Impressum angegebenen Rufnummer, bei einem Privatanschluss heraus.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Die im Impressum angegebene Rufnummer führt zu einem Privatanschluss. Sehen Sie von Anrufen ab.
  • Im Fuß der Webseite ist eine ausgedachte Rufnummer angegeben – (123) 456-7890.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Bezahlung ist nur per Sofortüberweisung möglich.
  • Auf der Webseite gibt es keine Verbraucherschutzsiegel.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

andros-versand.store – Onlineshop für Heimelektronik und Küchengeräte

Heimelektronik, Klein- und Großgeräte für die Küche sind bei Fakeshopbetreibern sehr beliebt. Die Preise der Produkte sind von Natur aus recht hoch. Hier lässt sich schnell Geld „verdienen“. Und wenn dazu noch die Daten einer real existierenden Firma verwendet werden, fallen die Opfer noch schneller herein.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Die angegebene Telefonnummer ist nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Trotz angepriesener Zahlung per PayPal, ist bei einer Bestellung nur die Zahlung per Überweisung wählbar.
  • Auf der Webseite gibt es keine Verbraucherschutzsiegel.

buch-box.com – Onlineshop für Bücher

In der Vergangenheit kam es schon häufiger vor, dass vermeintliche Online-Buchhändler nicht existierten. Das Produkt ist im Fakeshop-Bereich recht neu. Mit buch-box.com gibt es einen neuen Webshop, der in Wirklichkeit gar nicht existiert. Vermutlich möchte sich der Macher des Shops nicht direkt bereichern, sondern sensible Daten stehlen. Denn der Kunde wird hier nicht zu Klarna, sondern auf eine gefälschte Webseite geleitet. Dementsprechend werden die Bankdaten an Kriminelle übermittelt.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Bezahlung ist nur per Sofortüberweisung über Klarna möglich. An dieser Stelle werden vermutlich sensible Kundendaten gestohlen, da Sie auf eine gefälschte Seite geleitet werden.
  • Die URL buch-box.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

coffeepalast.net – billige Kaffeevollautomaten für Kaffejunkies

Wenn Sie gerne Kaffee trinken und auf der Suche nach einem Kaffeevollautomaten sind, könnten Sie auf den Onlineshop coffeepalast.net stoßen. Die günstigen Preisen sorgen für ein paar Packungen Kaffee mehr im Haus. Da freut sich das Kaffeetrinkerherz. Doch der Onlineshop schmückt sich mit fremden Federn.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Bezahlung ist nur per Überweisung (Vorkasse) möglich.
  • Laut unseren Lesern sollen Sie auf ein österreichisches Konto überweisen.
  • Die URL coffeepalast.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

cyronicel.shop – Onlineshop mit Black Friday Angeboten

Dieser Webshop möchte sogar bei Black Friday-Angeboten mitmischen. Entsprechend günstig sind die Angebote für Elektronik. Teils sind die Preise um über 50 Prozent gesenkt. Allerdings ist stark anzuzweifeln, dass Sie hier je Ware bekommen. Aufgrund nachfolgender Fakten sollten Sie von einer Bestellung Abstand nehmen:

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten sind entweder frei erfunden oder werden missbräuchlich verwendet.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Bezahlung ist nur per Überweisung (Vorkasse) möglich.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL cyronicel.shop wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

digitech-shop.com – Schnäppchenpreise aber kein Impressum

Einige Fakeshops sind eigentlich auf den ersten Blick zu erkennen. Während sich die meisten Fakeshops noch Mühe geben und sich kreativ Firmen für das Impressum ausdenken oder Daten existierender Firmen missbrauchen, hat der Macher von digitech-shop.com einen einfacheren Weg gewählt. Er hat das Impressum ganz weggelassen und zeigt damit eigentlich sehr deutlich, dass hier eine Bestellung keinen Sinn hat.

  • Auf digitech-shop.com fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben.
  • Der Server des Onlineshops steht in Rumänien, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen. 
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer für eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Onlineshop.

gaming-reactor.eu – Schnäppchenpreise bei fiktiver Firma

Besonders gefährlich wird es, wenn es den Inhaber des Onlineshops gar nicht gibt. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch keine Spielkonsolen, handys oder Fotoapparate zum Schnäpchenpreis gibt. Was sonst noch dubios ist, lesen Sie in unserer nachfolgenden Auflistung der Probleme bei gaming-reactor.eu.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops angegebene Gaming Reactor GmbH existiert nicht.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung oder per Kreditkarte bezahlen. Hier könnten Ihre Kreditkartendaten gestohlen werden.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL gaming-reactor.eu wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer für eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Onlineshop.

gigantos.net – Vielseitiger Onlineshop

Beim Onlineshop Gigantos scheint der Name Programm zu sein. Hier finden Sie alles von Baumarktprodukten, über Multimedia, bis hin zur Sportbekleidung. Der Shop ist in seinen Angeboten unrealistisch breit aufgestellt. Die im Impressum angegebene Gigantos Onlineshop Gbr, ist im Unternehmensregister nicht zu finden. Die verwendete Umsatzsteuer-ID wird vermutlich missbräuchlich verwendet.

  • Das im Impressum als Betreiber des Onlineshops genannte Unternehmen ist vermutlich frei erfunden.
  • Die angegebene Telefonnummer ist nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in der Slowakei. Das kennen wir bereits von anderen Fakeshops.
  • Trotz angepriesener Zahlung per PayPal, ist bei einer Bestellung nur die Zahlung per Überweisung wählbar.
  • Auf der Webseite gibt es keine Verbraucherschutzsiegel.


goldscheideanstalt-seit1952.de – Hier kein Gold kaufen

Auf goldscheideanstalt-seit1952.de können Sie Ihr Geld in Edelmetalle anlegen und zu diesem Zweck Goldbarren, Goldmünzen oder Silber kaufen. Entsprechend hoch ist der Einkaufswert in diesem Webshop. Auf goldscheideanstalt-seit1952.de werden Sie jedoch nur Geld verlieren, denn das versprochene Gold wird nicht geliefert. Wir kennen diese Gold-Shops bereits, weil wir über zahlreiche vergleichbare Fakeshops berichtet haben.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden missbräuchlich verwendet. Das genannte Unternehmen hat mit diesem Onlineshop nichts zu tun.
  • Der Server des Onlineshops steht in Malaysia, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Die verwendeten Kauferschutz-Siegel wie das TÜV Safer Shopping-Siegel werden missbräuchlich verwendet.
  • Sie können nur per Vorkasse via Banküberweisung bezahlen.

haustrends.net – Preisgünstige Haushaltsgeräte

Egal ob Staubsauger, Backofen, Kühlschrank oder doch nur der Kaffeevollautomat – auf haustrends.net erhalten Sie die Haushaltsgeräte zum kleinen Preis. Mit bis zu 25 Prozent Rabatt werden die Kunden in den Onlineshop gelockt. Doch es gibt Probleme, die man auf den ersten Blick nicht gleich erkennt. So sind unter anderem die Auszeichnungen gefälscht. Und auch die beworbende PayPal-Zahlung gibt es nicht.  Hier sollten Sie besser nicht einkaufen.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden womöglich missbräuchlich verwendet oder sind ausgedacht.
  • Die im Impressum angegebene Telefonnummer 030 4601571 ist nicht vergeben.
  • Der Server des Onlineshops steht in der Slowakei, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Bezahlung ist nur per Banküberweisung möglich. Die beworbene PayPal-Zahlung ist im Kaufvorgang nicht mehr auswählbar.
  • Die URL haustrends.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

hyper-elektronik.com – Webshop mit widersprüchlichen Angaben

Bei diesem Onlineshop weiß ja der Betreiber selbst nicht so genau, welche Daten nun gültig sind. Das macht es dem Verbraucher leicht, den Unfug zu erkennen. Dennoch könnten Kunden hereinfallen, die nicht genau wissen, worauf man achten muss. Deshalb tragen wir die wichtigsten Probleme hier noch einmal zusammen.

  • Das im Impressum als Inhaber des Onlineshops angegebene Unternehmen gibt es zwar, aber an einem ganz anderen Standort und mit anderen Daten. Das bedeutet, dass Sie diese Firma wohl nie finden werden.
  • Das Impressum ist zudem unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL hyper-elektronik.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.


kafrosa.de – Onlineshop für Kaffeevollautomaten

Die Kaffeemasche hatten wir schon vor einiger Zeit. Nun gibt es wieder einen neuen Webshop, der die Kaffeevollautomaten zu günstigen Preisen anbietet. Der Webshop kafrosa.de ist nach dem gleichen Schema aufgebaut, wie schon die anderen Kaffeeshops. Woran Sie den Fake erkennen, erfahren Sie im ausführlichen Artikel.

kaspibau.de – Ein Onlinewarenhaus voller Schnäppchen

In diesem Onlineshop gibt es fast alles, von Elektronik wie Smartphones über Notebooks, Kameras und Fahrräder bis hin zu Werkzeugen. Natürlich sind alle Preise reduziert. Es ist zu vermuten, dass keine Ware vorhanden ist und dementsprechend auch nichts geliefert wird. Wir raten davon ab, hier per Vorkasse Ware zu bestellen.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen spanischen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, über die Sie den Onlineshop erreichen.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.

kaspigmbh.de – Heimelektronik und Werkzeuge zu günstigen Preisen

Dieser Onlineshop bietet Heimelektronik, Küchengeräte, Outdoor-Ausrüstung und Werkzeuge zu günstigen Preisen an. Den Gratisversand gibt es noch oben drauf. Jedoch ist die im Impressum angegebene Firma eigentlich auf dem Bau tätig. An einen neuen Geschäftszweig glauben wir nicht. Hier wurden die Daten geklaut und einfach in den Onlineshop hinein kopiert.

  • Die im Impressum angegebenen Daten stammen aus einem Identitätsdiebstahl. Die genannte Firma hat mit dem Onlineshop nichts zu tun und ist selbst ein Opfer.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.

kauf-spielkonsolen.de – Schnäppchen für Gaming-Freunde

Obwohl die Webseite zahlreiche Schnäppchen mit reduzierten Preisen ausweist, werden Sie hier nichts sparen. Denn Ware wird von diesem Onlineshop wahrscheinlich nicht geliefert. Wir fassen zusammen, warum Sie die Hände weglassen sollten:

  • Die im Impressum angegebene Firma existiert nicht. Außerdem ist das Impressum unvollständig und damit rechtswidrig.
  • Sie wissen nicht, bei wem Sie einkaufen, da auf der gesamten Webseite keine gültige Firmierung genannt wird.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Der Server des Webshops steht in Frankreich, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

laserpointeronline.de – Onlineshop für Lasepointer

Laserpointer mit rot, grünem und violettem Laser bekommen Sie in dem Onlineshop laserpointeronline.de. Auch Batterien und Zubehör sind in dem Shop erhältlich. Auf der Webseite wirbt der Shop, dass er der größte Laserpointer-Shop in Deutschland ist. Eine deutsche Adresse ist aber nicht zu finden. Weitere Ungereimtheiten finden Sie in der Übersicht.

  • Das für Deutschland vorgeschriebene Impressum fehlt. Die Angabe einer Adresse reicht in unseren Augen nicht aus.
  • Sie wissen nicht, bei wem Sie einkaufen, da auf der gesamten Webseite keine Firmierung genannt wird.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Sie können nur per Vorkasse beziehungsweise Kredikarte bezahlen.
  • Verbraucherschutzsiegel wie Trusted Shops sind auf der Webseite nicht zu finden.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

lottalovee.com – Onlineshop für Mode mit viel Rabatt

In diesem Onlineshop bekommen Sie jede Menge Damenmode zum Schnäppchenpreis. Dennoch raten wir bei lottalovee.com zu großer Vorsicht. Denn einerseits gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten. Andererseits vermuten wir, dass der Webshop zwar Ware liefert, Sie danach aber mit den Problemen unseriöser Onlineshops aus Asien zu kämpfen haben.

  • Auf der Webseite lottalovee.com fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben. Sie wissen hier nicht, bei wem Sie einkaufen.
  • Die Domain lottalovee.com wurde über einen Anonymisierungsdeinst registriert. 
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer.
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.

markt-digit.com – Haushaltsgeräte zum Bestpreis

Neben Drohnen und Fernseher können Sie im Onlineshop markt-digit.com Haushaltsgeräte erwerben. Zunächst einmal scheint der Shop mit offenen Karten zu spielen und wirkt dadurch seriös. Nur wenn Sie ganz genau hinsehen, fallen Ungereimtheiten auf, die in einem seriösen Onlineshop nicht vorkommen dürften.

  • Das im Impressum als Inhaber des Onlineshops angegebene Unternehmen ist ausgedacht oder die Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Zumindest die Handelsregisternummer HRB65437 Uelzen gibt es so nicht.
  • Das Impressum ist zudem unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Laut unseren Lesern bleibt die Ware aus.
  • Auch die Kontaktaufnahme über die Telefon und E-Mail bleibt laut unseren Lesern erfolglos.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur einem Fakeshop-Betreiber passieren.

media-deals24.de – Unterhaltungselektronik zum Minipreis

Der Onlineshop media-deals24.de bietet Unterhaltungselektronik wie Smartphones, Spielekonsolen und Tablets zu marktunüblich gesenkten Preisen an. Klar, dass die Kunden auf den kleinen Preis anspringen. Doch um echte Schnäppchen handelt es sich hier nicht. Denn bei media-deals24.de sind einige Punkte, die dazu beitragen, dass wir von einem Einkauf in diesem Onlineshop abraten. Zum ausführlichen Artikel.

 media-fuchs24.com – Günstige Heimelektronik und Küchengeräte

Wie es der Name des Shops schon verrät, finden Sie auf media-fuchs24.com unter anderem alles Rund um den heimischen Multimediabereich. Dabei locken die Betreiber mit Preisnachlässen und einem kostenlosen Versandt. Bei einer Überprüfung des Shops haben wir einige Ungereimtheiten gefunden.

  • Das im Impressum des Onlineshops genannte Unternehmen ist im Register nicht zu finden.
  • An der angegebenen Unternehmensadresse ist ein völlig anderes Unternehmen ansässig.
  • Die verwendete Umsatzsteuer-ID wird vermutlich missbräuchlich verwendet.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Die URL media-fuchs24.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.

mediastore.tech – Onlineshop mit 30 Tage Rückgaberecht

Doch was nützt Ihnen das großzügige Rückgaberecht, wenn gar keine Ware geliefert wird. Genau das könnte bei diesem Webshop passieren, weil es hier einige Ungereimtheiten gibt. Per Vorkasse via Überweisung sollten Sie auf keinen Fall bezahlen. Der Fakeshop ist erkennbar, auch wenn sich die Betreiber hier große Mühe gegeben und vermutlich sogar das Impressum thematisch passend gestohlen haben.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL mediastore.tech wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.

parlias.de – Heimelektronik zu günstigen Preisen

Mit Rabatten von 25 Prozent und mehr lockt der Onlineshop parlais.de. Das Angebot reicht vom Smartphone, über den Staubsaugerrobotter, bis hin zum TV-Gerät. Die angegebenen Ausgangspreise sind bei den Angeboten verdächtig niedrig und entsprechen meist nicht der UVP des Herstellers. Bei einer Prüfung des Shops werden die günstigen Angebote dann schnell unattraktiv.

  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Server des Onlineshops steht in England, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar, denn die angegebene Rufnummer ist nicht vergeben. Zudem passt sie laut Vorwahl nicht zum angeblichen Standort des Unternehmens.

plisker.de – Haushaltstechnik mit satten Rabatten

Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Firma Plisker möchte Ihnen die Mehrwertsteuer schenken. Offensichtlich gibt es auf alle Artikel 19 Prozent Rabatt. Dennoch sollten Sie von den Angeboten Abstand nehmen. Es besteht der Verdacht, dass Sie hier nur 19 Prozent weniger verlieren, am Ende aber trotzdem Ihr Geld los sind.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops genannte Plisker GmbH existiert gar nicht. Demzufolge sind auch die Handelsregisternummern frei erfunden.
  • Der Server des Onlineshops steht in England, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Auf der Seite sind Fehler, die für gewöhnlich nur Fakeshop-Betreibern passieren.

redprice.tech – Onlineshop mit unbekanntem Inhaber

Optisch ist der Onlineshop gut gemacht. Und auch eine oberflächliche Prüfung ergibt für den Laien zunächst keine Beanstandung. Zumal die Firma im Impressum tatsächlich existiert. Allerdings scheinen die Daten gestohlen zu sein. Was sonst noch stutzig machen sollte, lesen in unserer nachfolgenden Analyse:

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL redprice.tech wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer für eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Onlineshop.

shoppingsmart.store – Extreme Preisreduzierungen verraten den Webshop

Auch in diesem Onlineshop gibt es wieder jede Menge Elektronik zu sehr stark reduzierten Preise. Da sollte der Verbraucher auf jeden Fall stutzig werden. Und auch die Fakten sprechen eindeutig für einen Fakeshop-Verdacht.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops genannte Leisner GbR ist vermutlich frei erfunden oder die verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL shoppingsmart.store wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer für eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Onlineshop.

spieletempel.net – günstiges Spielzeug sorgt für leuchtende Kinderaugen

… aber nur, wenn dieses auch wirklich bei Ihnen zu Hause eintrifft. Und das kann bei dem Onlineshop spieletempel.net durchaus nicht der Fall sein. Denn die Webseite weist einige Punkte auf, die nur bei Fakeshops auftauchen. Welche Punkte Sie beachten sollen, erfahren Sie in der nachfolgenden Übersicht.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet.
  • Die angegebene Rufnummer 0221 57859458 ist nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in der Slowakei, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Unsere Leser weisen auf eine Bankverbindung nach Spanien hin.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL spieletempel.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.

tecfreaks.net – Konsolen, Smartphones und TV-Geräten zum Schnäppchenpreis

Unterhaltungselektronik zu unschlagbar günstigen Preisen. Wer danach auf der Suche ist, könnte auf den Onlineshop tecfreaks.net stoßen. Doch nur bei genauer Betrachtung kommen Sie dahinter, dass mit dem Webshop etwas nicht stimmt. Zum ausführlichen Artikel.

tech-zone.store – Jede Menge Geschenke zu kleinen Preisen

Jetzt vor Weihnachten boomt nicht nur der Onlinehandel, sondern auch das Geschäft bei unseriösen Webshops. Auf tech-zone.store sehen Sie durchgehend reduzierte Preise. Doch können Sie dem Onlineshop vertrauen oder bekommen Sie die Smartphones, Tablet-PCs, Fernseher und Notebooks gar nicht?

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden.
  • Das Impressum entspricht zudem nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen spanischen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Die Webadresse tech-zone.store wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.

technikfarm.com – Jede Menge Technik zu kleinen Preisen

Können Sie dem Onlineshop technikfarm.com vertrauen? Wir haben uns die Seite angesehen und gehen davon aus, dass der Einkauf in diesem Webshop nicht sicher ist. Es besteht das große Risiko, dass Sie Ihr Geld verlieren, weil Sie keine Ware bekommen.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen spanischen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL technikfarm.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.

toyspla.net – Jede Menge Spielzeug für kleine Preise

Zugegeben, die Adresse der Webseite ist originell ausgesucht. Dennoch schauen wir genauer hin und können erkennen, dass es sich hier offensichtlich um keinen seriösen Onlineshop handelt. Aus unserer Erfahrung gehen wir davon aus, dass keine Ware geliefert wird. Haben Sie schon Erfahrungen mit toyspla.net oder gar Probleme? Diese Fakten sprechen gegen toyspla.net.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden (Toysplanet Gbr). 
  • Der Server des Onlineshops steht in der Slowakei, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist. Außerdem kennen wir den Standort bereits von anderen Fakeshops.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der Kasse nicht zur Verfügung.
  • Die URL toyspla.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Die angegebene Telefonnummer 030/46989458 ist nicht vergeben.

trend-held.com – Gibt es diese spannenden Produkte?

Seriös ist dieser Webshop auf keinen Fall, da er sich nicht an unsere Rechtsnormen hält. Demzufolge wissen Sie hier nicht, wo Sie einkaufen. Es könnte sein, dass Sie nach längerer Wartezeit Ware bekommen. Fraglich ist, ob Sie in Bezug auf die Qualität mit den gelieferten Artikeln zufrieden sind. Es könnte sich um einen Händler aus dem asiatischen Bereich handeln. Lesen Sie dazu auch, welche Probleme bei unseriösen Händlern aus Asien zu erwarten sind.

  • Das gesetzlich vorgeschriebene Impressum fehlt auf der Webseite. Sie wissen deshalb nicht, bei wem Sie überhaupt einkaufen.
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Die URL trend-held.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Sie finden auf der gesamten Webseite keine Telefonnummer, über die Sie Kontakt mit dem Webshop-Betreiber aufnehmen könnten. Lediglich eine E-Mail-Adresse (info@trend-held.de) ist angegeben.

weihnachts-deals24.de – Hier gibt es Technik-Geschenke fürs Fest

Nicht nur der Name der Domain bringt den Interessenten hier in Geschenke-Kau-Laune. Auch optisch setzt dieser Shop voll auf Weihnachten. Dennoch vermuten wir, dass Sie mit einem Einkauf nur den Shopbetreiber glücklich machen. Denn die Geschenke für Ihre Lieben werden nach der Zahlung per Vorkasse wohl nicht eintreffen.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops verwendeten Daten werden vermutlich missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für einen spanischen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, über die Sie den Onlineshop erreichen.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Womöglich werden über die Zahlung per Kreditkarte zusätzlich noch Ihre Kreditkartendaten gestohlen.

zelono.de – Onlineshop für Spielkonsolen und andere Elektronik

Auf der Startseite des vermeintlichen Onlineshops werden Sie mit niedrigen Preisen für Spielkonsolen begrüßt. Kein Wunder, denn diese sind als Weihnachtsgeschenk unter dem Tannenbaum gern gesehen. Doch wer hier bestellt könnte dieses Jahr leer ausgehen. Denn fraglich ist, ob hier je etwas geliefert wird. Dafür ist das Geld für die Geschenke weg.

  • Die im Impressum als Inhaber des Onlineshops genannte Zelono GmbH existiert gar nicht. Demzufolge sind auch die Handelsregisternummern frei erfunden.
  • Der Server des Onlineshops steht in England, was für einen deutschen Webshop ungewöhnlich ist.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen.
  • Auf der Seite sind Fehler, die für gewöhnlich nur Fakeshop-Betreibern passieren.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.



Erläuterung zu oben genannten Ungereimtheiten / Fakten

In unserem Fakeshop-Ratgeber erklären wir ausführlich, woran Sie nicht existierende oder unseriöse Onlineshops erkennen. Je mehr Kriterien zutreffen, umso wahrscheinlicher ist, dass bei dem Onlineshop etwas nicht stimmt. Ein Merkmal alleine ist in der Regel noch nicht aussagefähig.

Anonymisierungsdienst: Wird die Domain des Onlineshops über einen Anonymisierungsdienst registriert, dann möchte der tatsächliche Inhaber namentlich nicht in Erscheinung treten. Dafür gibt es in Deutschland kaum nachvollziehbare Gründe. Fakeshops registrieren Domains sehr häufig über Anonymisierungsdienste. Sie können selbst überprüfen, wer eine Internetdomain registriert hat.

Serverstandort: Bei Fakeshops steht der Server häufig im Ausland. Das ist zwar kein absolut sicheres Merkmal eines Fakeshops, da auch seriöse Onlineshops einen ausländischen Server nutzen können. Allerdings ist es eher unüblich, dass deutsche Onlineshops einen Server in den USA, der Türkei oder Frankreich nutzen.

Das müssen Sie gelesen haben: Unsere Verbraucherwelt 

Telefonnummer: Seriöse Onlineshops sind telefonisch erreichbar. Wird keine Telefonnummer angegeben oder ist die angegebene Rufnummer falsch, ist auch das ein Anzeichen für einen Fakeshop.

Umsatzsteuernummer: Bei der Umsatzsteuernummer handelt es sich um eine eindeutige ID, die einem Unternehmen zugeordnet ist. Gibt ein Onlineshop eine nicht existierende Umsatzsteuernummer an oder gehört die angegebene ID bereits zu einem anderen Unternehmen, dann ist das ein Anzeichen für einen Fakeshop. Wir erklären in einer ausführlichen Anleitung, wie Sie eine deutsche Umsatzsteuernummer selbst überprüfen können.

Vorkasse: In Fakeshops können Sie in der Regel nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko. Denn wenn keine Ware geliefert wird, ist das Geld für immer weg.

Hereingefallen und nun?

Falls Sie auf einen Fakeshop hereingefallen sind, dann müssen Sie relativ schnell reagieren. Merken Sie das bereits kurz nach der Überweisung, dann können Sie Ihr Geld unter Umständen noch retten. In unserem Ratgeber erklären wir, wie Sie Ihr Geld möglicher Weise noch zurück bekommen.

Unser Fazit

Da Sie bei den oben genannten Onlineshops keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf per Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um Fakeshops handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diese Onlineshops überhaupt betreibt und dafür verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.



Ihre Erfahrungen

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob die oben genannten Webshops Ware liefern und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie in einem der genannten Onlineshops eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




4 Kommentare zu Vorsicht Fakeshop-Verdacht: Warnung vor unseriösen Onlineshops (November 2019)

  1. bei „SALTDAYS“ doppelseitiges spurloses waschbares Klebeband gekauft mit 30 tägiger Rückgabegarantie bestellt.
    Der Shop wirkt deutsch und seriös aber die Ware taugt null komma null und das Band klebt nicht einmal 1 Postkarte und ich wollte es zurücksenden. Rücksendeettiket gibts nicht, Warenwert 36€ Rücksendekosten in Höhe von 42 € müssen selbst übernommen werden weil Rücksendeadresse nämlich in China. Was im Shop nicht ersichtlich ist.
    Nach Beschwerde wurde Rückerstattung von 40 % versprochen die nie überwiesen wurden.
    Völlige Verarsche.

  2. Hier hätte ich einen kleinen aber feinen Verbesserungsvorschlag:

    Ich bin zwar glücklicherweise nur auf eine Sache hereingefallen. In dem Fall handelte es sich zwar bloß um eine Limo, die ich auf Amazon bestellte und welche dann leider nie geliefert wurde. Das dürften dann Gott sei Dank bloß um die 11 Euro gewesen sein oder so ähnlich. Ich habe innerhalb der Amazon Plattform bestellt und auch per Amazon Pay gezahlt und nicht anderweitig überwiesen oder Ähnliches.

    Aber man möge bedenken, dass es auch auf Plattformen wie Anazon und eBay Fakeshops gibt. Diese sollten hier meiner Ansicht nach auch mit erwähnt werden, wenn dies irgendwie möglich wäre. Ansonsten denken womöglich noch manche Online Shopper, dass derartige Portale zu 100 % sicher sind, was definitiv nicht immer stimmt. Daher, wenn’s denn möglich wäre, bitte auch unseriöse Läden auf Plattformen erwähnen, danke.

  3. Guten Tag
    Ich habe mir eine Nintendo kaufen wollen und bin dabei auf eine Website namens Spieletempel gestoßen. Das komische daran war dass es ein unrealistisch günstiger Preis war kann man irgendwie überprüfen ob das ein Fakeshop ist?