Entwarnung: ebay E-Mail „Helfen Sie uns, Ihr eBay-Konto zu schützen“ ist echt


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Haben Sie auch eine E-Mail von dem Auktionshaus eBay mit dem Betreff „Helfen Sie uns, Ihr eBay-Konto zu schützen“ bekommen? Diese sorgt bei den Empfängern häufig für Unruhe oder wird gleich als Spam eingestuft. Doch das ist in den meisten Fällen falsch, da diese Nachricht wirklich von eBay versendet wird.

Jede Woche bekommen wir zahlreiche E-Mails von unseren Lesern mit einem Spam-Verdacht oder der Vermutung einer Phishing-Nachricht. Oft werden diese E-Mails im Namen bekannter Unternehmen wie PayPal, Amazon, Google oder Microsoft versendet. In vielen Fällen stimmt das auch und es handelt sich tatsächlich um gefälschte E-Mails. Regelmäßig veröffentlichen wir Warnungen zu gefälschten E-Mails im Namen von eBay. Doch häufig erhalten wir auch E-Mails mit Phishing-Verdacht, die von den Nutzern fälschlicherweise als Spam betrachtet werden. Beispielsweise konnten wir zu der E-Mail von eBay zu den Änderungen der AGB Entwarnung geben.

Eine regelmäßig versendete Nachricht von eBay wird von dem Absender und der E-Mail-Adresse eBay <ebay@ebay.com> versendet und trägt den Betreff „Helfen Sie uns, Ihr eBay-Konto zu schützen“. In der eBay-Nachricht wird der Empfänger an seine bei eBay gespeicherten Daten erinnert. Sie sollen überprüfen, ob diese noch auf dem aktuellen Stand sind. 


Ist die Benachrichtigung „Helfen Sie uns, Ihr eBay-Konto zu schützen“ wirklich von eBay?

Ja, in den meisten Fällen handelt es sich um eine echte Information von eBay, die sich tatsächlich auf das eBay-Konto des Empfängers bezieht. Das Auktionshaus erinnert alle Nutzer mit einem eBay-Konto an die gespeicherten persönlichen Daten, die sich mehr als 12 Monate nicht eingeloggt und Ihre Daten nicht aktualisiert haben. Onlinekonten werden schnell vergessen. Das führt oft dazu, dass die Daten nicht mehr aktuell sind, was im schlimmsten Fall ein Sicherheitsrisiko werden kann. Beispielsweise dann, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse wechseln und es versäumen, die neue Adresse in Ihrem eBay-Konto zu hinterlegen.

Hallo maxmustermann,

Sie haben Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert.

Indem Sie Ihre persönlichen Daten immer auf dem aktuellen Stand halten, helfen Sie uns Ihr eBay-Konto besser zu schützen.

Sie finden, das klingt gut? Sehen Sie sich einfach bei eBay Ihre persönlichen Daten an und vergewissern Sie sich, dass sie noch auf dem aktuellen Stand sind. Bitte ignorieren Sie diese Nachricht, wenn Sie Ihre persönlichen Daten kürzlich aktualisiert haben.

Schützen Sie Ihr eBay-Konto

Mit freundlichen Grüßen
Ihr eBay Accounts-Team

2018-08-20 ebay E-Mail Helfen Sie uns Ihr eBay-Konto zu schützen
So sieht die echte E-Mail von eBay aus. (Quelle: Screenshot)
Phishing SMS eBay-Kleinanzeigen

Vorsicht Phishing: Neue SMS greift Nutzer von eBay-Kleinanzeigen an – Betrug (Update)

Eine besonders gemeine Phishing-Welle greift derzeit Verkäufer auf eBay-Kleinanzeigen.de an. Mit verschiedenen Nachrichten werden Verbraucher in die Phishing-Falle gelockt. Betroffen sind Nutzer, die über das Kleinanzeigenportal etwas verkaufen und ihre Handynummer […]

Sollten Sie Links in dieser E-Mail nutzen?

Diese echte eBay-Nachricht könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails zu verwenden, um sich bei einem Onlinedienst anzumelden. Die Links in der echten E-Mail von eBay führen auf eine Login-Seite. Hier sollen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden. Die Verwendung des Links stellt ein Risiko dar, da dieser Sie auf eine gefälschte Webseite entführen könnte. 

Wir raten deshalb: Rufen Sie sich die Webseite von eBay in einem Browserfenster manuell auf, indem Sie die Adresse (ebay.de) in die Adresszeile eingeben. Melden Sie sich auf der Webseite oben rechts über den Button „Mein eBay“ mit Ihren Zugangsdaten an und überprüfen Sie Ihre persönlichen Daten. So umgehen Sie das Risiko, auf einen Phishing-Angriff hereinzufallen.



Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

Übrigens: Schauen Sie sich an, für welche E-Mails wir in den letzten Tagen ebenfalls Entwarnung geben konnten. Wir erklären jeweils, wie Sie die Nachrichten nutzen und sich verhalten sollten.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar