Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail für Besuch von Pornoseiten (Video)

Die Erpresser-Maschen im Überblick (Update 08.01.2019)


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Oder wurden Sie per Chat betrogen? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. Fast täglich ändern die Verbrecher die Texte der E-Mails und deren Anlass. Um welche Art der Erpressung es sich handelt, erfahren Sie in unserem Artikel.

In der Vergangenheit haben wir schon mehrfach über Erpressungsversuche durch Kriminelle berichtet. Hierbei wurden „Sex-Chats“ aufgenommen und mit deren Veröffentlichung gedroht oder unbescholtene Bürger wurden am Telefon erpresst. In der neuesten Masche werden die Opfer per E-Mail erpresst. Dabei drohen die Erpresser, ihre Opfer vor Freunden, Verwandten und Kollegen bloß zu stellen. Schnell verbreitet sich Angst und Schrecken unter den betroffenen Nutzern, teils zu Unrecht.

Aus Scham werden die geforderten Beträge oft gezahlt. Schließlich sehen scheinbar ertappte Nutzer nur diesen einen Ausweg, wie sie den Betrügern entkommen können. Hierbei spielt die virtuelle Währung Bitcoin eine sehr große Rolle. Für die Ermittlungsbehörden ist es oft schwer, den Weg des Geldes zu verfolgen, wenn in Bitcoin gezahlt wurde. Wurde der geforderte Betrag überwiesen, ist leider auch nicht gewiss, ob der Spuk damit ein Ende hat oder ob weitere Forderungen gestellt werden.

Teilweise werden auch ganz allgemeine Erpressungs-Mails versendet, die keinen Bezug zu Pornos oder Sex haben. Vielmehr erklärt der Erpresser in seiner E-Mail, dass er auf das E-mail-Postfach des Empfängers zugreifen kann und angeblich private Daten hat. Gegen Zahlung von „390 Euronen“ will der Erpresser verschwinden. Laut der E-Mail schreibt Shaomi Lee aus Asien. Nachdem mehrere Millionen Passwörter von Onlinekonten veröffentlicht wurden, stößt diese E-Mail natürlich auf senisbilierte Nutzer.

2019-02-26 Erpressung E-Mail Spam Fake Bitcoin

Erpressung: 2. Mahnung im Namen von Rechtsanwälten erpresst Bitcoin

In vielen E-Mail-Postfächern befindet sich aktuell eine 2. Mahnung mit einem Aktenzeichen. Diese wird scheinbar von einem Rechtsanwalt versendet. Nach dem Öffnen der Nachricht sehen Sie jedoch sehr schnell, dass […]

Symbolbild Polizei Polizeiauto Handschellen

Aus dem Kinderzimmer: 17-jähriger Schmuddelvideo-Erpresser gefasst

Das bayrische Landeskriminalamt berichtet von einem Ermittlungserfolg gegen einen Täter, der vermutlich aus seinem Kinderzimmer Internetnutzer mit angeblich erstellten Schmuddelvideos erpresst. Durch den Erfolg konnten nicht nur einige Straftaten aufgeklärt, […]

Opfer werden mit privaten Videos erpresst (Sextortion)?

Für die Kriminellen ist das Tabuthema Sex ein beliebtes Mittel, ihre Opfer zu erpressen. Im vielen Fällen geht es um den Besuch von Webseiten mit pornografischen Inhalten. Das Opfer hat angeblich eine mit Schadsoftware verseuchte Seite besucht. Diese Software soll dann unbemerkt auf den PC des Opfers zugegriffen haben. Hierbei, so der Erpresser, wurden alle Kontakte und die E-Mail Adresse des Opfers ausgespäht und heruntergeladen. Ebenso wurde unbemerkt die Kamera des Computers aktiviert und eine Aufzeichnung gestartet.

In einer weiteren Version wird dem Empfänger vorgeworfen, dass sie Ihrem Partner untreu waren. Es geht hier nicht um peinliche Bilder oder Videos, die die Cyberkriminellen vorgeben zu besitzen. Es sind „nur“ Vorwürfe wegen Untreue. Aber auch fingierte Seitensprünge sind ein heikles Thema und können Leben und Familien zerstören.


Auch im Sex-Chat lauert eine Gefahr

Eine ganz andere Herangehensweise der Cyberkriminellen ist die Erpressung von Nutzern, die via Chat mit oder ohne Kamera erotische Gespräche mit unbekannten geführt haben. Die potenziellen Opfer haben dem Angreifer über eine Schadsoftware, die beispielsweise einmal in Form einer DOC-Datei an eine E-Mail angehangen war, eine Hintertür geöffnet. Dann werden Chats entweder auf dem Computer des Nutzers mitgeschnitten oder bei Video-Chats auf der Gegenseite. Mit dem erotischen Chat werden die Opfer erpresst. Besonders problematisch ist, dass es keine Rolle speilt, ob der Chat via Facebook Messenger, Skyper oder einem anderen Chatprogramm geführt wurde. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Artikel „Nach Chat mit Nacktvideo erpresst“ .



Schutzgelderpressung per E-Mail oder Bitcoin zahlen

Neuerdings werden E-Mail-Empfänger auch direkt bedroht. Dabei geht es nicht nur um die Veröffentlichung von eventuell gar nicht vorhandenen Informationen. Nein, viel schlimmer. Der Absender der Erpresser-Mail kündigt an, dass er den Empfänger ermorden oder körperlich verletzen möchte. Angeblich hat er einen Auftrag von einer dritten Person. Diese E-Mails sind besonders gefährlich, da die Opfer den Wahrheitsgehalt oft nicht einschätzen können und bezahlen.

Bombendrohung per E-Mail mit Lösegeldforderung

Auch Unternehmen sind aktuell mit bösartigen E-Mails konfrontiert. Darin gibt der unbekannte Absender an, dass er in dem Gebäude des Unternehmens eine Bombe sowie einen Komplizen installiert hat. Wird das Lösegeld nicht innerhalb weniger Stunden bezahlt, so geht die Bombe hoch. Da hier oft sehr viele unschuldige Menschen beteiligt sind, ist diese Masche besonders gemein und riskant. Schließlich möchte niemand gern die Verantwortung dafür übernehmen, dass tatsächlich eine Bombe explodiert. Auf Onlinewarnungen finden Sie ausführliche Informationen zu der E-Mail Erpressung mit Bombendrohung.

Wie werden die Empfänger der E-Mail erpresst?

In den meisten Fällen droht der Erpresser, dass er die privaten Videos veröffentlicht. Angeblich hat er die Kontakte des Nutzers ausgelesen und kann das Video an Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen versenden. Verhindern kann das Erpressungs-Opfer die Veröffentlichung nur durch Zahlung eines Lösegeldes in unterschiedlicher Höhe. Häufig wird Zeitdruck ausgeübt, sodass die Zahlung innerhalb von 48 Stunden erfolgen soll. Akzeptiert wird die Zahlung nur, wenn die Summe in der virtuellen Währung Bitcoin überwiesen wird. Hierzu findet das Opfer auch eine Zahlungs-Adresse in der E-Mail.

Erpresser behaupten den Router ihrer Opfer angegriffen zu haben

In einer weiteren Variante der Erpresser E-Mail behaupten die Verfasser, dass sie den Router ihres Opfers manipuliert haben. Sie geben an, eine Schwachstelle des Gerätes ausgenutzt zu haben. Demnach soll bei der Verbindung des Computers mit dem Internet, ein Rootkit heruntergeladen worden sein. Mit dessen Hilfe habe der Angreifer vollständigen Zugriff auf den PC seines Opfers gehabt. Als Beweis gibt der Erpresser ein Passwort an und behauptet, vom Account seines Opfers die E-Mail gesendet zu haben. Im Rest der E-Mail folgt der bereits bekannte Inhalt der eigentlichen Erpressung.

Erpresser kennen die Handynummer des Opfers

Teilweise werden potenzielle Opfer auch mit ihrer eigenen Handynummer erpresst. Die Betrüger möchten damit den Beweis antreten, dass diese tatsächlich auf die Daten des Opfers zugreifen können. In der Vergangenheit geschah das über Passwörter. Nun ist die Handynummer des Opfers dran. Das beunruhigt viele Nutzer, da diese berechtigt die Frage stellen, woher die Erpresser die Handynummer und die dazu passende E-Mail-Adresse haben?

Da es nach bisherigen Erkenntnissen keinerlei Hinweise darauf gibt, das es den angeblichen Trojaner beziehungsweise die Malware wirklich gibt, ist hier von gestohlenen Daten auszugehen. Es gibt bislang auch keinen Fall, in dem wirklich Videomaterial vorhanden war oder gar versendet wurde. Allerdings zeigt die E-Mail, dass die Ganoven eine Datei mit Handynummern und E-Mail-Adressen von Nutzern haben. Welche weiteren Informationen in den Daten enthalten sind, ist bisher unklar. Jeder Nutzer sollte prüfen, ob seine Daten bei einem der letzten großen Datendiebstähle entwendet wurden.

Hacker Datendiebstahl Symbolbild

Email Account gehackt? So prüfen Sie ob Hacker Daten gestohlen haben

Woher haben die Hacker meine Daten? Diese Frage bewegt Internetnutzer, wenn wieder eine Spam-Mail mit zahlreichen persönlichen Daten im Postfach liegt. Wir geben in diesem Artikel eine Antwort und erklären, […]

Fakt ist: Nach dem aktuellen Stand wurde keine Handynummer und kein Smartphone gehackt. Die Daten stammen nicht von dem Gerät des Empfängers der Droh-Mail. Die Handynummer ist den Betrügern jedoch bekannt und wird dafür genutzt, den potenziellen Opfern Angst zu machen.



Wie sieht die Erpresser E-Mail aus?

Die aktuellen E-Mails sind teils personalisiert. So wird der Empfänger mit seinem Vornamen angesprochen und im Text wird der Nachname verwendet. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen Angst vor der Erpressungsnachricht bekommen. Die E-Mails mit der Erpressung werden offensichtlich in ganz Europa versendet. Unserer Redaktion liegen Nachrichten in zahlreichen Sprachen vor, darunter deutsch, englisch, französisch, spanisch und italienisch.

Anzeige von Passwörtern soll Angst machen

In neueren Versionen der E-Mail werden die potenziellen Opfer gezielt ausgewählt und noch mehr verunsichert. Gleich im ersten Satz sind Passwörter abgebildet, die zum jeweiligen Empfänger der Erpresser E-Mail gehören. Diese stammen vermutlich aus einer der vielen Datenpannen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben.

Nachfolgend listen wir beispielhaft einige Versionen auf. Der Text kann sich im Einzelfall geringfügig unterscheiden, bleibt sinngemäß jedoch gleich:

AktuellArchivBetreffzeilen
06.10.2019 Zorg ervoor dit bericht te lezen! Uw persoonlijke gegevens worden bedreigd!
02.10.2019 Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen.
29.09.2019 WICHTIG! Ich habe dich beim ʍasturbieren aufgenommen! Ich habe Max Muster.mp4 erfasst.
24.09.2019 Ihre persönlichen Daten sind gefährdet! Ändern Sie sofort Ihr Passwort!
23.09.2019 Urgent: max.mustert@e-mail.de was hackedd..
17.09.2019 Ihre persönlichen Daten sind gefährdet! Ändern Sie sofort Ihr Passwort!
22.08.2019 Was zum Teufel machst du, Pädophiler? .. von 4LbTr4uM
17.08.2019 Ich weiß, dass Sie ein Pädophiler sind .. von 4LbTr4uM <manuelkapp_172@sandwood.spindly.xyz>
09.08.2019 Das ίst meine letzte Wɑrnung ...! von Anonymer Hɑcker <wolfram775@fattest.defogging.xyz>
07.08.2019 Der Zugriff auf Ihr Konto wurde gefahrdet. Dateien auf Ihrem Gerat sind moglicherweise beschadigt oder kopiert.
05.08.2019 WICHTIG! Ich habe dich beim ʍasturbieren aufgenommen! Ich habe ....mp4 erfasst.
27.07.2019
12.07.2019 Jemand hat sich bei Ihrem Konto angemeldet. Du musst handeln. von robinson63
10.07.2019
02.07.2019 Der Zugriff auf Ihr Konto wurde gefahrdet. Dateien auf Ihrem Gerat sind moglicherweise beschadigt oder kopiert.
23.06.2019 Ich habe deinen Computer gehackt! Video Vorhanden!
18.06.2019 Der Zugriff auf Ihr Konto wurde gefahrdet. Dateien auf Ihrem Gerat sind moglicherweise beschadigt oder kopiert.
06.06.2019 Benachrichtigung dringend behandeln<jfgadfng@marktwirt.de>
06.06.2019 Benachrichtigung dringend behandeln<jfgadfng@marktwirt.de>

Diese Betreffzeilen werden verwendet:

  • Dein Ruf steht auf dem Spiel
  • Ich hoffe, du hast Zeit, alles zu tun
  • Lies dies sorgfältig
  • Viel Glück bei der Lösung von Problemen
  • Dein Ruf steht auf dem Spiel
  • Ihr Leben kann zerstört werden
  • Virus-Angriff xoWeW
  • Es geht um Ihre Sicherheit.
  • Sicherheitsachtung!
  • Kompromat auf Sie
  • Alerte de sécurité!
  • Es schеint, dаss XXXXX dеin Pаsswоrt ist.
  • Du wirst im Internet bekannt
  • Deine Familienmitglieder bekommen einen Schock
  • Das ist Verlust der Verluste
  • Sicherheitshinweis (Ihre E-Mail-Adresse wurde gehackt)
  • Entfernen Sie diese Mitteilung nach dem Lesen!
  • Ihr Benutzerkonto wurde gehackt
  • Wann willst du es beichten?
  • yuor password
  • [english 100%] info – (Passwort entfernt)
  • Тickеt#46640432
  • password (*****) for max.muster@e-mail.de is compromised
  • max@muster.de, 72 Stundеn zu zahlеn
  • Ihr Konto
  • Ihr Benutzerkonto wurde gehackt aufgeknackt!
  • Re: NACHRICHT
  • Change your password immediately. Your account has been hacked.
  • You password must be need changed
  • Security Alert!
  • max@mustermann.de, 3 Tage zu zahlen ||
  • Dies ist meine letzte Warnung!
  • You have been hacked.
  • Sicherheitsalarm.
  • Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen.
  • Nachricht vom Sicherheitsdienst. Der Zugang zu Ihrem Konto erfolgt uber Dritte.
  • This account has been hacked! Change your password right now!
  • Hallo, mein Opfer. Ich habe dich beim Masturbieren aufgenommen! Ich habe ymjrq8lv.mpg erfasst.
  • Das ist meine letzte Warnung! max@mustermann.de
  • Sie wurden gehackt! Wichtige Nachricht für Sie!
  • This is my last warning
  • Video oder Konto
  • Belastendes Material – max mustermann
  • Wichtige Nachricht für dich
  • This is my final warning max@muster.de
  • Ihr Computer wurde übernommen
  • Computer voll Zugriff
  • ❗ ATTENTION! You are screwed now „name“…
  • WICHTIG! Ich habe dich beim ʍasturbieren aufgenommen! Ich habe name.mp4 erfasst.
  • Das ίst meine letzte Wɑrnung
  • Überprüfen Sie das angehängte Bild
  • Computer wurde gehackt! Wir haben ihre Daten
  • Benachrichtigung dringend behandeln
  • Ich habe Ihr Gerät unter … gehackt und Sie haben jetzt ein Problem…
  • Der Zugriff auf Ihr Konto wurde gefahrdet. Dateien auf Ihrem Gerat sind moglicherweise beschadigt oder kopiert.

Falls Sie einen abweichenden Text erhalten haben, leiten Sie diesen bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir aktualisieren die Warnung zeitnah.



Erpresser-Mail mit dem eigenen Absender? Wurde ich gehackt?

In letzter Zeit werden die E-Mails nicht mehr mit beliebigen Absenderadressen versendet. Nein, als Absender steht die eigenen Mailadresse. Also die Adresse des Absenders und die des Empfängers ist identisch. Das macht vielen Nutzern Angst. Doch diese ist unberechtigt. Ihre E-Mail-Adresse wurde in der Regel nicht gehackt. Diesen Aufwand würden Kriminelle nicht betreiben, um Ihnen eine E-Mail zu senden. Vielmehr wurde der Absender manipuliert, was mit einfachen Mitteln heute möglich ist. Durch die Manipulation der Absenderadresse kann jede beliebige E-Mail-Adresse eingegeben werden.

Wußten Sie schon, dass das auch Telefonnummern und die Anzeige der Rufnummer des Anrufers manipuliert werden kann? Umgedreht heißt die Unterdrückung einer Telefonnummer nicht, dass der Angerufene Ihre Handynummer nicht doch auslesen kann. Verrückt.

Dennoch raten wir dazu, dass Sie Ihren E-Mail-Account überprüfen. In Einzelfällen stellte sich in der Vergangenheit heraus, dass das E-Mail-Konto der Nutzer tatsächlich gehackt war. Zunächst sollten Sie überprüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse schon einmal von einer Datenpanne oder einem Datendiebstahl betroffen war. Anschließend raten wir, dass Sie Ihr E-Mail-Konto genau überprüfen. Achten Sie auf alle Änderungen, die Ihnen unbekannt vorkommen. Vorsichtshalber sollten Sie Ihr Passwort ändern.

Hat der Absender wirklich Videomaterial von Ihnen?

Von der E-Mail fühlen sich vor allem Nutzer angesprochen, die gelegentlich oder regelmäßig Pornoseiten im Internet besuchen. Und ganz selbstverständlich fragt sich dieser Nutzerkreis, ob der Absender wirklich belastendes Material hat. Schließlich möchte kaum einer, dass ein Video veröffentlicht wird, was den Besuch der Sexseite in Bild und Ton zeigt.

Wir können die Frage letztlich nicht beantworten, gehen aktuell jedoch davon aus, dass es dieses Videomaterial nicht gibt. Bisher ist uns kein Fall bekannt, wo im Nachgang dieser E-Mail Kontakte des Nutzers angeschrieben und Bildmaterial versendet wurde. Es handelt sich in den meisten Fällen um Fake-Mails (Faketortion). Allerdings ist eine Infizierung des Computers mit Malware beim Besuch unseriöser Seiten nicht ausgeschlossen. Und rein theoretisch ist es auch möglich, dass Kriminelle so in den Besitz vertraulicher Daten gelangen.

Wenn Sie erotische Chats mit Webcam nutzen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Fremde Videomaterial von Ihnen haben könnten. Dieses Risiko besteht alleine schon deshalb, weil die Gegenseite jederzeit Aufnahmen anfertigen kann.

Auch die Polizei ist der Meinung, dass aktuell kein Anlass zur Sorge besteht und die Computer der Nutzer nicht angegriffen wurden. Der SWR hat sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und kann in seinem Video besorgte Empfänger der Erpressung etwas beruhigen:

Bundeskriminalamt äußert sich ebenfalls zu den Erpresser-Mails

Update 06.11.2018 Nachdem die E-Mails nun schon einige Monate im Umlauf sind und es schier unendlich viele Versionen gibt, hat sich nun auch das Bundeskriminalamt zu Wort gemeldet. In dem sozialen Netzwerk Facebook empfiehlt die Behörde nicht zu zahlen.

ACHTUNG

Aktuell beobachtet die deutsche Polizei eine neue Welle von Erpressungsmails:

➡️Bereits Ende Juli haben wir auf Erpressungsmails hingewiesen, in welchen gedroht wird, Masturbations-Aufnahmen des Opfers zu veröffentlichen.

➡️Die Täter verlangen die Zahlung unterschiedlicher Summen in Form einer Kryptowährung.

➡️Die Täter geben oftmals vor, ein Passwort des Opfers zu kennen. Dieses kann tatsächlich durch das Opfer verwendet worden sein und wurde wahrscheinlich aus Leaks erlangt.

➡️Manche E-Mails erwecken den Eindruck, vom Account des Opfers zu stammen.

➡️Uns sind E-Mails sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch bekannt.

Es wurde bisher in keinem der gemeldeten Fälle eine tatsächliche Kompromittierung beziehungsweise illegale Kameraüberwachung des genutzten Computersystems festgestellt.

Die Polizei empfiehlt, den geforderten Betrag NICHT zu zahlen!

Bundeskriminalamt auf Facebook (06.11.2018)

Haben die Betrüger meine Daten?

Ja, die Daten, die im Text der E-Mail tatsächlich aufgeführt werden, haben die Betrüger. Diese können sie im Darknet erworben haben. Eventuell ist eine Datenpanne oder ein Datenklau (Hackerattacke) vorausgegangen.

Aber: Uns ist bisher nicht bekannt, dass Computer oder Smartphones tatsächlich angegriffen und gehackt wurden. Auch das Mittschnitte gemacht und diese veröffentlich wurden, ist bisher nicht vorgekommen.

Können die Täter weitere Konten hacken?

Dies ist wiederum durchaus möglich, wenn Sie die gleiche Kombination aus E-Mail / Handynummer und dem gleichen Passwort noch bei einem anderen Dienstleister verwenden. Deshalb raten wir Ihnen, die Passwörter Ihrer Onlinekonten zu ändern und diese so zu sichern. Schauen Sie sich die Konten genau an, ob Änderungen in den Einstellungen vorgenommen wurden. Machen Sie diese Änderungen rückgängig. Vergeben Sie anschließend ein sicheres Passwort. Vermeiden Sie die beliebtesten Passwörter der Deutschen.

Sollten Sie bezahlen?

Manch einer denkt sicher ernsthaft darüber nach, die geforderte Summe zu bezahlen, um danach Ruhe zu haben. Davon raten wir allerdings ab. Zahlen Sie nicht! Denn Sie haben es mit Kriminellen zu tun. Sie können sich auf das Wort eines Erpressers nie verlassen. Und wenn Sie einmal bezahlt haben, dann haben Sie sich als Opfer qualifiziert. Da lohnt es für Betrüger, weitere Forderungen zu stellen.

Symbolbild Schlüssel, Miete, Haus, Wohnung

PostIdent bei Suche nach Mietwohnung: Vorsicht Datenklau und Erpressung

Wer aktuell eine Mietwohnung sucht, sollte aufpassen. Denn mit gefälschten Wohnungsanzeigen versuchen Kriminelle Daten zu stehlen oder via PostIdent-Verfahren Straftaten im Namen der Wohnungssuchenden zu begehen. Wir erklären, welche Maschen […]

So schützen Sie sich vor Erpressungen

Ob Sie nun Seiten mit pornografischem Inhalt besuchen oder nicht: Sie sollten alle Vorkehrungen treffen, die Ihren Computer vor dem Befall von Schadsoftware schützen. Ein hochwertiger Virenscanner ist heute auf jedem Computer Pflicht. Ein infiziertes Gerät kann auch Ihre Kontakte zu Opfern machen. Erhalten Sie eine Nachricht mit einer Erpressung, sollten Sie die Sache ernst nehmen und bei der Polizei in Ihrer Nähe oder online Anzeige erstatten.



Wie sollten Sie auf eine Erpressung reagieren?

Bei einer Erpressung handelt es sich eindeutig um eine Straftat. Dabei speilt es keine Rolle, womit Sie erpresst werden und ob die Erpressung via E-Mail, telefonisch oder persönlich erfolgt. Wir raten, dass Sie jede Erpressung zur Anzeige bringen sollten. Eine Strafanzeige können Sie online im Internet erstatten. Alternativ drucken Sie alle Beweismittel wie E-Mails samt der Kopfzeilen aus und erstatten die Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle. Beachten Sie auch unsere Tipps zum Thema Anzeigenerstattung.

Wurden Sie auch schon erpresst?

In den Kommentaren unter dem Beitrag können Sie auch anonym über Ihre Erfahrungen berichten. Sie helfen anderen Lesern damit, sich besser vor den Gefahren zu schützen. Bitte veröffentlichen Sie über die Kommentare auch neue Texte der Erpresser-Mails, damit andere Nutzer schnellstmöglich gewarnt werden.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

 


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




74 Kommentare zu Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail für Besuch von Pornoseiten (Video)

  1. Tatsächlich erhalte ich selbst täglich zwei bis drei dieser Mails auf meine geschäftliche e-mail. Da ich aber keine Computer verwende die eine Kamera besitzen finde ich es eher lustig das mir mit der Veröffentlichung von irgendwelchen Videos gedroht wird die mich angeblich beim Onanieren und Pornos anschauen zeigen. Dies ist zum einen technisch gar nicht möglich, und zum anderen habe ich mit einem 14 Stunden Job und 6 Arbeitstagen in der Woche, zwei kleinen Kindern und dem Erbe aus Nigeria mit 56.789.123.456,78 € das ich gerade abwickeln muss keine Zeit um Pornos anzuschauen. Ich frage mich selbst aber immer wieder wie dumm manche Menschen sind so etwas zu glauben, sei es eine Erbschaft der Nigeriaconnection oder angebliche Videoaufnahmen…

  2. Ich aus der CH,
    hatte diese Woche, am Montagabend, auch so eine Erpressermail im Spam erhalten. Meinen Vor- und Nachnamen, inklusive eines meiner Passwörter welches ich benutzte, standen im Betreff. Die E-Mail war auf englisch und es gieng dabei um Aufnahmen von mir, wärend dem ich mich angeblich auf pornografischen Webseiten vergnügt habe. Die Vorderung war, 997$ in Form von Bitcoins, innert 48h zu überweisen und die Erpressung, dass die Aufnahmen an alle meine Kontakte aus meinem Facebook Messenger weitergeleitet werden, wenn ich nicht bezahle. Nun, ich treibe mich nicht auf solchen Seiten rum, habe kein Facebook und bin selten am Laptop online. Um Leuten hier etwas beruhigen zu können, es ist gaaaarnichts passiert. Ich habe lediglich alle meine Passwörter geändert, meinen Laptop komplett neu durchgescannt und darüber mit all meinen Bekannten geplaudert, was gerade für E-Mails im Umlauf sind, das wars. Schockiert hat mich lediglich, dass ein Passwort von mir dabei stand, aber dafür giebts ja hier auf der Seite eine plausible Erklärung.

  3. Haben heute ebenso eine mail auf unseren Betriebs PC vom „Hacker Anonymous“ (anonymous1@gemnet.cz)erhalten…war natürlich ein großer Lacher bei uns in der Firma. Er schrieb, er hätte alles gefilmt und könnte mich/uns auf seinem Bildschirm sehen ….und Kamera und Mikro bedienen. Ja, das muss ja ein Superheld sein, der durch Mauern schauen und hören können …da wir weder Mikros oder Kameras am PC haben. Liebe Leute, lasst euch von diesen Volldeppen nicht verarschen, zahlt nichts und zeigt diese Brüder umgehend bei der Polizei an.

  4. Heute stand in der Tageszeitung! Betrüger fordern Schweigegeld.Es werden vermehrt Emails verschickt.
    In den Landkreisen Aurich und Wittmund. Die Texte sind genau die selben wir hier, oder den ich bekommen hab. Die Polizei rät, niemal Geld aufgrund erpresserischer Mails zu überweisen.Und die Sache zur Anzeige bringen.

  5. Habe auch eine Mail erhalten zwecks letzte Warnung. Bei mir ist immer alles abgeklebt und bin dort auch nicht drauf. Aber mich interessiert mal. Ob hier was passiert Ist? Man liest nur das man eine Mail erhalten hat.

    Wie haben einen professionellen Viren und Software Manager, der auch nichts anzeigt.

    Konkrete Frage?! Bei welchen schon was nach der letzten 72 Stunden Frist passiert?
    Das wäre mal interessant.

  6. Habe auch eine Email bekommen, Die letzte Warnung, und da du letztes mal nicht reagiert hast verdoppelt sich der Betrag auf 2000 Euro. Erstens besuche ich keine Pornowebsiten mit dem Handy. Zweitens hat mein PC überhaupt keine Kamera… Die Verbrecher können hier ja mit lesen..Also wo haste denn nun was aufgenommen… Zeig her Bursche..Lach

  7. Meine mutter hat heute die erste nachricht mit den „72 stunden zeit“ bekommen. Nur dass die liebe hackerin ulrike hieß und nicht amelia.

  8. Hab ich gestern bekommen. Ich hab aber gar keine Webcam… 😀 Da dies von meiner Webseite kam habe ich mal einen SPF, Dkim und Dmarc in meine DNS Record eingefügt (wenn man keine Ahnung hat wie ich kaut man da ein wenig )… Liebe Grüße und viel Glück! You may not know me and you are probably wondering why you are getting this e mail, right?

    I’m a hacker who cracked your devices a few months ago.

    I sent you an email from YOUR hacked account.

    I setup a malware on the adult vids (porno) web-site and guess what, you visited this site to have fun (you know what I mean).

    While you were watching videos, your internet browser started out functioning as a RDP (Remote Control) having a keylogger which gave me accessibility to your screen and web cam.

    after that, my software program obtained all of your contacts and files.

    You entered a passwords on the websites you visited, and I intercepted it.

    Of course you can will change it, or already changed it.

    But it doesn’t matter, my malware updated it every time.

    What did I do?

    I created a double-screen video. 1st part shows the video you were watching (you’ve got a good taste haha . . .), and 2nd part shows the recording of your web cam.

    Do not try to find and destroy my virus! (All your data is already uploaded to a remote server)

    – Do not try to contact with me

    – Various security services will not help you; formatting a disk or destroying a device will not help either, since your data is already on a remote server.

    I guarantee you that I will not disturb you again after payment, as you are not my single victim. This is a hacker code of honor.

    Don’t be mad at me, everyone has their own work.

    exactly what should you do?

    Well, in my opinion, $1000 (USD) is a fair price for our little secret. You’ll make the payment by Bitcoin (if you do not know this, search „how to buy bitcoin“ in Google).

    My Bitcoin wallet Address:

    1AyRZviUxoBaCU1pJM5m7C1V2LdhPYiRcB

    (It is cAsE sensitive, so copy and paste it)

    Important:

    You have 48 hour in order to make the payment. (I’ve a facebook pixel in this mail, and at this moment I know that you have read through this email message).

    To track the reading of a message and the actions in it, I use the facebook pixel.

    Thanks to them. (Everything that is used for the authorities can help us.)

    If I do not get the BitCoins, I will certainly send out your video recording to all of your contacts including relatives, coworkers, and so on. Having said that, if I receive the payment, I’ll destroy the video immidiately.

    If you need evidence, reply with „Yes!“ and I will certainly send out your video recording to your 6 contacts. It is a non-negotiable offer, that being said don’t waste my personal time and yours by responding to this message.

  9. Ich habe zuerst die Mail mit der Drohung der Veröffentlichung des Masturbationsvideos erhalten – Knapp 48 Stunden später das Mail mit der „72 Stunden“Drohung.
    Ich war nie auf einem PC auf einer Pornoseite, aber am Handy… Ich habe Angst. Klar ich überweise nichts, aber trotzdem hat man ein komisches Gefühl….

    • Genau die Mails habe ich auch erhalten, ich war allerdings auch nur übers Handy drin und nicht über den Computer.. Die Mails gingen komischerweise an meine Email Adresse von meiner Arbeit.

  10. Sonntag, 13.01.2019, 21:22 von saybapi@ifo.com

    I am aware ***** is your passwords. Lets get straight to point. No one has compensated me to investigate about you.
    You don’t know me and you’re most likely thinking why you’re getting this e-mail?

    Well, i installed a malware on the adult video clips (sexually graphic) web-site and guess what, you visited this website to
    have fun (you know what i mean). When you were viewing video clips, your internet browser began working as a Remote Desktop
    with a keylogger which provided me with access to your display screen and also web cam. immediately after that, my software
    gathered your complete contacts from your Messenger, social networks, as well as emailaccount. after that i made a double video.
    First part shows the video you were viewing (you’ve got a fine taste haha), and next part shows the view of your web camera,
    yeah its you.

    You got a pair of choices. We will review these possibilities in aspects:

    First choice is to just ignore this e mail. in that case, i am going to send your very own video to almost all of your contacts and
    thus visualize about the disgrace you feel. Furthermore if you happen to be in an important relationship, how it will affect?

    Number 2 alternative would be to pay me USD 888. Lets refer to it as a donation. Consequently, i most certainly will straight
    away eliminate your video footage. You can go forward daily life like this never occurred and you never will hear back again from me.

    You’ll make the payment by Bi‌tco‌in (if you do not know this, search for ‚how to buy b‌itcoi‌n‘ in Google).

    B‌T‌C‌ ad‌dre‌ss to send to: 1ELzee2T9Wd5YPTYhWbWD3xK7xB5tJ94J4

    [case sensitive copy and paste it]

    Should you are planning on going to the cop, look, this e mail cannot be traced back to me. I have dealt with my moves. i am not attempting to charge a fee a huge amount, i simply prefer to be rewarded. i’ve a%} speciaK7xB5tJ94J4 if i don’t get the ‌bi‌tco‌in‌,
    i will definitely send out your video to all of your contacts including friends and family, co-workers, and so forth. Nevertheless,
    if i do get paid, i’ll destroy the video right away. If you really want evidence, reply Yea! & i will send out your video to
    your 12 friends. This is a non-negotiable offer, therefore please do not waste my time and yours by replying to this message.

  11. Ich grüße Sie!

    Ich habe schlechte Nachrichten für dich.
    28.06.2018 – an diesem Tag habe ich Ihr Betriebssystem gehackt und vollen Zugriff auf Ihr Konto erhalten xxxxxx

    Wie war es:
    In der Software des Routers, mit der Sie an diesem Tag verbunden waren, gab es eine Sicherheitsanfälligkeit.
    Ich habe diesen Router zuerst gehackt und meinen bösartigen Code darauf abgelegt.
    Bei der Eingabe im Internet wurde mein Trojaner auf dem Betriebssystem Ihres Geräts installiert.

    Danach habe ich alle Daten auf Ihrer Festplatte gespeichert (ich habe Ihr gesamtes Adressbuch, den Verlauf der angezeigten Websites, alle Dateien, Telefonnummern und Adressen aller Ihrer Kontakte).

    Ich wollte dein Gerät sperren. Und benötigen Sie eine kleine Menge Geld für das Entsperren.
    Aber ich habe mir die Websites angesehen, die Sie regelmäßig besuchen, und kam zu dem großen Schock Ihrer Lieblingsressourcen.
    Ich spreche von Websites für Erwachsene.

    Ich möchte sagen – du bist ein großer Perverser. Sie haben ungezügelte Fantasie!

    Danach kam mir eine Idee in den Sinn.
    Ich habe einen Screenshot der intimen Website gemacht, auf der Sie Spaß haben (Sie wissen, worum es geht, oder?).
    Danach nahm ich Ihre Freuden ab (mit der Kamera Ihres Geräts). Es stellte sich wunderbar heraus, zögern Sie nicht.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass Sie diese Bilder Ihren Verwandten, Freunden oder Kollegen nicht zeigen möchten.
    Ich denke, 324€ sind ein sehr kleiner Betrag für mein Schweigen.
    Außerdem habe ich viel Zeit mit dir verbracht!

    Ich akzeptiere nur Bitcoins.
    Meine BTC-Geldbörse: 18Pt4B7Rz7Wf491FGQHPsfDeKRqnkyrMo6

    Sie wissen nicht, wie Sie die Bitcoins senden sollen?
    Schreiben Sie in einer Suchmaschine „wie Sie Geld an die BTC-Geldbörse senden“.
    Es ist einfacher als Geld an eine Kreditkarte zu senden!

    Für die Bezahlung gebe ich Ihnen etwas mehr als zwei Tage (genau 50 Stunden).
    Keine Sorge, der Timer startet in dem Moment, in dem Sie diesen Brief öffnen. Ja, ja .. es hat schon angefangen!

    Nach Zahlungseingang zerstören sich meine Viren und schmutzigen Fotos automatisch.
    Wenn ich die angegebene Menge nicht von Ihnen erhalte, wird Ihr Gerät gesperrt, und alle Ihre Kontakte erhalten ein Foto mit Ihren „Freuden“.

    Ich möchte, dass du umsichtig bist.
    – Versuchen Sie nicht, mein Virus zu finden und zu zerstören! (Alle Ihre Daten sind bereits auf einen Remote-Server hochgeladen.)
    – Versuchen Sie nicht, mich zu kontaktieren (Dies ist nicht möglich, ich habe Ihnen diese E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet).
    – Verschiedene Sicherheitsdienste helfen Ihnen nicht weiter; Auch das Formatieren einer Festplatte oder das Zerstören eines Geräts ist nicht hilfreich, da sich Ihre Daten bereits auf einem Remote-Server befinden.

    P.S. Ich garantiere Ihnen, dass ich Sie nach der Bezahlung nicht mehr stören werde, da Sie nicht mein einziges Opfer sind.
    Dies ist ein Hacker-Ehrenkodex.

    Ich empfehle Ihnen von nun an, gute Antiviren-Programme zu verwenden und regelmäßig (mehrmals täglich) zu aktualisieren!

    Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.
    Abschied.

    • Hallo zusammen!
      Ich darf mich zu den Mit-Betroffenen zählen! Und zwar habe ich in meinem Mail-Postfach am 17.01 eine Mail erhalten mit haargenau den gleichen Inhalt wie schon geposted, nur der Datenklau bei mit am 8.10 stattfand und von mir 303EUR verlangt werden.
      Weiters: Ich akzeptiere nur Bitcoins.
      Meine BTC-Geldbörse: 1V4WS8j3ZduMi24TfmMXcLsrHJPYmsMbG –>> wie man sieht eine andere BTC-Bezeichnung!
      Wohlmöglich hat der Erpresser selbst einwenig Angst das man diese Adresse ggf. zurückverfolgen kann, weshalb regelmässig andere Ziel-BTC angeführt werden.

      Noch ein paar Erwähnungen für euch um euch etwas die Unsicherheit zu nehmen:
      Weder das in der Erpressermail erwähnte Passwort ist absolut identisch mit dem von mir benutzten, noch hat mein PC überhaupt eine Kamera angesteckt! Diese Absätze dienen zur Angsterzeugung und nichts weiter! Es mag bedenklich sein das Datenpannen diese Missstände begünstigen und Leute sich schamlos zu bereichern versuchen, aber hinsichtlich der Tatsache das es sich hier um Serien-Mails/Benachrichtigungen handelt, die zudem nicht auf jeden „Erpressten vollends zutreffen“ ist ein klares Indiz dafür das die angedrohte Löschung/Sperrung von Daten und eine Verbreitung von belastbaren Material im angegebenen Ausmaß ein Bluff ist und am besten nicht weiter beachtet werden sollte!
      Liebe Grüße

  12. Ich habe auch so eine E-Mail bekommen, die angeblich von mir verschickt worden ist. Mich machte allerdings stutzig, dass diese im Spam Ordner gelandet ist. Darüber hinaus war die Mail auch in keinem Ordner, in dem man seine eigens verschickten Mails findet. Daher gehe ich davon aus, dass ich nicht gehackt wurde.

  13. Ja heute hat’s mich auch erwischt, musste Lachen.

    Das vermeintliche „Betriebssystem“ hat weder eine Kamera noch ein Microfon.

    Hätte gerne geschrieben das sie mir auch ein Exemplar senden sollten …

    Wäre trotzdem nicht schlecht diese Pfeifen hinter Gitter zu bringen.

  14. Ich habe auch 2 Mails erhalten mit den gleichen Texten wie einige andere hier. Zuerst war ich völlig entsetzt, weil mir sowas noch nie passiert ist. Habe die Mails auch nur geöffnet, weil sie meinen eigenen Absender enthielten. Ich habe festgestellt, daß die Bitcoin-Konten in meinen beiden Mails hier mehrfach wieder auftauchen. Wäre also kaum möglich die Zahlungseingänge Benutzern zuzuordnen. Das einzig „Gute“ an der Sache: ich werde mit meinen gespeicherten Daten noch kritischer umgehen, sicherere Passwörter generieren und noch mehr darauf achten, welche Daten ich auf meinem Handy und Laptop speichere. Ebenso habe ich Siri deaktiviert und den Zugriff von Apps auf meine Kamera deaktiviert…

  15. ich frage mich nur, warum man diese Bitcoin-Konten nicht einfach einfrieren kann wenn 100 Leute immer das gleiche „Lösegeld-Bitcoin-Konto“ angeben und die Polizei oder Europol sich drum kümmern sollte.

    Ich hab mit Bitcoin keine Erfahung, aber irgendwo wird es doch eine Aufbewahrungsstelle sämtlicher Bitcoin-Konten geben, es muss ja ne Datenbank geben, die Bezug auf die BTC Konten nehmen muss, sonst kann ich ja einem BTC Konto auch kein Geld zukommen lassen.

    Für mich jedenfalls unverständlich, wie solche Typen immer wieder damit durch kommen.

    • Genau das ist ja das tolle an Bitcoin. Diese zentrale Stelle gibt es schlichtweg nicht. Was normal bei einer Bank oder ähnlichem gesammelt wird und auf einer Datenbank gespeichert wird ist bei Bitcoin auf jedem Rechner der sich am Netzwerk beteiligt.

  16. Hallo zusammen,

    habe gestern ebenfalls solch eine Mail bekommen. Hatte exakt eine der Formulierungen, die oben angegeben waren. (Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen.)
    Es ist unmöglich, dass Aufnahmen existieren, da die Webcam meines Laptops seit ich Ihn benutze ab geklebt ist. Danke für die Aufklärung.

  17. Hallo, ich habe heute auch mal wieder so eine Mail bekommen. Bei der letzten habe ich Online-Anzeige gemacht. Nach 14 Tagen hat sich dann die zuständige Dienststelle telefonisch bei mir gemeldet. Das Ende war, dass der Polizeibeamte mich dreimal gefragt hat ob ich die Anzeige aufrechterhalten möchte, denn es ist sehr schwierig da etwas zu unternehmen. Und er wollte noch wissen ob ich bezahlt habe. Also die Anzeige wurde nicht weiter verfolgt.
    Der Hinweis, dass man das Vierenprogramm aktualiesieren und am besten keinen Virenschutz „for free“ benutzen soll, gabs gratis 😉

  18. Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 343€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    • Ich habe gestern die gleiche Email erhalten. Schade das die Erziehung mancher Mitmenschen grauenvoll vollzogen wurde. Bei mir war der Betrag jedoch höher genau 387 Euro. Ich werde jedoch keine Zahlung vornehmen. Heute war ich bei der Polizei, die mir aussschlieslich empfohlen hat, die Zahlung nicht zu betätigen, ausserdem sollten die Passwörter gewechselt werden.

    • Hallo!
      Die selbe Mail hab ich am 09.01.2019 um 02uhr37 auch erhalten. Bin gleich zur Polizei und hab Anzeige erstattet. Wird wahrscheinlich eingestellt werden.??

    • Dank unseren Datenschützern ist die Rückverfolgung nicht möglich und die Erpresser werden somit noch motiviert. Ich bekomme täglich einen oder zwei dieser Erpresser-Mails und das ist echt lästig. Ich kann die E-Mail Adresse nicht löschen weil sie geschäftlich genutzt wird. Auf diesen Zug scheinen ja immer mehr Erpresser aufzuspringen.

    • Sehr gutes Erklärvideo zu der Masche:

      Scaremails auf dem Vormarsch
      „https://www.youtube.com/watch?v=ulrWRsmfMko“

      Meistens wurde die E-Mail-Adresse gar nicht gehackt sondern nur der Absender gespoofed.

  19. Ich habe auch sowas schönes bekommen… Einfach nur dumm.

    Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 371€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

  20. Habe die selbe E-Mail am Montag erhalten und Online Anzeige erstattet. Ich hoffe ja mal, dass man über das BitCoin Konto irgendwie an diese Arsc…. dran kommen sollte.

  21. Habe vor 1 Std. nachfolgende E-Mail erhalten (habe erst gestern alle meine E-Mails über die Webseite des Hasso-Plattner Instituts testen lassen, Ergebnis: Glückwunsch! Ihre E-Mail-Adresse taucht nicht in unserer Datenbank auf. Auch die weiteren Dienste von onlinewarnungen.de liefern das selbe Ergebnis!)

    ——

    Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen.

    Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 385€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    • Genau die selbe E-Mail habe ich heute um 19:39 Uhr über meine eigene E-Mail Adressse auch erhalten.
      Kleine Abweichung in der Betreffzeile: Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen.
      Sogar die Bitcoin-Adresse ist identisch, nur der Zahlbetrag variiert anscheinend. Bei mir waren es 397€!!!
      So ein Schwachsinn!. Werde jetzt aber meine E-Mail-Adresse testen lassen.

  22. Diese nette E-Mail habe ich auch bekommen. So langsam wird es lächerlich! Haben diese Vollidioten mit dieser Masche immer noch Erfolg. Irgendwann müssen sie doch merken, dass diese Masche nicht mehr zieht.

  23. Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 348€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Heute bekommen und alle E-Mail Passwörter geändert!

    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    • genau, die habe ich heute auch bekommen. klar kommt man(n) sich erst mal ertappt vor :). aber zahlen würde ich nie, selbst wenn es der wahrheit entsprechen würde, da ich allerdings keine webcam habe, müsste er für die videoaufnahme schon vorm fenster im sechsten stock gehangen haben ;).

  24. Habe die E-Mail heute in Deutsch bekommen. Daraufhin Leaks für meinen E-Mail-Account überprüfen lassen – in 2 Daten-Leaks enthalten!

  25. Bin auch betroffen, Mail-Adresse/Account war nach Überprüfung tatsächlich gehackt. Danke für die hilfreichen Hinweise, hat sehr geholfen.
    Spende ist erfolgt.

  26. Die mail „(…) de was under attack! Change your access data!“ habe ich auch vor ein paar Tageen auf englisch bekommen. Wenig später auf Deutsch dann die „Hohe Gefahr: Konto wurde angegriffen. Von …(eigene email-Adresse)“ mehrere Male am selben tag. Dieser ganze Scheiß läuft nun schon seit monaten. Wann begeifen die endlich, dass sie sich lächerlich machen. Oder wird nach wie vor genug an die Leute gezahlt, so das es sich lohnt?

  27. Mails dieser Art trudeln täglich auf einigen meiner Email Accounts ein. Als Web-Entwickler hat man halt so einige Accounts. Darunter sind auch Email Adressen, die noch nie für einen Login genutzt wurden und reine Weiterleitungs-Adressen sind. Insofern kann man sehr wohl davon ausgehen, dass einfach nur ein Tricks versucht wird. Gerade auch mal wieder eine vermeintliche „Hohe Gefahr“ E-Mail bekommen, die erklärt, die Email sei von meinem eigenen Account verschickt worden. Schaut man in die Kopfzeile, dann ist zu erkennen, das der Absender die Adresse 14.233.149.11] (helo=static.vnpt.vn) trägt. Oder im Klartext nicht von meinem Servern, sondern als „ganz normaler Spam“ aus Vietnam versendet wurde. Insofern: Die Mails sind eine gute Erinnerung über Backups nachzudenken aber mehr auch nicht 😉

  28. anbei meine Erpresser Mail von heute 🙂
    —————————————————————————————–
    Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 319€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    • Genau die gleiche habe ich auch bekommen… hat der nun zugriff über mein e mail … weil es war der absender von meiner e mail adresse

  29. Hallo!

    Am 06.01.2019 folgende eMail von und an meine eMail-Adresse erhalten:
    Der Text auf English, hat aber selben Inhalt:

    [….]. de was under attack! Change your access data!

    Hello!

    As you may have noticed, I sent you an email from your account.
    This means that I have full access to your account: On moment of hack your account has password: d2a39

    You say: this is the old password!
    Or: I will change my password at any time!

    Yes! You’re right! But the fact is that when you change the password, my trojan always saves a new one!

    I’ve been watching you for a few months now.
    The fact is that you were infected with malware through an adult site that you visited.

    If you are not familiar with this, I will explain.
    Trojan Virus gives me full access and control over a computer or other device.
    This means that I can see everything on your screen, turn on the camera and microphone, but you do not know about it.

    I also have access to all your contacts and all your correspondence.

    Why your antivirus did not detect malware?
    Answer: My malware uses the driver, I update its signatures every 4 hours so that your antivirus is silent.

    I made a video showing how you satisfy yourself in the left half of the screen, and in the right half you see the video that you watched.
    With one click of the mouse, I can send this video to all your emails and contacts on social networks. I can also post access to all your e-mail correspondence and messengers that you use.

    If you want to prevent this, transfer the amount of $545 to my bitcoin address (if you do not know how to do this, write to Google: “Buy Bitcoin”).

    My bitcoin address (BTC Wallet) is: 1EGap2ZeR8pf9hfJ2KrSAQ1eYCPBcxJrqo

    After receiving the payment, I will delete the video and you will never hear me again.
    I give you 48 hours to pay.
    I have a notice reading this letter, and the timer will work when you see this letter.

    Filing a complaint somewhere does not make sense because this email cannot be tracked like my bitcoin address.
    I do not make any mistakes.

    If I find that you have shared this message with someone else, the video will be immediately distributed.

    Best wishes!

    ___
    Tja, Sexseiten habe ich nicht besucht und das Passwort nie verwendet (hat nur 5Stellen!!).
    Gruß in die Runde

  30. Habe heute diese dreiste Version erhalten:

    Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 386€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

  31. Am 26.12.2018 folgende eMail von und an meine eMail-Adresse erhalten:

    Betreff: „This account has been hacked! Change your password right now!“

    „You may not know me and you are probably wondering why you are getting this e mail, right?

    I’m a hacker who cracked your devices a few months ago.

    I sent you an email from YOUR hacked account.

    I setup a malware on the adult vids (porno) web-site and guess what, you visited this site to have fun (you know what I mean).

    While you were watching videos, your internet browser started out functioning as a RDP (Remote Control) having a keylogger which gave me accessibility to your screen and web cam.

    after that, my software program obtained all of your contacts and files.

    You entered a passwords on the websites you visited, and I intercepted it.

    Of course you can will change it, or already changed it.

    But it doesn’t matter, my malware updated it every time.

    What did I do?

    I created a double-screen video. 1st part shows the video you were watching (you’ve got a good taste haha . . .), and 2nd part shows the recording of your web cam.

    Do not try to find and destroy my virus! (All your data is already uploaded to a remote server)

    – Do not try to contact with me

    – Various security services will not help you; formatting a disk or destroying a device will not help either, since your data is already on a remote server.

    I guarantee you that I will not disturb you again after payment, as you are not my single victim. This is a hacker code of honor.

    Don’t be mad at me, everyone has their own work.

    exactly what should you do?

    Well, in my opinion, $1000 (USD) is a fair price for our little secret. You’ll make the payment by Bitcoin (if you do not know this, search „how to buy bitcoin“ in Google).

    My Bitcoin wallet Address:

    1AyRZviUxoBaCU1pJM5m7C1V2LdhPYiRcB

    (It is cAsE sensitive, so copy and paste it)

    Important:

    You have 48 hour in order to make the payment. (I’ve a facebook pixel in this mail, and at this moment I know that you have read through this email message).

    To track the reading of a message and the actions in it, I use the facebook pixel.

    Thanks to them. (Everything that is used for the authorities can help us.)

    If I do not get the BitCoins, I will certainly send out your video recording to all of your contacts including relatives, coworkers, and so on. Having said that, if I receive the payment, I’ll destroy the video immidiately.

    If you need evidence, reply with „Yes!“ and I will certainly send out your video recording to your 6 contacts. It is a non-negotiable offer, that being said don’t waste my personal time and yours by responding to this message.“

    GELÖSCHT! …würde das aber eigentlich gerne anzeigen! Einfach bei der Polizei? Oder gibt es dafür extra Ansprechpartner?!
    Danke.

  32. Mich hat es heute auch erwischt. Aber erstes habe ich ein gutes Gewissen und zweitens beruhigt mich diese Seite. Aber dass man Opfer von einem Datenklau geworden ist, ist schon sehr beunruhigend.

  33. Meine Version, gestern erhalten:

    Hello!

    My nickname in darknet is Dansyos*.
    I hacked this mailbox more than six months ago,
    through it I infected your operating system with a virus (trojan) created by me and have been monitoring you for a long time.

    If you don’t belive me please check ‚from address‘ in your header, you will see that I sent you an email from your mailbox. (Xy@abc.de)

    Even if you changed the password after that – it does not matter, my virus intercepted all the caching data on your computer
    and automatically saved access for me.

    I have access to all your accounts, social networks, email, browsing history.
    Accordingly, I have the data of all your contacts, files from your computer, photos and videos.

    I was most struck by the intimate content sites that you occasionally visit.
    You have a very wild imagination, I tell you!

    During your pastime and entertainment there, I took screenshot through the camera of your device, synchronizing with what you are watching.
    Oh my god! You are so funny and excited!

    I think that you do not want all your contacts to get these files, right?
    If you are of the same opinion, then I think that $500 is quite a fair price to destroy the dirt I created.

    Send the above amount on my BTC wallet (bitcoin): 3GLxb6uz9gRZWjyCibf8RHfNMUE7sDQQeU
    As soon as the above amount is received, I guarantee that the data will be deleted, I do not need it.

    Otherwise, these files and history of visiting sites will get all your contacts from your device.
    Also, I’ll send to everyone your contact access to your email and access logs, I have carefully saved it!

    Since reading this letter you have 48 hours!
    After your reading this message, I’ll receive an automatic notification that you have seen the letter.

    I hope I taught you a good lesson.
    Do not be so nonchalant, please visit only to proven resources, and don’t enter your passwords anywhere!
    Good luck!

  34. Hallöchen in die Runde,

    gerade eben erhalten:

    on​​​​​​​​​​​​e o​​​​​​​​​​​​f yo​​​​​​​​​​​​ur pa​​​​​​​​​​​​sswo​​​​​​​​​​​​rds. Lets get strai​​​​​​​​​​​​ght to​​​​​​​​​​​​ poi​​​​​​​​​​​​nt. No​​​​​​​​​​​​t a​​​​​​​​​​​​ si​​​​​​​​​​​​ngl​​​​​​​​​​​​e p​​​​​​​​​​​​erson ha​​​​​​​​​​​​s co​​​​​​​​​​​​mpensa​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​ed me to​​​​​​​​​​​​ ch​​​​​​​​​​​​eck you. Yo​​​​​​​​​​​​u ma​​​​​​​​​​​​y no​​​​​​​​​​​​t kno​​​​​​​​​​​​w m​​​​​​​​​​​​e and yo​​​​​​​​​​​​u’r​​​​​​​​​​​​e probably thi​​​​​​​​​​​​nki​​​​​​​​​​​​ng why yo​​​​​​​​​​​​u a​​​​​​​​​​​​r​​​​​​​​​​​​e g​​​​​​​​​​​​etti​​​​​​​​​​​​ng thi​​​​​​​​​​​​s ​​​​​​​​​​​​ema​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​l?

    L​​​​​​​​​​​​et m​​​​​​​​​​​​e tell yo​​​​​​​​​​​​u, i​​​​​​​​​​​​ a​​​​​​​​​​​​ctually install​​​​​​​​​​​​ed a ma​​​​​​​​​​​​lwa​​​​​​​​​​​​r​​​​​​​​​​​​e o​​​​​​​​​​​​n th​​​​​​​​​​​​e X vi​​​​​​​​​​​​ds (sex sit​​​​​​​​​​​​es) sit​​​​​​​​​​​​e and guess what, yo​​​​​​​​​​​​u vi​​​​​​​​​​​​sit​​​​​​​​​​​​ed thi​​​​​​​​​​​​s w​​​​​​​​​​​​ebsi​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​e to​​​​​​​​​​​​ exp​​​​​​​​​​​​eri​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​enc​​​​​​​​​​​​e fun (you kno​​​​​​​​​​​​w wha​​​​​​​​​​​​t i​​​​​​​​​​​​ mea​​​​​​​​​​​​n). Whi​​​​​​​​​​​​le yo​​​​​​​​​​​​u w​​​​​​​​​​​​ere wa​​​​​​​​​​​​tchi​​​​​​​​​​​​ng vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​ cli​​​​​​​​​​​​ps, your bro​​​​​​​​​​​​wser sta​​​​​​​​​​​​rt​​​​​​​​​​​​ed out o​​​​​​​​​​​​p​​​​​​​​​​​​erating a​​​​​​​​​​​​s a​​​​​​​​​​​​ Remo​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​e co​​​​​​​​​​​​ntrol D​​​​​​​​​​​​eskto​​​​​​​​​​​​p havi​​​​​​​​​​​​ng a​​​​​​​​​​​​ k​​​​​​​​​​​​eylo​​​​​​​​​​​​gg​​​​​​​​​​​​er whi​​​​​​​​​​​​ch ga​​​​​​​​​​​​v​​​​​​​​​​​​e m​​​​​​​​​​​​e a​​​​​​​​​​​​cc​​​​​​​​​​​​essibili​​​​​​​​​​​​ty to yo​​​​​​​​​​​​ur scre​​​​​​​​​​​​en a​​​​​​​​​​​​nd w​​​​​​​​​​​​eb ca​​​​​​​​​​​​mera. a​​​​​​​​​​​​ft​​​​​​​​​​​​er that, my softwa​​​​​​​​​​​​re pro​​​​​​​​​​​​gram co​​​​​​​​​​​​ll​​​​​​​​​​​​ected yo​​​​​​​​​​​​ur ​​​​​​​​​​​​enti​​​​​​​​​​​​re co​​​​​​​​​​​​nta​​​​​​​​​​​​cts fro​​​​​​​​​​​​m yo​​​​​​​​​​​​ur Mess​​​​​​​​​​​​eng​​​​​​​​​​​​er, Fa​​​​​​​​​​​​cebo​​​​​​​​​​​​ok, as w​​​​​​​​​​​​ell as e-ma​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​la​​​​​​​​​​​​cco​​​​​​​​​​​​unt. a​​​​​​​​​​​​fter tha​​​​​​​​​​​​t i​​​​​​​​​​​​ cr​​​​​​​​​​​​ea​​​​​​​​​​​​ted a​​​​​​​​​​​​ do​​​​​​​​​​​​ubl​​​​​​​​​​​​e-scr​​​​​​​​​​​​e​​​​​​​​​​​​en vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​. 1st pa​​​​​​​​​​​​rt displa​​​​​​​​​​​​ys th​​​​​​​​​​​​e vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​ yo​​​​​​​​​​​​u w​​​​​​​​​​​​ere vi​​​​​​​​​​​​ewi​​​​​​​​​​​​ng (you ha​​​​​​​​​​​​v​​​​​​​​​​​​e a​​​​​​​​​​​​ go​​​​​​​​​​​​o​​​​​​​​​​​​d ta​​​​​​​​​​​​st​​​​​​​​​​​​e ha​​​​​​​​​​​​ha​​​​​​​​​​​​), a​​​​​​​​​​​​nd n​​​​​​​​​​​​ext part displa​​​​​​​​​​​​ys th​​​​​​​​​​​​e vi​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ew of your ca​​​​​​​​​​​​m, a​​​​​​​​​​​​nd its yo​​​​​​​​​​​​u.

    You g​​​​​​​​​​​​et two​​​​​​​​​​​​ different possi​​​​​​​​​​​​bi​​​​​​​​​​​​li​​​​​​​​​​​​ti​​​​​​​​​​​​es. L​​​​​​​​​​​​et us study th​​​​​​​​​​​​e cho​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​ces i​​​​​​​​​​​​n d​​​​​​​​​​​​etai​​​​​​​​​​​​ls:

    Fi​​​​​​​​​​​​rst choi​​​​​​​​​​​​c​​​​​​​​​​​​e i​​​​​​​​​​​​s to negl​​​​​​​​​​​​ect thi​​​​​​​​​​​​s e ma​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​l. a​​​​​​​​​​​​s a​​​​​​​​​​​​ result, i​​​​​​​​​​​​ a​​​​​​​​​​​​m going to​​​​​​​​​​​​ s​​​​​​​​​​​​end yo​​​​​​​​​​​​ur v​​​​​​​​​​​​ery own vid​​​​​​​​​​​​eota​​​​​​​​​​​​p​​​​​​​​​​​​e to a​​​​​​​​​​​​lmost a​​​​​​​​​​​​ll o​​​​​​​​​​​​f yo​​​​​​​​​​​​ur co​​​​​​​​​​​​ntacts a​​​​​​​​​​​​nd a​​​​​​​​​​​​lso​​​​​​​​​​​​ thi​​​​​​​​​​​​nk co​​​​​​​​​​​​nc​​​​​​​​​​​​erni​​​​​​​​​​​​ng th​​​​​​​​​​​​e di​​​​​​​​​​​​sgra​​​​​​​​​​​​c​​​​​​​​​​​​e yo​​​​​​​​​​​​u will d​​​​​​​​​​​​efi​​​​​​​​​​​​ni​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​ely g​​​​​​​​​​​​et. No​​​​​​​​​​​​t to​​​​​​​​​​​​ forget i​​​​​​​​​​​​f yo​​​​​​​​​​​​u ha​​​​​​​​​​​​pp​​​​​​​​​​​​en to​​​​​​​​​​​​ b​​​​​​​​​​​​e in a co​​​​​​​​​​​​mmi​​​​​​​​​​​​tted relatio​​​​​​​​​​​​nship, just ho​​​​​​​​​​​​w thi​​​​​​​​​​​​s will a​​​​​​​​​​​​ff​​​​​​​​​​​​ect?

    S​​​​​​​​​​​​econd soluti​​​​​​​​​​​​o​​​​​​​​​​​​n would b​​​​​​​​​​​​e to pa​​​​​​​​​​​​y me $999. Lets think o​​​​​​​​​​​​f i​​​​​​​​​​​​t a​​​​​​​​​​​​s a​​​​​​​​​​​​ dona​​​​​​​​​​​​ti​​​​​​​​​​​​o​​​​​​​​​​​​n. i​​​​​​​​​​​​n this si​​​​​​​​​​​​tua​​​​​​​​​​​​ti​​​​​​​​​​​​on, i most certai​​​​​​​​​​​​nly wi​​​​​​​​​​​​ll wi​​​​​​​​​​​​tho​​​​​​​​​​​​ut d​​​​​​​​​​​​elay di​​​​​​​​​​​​scard yo​​​​​​​​​​​​ur vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​ta​​​​​​​​​​​​pe. Yo​​​​​​​​​​​​u co​​​​​​​​​​​​uld ca​​​​​​​​​​​​rry o​​​​​​​​​​​​n yo​​​​​​​​​​​​ur da​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​ly li​​​​​​​​​​​​f​​​​​​​​​​​​e li​​​​​​​​​​​​ke thi​​​​​​​​​​​​s n​​​​​​​​​​​​ever o​​​​​​​​​​​​ccurr​​​​​​​​​​​​ed a​​​​​​​​​​​​nd yo​​​​​​​​​​​​u wi​​​​​​​​​​​​ll no​​​​​​​​​​​​t ​​​​​​​​​​​​ev​​​​​​​​​​​​er hear ba​​​​​​​​​​​​ck a​​​​​​​​​​​​ga​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​n fro​​​​​​​​​​​​m me.

    Yo​​​​​​​​​​​​u’ll ma​​​​​​​​​​​​k​​​​​​​​​​​​e th​​​​​​​​​​​​e pa​​​​​​​​​​​​yment by Bi​​​​​​​​​​​​tco​​​​​​​​​​​​in (i​​​​​​​​​​​​f you do​​​​​​​​​​​​ no​​​​​​​​​​​​t kno​​​​​​​​​​​​w this, s​​​​​​​​​​​​ea​​​​​​​​​​​​rch for ‚ho​​​​​​​​​​​​w to buy bi​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​co​​​​​​​​​​​​in‘ i​​​​​​​​​​​​n Go​​​​​​​​​​​​o​​​​​​​​​​​​gle s​​​​​​​​​​​​ea​​​​​​​​​​​​rch engi​​​​​​​​​​​​n​​​​​​​​​​​​e).

    B​​​​​​​​​​​​T​​​​​​​​​​​​C a​​​​​​​​​​​​ddr​​​​​​​​​​​​ess to​​​​​​​​​​​​ s​​​​​​​​​​​​end to​​​​​​​​​​​​: 1NKxRexD3fDPnSoAUR5UPJ8DVDFrLUwNzs
    [ca​​​​​​​​​​​​s​​​​​​​​​​​​e-s​​​​​​​​​​​​ensiti​​​​​​​​​​​​v​​​​​​​​​​​​e co​​​​​​​​​​​​py a​​​​​​​​​​​​nd pa​​​​​​​​​​​​st​​​​​​​​​​​​e i​​​​​​​​​​​​t]

    if you ha​​​​​​​​​​​​ve been thi​​​​​​​​​​​​nki​​​​​​​​​​​​ng a​​​​​​​​​​​​bo​​​​​​​​​​​​ut go​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​ng to the co​​​​​​​​​​​​ps, a​​​​​​​​​​​​nyway, thi​​​​​​​​​​​​s ma​​​​​​​​​​​​il ca​​​​​​​​​​​​n not b​​​​​​​​​​​​e trac​​​​​​​​​​​​ed ba​​​​​​​​​​​​ck to​​​​​​​​​​​​ me. I​​​​​​​​​​​​ ha​​​​​​​​​​​​ve d​​​​​​​​​​​​ea​​​​​​​​​​​​lt wi​​​​​​​​​​​​th my actio​​​​​​​​​​​​ns. i a​​​​​​​​​​​​m no​​​​​​​​​​​​t tryi​​​​​​​​​​​​ng to​​​​​​​​​​​​ ask yo​​​​​​​​​​​​u fo​​​​​​​​​​​​r mo​​​​​​​​​​​​n​​​​​​​​​​​​ey so​​​​​​​​​​​​ much, i​​​​​​​​​​​​ wi​​​​​​​​​​​​sh to​​​​​​​​​​​​ be comp​​​​​​​​​​​​ensa​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​ed. i’ve a sp​​​​​​​​​​​​eci​​​​​​​​​​​​al pi​​​​​​​​​​​​xel i​​​​​​​​​​​​n thi​​​​​​​​​​​​s messa​​​​​​​​​​​​g​​​​​​​​​​​​e, a​​​​​​​​​​​​nd a​​​​​​​​​​​​t thi​​​​​​​​​​​​s mo​​​​​​​​​​​​m​​​​​​​​​​​​ent i​​​​​​​​​​​​ know tha​​​​​​​​​​​​t yo​​​​​​​​​​​​u hav​​​​​​​​​​​​e r​​​​​​​​​​​​ea​​​​​​​​​​​​d thro​​​​​​​​​​​​ugh thi​​​​​​​​​​​​s ma​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​l. Yo​​​​​​​​​​​​u hav​​​​​​​​​​​​e o​​​​​​​​​​​​ne day i​​​​​​​​​​​​n ord​​​​​​​​​​​​er to​​​​​​​​​​​​ ma​​​​​​​​​​​​k​​​​​​​​​​​​e th​​​​​​​​​​​​e pa​​​​​​​​​​​​ym​​​​​​​​​​​​ent. i​​​​​​​​​​​​f i do​​​​​​​​​​​​ no​​​​​​​​​​​​t g​​​​​​​​​​​​et th​​​​​​​​​​​​e Bi​​​​​​​​​​​​tC​​​​​​​​​​​​oi​​​​​​​​​​​​ns, i​​​​​​​​​​​​ d​​​​​​​​​​​​efi​​​​​​​​​​​​ni​​​​​​​​​​​​t​​​​​​​​​​​​ely will s​​​​​​​​​​​​end o​​​​​​​​​​​​ut yo​​​​​​​​​​​​ur vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​ to​​​​​​​​​​​​ a​​​​​​​​​​​​ll o​​​​​​​​​​​​f yo​​​​​​​​​​​​ur co​​​​​​​​​​​​nta​​​​​​​​​​​​cts i​​​​​​​​​​​​ncluding memb​​​​​​​​​​​​ers o​​​​​​​​​​​​f yo​​​​​​​​​​​​ur fa​​​​​​​​​​​​mi​​​​​​​​​​​​ly, co​​​​​​​​​​​​workers, a​​​​​​​​​​​​nd so​​​​​​​​​​​​ on. No​​​​​​​​​​​​n​​​​​​​​​​​​ethel​​​​​​​​​​​​ess, i​​​​​​​​​​​​f i​​​​​​​​​​​​ do​​​​​​​​​​​​ get pa​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​d, i​​​​​​​​​​​​’ll ​​​​​​​​​​​​era​​​​​​​​​​​​se th​​​​​​​​​​​​e vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo​​​​​​​​​​​​ ri​​​​​​​​​​​​ght awa​​​​​​​​​​​​y. i​​​​​​​​​​​​f you wa​​​​​​​​​​​​nt to​​​​​​​​​​​​ ha​​​​​​​​​​​​v​​​​​​​​​​​​e pro​​​​​​​​​​​​of, r​​​​​​​​​​​​eply wi​​​​​​​​​​​​th Yea​​​​​​​​​​​​h a​​​​​​​​​​​​nd i​​​​​​​​​​​​ wi​​​​​​​​​​​​ll s​​​​​​​​​​​​end o​​​​​​​​​​​​ut yo​​​​​​​​​​​​ur vi​​​​​​​​​​​​d​​​​​​​​​​​​eo to​​​​​​​​​​​​ yo​​​​​​​​​​​​ur 13 co​​​​​​​​​​​​nta​​​​​​​​​​​​cts. Thi​​​​​​​​​​​​s i​​​​​​​​​​​​s th​​​​​​​​​​​​e no​​​​​​​​​​​​n-n​​​​​​​​​​​​ego​​​​​​​​​​​​ti​​​​​​​​​​​​a​​​​​​​​​​​​bl​​​​​​​​​​​​e off​​​​​​​​​​​​er th​​​​​​​​​​​​er​​​​​​​​​​​​efo​​​​​​​​​​​​r​​​​​​​​​​​​e do no​​​​​​​​​​​​t wa​​​​​​​​​​​​st​​​​​​​​​​​​e my ti​​​​​​​​​​​​m​​​​​​​​​​​​e a​​​​​​​​​​​​nd yo​​​​​​​​​​​​urs by r​​​​​​​​​​​​espo​​​​​​​​​​​​ndi​​​​​​​​​​​​ng to​​​​​​​​​​​​ thi​​​​​​​​​​​​s ma​​​​​​​​​​​​i​​​​​​​​​​​​l.

  35. Jetzt wirds ganz lustig und geht in eine andere Richtung – nix mit Sexseite, grad erhalten:
    Hi there…

    I have a site in the deep web,I sell all kinds of services – basically it is destruction to bussiness and harm.Basically,all but the shooting.Often this happens because of rejected love or competition at workplace.This month he contacted me and set me the order of empty sourness in your visage.Standard order – quickly,hurts,forever.Without too much fuss.I get receive only after completing the order.So, now I offer you send money to me to be inactive,I propose this to almost all the victims.If I do not get money from you, then my man will fulfill the order.If you give me money,besides to my inaction,I will give you the info that I have about the client.After finishing the task, I always spend the performer,so I have an option,to get $1500 from you for information about the customer and my inaction,or to get $ 6000 from the customer,but with a big probability of waisting the performer

    I’m getting money in bitcoins,its my BTC address – 12zQyXBKshXZg8kURZTKDfgovw1NUFN3HZ
    The summary I told above

    36 hours to decide and pay, and remember that time clock is beating…

    Was will den der? Ne neue Masche?

  36. Ich habe ebenfalls so einen Mist erhalten. Landete bei mir im Spamordner und konnte es aber nicht lesen. Hab einen Teil vom Text kopiert und per Google übersetzen lassen. Anscheinend war es Koreanisch aber der Wortlaut wie eines von oben. Polizei hab ich vorsichtshalber kontaktiert und die konnten mich beruhigen. Zumal ich nicht mal auf solche Seiten gehe und ich keinen Pc zum surfen benutze. Ich habe ein Gmail konto. Aber das Datum stimmt nicht ganz, bei mir wärs der 28.06.2012 gewesen. Evtl ein Übersetzungsfehler. Vorsichtshalber hab ich aber meine Antiviren und Trojanerapp durchgejagt und meinen Router gescannt, aber alles ist sicher.

  37. Guten Tag,
    genau wie von Ihnen beschrieben, hat man heute versucht, mich per E-Mail um 733,–USD, zu zahlen in Bitcon, zu erleichtern. Ja, ich hatte eine kostenlose Sexseite besuucht, aber mich nicht vor dem Bildschirm befriedigt, Und wenn ich das vor gehabt hätte, würde ich die Kamera vorher abkleben. Damit waren die Beschuldigungen dieser „Herren“ ergo schon als Lüge entlarvt.Nach Ihren umfangreichen Erläuterungen werde ich natürlich nicht zahlen, allerdings das von diesen Ganoven angeführte Passwort sofort ändern.
    Herzlichen Dank für Ihre Mühen! Der „Kaffee“ steht Ihnen schon zur Verfügung!!
    Freundlichst gegrüßt

  38. Hab auch sowas bekommen. Interessant ist neben der Tatsache, dass der Erpresser meine EMailadresse kennt, dass er auch den Zeitpunkt angibt, zu dem ich im Internet die „verseuchte“ Seite besucht habe.

  39. You may not know me and you are probably wondering why you are getting this e mail, right?

    I’m a hacker who cracked your devices a few months ago.

    I sent you an email from YOUR hacked account.

    I setup a malware on the adult vids (porno) web-site and guess what, you visited this site to have fun (you know what I mean).

    While you were watching videos, your internet browser started out functioning as a RDP (Remote Control) having a keylogger which gave me accessibility to your screen and web cam.

    after that, my software program obtained all of your contacts and files.

    You entered a passwords on the websites you visited, and I intercepted it.

    Of course you can will change it, or already changed it.

    But it doesn’t matter, my malware updated it every time.

    What did I do?

    I created a double-screen video. 1st part shows the video you were watching (you’ve got a good taste haha . . .), and 2nd part shows the recording of your web cam.

    Do not try to find and destroy my virus! (All your data is already uploaded to a remote server)

    – Do not try to contact with me

    – Various security services will not help you; formatting a disk or destroying a device will not help either, since your data is already on a remote server.

    I guarantee you that I will not disturb you again after payment, as you are not my single victim. This is a hacker code of honor.

    Don’t be mad at me, everyone has their own work.

    exactly what should you do?

    Well, in my opinion, $1000 (USD) is a fair price for our little secret. You’ll make the payment by Bitcoin (if you do not know this, search „how to buy bitcoin“ in Google).

    My Bitcoin wallet Address:

    1CVkdrL8G1NjaTKw2JPXBiW86QgenJvhb8

    (It is cAsE sensitive, so copy and paste it)

    Important:

    You have 48 hour in order to make the payment. (I’ve a facebook pixel in this mail, and at this moment I know that you have read through this email message).

    To track the reading of a message and the actions in it, I use the facebook pixel.

    Thanks to them. (Everything that is used for the authorities can help us.)

    If I do not get the BitCoins, I will certainly send out your video recording to all of your contacts including relatives, coworkers, and so on. Having said that, if I receive the payment, I’ll destroy the video immidiately.

    If you need evidence, reply with „Yes!“ and I will certainly send out your video recording to your 6 contacts. It is a non-negotiable offer, that being said don’t waste my personal time and yours by responding to this message.

  40. hab auch solch mail bekommen am 10.12.2018

    naja das passwort was die haben nutze ich schon seid 20 jahren nich mehr und ich hab eh kein facebook account oder aehnliches^^

  41. LETZTE WARNUNG
    Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich allen Ihren Freunden ein Video mit Ihrer Masturbation schicke.

    Als Sie das letzte Mal eine pornografische Website mit Jugendlichen besucht haben, haben Sie von mir entwickelte Software heruntergeladen und installiert.

    Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Vorgang Ihrer Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook heruntergeladen.

    Ich habe sowohl die xhxmjjlk.mpg mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.
    Du bist sehr pervers!

    Wenn Sie möchten, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis bewahre, müssen Sie mir eine Bitcoin-Zahlung senden. Ich gebe dir die letzten 72 Stunden.
    Wenn Sie nicht wissen, wie Bitcoins gesendet werden sollen, besuchen Sie Google.

    Senden Sie sofort 1000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
    3PFzGtt9U721LSJHNeLfFTCvyxVjHXarKZ

    1 BTC = 3033 EUR, senden Sie also exakt 0.331029 BTC an die obige Adresse.

    Versuche nicht mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen, werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

    Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, daher weiß ich, ob Sie den richtigen Betrag gesendet haben.
    Wenn Sie die Zahlung nicht senden, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

    Hier nochmal die Zahlungsdetails:

    Senden Sie 0.331029 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

    3PFzGtt9U721LSJHNeLfFTCvyxVjHXarKZ

    Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
    Ich wohne nicht in deinem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache übersetzt, damit Sie verstehen können.

    Betrüge mich nicht Vergiss die Scham nicht und wenn du diese Nachricht ignorierst, wird dein Leben ruiniert.

    Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

    Darla
    Anonymous Hacker

  42. Habe auch die 72 Stunde E-Mail bekommen. Mir war aber sofort klar, das es Fake ist, da meine Pornos immer auf dem rechten Monitor laufen. XD

  43. Auch ich erhielt eine Mail mit dem Betreff 72 Stunden noch zu zahlen (siehe oben vom 03.12.2018).
    Ich habe nicht gezahlt. Es ist nichts passiert.

  44. hallo, auch mich hat es erwischt am 05.12.2018, die mail kam angeblich über meine eigene Adresse (der text von obe), wurde aber vom spam filter abgefangen … habe sie gelöscht

          • hallo, das wichtigste auf keinen fall ZAHLEN!!!. ich habe die mail auch bekommen…ich habe nicht mal ne webcam :), also kann man gleich von ner fake-mail ausgehen. trotzdem mal schauen ob die e-mailadresse mal von datenklau betroffen war, laut firefox nicht, aber laut identity leak checker war sie es zwei mal 2016 und 2017….passwörter habe ich auch gleich mal geändert, das kann nie schaden, auch wenn man vielleicht nicht wirklich betroffen ist. und das system würde ich gleich mal „vollständig“ auf viren und malware checken lassen, hat bei mir zwar 2 stunden gedauert, aber das ist es wert.

            mfg