Vorsicht: profi-kochrezepte.de ist kostenpflichtig – Ihre Erfahrungen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Vorsicht profi-kochrezepte.de ist kostenpflichtig
Symbolbild (Quelle: pixabay.com/stevepb)

Einige Leser haben uns auf die Webseite „profi-kochrezepte.de“ angesprochen und gefragt, ob es sich bei der Webseite um Betrug handelt. Manche Verbraucher empfinden die Kosten für das Abo als Abzocke. Das ist für uns Grund genug, dass wir uns die Webseite für Koch- und Backrezepte einmal näher ansehen.

Auf dem Kochrezepte-Portal profi-kochrezepte.de gibt es nach Aussage des Webseitenbetreibers eine Datenbank mit Koch- und Backrezepten für Gastronomen und Köche. Restaurants können sich aus der Datenbank bedienen, um ihre Speisekarte zu gestalten. Die Besonderheit an dem Portal: Der Zugang zu den Rezepten ist kostenpflichtig.

Probleme gibt es mit profi-kochrezepte.de schon länger. Die Verbraucherzentrale führt den Anbieter in ihrer Abzocker-Datenbank, was kein gutes Zeichen ist. Auch Gerichte haben sich mit dem Unternehmen schon beschäftigt.

16.01.2017 Update: Es gibt eine neue Entscheidung in Sachen profi-kochrezepte.de. Wir haben darüber berichtet.

Die Webseite profi-kochrezepte.de im Detail

Wir haben uns die Webseite etwas näher angesehen und geprüft, ob diese darauf ausgelegt ist, Verbraucher in eine Abofalle zu locken. Grundsätzlich weißt der Webseitenbetreiber an mehreren Stellen auf die Kosten hin, versteckt sind diese also nicht. Dennoch ist dieser Hinweis so geschickt eingebunden, dass er sehr leicht übersehen wird. Das ist auf keinem Fall verbraucherfreundlich.

 Webseite nur für Unternehmen

Der Betreiber von profi-kochrezepte.de weist immer wieder darauf hin, dass das Angebot nur für Firmen, Gewerbetreibende, Vereine, Handwerksbetriebe, Behörden oder Selbstständige gilt. Allerdings ist es trotzdem möglich, dass sich Verbraucher anmelden. Schließlich ist das Feld Firma kein Pflichtfeld.

 Keine verschlüsselte Übertragung

Bei der Anmeldung müssen Sie Ihre persönliche Daten eingeben. Eine anonyme Nutzung des Angebots ist nicht vorgesehen. Allerdings ist die Übertragung der Daten nicht per HTTPS verschlüsselt. Allein deshalb raten wir von der Eingabe der Daten ab, unabhängig, ob Sie Unternehmer oder Verbraucher sind.

 Impressum unvollständig

Die Webseite enthält zwar das gesetzlich vorgeschriebene Impressum, allerdings ohne Telefonnummer. Das ist sehr ungewöhnlich und sollte von der Inanspruchnahme des Premium-Angebots abhalten.

 Button „Jetzt kaufen“ oder „kostenpflichtig bestellen“ fehlt

Das Unternehmen bringt mit dem Absendebutton nicht klar und deutlich zum Ausdruck, dass es sich um eine kostenpflichtige Bestellung handelt. Mindestens im Interesse der Fairness wäre dieser Button aus unserer Sicht angebracht, wenn das Unternehmen keine Abofalle aufstellen möchte.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wer steckt hinter profi-kochrezepte.de und was soll der Spaß kosten?

Laut dem Impressum der Webseite wird diese von der Firma B2B Web Consulting GmbH, Ruhrallee 9
in 44139 Dortmund betrieben, welche auch die Rechnungen und Mahnungen versendet. Geschäftsführerin ist Frau Silvia Marencakova.

Für den Zugang zu den Rezepten der Webseite möchte die B2B Web Consulting GmbH 238,80 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Allerdings soll es sich gleich um einen Vertrag über zwei Jahre handeln, sodass sich der Betrag verdoppelt. Insgesamt kommen Sie damit auf Kosten in Höhe von 568,34 Euro. Dafür können Sie einige Male schick essen gehen und müssen nicht selbst kochen.

Muss ich die Rechnung von der B2B Web Consulting GmbH bezahlen?

Im Internet berichten einige Nutzer davon, dass Sie sowohl Rechnungen als auch Mahnungen von der B2B Web Consulting GmbH für die Inanspruchnahme der Dienste bekommen haben. Die genaue Rechtslage kann nur ein Rechtsanwalt klären, wo wir Ihnen gern bei der Vermittlung einer spezialisierten Kanzlei behilflich sind. Allerdings sollten Sie auf eine Rechnung der B2B Web Consulting GmbH auf jeden Fall reagieren und diese nicht einfach in das Schubfach oder den Papierkorb werfen.

Die Verbraucherzentrale ist der Auffassung, dass Sie die Kosten nicht bezahlen müssen. Jedenfalls dann nicht, wenn Sie in Bezug auf die Kosten oder den Vertrag getäuscht wurden. Die Verbraucherschützer raten, dass Sie der Rechnung widersprechen und vorsorglich auch das Abo kündigen. Sie können dafür den Musterbrief der Verbraucherzentrale nutzen, den Sie hier als PDF-Datei herunterladen. Falls Sie danach immer noch keine Ruhe haben, ist ein Weg zur nächsten Beratungsstelle der Verbraucherzentrale zu empfehlen, die Sie hier online ermitteln können.

Das Landgericht Dortmund hat sich mit der B2B Web Consulting GmbH ebenfalls schon beschäftigt und zugunsten der Verbraucher entschieden. Das Urteil können Sie hier nachlesen. Nach dem Urteil wurde die Webseite geringfügig angepasst. Fraglich ist jedoch, ob die Änderungen genügen, um den Zahlungsanspruch gegenüber Verbrauchern zu begründen.

Haben Sie Erfahrungen oder Kummer mit profi-kochrezepte.de?

Diskutieren Sie über die Kommentare unter diesem Artikel über Ihre Erfahrungen mit der B2B Web Consulting GmbH. Gerne können Sie auch direkt Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, wenn Sie von der B2B Web Consulting GmbH eine Rechnung oder Mahnung erhalten haben, die Sie für unberechtigt halten.

Nachricht an die Redaktion schreiben

Links


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu Vorsicht: profi-kochrezepte.de ist kostenpflichtig – Ihre Erfahrungen