WhatsApp Spiele: Sag mir einen Buchstaben von A bis Z

Spiele auf WhatsApp


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Spiele Symbolbild
Symbolbild (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Wollen wir spielen? Wenn Sie auf diese Frage bei WhatsApp mit „Ja“ antworten, müssen Sie sich in Acht nehmen. Wie Spiele in dem beliebten Messenger funktionieren, welche Lösungen es gibt und worauf Sie beim Spielen achten sollten, erfahren Sie auf Onlinewarnungen.de.

WhatsApp ist einer der beliebtesten Messenger auf dem Smartphone. Dem entsprechend wird die App auch immer wieder genutzt, um Kettenbriefe und Falschmeldungen zu verbreiten oder Mobbing und Sexting auszuüben.

Sehr gerne werden auch die Spiele „Sag mir einen Buchstaben von A bis Z“, „1 bis 19“, „Wähle ein Tier“, „Sag mir, wie viel % Akku du hast“ und so weiter gespielt. Vielleicht ist Ihnen das ein oder andere dieser Spiele bereits untergekommen und Sie wissen, was Sie erwartet. Alle anderen möchten wir auf die Gefahren und Risiken dieser Spiele hinweisen, auch indem wir einige Lösungen verraten.

Die Spiele erfreuen sich selbstverständlich nicht nur in WhatsApp wachsender Beliebtheit, sondern werden auch in anderen Messengern oder sozialen Netzwerken als Zeitvertrieb genutzt.

Wie funktioniert das WhatsApp-Spiel?

Alle diese Spiele funktionieren nach demselben Prinzip. Grundlage ist das Partyspiel „Wahrheit oder Pflicht“. Sie nennen einen Buchstaben, eine Zahl, ein Tier, Ihren Akkustand und bekommen eine Aufgabe. Diese müssen Sie beantworten oder ausführen. Haben Sie dies getan, wird getauscht und Sie können die Aufgabe stellen.

Im Internet gibt es zu den verschiedenen Spielen auch vorgefertigte Fragenkataloge. Natürlich kann sich der Spieler auch einen eigenen Aufgabenkatalog zusammenstellen. Durch die Beantwortung der Fragen lernen sich gute Freunde noch besser kennen und vertreiben sich die lange Weile.

Vorsicht vor russischem Roulette

Dennoch sollten Sie beim Spielen vorsichtig bleiben. Wenn Sie sich auf das Spiel einlassen, dann sollte dies nur mit wirklich guten Freunden geschehen. Gerade Kinder und Jugendliche haben eine üppige Liste mit WhatsApp-Freunden. Doch viele davon sind nur flüchtige Bekannte. Teilweise kennen die Teenager die Personen gar nicht persönlich. Gerade bei solchen „Freunden“ sollten Sie sich die Teilnahme am Spiel dreimal überlegen.

Denn neben ganz harmlosen Fragen wie „Für wie alt hältst du mich?“ gibt es auch Fragen und Aufgaben, die nicht jugendfrei sind und unter die Gürtellinie gehen.



Das größte Risiko dieser Art von Spiel geht davon aus, dass der Fragesteller sich die Fragen beziehungsweise Aufgaben selber ausdenken kann. Unter Umständen bekommen Sie so Fragen oder Aufgaben gestellt, die Sie nicht beantworten oder erfüllen möchten. Denn Aufgaben wie „Mach ein Foto von deinem Hintern in Unterwäsche.“, „Jungs: Bild ohne Oberteil. Mädchen: BH-Fotos“ fallen eindeutig in die Kategorie Sexting. Später können die Fotos missbraucht werden, um Sie unter Druck zu setzen oder sogar zu erpressen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Kommunikation in Chats und Messenger sicher gestalten.Messenger: Sicher chatten und Fallen vermeiden

Im persönlichen Kontakt über Chats und Messenger sollten Sie einige Sicherheitshinweise beachten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Fallen lauern und wie Sie diese zu Ihrer eigenen Sicherheit umgehen.

Auch die Körbchengröße und Penislänge gehen niemanden etwas an. Bestimmte Statusmeldungen, die man posten soll gehen unter die Gürtellinie und sind zum Teil sogar strafbar. Denn wer in seinen Status „I Love Hitler“ schreibt, verstößt gegen Gesetze.

Achtung:
Kinder und Jugendliche sollten sich auf diese Spiele nicht einlassen, da sie die Gefahr meist unterschätzen. Viele Fragen bedrohen die Privatsphäre und gehen niemanden etwas an. Schützen Sie sich, indem Sie sich nicht auf das Spiel einlassen!

Gibt es eine Möglichkeit, das Spiel sicher zu machen?

Ja, die gibt es. Denn Kinder und Teenager spielen nun mal gern. Wenn Sie also unbedingt mitspielen wollen, vereinbaren Sie doch drei Joker, mit denen Sie die Fragen tauschen können. Falls eine Frage zu heikel wird, setzen Sie den Joker ein und nehmen eine neue Frage. Das Spiel ist beendet, wenn einer der Mitspieler alle drei Joker aufgebraucht hat. Außerdem ist zu raten, dass die Spieler sich vorher auf einen fest definierten Fragenkatalog einigen.

Die folgenden Fragenkataloge sind uns bekannt:

Fragenkatalog für WhatsApp-Spiel: Sag mir einen Buchstaben von A bis Z
Fragenkatalog für WhatsApp-Spiel: Sag mir einen Buchstaben von A bis Z
Fragenkatalog für WhatsApp-Spiel: Nenne eine Zahl von 1 bis 50

Sie kennen weitere Varianten der Fragenkataloge? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Beitrag, um sie mit uns und den Lesern zu teilen.



Spiele und Kettenbriefe in WhatsApp stoppen?

Wenn Sie keine Lust auf derartige WhatsApp-Spielchen haben, lassen Sie es Ihr Gegenüber wissen. Oft machen in WhatsApp auch Kettenbriefe die Runde, deren Text oder Foto Sie an Ihre Freunde weitersenden sollen. Das mag bei einem lustigen Neujahrsgruß noch in Ordnung gehen. Vielfach handelt es sich aber um Spam, Drohungen oder Betrug. Diese Kettenbriefe in WhatsApp sollten unbedingt gestoppt werden, indem Sie diese nicht weiter senden.

Alle Neuigkeiten und Warnungen rund um WhatsApp finden Sie auf Onlinewarnungen.de. Um Ihre Privatsphäre Im Messenger zu schützen, empfehlen wir unsere WhatsApp-Anleitungen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere Meldungen zu Kettenbriefen

Adidas Kettenbrief WhatsApp kostenlose Schuhe Fake

WhatsApp Kettenbrief: Adidas gibt allen kostenlose Schuhe zum Jubiläum. – stimmt das?

Erneut verspricht ein Kettenbrief über den beliebten Messenger WhatsApp kostenlose Adidas-Schuhe. Angeblich werden die Sportschuhe aufgrund eines Jubiläums verschenkt. Doch was hat es damit auf sich? Bekommen Sie die kostenlosen […]

Symbolbild WhatsApp Kettenbrief

Facebook/WhatsApp Kettenbrief: #GRETL sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild – Ist das ein Virus?

Auf Facebook und WhatsApp macht aktuell ein Kettenbrief über Greta die Runde. Dieser beginnt mit den Worten „#GRETL sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.“ Viele […]

Symbolbild WhatsApp Kettenbrief

Facebook Kettenbrief: Wird jetzt alles öffentlich? Echt oder Fake?

Ein Post in dem sozialen Netzwerk Facebook verunsichert gerade zahlreiche Nutzer. Danach werden alle Inhalte öffentlich, wenn man dem nicht widerspricht. Müssen Sie jetzt Angst um Ihre privaten Fotos oder […]

Kettenbrief Emirates kostenlose Tickets_logo

Kettenbrief: 2 Flugtickets kostenfrei für Emirates Airline – Wie bekomme ich die?

Wiedermal verspricht ein Kettenbrief über WhatsApp kostenlose Flugtickets. Angeblich feiert die Emirates Airline Geburtstag und verschenkt deshalb kostenfreie Flugtickets. Doch was hat es damit auf sich? Bekommen Sie die kostenlosen […]

Kettenbrief wird Facebook kostenpflichtig

Kettenbrief – Facebook wird kostenpflichtig? Mark Zuckerberg schreibt eine Nachricht

„Hallo, ich bin Mark, der Direktor von Facebook.“ So beginnt ein Post auf Facebook, der aktuell von sehr vielen Nutzern geteilt wird. Danach wird Facebook kostenpflichtig, es sei denn, Sie […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar