Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Support Internetbetrug melden

Benötigen Sie Hilfe oder möchten etwas melden? Betrug im Internet ist längst keine Ausnahme mehr. Jeden Tag werden Internetnutzer auf Webseiten, per E-Mail oder in Onlineshops Opfer von Betrügern. Wir möchten nicht länger zusehen, sondern andere Leser vor den Gefahren warnen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Es passiert jeden Tag und immer wieder. In Onlineshops werden ahnungslose Käufer über das Internet abgezockt. Nach der Internetbestellung soll bezahlt werden, aber die Ware wird nicht geliefert. Auch per E-Mail, SMS oder via Telefonanruf werden Verbraucher reingelegt. Mit Phishing-Angriffen werden persönliche Daten und Kreditkarteninformationen gestohlen, um damit auf Shoppingtour zu gehen.

Nicht zuletzt werden zahlreiche Bürger mit Telefonterror belästigt. Windige Geschäftemacher versuchen am Telefon zweifelhafte Verträge an den Mann oder die Frau zu bringen. In einigen Fällen gibt es gar keine Leistung, sondern nur die Abbuchung vom Konto. Generiert werden Adressen und Bankverbindungen per Telefon. Oft beginnt alles mit einem Gewinnspiel. Auch die Gewinnspielindustrie mischt im Markt der unseriösen Geschäfte mit und zockt ab, was das Bankkonto der Verbraucher hergibt.

Sie benötigen Hilfe und Unterstützung?

Als eines der wenigen Internetportale bieten wir für unsere Leserinnen und Leser einen Support per E-Mail an. Falls Sie eine Frage haben oder Hilfe benötigen, erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail. In der Regel antworten wir innerhalb von 48 Stunden. Wir bieten keine Rechtsberatung, können Ihnen jedoch für Ihre Frage oder Ihre Probleme den richtigen Ansprechpartner nennen oder die mögliche Vorgehensweise aufzeigen. Zudem helfen wir mit Anleitungen und Ratgebern und lösen so einige technische Probleme unserer Leser. Der individuelle Support ist für Sie kostenlos, kostet uns jedoch sehr viel Geld. Deshalb freuen wir uns über Ihre Unterstützung in Form einer Zuwendung, um die kostenlose Hilfe zu erhalten.

Ihre Anfrage an die Redaktion

Persönlicher Ansprechpartner in der Redaktion

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter aus der Redaktion sprechen? Ab einer Unterstützung von 10 Euro genießen Sie bei Onlinewarnungen.de für einen Monat folgende exklusiven Vorteile:

  • Sie bekommen einen persönlichen Ansprechpartner in unserer Redaktion
  • Sie können mit Ihrem Ansprechpartner jederzeit telefonieren, um offene Fragen zu besprechen
  • Sie erhalten einen schnellen E-Mail-Support

Hier finden Sie alle Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns schon im Voraus.

Wir benötigen Ihre Hilfe

Damit wir andere Nutzer frühzeitig warnen können, benötigen wir die Hilfe unser Leser. Bitte melden Sie uns betrügerische Webseiten oder einen Betrugsverdacht. Zwielichtige E-Mails oder SMS interessieren uns genau so, wie Unternehmen, die Sie gegen Ihren Willen per Telefon belästigen. Gerne können Sie andere Leser direkt über die Kommentare unter diesem Artikel nach ihren Erfahrungen befragen. Unsere Redaktion erreichen Sie für Betrugsmeldungen direkt per E-Mail oder über nachfolgendes Formular:

Nachricht an die Redaktion schreiben

Gerne prüfen wir Ihren Verdacht, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wir antworten Ihnen, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Wünschen Sie keine Antwort, dann können Sie über das Formular auch anonym Kontakt mit uns aufnehmen. Bitte senden Sie uns so viele Belege wie möglich. Das können E-Mails, Anschreiben, Screenshots, SMS oder sonstige Informationen sein.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Sie sind reingefallen und Opfer von Internetbetrug?

Sind Sie bereits Opfer von Internetbetrug geworden? Bitte erstatten Sie in jedem Fall Strafanzeige bei der Polizei. Entweder gehen Sie direkt auf eine Polizeidienststelle oder Sie erstatten online Anzeige.

Sehen Sie sich auch unsere aktuellen Warnungen an und informieren Sie Freunde und Bekannte. Nur informierte Verbraucher können Betrügern das Handwerk legen. Die meisten Abzocker sind nur deshalb erfolgreich, weil Sie auf uninformierte Verbraucher stoßen.

In unseren zahlreichen Ratgebern finden Sie nützliche Tipps und Tricks, um sich vor Trickbetrügern und Onlinebetrug zu schützen.



Neue Ratgeber und Anleitungen auf Onlinewarungen.de

Auto Handy Smartphone Symbolbild

Handy am Steuer: Was Autofahrer dürfen und wann es welche Bußgelder gibt

Die meisten Autofahrer haben ein Smartphone dabei. Viele davon nutzen es auch. Am Biertisch und mit der Polizei kommt es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Wir erklären, wann und wie Sie […]

PayPal Zwei-Faktor-Authentifizierung

Zweistufige Verifizierung bei PayPal aktivieren – so geht’s

Damit Ihre Zahlungsdaten richtig geschützt sind, sollten Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei PayPal aktivieren. Wir verraten Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie die zweistufige Verifizierung beim Bezahldienst PayPal aktivieren und was […]

Gewinnspiel kündigen kündigung

Aldaniti International Network LTD Gewinnspiele: Werbeeinwilligung kündigen – so geht’s

Wenn Sie bei einem Gewinnspiel der Aldaniti International Network LTD. im Internet mitmachen, erteilen Sie dem Unternehmen eine Werbeeinwilligung und damit das Einverständnis, Ihre Daten weiterverarbeiten und an Dritte weitergeben […]

2019-05-17 Netflix Fake-Mail Identitätsprüfung

Netflix: Streamingdienst per Telefon, E-Mail oder Live-Chat kontaktieren

Sie haben mit Netflix ein Problem und möchten den Support beziehungsweise Kundendienst des Streaminganbieters schnell erreichen? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Netflix per Telefon, E-Mail oder Live-Chat kontaktieren. Der […]

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich […]


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




66 Kommentare zu Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns

  1. Hallo,
    hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit folgender Website:
    „www.senio-aktiv-care.at/“
    Kein Impressum. Schlechtes Deutsch. Habe denen meine E-Mail-Adresse gegeben. Was nun?

  2. Hallo, anbei eine vermeintliche Fakeseite. Keine Kontaktmöglichkeiten oder Impressum, daher muss ich von Datenklau ausgehen:

    „https://www.tintenshop-bremerhaven.de“

  3. Hallo,
    hier eine gefakte Website, die angibt, Zeit Online zu sein und verscht dass man in Kryptowährung einzahlt.
    „https://mohandthanktel1985.blogspot.kr/“

  4. Unseriös

    : Ich glaube es sind Betrüger die einem einen Gewinn in Höhe von 49.000 Euro versprechen aber man muss selbst den angeblichen geldtransport zahlen was sehr unseriös ist
    ist das richtig aber nein
    das ist verbunden +4941445864261

  5. Hallo, gut, dass es euch gibt!
    Ich habe eine Frage zu FB: wie kann es sein, dass sich ein FB-Kommentar von selbst verdoppelt? Ist mir gerade passiert, habe eine kurze Antwort gegeben und die wird plötzlich doppelt angezeigt… auch beim 2. Versuch…
    Danke für eine Antwort und LG

    • Hallo,

      von diesem Problem haben wir noch nicht gehört. Deshalb haben wir im Moment auch keine Idee, wie das passiert. Ist es denn bei jedem Kommentar oder nur bei einigen speziellen Posts?

      Beste Grüße

  6. Hallo, neuer Fakeshop: elektrosale.com
    Der Shop verwendet das Impressum eines seriösen Küchenhändlers. Auf Nachfrage wurde bestätigt, dass die im Impressum genannte Firma nicht Betreiber des Shops ist.

  7. Am 07.12.18 habe ich über Ebay Kleinanzeigen bei einem Nutzer der seit 2016 dort angemeldet war ein Samsung Handy gekauft.

    Der Nutzer erklärte, Er habe ein Pfändungsschutzkonto und möchte eine Zahlung über ein Konto seiner Arbeit.

    Er gab mir einen Link zu onlineüberweisung.com an die Media- Saturn Deutschland GMBH.
    Ich ging davon aus, es handle sich um einen Mitarbeiter von Media Markt oder Saturn.
    Ich recherchierte kurz zu onlineüberweisung.com, einem Dienst von Klarna- fand es für seriös und überwies den Betrag.
    Danach brach der Kontakt zum VK ab.

    Kurze Zeit später erhielt ich die übliche Info von ebay Ka, dass das Nutzerkonto vorrübergehend gesperrt sei.
    Aus Datenschutzrechtlichen Gründen könne man mir keine weiteren Auskünfte erteilen.

    Nachdem vom Account Inhaber keinerlei Reaktion kam und am 11.12.18 keine Ware da war, erstattete ich Anzeige.
    Der zuständige PHK erklärte sofort als Er den Verwendungszweck meiner Überweisung in den PC eingab, es gäbe bereits eine ähnliche Anzeige in Bayern von November 18.
    Ich solle mich persönlich mit Media-Saturn in Verbindung setzen.

    Telefonisch erklärte man mir dort, ich solle den Sachverhalt schriftlich an die Presseabteilung einreichen.
    Mehrere Mails blieben unbeantwortet, trotz meiner sämtlicher Daten inkl. der Bescheinigung über die Erstattung meiner Anzeige.
    Eine Woche später rief ich nochmals bei Media-Saturn an und machte Druck.
    Jetzt erhielt ich innerhalb von 24 Stunden die Auskunft der Betrüger habe sog. GiftCards online bestellt und am 07.12 und 10.12.18 in einem Media Markt eingelöst.
    Mittlerweile weis ich, dass es sich um den Media Markt Iserlohn handelt.

    Offenbar wurde der Betrug von November unter anderem Nutzernamen bei Ebay Ka im selben MM Iserlohn bei der PI Aichach gemeldet.
    Wobei laut Aussage der Polizei nur ähnliche Delikte in Bayern zu sehen seien, wie viele Weitere es mit dieser Masche Deutschlandweit gebe wisse man nicht.

    Es muss aber zumindest noch einen zweiten Betrug unter dem Ebay Nutzernamen better geben.
    Laut Auskunft des zuständigen PHK’s hat Er am 12.12.18 eine Anfrage an Ebay Ka gestellt.
    Schriftlich wurde mir am 21.12.18 von der Polizei mitgeteilt, Ebay Ka habe bisher keinerlei Auskunft zu dem Konto erteilt- Ebay Ka wiederum erklärt, man habe eine Anfrage am 20.12.18 beantwortet.

    Am 23.01.18 wurde mir vom zuständigen PHK nochmals versichert, Er habe immer noch keinerlei Rückmeldung von ebay Ka.
    Im ersten Fall von November ´18 wurde offenbar mit den Gift Cards u.a. ein Ipad gekauft.

  8. Hatte Heute in meinem Postfach dubiose Nachricht:
    Absender: alert@embkaztm.org
    Betreff: (#7115) Really important info for you right here 20/01/2019 12:58:16

    Howdy
    I have a private website that includes all kinds of solutions which i sell in dark net.
    Things from completely destroying someone’s small business to human wounds and so on, on the other hand almost nothing critical just like eliminating.
    Most of the time it’s shit like rejected love or competition at your workplace.Anyway i’ve been reached recently by individual to make an request and the particular target is not surprisingly you.
    In a instant and pain-free manner.The truth is i only get compensated just after any completely finished job and i decided to get hold of you prior, to be able to give me just for being non-active this i in some cases proffer the target.In the event that i don’t obtain the things i’m requesting,my people will fulfill the purchase order.
    Yet in case if we will make a deal, besides canceling the request you are going to obtain full info associated with the client that i have recorded.Quickly after the request is accomplished,I often clear away the operator too,therefore i do have a choice, getting 1200 from you, in essence with no effort and hard work, or perhaps to get 4 thousand from purchaser, yet to get rid of my operator.
    I am obtaining exchanges just by Bitcoin, it is my btcoin transaction address – 1F8VQMnFdikx8qSPdonLBmYve8odHCN6T
    Now you have thirty-eight hrs . to transfer.

    Werde nichts unternehmen und die Nachricht erstmal in meinen sperrordner verschieben.

  9. Ich möchte euch vor folgenden Nummern aus dem Ausland warnen, die mich angerufen haben (möglicherweise Betrüger?):
    +994 40 413 50 29
    +994 40 413 50 30
    +7 940 907-83-47
    Bitte nicht drangehen und nicht zurückrufen!

  10. hallo habe vor kurzem eine e.mail erhalten von 750 euro gutschein gewinn von media makt erhalten dann haben die mich angerufen und auto und geld gewinnen könnte weiss leider nicht mehr wer es war haben mir gedroht beim finanzamt anzuzeigen was sinnlos ist in 8 bis 10 tagen soll ich post bekommen von dehnen dann ich mehr über den anbieter berichten

  11. Hallo zusammen,

    ich habe heute diese Mail erhalten.
    Ignorieren oder soll ich sonst etwas dagegen unternehemn.

    Danke und Gruß
    Stefan
    ———————

    Hello!

    I have very bad news for you.
    03/08/2018 – on this day I hacked your OS and got full access to your account victim@savage-crew.de
    On this day your account victim@savage-crew.de has password: 32434dfxdef

    So, you can change the password, yes.. But my malware intercepts it every time.

    How I made it:
    In the software of the router, through which you went online, was a vulnerability.
    I just hacked this router and placed my malicious code on it.
    When you went online, my trojan was installed on the OS of your device.

    After that, I made a full dump of your disk (I have all your address book, history of viewing sites, all files, phone numbers and addresses of all your contacts).

    A month ago, I wanted to lock your device and ask for a not big amount of btc to unlock.
    But I looked at the sites that you regularly visit, and I was shocked by what I saw!!!
    I’m talk you about sites for adults.

    I want to say – you are a BIG pervert. Your fantasy is shifted far away from the normal course!

    And I got an idea….
    I made a screenshot of the adult sites where you have fun (do you understand what it is about, huh?).
    After that, I made a screenshot of your joys (using the camera of your device) and glued them together.
    Turned out amazing! You are so spectacular!

    I’m know that you would not like to show these screenshots to your friends, relatives or colleagues.
    I think $734 is a very, very small amount for my silence.
    Besides, I have been spying on you for so long, having spent a lot of time!

    Pay ONLY in Bitcoins!
    My BTC wallet: 1FgfdebSqbXRciP2DXKJyqPSffX3Sx57RF

    You do not know how to use bitcoins?
    Enter a query in any search engine: „how to replenish btc wallet“.
    It’s extremely easy

    For this payment I give you two days (48 hours).
    As soon as this letter is opened, the timer will work.

    After payment, my virus and dirty screenshots with your enjoys will be self-destruct automatically.
    If I do not receive from you the specified amount, then your device will be locked, and all your contacts will receive a screenshots with your „enjoys“.

    I hope you understand your situation.
    – Do not try to find and destroy my virus! (All your data, files and screenshots is already uploaded to a remote server)
    – Do not try to contact me (you yourself will see that this is impossible, the sender address is automatically generated)
    – Various security services will not help you; formatting a disk or destroying a device will not help, since your data is already on a remote server.

    P.S. You are not my single victim. so, I guarantee you that I will not disturb you again after payment!
    This is the word of honor hacker

    I also ask you to regularly update your antiviruses in the future. This way you will no longer fall into a similar situation.

    Do not hold evil! I just do my job.
    Good luck.

  12. Moin,
    mPay24 wird wieder einmal mißbraucht! – geschmückt mit einem Link –
    Zum Glück ist die Mail von meinem Mail- Anbieter sofort als Spam erkannt worden und landete dementsprechend im Ordner ‚Spam‘

    Der Absender:

    Service Mails Braun mPay24

    wünsche dem Team und allen Nutzern ein wachsames WE.

  13. Achtung – Betruger – Expercash GmbH & Co. KG Mail Service Wagner .

    Wir erwarten die ausstehende vollständige Zahlung bis spätestens 20.11.2018 auf unser Girokonto. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

    Um weitete Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen, die entstandene Kosten von 25,67 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 14.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto erfolgt.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Expercash GmbH & Co. KG
    76133 Karlsruhe
    USt-Id: DE 613062856
    Sitz der Gesellschaft: Karlsruhe

  14. Ist ja mal cool…
    Da ist man gar kein Sparkassenkunde… und bekommt von irgendwem eine Nachricht… das man 4.234,07 € an wen auch immer überwiesen hat…
    Besonders auffällig… die E-Mailadresse von der es kam „m.kumari@yechte.com“ – was haben die mit der Sparkasse am Hut…
    Nee nee… das wird immer schlimmer…

  15. MGS.net Anruf von soeben: 00174330568 Sonny Henschel: Ich hätte am 19.7. eine Mail erhalten, daß ich 3 Monate Lotto gratis bestellt habe. Da ich nun die 3 Monate gratis nicht gemacht habe, muß ich jetzt irgendwas mit über 60 EUR monatlich nachbezahlen und der Vertrag läuft auf ein Jahr, weil nicht kündigte. Ich bat nochmals anzurufen, weil ich grad nicht im Internet nachsehen kann wegen dieser Mail. Beim nächsten Anruf meldete ich, daß keine Mail ankam. Darauf die Frage ob ich mit gmx oder mit was ich arbeite. „Das sehen Sie doch an der Mail die Sie mir schickten“ meine Antwort, darauf kam „kann ich nciht sehen“. Ich erklärte, daß ich keine Auskunft über meine Mailanschrift gebe, darauf hin wurde das Gespräch mit schönem Tag beendet.
    Das, um weitere zu warnen. Ich war schon etwas erstaunt beim ersten Anruf und hab dann aber richtig reagiert, weil ich erst im Internet MGS reingab und dankenswerterweise Ihre Warnung sah.
    Mit freundlichem Gruß
    Traudl Nenz

  16. Ich habe eine Fahrzeug bei mobile.de eingestellt und habe schon zwei SMS bekommen mit der Frage, ob das Fahrzeug noch zum Verkauf steht. Dann sollte ich eine Nachricht an eine Email Adresse schicken. Beim ersten Mal habe ich eine Mail geschickt. Es kam dann eine Mail zurück, m.d.B. um Angabe meiner Bankdaten, Adresse, Name etc. Vom Abssender gab es aber keine Daten, nur eine Erklärung, er sei beim Marine Core in USA und wolle den Wagen als Überraschung für seinen Vater kaufen.
    Es war schon seltsam, dass man ein Fahrzeug kaufen will, ohne es je gesehen zu haben und ohne Verhandlung des Preises.
    Das Gleiche ist mir im letzten Jahr um die Weihnachtszeit passiert, als ich bei Ebay Schmuck verkauft habe.
    Daher kam mir das ganze Prozedere bekannt vor.
    Am Besten auf die SMS nicht antworten.

    • Habe ebenfalls bei mobile.de ein Wohnmobil zum Verkauf angeboten und eine Nachricht auf mein Handy mit einer nicht existenten Handynummer (+1917739087) und der eMail-Adresse „dieterfranz222@gmail.com“.
      Annähernd die gleiche Verfahrensweise wie vorstehend beschrieben. Absender will meine IBAN für die Kaufpreisüberweisung -ohne vorherige Fahrzeugbesichtigung- haben und anschließend ein Unternehmen mit dem Transport des Fahrzeuges zu seinem neuen Wohnsitz beauftragen.
      Die Aktion ist mir mehr als dubios!!!

  17. 0711 2118585 – angebliche Inkassostelle
    Automatischer Anruf, Frau mit osteurpäischem Dialekt, Nummer ist nicht vergeben.
    Beim 2. Anruf mal die „1“ gedrückt.
    Ich: Hallo, ist da die Betrüger-Hotline?
    Frau: Wie bitte???
    Ich: Schon richtig gehört – was ist denn das mit dieser Pfändung aus heiterem Himmel?
    Frau: Passen Sie mal auf, wie Sie mit mir reden!
    Ich: Passen Sie lieber auf, was Sie mir da erzählen!
    Frau: Jetzt reicht’s, jetzt gebe ich die Akte dem Gerichtsvollzieher!
    Ich: Hähä! Sie haben ja garkeine Akte!
    Klick. Aufgelegt. Die bin ich los. 🙂

  18. Vorsicht vor online Apotheke „ohne.rezept.online@gmail.com“
    Hatte zum Glück nur für 36,00 EUR bestellt, das Geld auf eine spanische Bank
    Überwiesen ( selbst schuld ich weiß )

  19. Guten Morgen,
    ich habe mich am 24.08.2018 auf der Internetseite „ogoplay.de“ registriert
    Und habe eine Rechnung im Wert von 348 Euro bekommen
    Aber ich habe keine Informationen darüber gesehen ,dass man etwas bezahlen soll
    Was muss ich jetzt machen ?
    Danke im Voraus

  20. Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de.
    Komentar: Es wurde keine Entsprechung für „kontakt@onlinewarnungen.de.gefunden
    Nachricht an die Redaktion schreiben. Senden funktioniert auch nicht.
    So nützt Ihre Webseite auch nichts.
    Mit freundlichen Grüssen
    *E-Mail Adresse gelöscht*

    • Hallo,
      ihre E-Mail mit der weitergeleiteten Bestellung bei einer Onlineapotheke ist bei uns angekommen. Aber wenn Sie nicht reinschreiben, was Sie mit dieser Nachricht bezwecken, nehmen wir sie zur Kenntnis und löschen sie. Wer keine Frage stellt, darf auch keine Antwort erwarten.

      Viele Sonntagsgrüße aus der Redaktion
      T.S.

  21. Sind nun auch bei AutoScout24 bzw. willhaben.at aktiv! Habe eine SMS von „GMX SMS“ bekommen, mit der Frage, ob mein Auto noch zum Verkauf steht und falls ja, ich mich bei Lund.smits10001@gmail.com melden soll.

    Kam mir komisch vor und dann habe ich diese Seite hier gefunden!

    DANKE!!

  22. Diese Typen sind so skrupellos, die nehmen sogar Geld von einem schwer kranken Menschen und ihm damit die Möglichkeit, sein Leben durch eine lebenswichtige Operation im Ausland zu retten.
    Anonymous, mit mir hat man auch diese Sache abgezogen und 2 Reisen im Wert von 800 € versprochen, die dann auch tatsächlich kamen. Mir wurde gesagt ich könnte sie ja verkaufen und das Geld hätte ich dann sicher. Als ich den Versuch startete bekam ich von einer Freundin die Info, dass es der reinste Betrug ist und es nicht bei den Kosten bleiben würde. Ich habe es sofort gestoppt, habe meine Kündigungsfrsit eingehalten. Dennoch kam bei mir dann wie nicht anders zu erwarten die Zeitschrift und der erste Beitrag wurde vom Konto abgebucht. Ich habe die Zeitschrift mit Annahme verweigert zurück gehen lassen und die Abbuchung storniert. Dann habe ich bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Das habe ich dann umgehend dem Verlag mitgeteilt. Von dem Zeitschriftenverlag bekam ich dann Post, das alles storniert ist, und ich die 2 Exemplare die ich zum einem erhalten habe und ein weiteres, was noch kommen würde behalten könnte. Wichtig war aber die Fristgerechte Kündigung.

  23. Hallo, hätte ich diese Seite vorher gelesen, hätte heute nicht reingefallen ☹️. 063826075412 ist die Nummer.
    Mir wurde auch gefragt ob BMW x6 oder Bargeld statt Auto. 1000 Euro sei auf jeden Fall gewonnen und und…… Jetzt habe ich eine Zeitschrift abonniert in Preis von 56,40 Euro zwei Mal im Jahr. Sie sagte dass ich Bestätigung per Post bekommen werde.
    Ich bitte um Hilfe. Was soll ich machen? Soll ich schon vorher meine Bank Bescheid sagen? Was ist wenn dieser Brief nicht kommt oder nach 14 Tagen kommt. Vielen Dank im Voraus.

  24. „Speedebike“ ein Fahrrad NCM Milano statt für 1299€ nur 999€ Bezahlung Neukunde nur Überweisung. Nach Überweisung kam zum Glück Geld zurück da Konto gesperrt. Kein Antwort per Mail dazu von Speedebike.

  25. „kraftbude.com“ – 240 Euro weg.

    Ich habe vor ein paar Wochen bei kraftbude.com bestellt. Es wurde schnell geantwortet und sie waren freundlich und nett.

    Nach einigen Wochen habe ich angefragt, was meine Bestellung macht. Es kam keine Antwort.

    Ich habe dann mehrfach versucht Kontakt zur Kraftbude aufzunehmen. Bis heute habe ich keine Antwort oder die Ware erhalten.

    Finger weg!

  26. „http://www.leipziger-passagen.de/“
    Dubiose Website ohne Impressum, Tel. etc. Haben dort – etwas blauäugig – was mit Kreditkarte bestellt, aber nicht erhalten. Am gleichen Tag erfolgte noch eine moderate Abbuchung durch eine Firma in Leipzig. Kreditkarte ist nun gesperrt, um Kontoplünderung zu vermeiden.

  27. Warnung vor Online-Shop: „taschencenter.com“. Habe Ware bestellt, per KK bezahlt aber nicht erhalten. Keine Rückmeldung auf E-Mails. Kontakt über TEL. geht angeblich über USA. Bei Recherche zur Nummer stellte ich fest, dass die in einigen Demoseiten im Impressum verwendet wird. Deutlich wird es auch bei der FAQ Seite:
    „taschencenter.com/faq-ezp-7.html“
    VG/Mart

  28. socabs@amphi23.com
    Mit dieser E-Mail-Adresse ist über eBay Kleinanzeigen versucht worden ein Betrug bei mir einzuleiten. Ich habe auf die E-Mail erst geantwortet,Dann kann das ganze mir komisch vor und ich habe den Namen gegoogelt, der sich in der die E-Mail-Adresse versteckte. Damit bin ich auf die Seite online Warnungen aufmerksam geworden. Muss ich irgendwas beachten?

    • Belousow M. Rosenthal [socabs@amphi23.com] Genau das ist mir auch über ebay Kleinanzegen passiert, (habe 4 Winterreifen zu verkaufen)bin aber nicht drauf eingegangen, da ich über ’socabs@nbys5.com‘ angeschrieben wurde. Hierbei wollten DIE meine Paypalkonto Daten, hier der Text:Von: Belousow M. Rosenthal [mailto:socabs@amphi23.com]
      Gesendet: Dienstag, 9. Oktober 2018 20:55
      An:@gmx.de
      Betreff: Re: Winterreifen

      Hallo
      Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich interessiere mich wirklich für den sofortigen Erwerb des Produktes. Ich werde gerne wissen, wie lange Sie es besessen haben. Können Sie mir versichern, es ist in ausgezeichnetem Zustand? Und kann ich mehr Bilder dafür bekommen? Was ist der Endpreis? Ich werde diese Informationen gerne bald erhalten, damit wir diese Transaktion so bald wie möglich abschließen können.

      Grüße.
      Belousow

      Hallo,
      Danke für Ihre schnelle Antwort. Wie geht es Ihnen?
      Ich bin mit dem Zustand der Ware zufrieden. Ich bin mit dem Preis einverstanden.
      Ich werde dich durch PayPal bezahlen, also schick mir bitte deine PayPal-Informationen, damit ich die Zahlung so schnell wie möglich machen kann.
      Ich möchte, dass Sie verstehen, dass ich bereit bin, diese Ware sofort zu kaufen. Ich werde nicht in der Lage zu kommen und kaufen Sie direkt, wie ich bin derzeit vor Ort, weil ich als Archäologe arbeiten.
      Ich plane, das Produkt an mein Haus in Irland geschickt zu haben. Wegen der Beschaffenheit meiner Arbeit, werde ich nicht in der Lage sein, zu kommen und das Einzelteil zu sehen. Deswegen hoffe ich und vertraue dir, dass du ehrlich zu mir bist.
      In Bezug auf die Schifffahrt werde ich den Service einer zuverlässigen Schifffahrtsgesellschaft (EMS) einsetzen, die die Versandanordnung für mich überall in der Welt behandelt. Die Schifffahrtsgesellschaft wird arrangieren, wie der Artikel abgeholt und zu meinem Haus in Irland transportiert wird, weil sie schnell und sehr zuverlässig sind.
      Die Schifffahrtsgesellschaft wird für die Abholung kommen, nachdem Sie die Zahlung erhalten haben, die über PayPal gemacht würde.
      Ich brauche die folgenden Informationen, um die Zahlung an Sie über PayPal zu leisten

      Name:
      PayPal E-Mail Adresse:
      Handy-Nr .:
      Gesamtkosten des Produktes:

      Sobald ich die Informationen bekomme, werde ich die Zahlung leisten. Ich werde dann die Schifffahrtsgesellschaft benachrichtigen.
      Ich erwarte, dass Sie mir Ihre Hausadresse geben, wo die Reederei das Produkt abholen kann.
      Mit freundlichen Grüßen.

      • Wurde auch von Belousow M. Rosenthal (socabs@amphi23.com) exakt gleicher Text angeschrieben. Zum Glück habe ich noch keine Daten Preisgegeben. Erstmal die Email blockiert. Danke für die Veröffentlichung! Es lohnt sich doch skeptisch zu sein.

  29. Thb-bmr.de Angeblicher Brillenshop ohne imressum und co bin selbst darauf reingefallen hochwertige brille bestellt mehr abgezogen wie angegeben und sehr günstige brille erhalten (nicht das gewünschte modell)

  30. eBay Kleinazeigen: Betrüger socabs@nbys5.com wollte Ware plötzlich an sein Haus nach Irland und paypal Zahlung!!!!
    Interessent meldete sich auf meine Verkaufsanzeige zunächst via SMS mit Kennung „Belo“ und wollte nur per Mail socabs@nbys5.com kommunizieren. Er bekundete er konkretes Kaufinteresse und wollte in der 2 Mail die Ware dann plötzlich in sein Wohnhaus nach Irland geschickt haben, angeblich würde EMS die Ware für ihn abholen, da er zur Zeit auf einem Forschungschiff unterwegs sei. Er wollte Zahlung per Paypal vereinbaren und erfragte meine Daten, die ich ihm natürlich nicht gegeben habe. V O R S I C H T B E T R U G !!! Kommunikation per Mail fand in gebrochenem Deutsch statt.

    • Ich habe einen ähnlichen Vorfall. Mailadresse unterw.email@gmail.com, der Herr heißt angeblich Johann Unterwalcher. Wohnt in Österreich. EMS Transportfirma aus Polen und bevor man sein Geld erhalten soll, muss man selbst einen Betrag an die HSBC Bank für den Transport überweisen. Überweist man nicht wird Interpol angeblich eingeschaltet. Man muss im Vorfeld einen Betrag in fast selber Höhe, wie der Verkaufspreis überweisen. In meinem Fall waren es 300 € für den Transport.

    • Gerade (30.10.2018) erhalten:

      Ist der Reifen, den Sie verkaufen, in gutem Zustand? Bitte, Antwort auf

      Aber kluger Mensch googelt vorher.

  31. Phishing Page: „sparkasse-banking-privatkunden.info/de/login-online-banking.html=true“

    Angeblicher Kunden-Login bei der Sparkasse…

    • Hallo,
      woher haben Sie denn den Link. Wenn dieser aus einer E-Mail stammt, würde ich Sie bitten, diese Nachricht an unsere E-Mail Adresse weiterzuleiten (kontakt@onlinewarnungen.de)

      Liebe Grüße aus der Redaktion
      T.S.

  32. Vorsicht, eine gefakte E-Mai von Amazon.de ( in Wirklichkeit „info@shop-de-sara.fr“ ) versucht Amazonkonten zu hacken.
    Sie behaupten, irgendjemand habe irgendwo im Ausland versucht sich mit einem I-Phone einzuloggen.
    Man soll unbedingt zur „Verifizierung“ auf einen Link klicken, welcher im Hintergrund eine Pishingseite („bit.do/en624“ ) öffnet.

  33. Fake shop: kindergarten-wrescherode.de
    Diesen Shop gibt es in der Fake Shop Liste, nur andere Städte. Vorne immer kindergarten-………de
    Habe es selber gemerkt, aber leider erst, als ich schon alles ausgefüllt hatte. Habe sofort die Kreditkarte sperren lassen. Irgendwie war der Shop merkwürdig, doch die hatten das, was ich so sehr gesucht habe. Passiert mir nicht nochmal!!!

  34. Mir passiert das nicht… und doch bin ich auf „smartphone-prize“ hereingefallen. Seitdem werde ich zugespamt.
    Die als Impressum genannte Adress smartphone-prize.de gibt es nicht.
    Wer verbirgt sich hinter: service@ls-conf.de???

  35. Ich möchte vor dem Internetshop
    pascalschulthess.de
    warnen. Artikel bestellt, mit Kreditkarte gezahlt, mehr als der ausgewiesene Endbetrag wurde eingezogen, keinen Artikel erhalten, keine Reaktion auf Anfragen, kein Impressum, nur Online-„Kontaktmöglichkeit“.

  36. „connys-sportstudio.de“

    sieht seeeehr stark nach einem scam aus, könnte schwören dass die Seite genau die Schuhe angeboten hat die ich alle in letzter Zeit gesucht habe (gaaanz seltene Schuhe)
    , als wenn die meinen Suchverlauf/cookies lesen kann

  37. Achtung diese Webseite jostroud.co.uk bietet Sportartikel an, die es nicht gibt.
    Der Betreiber greift Kreditkarteninformatione ab und nutzt Adressdaten zum Identitätsdiebstahl.