Vorsicht: Trickdiebstahl mit Parkticket auf dem Parkplatz

Gemein!


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Blaulicht
Symbolbild (pixabay.com/geralt)

Vor Trickdieben ist man nirgendwo sicher. Das musste eine Autofahrerin unlängst auf einem Parkplatz erfahren. Wie ein hilfsbereiter Autofahrer mit seinem noch nicht abgelaufenen Ticket und eine gehbehinderte Frau der Autofahrerin das Geld entwendeten, erfahren Sie in dieser Warnung.

Wem kann man überhaupt noch trauen? Das denkt sich womöglich mancher Leser der nachfolgenden Polizeimeldung, die ebenso gut eine Szene aus einem Fernsehfilm darstellen könnte. Da es sich um eine wahre Begebenheit handelt, sollten Sie auch weiterhin ein gesundes Misstrauen an den Tag legen, wenn Fremde Sie unerwartet ansprechen.

Am 17. Februar 2017 wurde eine 43-jährige Autofahrerin Opfer von Trickdieben, berichtet die Kreispolizeibehörde Borken. Die Dame parkte Ihr Auto auf einem öffentlichen Parkplatz und begab sich zum Parkscheinautomaten, um ein Parkticket zu ziehen. Als sie wieder an ihrem Fahrzeug war, setzte sie sich noch einmal auf den Fahrersitz, legte ihre Geldbörse auf den Schoß und positionierte den Parkschein hinter der Windschutzscheibe.

Genau in diesem Moment klopfte eine Frau mit Gehstock an die Fahrertür und öffnete diese. Die Unbekannte fragte, ob die 43-jährige Geld wechseln könne. Genau in diesem Moment öffnete ein Mann die Beifahrertür und bot der 43-jährigen seinen Parkschein an, der noch längere Zeit gültig war. Obwohl die 43-jährige diesen Parkschein nicht benötigte, nahm sie ihn an. Der Frau an der Fahrertür teilte sie mit, dass sie kein Geld wechseln könne.

Erst später, als die Autofahrerin in einem Restaurant die Rechnung bezahlen wollte, stellte sie den Verlust ihres Portemonnaies mit Bargeld, Kreditkarten und diversen Papieren fest. Offensichtlich handelte es sich auf dem Parkplatz um zwei Trickdiebe, die das auf dem Schoß liegende Portemonnaie während der Ablenkung entwendet hatten.

Die Polizei sucht jetzt im Raum Bocholt nach einer Frau zwischen 55 und 65 Jahren. Sie trug ein Kopftuch und sprach deutsch. Der Mann an der Beifahrertür war in einem ähnlichen Alter.

(Quelle: Kreispolizeibehörde Borken)

Wie können Sie sich vor solchen Situationen schützen?

Grundsätzlich ist das nicht einfach, da die Ganoven den Moment der Überraschung ausnutzen. Alles geht so schnell, dass den potenziellen Opfern kaum Zeit für eine Reaktion bleibt. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie die Autotüren geschlossen halten. Tragen Sie wichtige Unterlagen, Bargeld und Wertgegenstände möglichst am Körper, sodass diese nicht mit einem Griff erreichbar sind. Halten Sie Wertgegenstände wie Ihre Tasche oder Ihre Geldbörse fest, wenn Unbekannte die Autotür öffnen. Fordern Sie den Unbekannten auf zurückzutreten und schließen Sie die Tür. Öffnen Sie lieber die Scheibe einen Spalt und sprechen Sie mit dem Unbekannten.

Falls Sie doch zum Opfer eines Diebstahls wurden, sollten Sie die entwendeten Kreditkarten oder EC-Karten schnellstmöglich sperren. Wie Sie dabei vorgehen und was Sie beachten müssen, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Kartensperrung.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Sind Sie Opfer eines Trickdiebstahls geworden?

Bitte berichten Sie uns über die Kommentare unter dem Artikel von Ihren Erlebnissen. Das ist auch anonym möglich. Alternativ senden Sie uns eine E-Mail und beschreiben den Trick, damit wir andere Nutzer warnen können.

Weitere News und Warnungen

Diese Inhalte werden von unserer Redaktion noch erstellt.


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar