Gmail: Neues Google-Konto anlegen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Gmail: Neues Google-Konto anlegen

Google ist seit Langem nicht mehr nur eine Suchmaschine. Google+, YouTube oder Hangouts sind nur einige Produkte, die Sie mit einem Google-Konto nutzen und verknüpfen können. Zu den kostenlosen Google-Diensten gehört auch der beliebte Freemailer Gmail. Wie Sie Ihren eigenen Gmail-Account anlegen, zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung.

Ein Account bei Gmail ist nicht nur zum Senden und Empfangen elektronischer Post geeignet. Google hält ein ganzes Paket von Anwendungen für Sie bereit, dass Sie mit diesem einen Zugang nutzen können. Der Schlüssel zu den Google-Diensten ist das Google-Konto. Ist das eingerichtet, greifen Sie damit auf alle Dienste von Google inklusive Gmail zu.

So richten Sie ein Google-Konto ein:

  1. Starten Sie Ihren Browser und rufen die Seite www.google.de auf.
  2. Klicken Sie oben rechts auf den Button “Anmelden”.
  3. Unter dem Anmeldefenster finden Sie den Link “Konto erstellen”. Klicken Sie ihn an.
  4. Befüllen Sie im folgenden Schritt alle Felder. Ist der von Ihnen eingegebene Nutzername bereits vergeben, erhalten Sie sofort einen Hinweis. Die Angaben zur Telefonnummer und der aktuellen E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder. Klicken Sie zum Abschluss auf “Nächster Schritt”.
  5. Im nächsten Fenster müssen Sie mit einem Klick auf “ICH STIMME ZU” die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung von Google bestätigen.
  6. Hat alles geklappt sehen Sie im nächsten Fenster ein “Willkommen!” und Ihr Gmail-Account ist erfolgreich angelegt.
  7. Klicken Sie oben rechts auf “Gmail”, werden Sie auf Ihren Posteingang weitergeleitet.

Sie können jetzt alle Google-Anwendungen nutzen. Allerdings ist Ihr Account zu diesem Zeitpunkt nur zu zehn Prozent eingerichtet. Sie sollten weitere Anpassungen zur Personalisierung und zur Verbesserung der Sicherheit Ihres Zuganges in den Einstellungen vornehmen. Direkt nach der Einrichtung sollten Sie Ihr Google-Konto vor Hackerangriffen mit der Bestätigung in zwei Schritten schützen.

Wie Sie Ihre weiteren E-Mail-Adressen in Gmail einbinden oder Spam-Nachrichten verwalten, lesen Sie auf onlinewarnungen.de.

Weitere Anleitungen zu Gmail


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar