Abgesicherter Modus bei Android-Smartphones

Fehler auf dem Androiden beheben


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

In diesem Artikel erfahren Sie, was abgesicherter Modus bei Smartphones bedeutet.
Der abgesicherte Modus bei Android-Smartphones wird genutzt, um fehlerhafte Anwendungen zu deinstallieren (Quelle: onlinewarnungen.de)

Sollte Ihr Smartphone nicht mehr richtig funktionieren, können Sie mit einem Trick auf Fehlersuche gehen: der abgesicherte Modus. Bei dieser Funktion werden nur noch die Apps gestartet, die ab Werk auf dem Smartphone mitgeliefert werden. Das erleichtert die Fehlersuche. Wir zeigen, wie Sie den abgesicherten Modus bei Samsung, HTC, Sony Xperia und anderen Android-Geräten starten.

Damit der abgesicherte Modus gestartet werden kann, muss Ihr Smartphone mindestens über Android 4.1 verfügen.

Abgesicherter Modus bei Samsung-Smartphones

  • Zuerst schalten Sie das Smartphone aus.
  • Anschließend schalten  Sie das Smartphone wieder ein.
  • Sobald das Samsung-Logo erscheint, leuchten die Soft-Key-Tasten. Drücken Sie auf die Menü-Taste, bis das Handy hochgefahren ist.
  • Jetzt müssten Sie im Startbildschirm den Schriftzug „Sicherer Modus“ sehen.

Bei Samsung-Smartphones der jüngeren Generation müssen Sie wie folgt vorgehen:

  • Schalten Sie das Smartphone aus.
  • Anschließend starten Sie das Smartphone neu und halten die Leiser-Taste gedrückt.
  • Ist das Smartphone hochgefahren, sehen Sie den  Schriftzug „Sicherer Modus“.

Abgesicherter Modus bei HTC-Smartphones

  • Zuerst schalten Sie das Smartphone aus und entfernen den Akku (wenn möglich) für 10 Sekunden. Danach setzen Sie ihn wieder ein.
  • Anschließend schalten Sie das Smartphone wieder ein.
  • Wenn das HTC-Logo erscheint, drücken Sie die Leiser-Taste und halten diese gedrückt.
  • Erscheint der Startbildschirm, können Sie die Taste loslassen. Jetzt müsste der Schriftzug „Abgesicherter Modus“ erscheinen.

Auch bei HTC gibt es mehrere Varianten, abhängig vom Modell.

  • Schalten Sie das Smartphone aus und halten Sie die Power-Taste dabei so lange gedrückt, bis ein schwarzer Bildschirm erscheint.
  • Bevor das Telefon neu startet, erhalten Sie einen Hinweis, dass das Gerät in 3 Sekunden neu startet.
  • Wenn Sie den HTC-Schriftzug sehen und die Startmelodie hören, drücken Sie die Leiser-Taste, bis die Uhrzeit im Display zu sehen ist.

Abgesicherter Modus bei Sony Xperia

  • Schalten Sie das Smartphone aus.
  • Beim Einschalten halten Sie die Leiser-Taste gedrückt, bis Sie den Homescreen mit der entsprechenden Aufschrift sehen.

Es gibt auch hier eine weitere Methode, falls die erste Variante nicht funktioniert.

  • Drücken Sie am eingeschalteten Smartphone den Power-Button.
  • Tippen Sie so lange auf „Ausschalten“ bis die Frage erscheint, ob Sie im abgesicherten Modus starten möchten.

Abgesicherter Modus bei Smartphones mit Original-Android

  • Halten Sie den Power-Button des eingeschalteten Smartphones gedrückt, bis das Menü erscheint.
  • Drücken Sie auf „Ausschalten“ bis die Abfrage kommt, ob Sie das Smartphone im abgesicherten Modus starten möchten.
  • Erscheint die Abfrage, bestätigen Sie diese.

Wozu dient der abgesicherte Modus?

Ein Smartphone kann beim Starten genau wie ein PC Probleme bekommen. Im schlimmsten Fall blockiert eine installierte und fehlerhafte App das Smartphone so, dass Sie gar nicht mehr darauf zugreifen können. Um diesen Problemen auf den Grund zu gehen oder mit einem Virus infizierte Apps zu deinstallieren, nutzen Sie den abgesicherten Modus. In diesem Betriebsmodus werden nur die Apps aktiviert, die von Werk aus auf dem Telefon waren. Alle Anwendungen, die Sie selbst installiert haben, bleiben inaktiv.

Welche Gefahren gibt es beim Start im abgesicherten Modus?

Teilweise kann es passieren, dass Widgets oder Hintergründe nicht richtig geladen werden, nachdem Sie das Smartphone nach dem abgesicherten Modus neu starten. Dadurch haben Sie ein klein wenig Aufwand, da Sie die entsprechenden Elemente manuell auf den Homescreen bringen müssen. Den abgesicherten Modus sollten Sie daher nur im Notfall verwenden.

Wie beendet man den abgesicherten Modus?

Bei den meisten Handymodellen genügt ein Neustart des Smartphones, um den abgesicherten Modus zu deaktivieren. Alternativ schalten Sie das Gerät aus und manuell wieder ein.

Was für ein Smartphone nutzen Sie? Haben Sie das Gerät schon einmal in den abgesicherten Modus versetzt? Wie hat das funktioniert. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern. Nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar