Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple / iTunes (Update)

Angriff auf Apple-Kunden


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Apple-Kunden sind massiv von Spam-Mails betroffen. Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID bzw. im Namen des Apple Stores. Mit den Spam-Mails im Namen von Apple sollen persönliche Daten gestohlen werden. Wir erklären, woran Sie die Phishing-Nachricht erkennen und welche Apple E-Mail ein Fake ist.

Phishing-Nachrichten in Zusammenhang mit der Apple ID kommen oft unerwartet und nutzen den Stress in unserem Alltag aus. Angeblich soll die Sicherheit für Ihr Onlinekonto erhöht werden. Doch das müssen Sie aktivieren oder bestätigen. Praktischerweise enthält die E-Mail gleich den richtigen Link. Eine böse Falle, wenn es sich um eine Phishing-Nachricht handelt. Denn dann führt der Link nicht zu Apple, sondern direkt zu kriminellen Banden.

So ist es auch bei den gefälschten Nachrichten im Namen von Apple. Die E-Mails sind im unscheinbaren Apple-Design verfasst,  sodass der Schwindel auf den ersten Blick nicht auffällt. Außerdem werden bei Spam-Mails regelmäßig die Absender gefälscht, sodass diese offiziell aussehen.

Einige Spam-Mails im Namen von Apple werden ohne Link versendet, dafür jedoch mit einem Anhang in Form einer PDF-Datei. Öffnen Sie keine unbekannten Dateien in unerwartet erhaltenen E-Mails. Im schlimmsten Fall holen Sie sich auf diese Weise Schadsoftware auf den Computer. Meist enthalten die PDF-Dateien die eigentlichen Phishing-Links, die Sie wiederum auf gefälschte Webseiten locken.

Wichtig: Die in diesem Artikel gezeigten E-Mails werden nicht von Apple versendet!

Apple Spam Phishing Mail Fraud transaction on your ID

Apple App Store Phishing: Rechnung / Bestellbestätigung per E-Mail für Apps und Spiele ist Betrug

Wir warnen vor einer E-Mail im Namen von Apple. Angeblich erhalten Sie eine Rechnung des App Stores für den Kauf verschiedener Apps, Games (Mobile Legends: Bang Bang) oder ein Abo […]

Die nachfolgenden Versionen gefälschter E-Mails im Namen von Apple sind uns bisher bekannt:

AktuellArchiv
24.11.2019 Meine Apple ID wurde aufgrund eines Zahlungsproblems gesperrt. von A‌p‌‌p‌‌l‌‌e‌ ‌‌
22.11.2019 Wir haben Ihr Konto gesperrt. #1949114443 von A‌p‌‌p‌‌l‌‌e‌ ‌‌ <noreply01200977428369680199@9xqv182tc9wupfp.com>
21.11.2019 Alert Information: (Security Update) Reminder: Your account was recently used to sign in to iCloud on an Microsoft Safari from. #35954694 von Ap‌pl‌e‌‌ ‌‌I‌D‌‌ <mailapps-xomu10acvjs2836791@fiercelyrakkaus.org>
21.11.2019 Ihr Konto wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert von lTunes Support <no-reply@wufoo.com>
20.11.2019 Die letzten Aktivitäten in Ihrem Konto wurden von einem neuen Gerät am 19. November 2019 angemeldet. von Apple Service <customerupdatenum3@cleanagesture.org>
18.11.2019 Ihr Konto wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert. von AppIe <no-reply@emailmeform.com>
17.11.2019 Warnung: Ihre iCloud wurde verwendet, um eine Verbindung zu einem anderen Gerät herzustellen von AppIe ID
07.11.2019 Report Update - Someone have accessed your account. New Receipt: November, 6 2019. von A‌p‌p‌‌le ‌‌‌‌S‌e‌r‌‌v‌‌‌‌ice <mgp24e6mw58@humulioeshu.info>
03.11.2019 Your Apple ID was locked due to security reasons. von Apple Inc. ✅
02.11.2019 Payment Charged ( Alert ) Your recent purchase Apple Music Membership from the App Store. von App Store
23.10.2019 Your Apple was locked. von Apple ID
22.10.2019 Apple ID Locked von Apple Support
18.10.2019 Ticket-ID der Sicherheitsabteilung ... von Kundendienst NO: 8769290 <noreply23santanderweb@web.de>
17.10.2019 ungewöhnliche Login-Aktivität von Apple <admitutr@nftyiftn.com>
14.10.2019 Wir haben Ihr Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt. von AppIe Support
14.10.2019 Automatische Aktualisierung des E-Mail-Kontoauszugs von iCloud‌
09.10.2019 Latest News Announcements von acco‌unt‌.al‌e‌rt@iCloud.com <pnmvex9elk0@aswingquarrel.info>
06.10.2019 Action Requiгed: For youг secuгity, veгify youг account. von Customer@appleid.support.com
03.10.2019 Wir haben ein Problem mit Ihrem Konto von AppIe Support
03.10.2019 Bestätigung Benachrichtigung: Wichtige Aktivität in Ihrem iCloud Konto von iCloud‌ <icl0udservf0rinf0rmation1583840@criminaldialogue.com>
03.10.2019 Your Account Apple Has been locked at October, 3 2019... von ApplelD <no-reply2yriovqjjvz@newcustnrtwork.com>
02.10.2019 Ihr Abonnement ist aus Sicherheitsgründen fehlgeschlagen von AppIe Support
29.09.2019Deine Rechnung von Apple #BVZVM von support@email.apple.com
28.09.2019 Ihr Konto wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. von AppIe Support
23.09.2019 Aррlе Subѕϲriрtiоn ϲоnfirmаtiоn - Bаԁоо Prеmium #2YDM09V3 / Abоnnеmеntbеѕtätigung von Apple Support <support_canecbo0leyskbo7nz@usa.aa.com>
22.09.2019 Automatische Aktualisierung von E-Mail-Kontoauszügen : Gemeldete eingeschränkte Kontonutzung, verbunden in Ontario, Kanada, von Apple‌
Ihr Auftragseingang vom 16. September 2019 - #(434618727238457).⁩ von Apple+ <managemypaysep1ioex@appreciatedesigners.com>
16.09.2019 Receipt eStatement: Letter to change the new address - Other changes have occurred in Ontario, Canada on 09/16/2019⁩ von appIe-154753@live.com <appIe-154753@live.com>
13.09.2019 Rechnungseingang #1A18E4Q8T1Q5E2WQ5⁩ von A̶pple Payment
12.09.2019 (Support Account) Result Mail Update: Unusual activity your account was used to sign in to Amazon App from Ghana on Wednesday, September 11, 2019⁩ von Apple‌ ID
08.09.2019 Ihre konto war verschlossen von Apple-Unterstützung
28.08.2019 Re: Informationen zum Kauf wurden akzeptiert! - # von Apple+
22.08.2019 Re: Apple Store Order Confirmation: Thank you for your purchase! / Confirmation de commande Apple Store: Merci pour votre achat! SRASK91K5 von Apple Payment
21.08.2019 Your Apple ID has been temporarily suspended on ... von Apple <noreply@apple.com>
19.08.2019 Ihre Apple-ID ist gesperrt. von Apple <free@applemail.com.es>
15.08.2019 Der Rechnungseingang von 'iCloud: 3 TB Speicherplan' ist verfügbar! Die Zahlungsaufforderung vom 15. August 2019 wurde erfolgreich angenommen. Danke! von iCloud Pay
01.08.2019 E-Mail-Adresse: Apple Wir benötigen weitere Informationen, um ein Problem mit Ihrem Konto zu beheben von Apple Safety Center E-Mail <noreplyofficeapp@web.de>
01.08.2019 Ihre Quittung von 'Six-Guns' am 1. August 2019.⁩ von noreply@appstore.com


Haben Sie eine hier nicht aufgeführte E-Mail von Apple bekommen und vermuten ebenfalls Phishing? Bitte senden Sie uns die Nachricht zur Überprüfung an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir geben Ihnen eine Rückmeldung und warnen bei Bedarf andere Nutzer.

Wie bei Phishing-E-Mails üblich wird auch in dieser Nachricht mit der Sperrung des Accounts gedroht, wenn der Empfänger seine Kontoinformationen nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt. Wer den Link anklickt, landet jedoch auf einer gefälschten Webseite. Die dort eingegeben Daten werden direkt an Kriminelle gesendet.

Klicken Sie den Link in der E-Mail auf keinen Fall an!
iphone ipad Symbolbild

iPhone Datensicherung: So gelingt das iOS-Backup in der iCloud, auf dem Mac oder PC

Mit einem Backup sicheren Sie den Inhalt Ihres iPhones oder iPads. Es gibt mehrere Situationen, in denen Sie die gespeicherten Daten benötigen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Sicherung einschalten […]

Phishing-Mail ohne Link – gibts das?

Ja, einige Spam-Mails zum Thema Apple ID enthalten tatsächlich keinerlei Links. Das verwirrt viele Empfänger. Doch bei diesen E-Mails ist in der Regel eine PDF-Datei als Anlage beigefügt. Das ist ein geschickter Trick. Der sonst in der E-Mail zu findende Link zur Phishing-Webseite befindet sich dann in der PDF-Datei. Allerdings ist die E-Mail selbst deshalb nicht mehr so leicht als Spam erkennbar.

Grundsätzlich gilt: Apple versendet unaufgefordert keine E-Mails mit Dateianhängen. Weder im PDF-Format noch in anderen Dateiformaten. Deshalb raten wir wie immer:

Öffnen Sie keine unaufgefordert zugesandten Dateien.

Unabhängig von der PDF-Datei mit Phishing-Link ist auch denkbar, dass sich im Anhang eine Datei mit Malware befindet. Wer diese öffnet, aktiviert unter Umständen einen Virus auf seinem Gerät. Auch deshalb sollten Sie niemals Dateien aus Neugier oder Unachtsamkeit öffnen, bei denen Sie sich den Inhalt nicht erklären können.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Gefahr besteht?

Die Apple-ID ist der Schlüssel zu zahlreichen Diensten von Apple wie dem App Store, Apple Music, iCloud, iMessage oder FaceTime. Bei allen wichtigen Diensten melden Sie sich mit den Zugangsdaten Ihrer Apple-ID an. Doch damit nicht genug. Die Apple-ID enthält auch Zahlungsinformationen. Wer Zugang zu Ihren Daten hat, kann auf Ihre Kosten im App Store oder bei iTunes einkaufen gehen. Außerdem können Kriminelle damit Ihre Identität übernehmen und diese für weitere Straftaten verwenden.

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie eine gefälschte E-Mail erkennen.

Phishing: Woran erkennen Sie eine gefälschte E-Mail?

In der heutigen Zeit sind E-Mails aus der Kommunikation kaum wegzudenken. Das haben auch Kriminelle erkannt und versuchen mit gefälschten E-Mails an Geld und Daten zu kommen. Woran Sie eine […]

So können Sie sich schützen

Generell sollten Sie bei unerwarteten E-Mails vorsichtig sein und keine Links in der elektronischen Nachricht anklicken. Um Ihren Account zu überprüfen, geben Sie die URL „https://appleid.apple.com“ manuell in den Browser ein. Von einer Spam-Nachricht können Sie ausgehen, wenn Zeitdruck ausgeübt wird.

Sinnvoll ist es auch, wenn Sie Ihre Apple-ID mit der zweistufigen Authentifizierung schützen. Haben Sie das getan, benötigen Sie für die Anmeldung neben Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort noch einen Einmalcode. Diesen bekommen Sie in der Regel über Ihr iPhone oder iPad. Dadurch können Cyberkriminelle mit Ihren Zugangsdaten nicht viel anfangen. Allerdings schützt das nicht zu 100 Prozent vor einem gut geplanten Phishing-Angriff.

Zusätzlich raten wir Ihnen, den Spam-Filter Ihres E-Mail-Anbieters permanent zu pflegen. Wenn Sie das tun, werden unerwünschte E-Mails bestmöglich aussortiert und Ihr Posteingang entlastet. Was es dabei zu beachten gibt und wie Sie den Spam-Filter bei beliebten Freemail-Anbietern pflegen und konfigurieren, zeigen wir Ihnen in ausführlichen Anleitungen:

Ratgeber Apple ID Sicherheit

Apple ID: Sicherheit vor Phishing und Betrug – Ratgeber

Die Apple ID beherbergt umfassende persönliche Informationen und ist deshalb besonders zu schützen. Doch wie können Sie Ihre Apple ID sicherer machen und damit Ihre Privatsphäre schützen? In diesem Ratgeber erfahren […]



Wir benötigen Ihre Hilfe

Nur mit Ihrer Hilfe können wir noch früher vor Gefahren aus dem Internet, Phishing-Nachrichten und E-Mails mit Viren im Anhang warnen. Bitte leiten Sie zwielichtige E-Mails an unsere Redaktion weiter. Nutzen Sie dafür die E-Mail-Adresse kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen die Nachrichten und geben Ihnen eine Antwort. Bei Bedarf warnen wir andere Nutzer, damit diese nicht in die Falle tappen.

Kennen Sie schon unsere Apple Anleitungen zum Thema Sicherheit und Datenschutz?

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




29 Kommentare zu Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple / iTunes (Update)

  1. Ich habe heute zwei dieser Phishing Nachrichten erhalten, mir wurde 2x ein Einkauf über iTunes berechnet. Natürlich bin ich auf den Link: Problem melden gegangen und habe meine ID und das Kennwort eingegeben, dann sollte ich, wie im Video schon gezeigt, meine weiteren Daten eingeben, dies habe ich natürlich nicht getan. Ich habe sofort mein Passwort geändert, ich hoffe, das hat noch keinen weiteren Schaden angerichtet. Zum Glück habe ich hier die Meldung gefunden.

  2. ist es schlimm wenn ich auf die pdf geklickt habe der bestellung und den link aufm handy auch angeklickt habe aber nichts eingetippt habe?

    • Ich denke nicht, weil ich hab da auch drauf geklickt und sogar Name, Adresse und Telefonnummer angegeben doch die Zeile mit Kreditkartenangabe ausgelassen. Als ich nicht weiterklicken konnte wollte ich auf den Support dieser Fake-Appleseite und es funktionierte nicht. Habe im Anschluss direkt alle meine Passwörter geändert und die Mail als Phishing an Apple weitergeleitet.

      Mein Tipp also: Diese Mails direkt an Apple weiterleiten und im Anschluss löschen sonst erhält man weitere Phishing-Mails!!

      • Ich habe die PDF auch geöffnet und als die Frage , nach meiner Kreditkarte kam, habe ich nichts mehr getan … ID Passwort geändert.. was nun

  3. Hey….habe heute auch eine Mail (kosten für assassin Creed)erhalten mit einer pdf Datei und hab die Datei geöffnet…was nun ?
    Bin iPhone Nutzer und habe sofort alle Passwörter geändert sowie Handys zurückgesetzt. Kann ich noch was tun? Habe keine Daten eingegeben und Mail gelöscht.

  4. Hey Leute, ich bin gerade voll in die Falle getappt.
    Von Apple habe ich eine Rechnung über 49,99 EUR für Apple Phone App LLC erhalten. Da ich auf den ersten Blick damit nichts anfangen konnte bin ich über einen Link auf eine Apple identische Webseite weitergeleitet worden wo ich aufgefordert wurde meine Apple ID und Passwort einzugeben.
    Was ich dann auch dummerweise getan habe. Anschließend kam die Aufforderung meine Bankdaten einzugeben, damit der Kauf rückgängig gemacht werden soll. Hier habe ich zum Glück nichts eingehen und habe die Eingabe abgebrochen.
    Der E-Mail Adressat lautet Axel.Frey7@web.de. Ich hoffe ich habe noch rechtzeitig reagiert und schlimmeres verhindert.
    Mein Passwort habe ich sofort geändert!

    • Hej, eben ist meiner Tochter das gleiche passiert. Sie hat jetzt auch ihr Passwort geändert, aber irgendwas ist komisch.
      Hast du sonst noch was gemacht?
      Danke dir.

  5. Vielen Dank für den Hinweis, ich habe die letzten zwei Tage sowohl einen apple Kaufbeleg vom iTunes Store erhalten (obwohl ich nichts gekauft hatte) als auch die Aufforderung, meine Kreditkarteninformation zu aktualisieren. Beide Mails waren wohl fake…

  6. Hallo,
    auch ich habe gerade eine e-Mail mit „Kaufbestätigung“ bekommen, obwohl ich schon lange nichts mehr über den iTunes Store kaufe. Wird also wohl auch ein Spam sein, wenn ich das hier so lese..

  7. Besten Dank für die Warnung! Habe eben eine angebliche Apple Mail mit „Kaufbestätigung“ bekommen, bin aber stutzig geworden…
    Schlechtes Deutsch, komischer Text
    („Ihre Zahlung wurde am 18. Dezember 2018 akzeptiert und Sie haben bestätigt, dass Sie diesen Kauf nicht stornieren können, wenn Sie diesen integrierten Kauf innerhalb von 48 Stunden nach dem Kauf tätigen.“ )
    und folgender Absender
    ITunes_Store im Detail: „ Kaufbe6@news.at

  8. Habe ebenfalls gestern und heute E-Mails von „Apple“ erhalten. Bin zu zuerst erschrocken und dachte, ich hätte irgendwas gekauft, ohne es mitbekommen zu haben (nutze am Notebook iTunes), aber die Rechtschreibung (schlechte Übersetzung) und die Angaben zur Bestellung haben mich dann doch erkennen lassen, dass das wohl eine Spam-Mail sein muss.

  9. Erhielt heute an meine Mail-Adresse eine Rechnung vom App Store über $32,85, weil ich angeblich von meinem iPhone die App „Mobile Legends: Bang Bang“ bestellt haben soll. Zum angeblichen Bestellzeitpunkt, war mein Handy aber nicht eingeschaltet! Ich halte den Vorgang für Spam und einen Phishing-Versuch. Ich lösche die Mail!

  10. Ich bin heute Abend auch voll in die Falle getappt. Vollkomen unklar, ich hab noch nie so eine Mail erhalten. War gerade dabei, mein neues iPhone einzurichten. Und zwischen den Mails von Apple, dass meine Apple-ID verwendet wird, was ja ok war, flatterte die Phishing-Mail ein, dass meine Daten nicht korrekt seien und meine Cloud gesperrt. Wer hätte da an Betrug gedacht, da ich ja selber gerade an den Daten rumgeschraubt habe.
    Hab meine Kreditkartendaten wirklich eingegeben. Anschließend sollte ich noch ein Bild von vorn und hinten von der Kreditkarte und mir hochladen. Da bin ich stutzig geworden und mir ging ein Licht auf, was ich da gerade getan habe.

    Ich hab ca. 20 Minuten nach der Eingabe meine Kreditkarte sperren lassen und mein Apple-Passwort geändert. Mehr fällt mir jetzt nciht ein.

    Mein Abend war gelaufen. Ich hoffe, ich hab rechtzeitig reagiert. Mit der Bank hab ich auch gleich telefoniert. Bisher sind keine Auffälligkeiten festzustellen. Ich bin echt geschockt.

  11. Eigentlich leicht zu erkennen, wenn man sich die email-adresse des absenders und den link genauer anschaut, nirgends erscheint apple.com. Dafür .cc (Domain für Cocosinseln). Ich war allerdings auch spontan erschrocken und zwar, weil sich meine Tochter gerade in Amman, Jordan, aufhält und als Familienmitglied an meinem Account hängt – also nicht ganz von der Hand zu weisen. Als sie mir dann auch noch schrieb, sie hätte gestern ihr iPhone an einen fremden Computer gehängt und bestätigt, dass sie diesem vertrauen kann (war der von der freundin), läuteten bei mir die alramglocken. Zum Glück gibt es diese Seite…

  12. Mist. Bin voll drauf reingefallene und alle geforderten Angsben eingegeben. Nach ca 3 Std hab ich dann mein Passwort für die Apple-ID geändert und meine Jreditkarte sperren lassen. Was kann ich sonst noch tun?

    • Sie haben das Wichtigste ersteinmal getan. Es ist schwer einzuschätzen, ob schon etwas passiert ist. Prüfen Sie den gesamten iCloud-Account. Eventuell wurden Daten geändert und eine Hintertür geöffnet.

      Beste Grüße

  13. Ich bin zwar kein Apple-Kunde und habe deshalb auch keine ID bei Apple aber ich bekomme diese Mails auch. Wenn ich eine Apple ID hätte, dann würde ich es doch wohl auf meinen Apple-Geräten merken wenn meine Apple-ID gesperrt wäre, das nehme ich jedenfalls an.

  14. Hallo allerseits.

    Ich habe gerade in meinem Emailkasten (Outlook) mehrere solcher Emails entdeckt. Am Donnerstag eine mit Apple ID und Samstag angebliches Soundcloudabo. Bei beiden Mails gibt es Anhänge die ich nicht geöffnet habe. Aber was sollte man am besten tun? E-Mails einfach ignorieren und löschen?
    Freundliche Grüße

  15. Hallo zusammen,

    nur mal so als Hinweis:

    Ich bekam solch eine Mail selbst vor ein paar Tagen. Das Problem hierbei ist jedoch, daß diese E-Mail auf mein GMX-Konto kam! Noch besser an der ganzen Sache ist, daß ich gar kein Produkt von Apple verwende und auch kein Konto bei Apple habe. 😉

  16. Exakt so eine Nachricht habe ich an den Kundenservice von Apple weitergeleitet… Die betrugs Nachrichten werden immer realistischer.. Ich hatte kurzzeitig echt schiss das meine ID gesperrt wird 😅

  17. Guten Tag,
    seit 2 Wochen kann ich zwar ins Internet und Mails verschicken, aber nicht empfangen.
    Können Sie mir helfen?
    MfG
    Rainer Mockler
    Fax 07131 175689

      • Besitze auch kein Apple Konto, diese Mailadresse wurde mir angezeigt, natürlich habe ich nicht auf die Dateien geklickt ^^
        k2qumm@mekanit7.info

        Danke fur Ihre Bestellung.

        Deezer: Play Music, MP3, Radio Premium
        Bestellnummer: 4FX27857RR042854D
        Datum der Transaktion: 1. Februar 2017
        Gesamteinkauf: $ 49,99

        Erreichen Sie diese E-Mail, um sicherzustellen, dass Sie es sind.
        Es kann durch Klicken auf die angehängte Datei (PDF) abgebrochen werden.

        Grube,
        AppƖestore®

        • Ich habe heute von iTunes Payment erhalten:
          Ihre Quittung von Apple #199810 Februar 25. 2019. daneben pdf-Datei
          Hallo Kunde,

          Vielen Dank fur Ihren Einkauf im iTunes Store. Wir haben Ihre Bestellung „Fornite“ am 25. Februar 2019 erfolgreich erhalten.

          Die angehangte Rechnung finden Sie, wenn Sie Ihre Bestellungen einsehen, verwalten oder stornieren mochten oder Sie sie fur Ihre Unterlagen speichern konnen.

          Nochmals vielen Dank fur Ihr Vertrauen.

          iTunes Store.

          Darunter eine Grafik-Datei (Rechnung)

          • Die habe ich heute auch bekommen. War mir zunächst gar nicht so sicher ob das tatsächlich Spam ist, da ich heute zum ersten Mal seit Ewigkeiten eine App vom AppleStore runtergeladen habe.