Abzocke mit iTunes-Geschenkkarten – Apple warnt


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Symbolbild Geld
Symbolbild Geld (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Gerne nutzen Betrüger das Telefon, um an Ihr Geld zu kommen. Derzeit warnt Apple vor einer gemeinen Betrugsmasche, bei der die Opfer dazu aufgefordert werden, per iTunes-Geschenkkarte eine Forderung zu begleichen. Wir erklären, wie Sie einen solchen Betrugsversuch erkennen und was Sie dagegen tun können?

Es kommt leider immer wieder zu Betrugsversuchen am Telefon. Die Betroffenen werden angerufen und dazu aufgefordert, eine Zahlung zu tätigen. Dabei werden Geldbeträge für angeblich ausstehende Rechnungen eingefordert. Vor einer neuen Masche warnt aktuell Apple. Angerufene Personen sollen dringende Zahlungen per iTunes-Geschenkkarten begleichen.

Es wird telefonisch dazu aufgefordert eine iTunes-Geschenkkarte zu kaufen, die bei vielen Einzelhändlern erhältlich ist. Danach fordern die Betrüger die Durchgabe des 16-stelligen Sicherheitscodes, der rückseitig auf der Karte steht.

iTunes-Geschenkkarten ausschließlich für Apple Dienstleistungen nutzen

Für die Verbraucher ist es wichtig zu wissen, dass sich per iTunes-Geschenkkarte niemals offene Forderungen begleichen lassen. Die Geldbeträge auf der Karte lassen sich lediglich für Apple Dienstleistungen verwenden. Zum Beispiel für Käufe im App Store, iTunes Store, iBooks Store oder für andere Apple Music Mitgliedschaften.

Wie erkennen Sie diese Betrugsmasche?

Es handelt sich höchst wahrscheinlich um einen versuchten Betrug, wenn von Ihnen telefonisch oder per E-Mail der Erwerb einer iTunes-Geschenkkarte verlangt wird. Stutzig sollten Sie vor allem dann werden, wenn Sie damit Waren oder Dienstleistungen außerhalb der Apple-Welt bezahlen sollen. Apple wird Sie niemals dazu auffordern, Zahlungen außerhalb der eigenen Stores mit iTunes-Gutscheinen zu begleichen.

Wenn Sie einen solchen Betrug bedauerlicherweise erst zu spät bemerkt und den 16-stelligen Code weitergeben haben, besteht nur wenig Chance, dass Sie Ihr Geld wiedersehen. Noch bevor die Betrüger identifiziert werden können, haben sie den Gutschein vermutlich schon eingelöst.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

iTunes-Abzocke: So verhalten Sie sich richtig

Sollten Sie einen Anruf erhalten, bei dem Sie eine Forderung per Durchgabe des 16-stelligen Sicherheitscodes bezahlen sollen, melden Sie diesen Vorfall bitte der Polizei. Übermitteln Sie den 16-stelligen Sicherheitscode der iTunes-Karte niemals per Telefon oder E-Mail an Dritte. Das gilt auch für andere Prepaid-Zahlungsmittel oder Gutscheine wie Amazon-Gutscheine.



Helfen Sie uns diesen Betrug zu stoppen

Sie haben bereits einen solchen oder ähnlichen Anruf erhalten? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit unseren Lesern über die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Sie tragen somit dazu bei, dass derartige Betrugsversuche publik werden und andere Personen darüber informiert werden.

Alternativ senden Sie eine E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de und beschreiben den Betrugsversuch so exakt wie möglich.

(Quelle: Apple Support)


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




4 Kommentare zu Abzocke mit iTunes-Geschenkkarten – Apple warnt

  1. Ganz vorsichtig… US Nummer schreibt von der Name von eine Schauspielerin Abbie Cornish… genau das gleiche Itunes karte von Nigeria… und die sagt das ist für die Kindern dort (Fondation)

  2. yiha !!!49.900,00 euronen Gewonnen !! an zwei tagen hinter einander anruffe bekommen um den genauen ablauf zuklären ! Ganz tool !GEWONNEN ! halt!!!!!! Wobei eigedendlich!!!!!! und dann 1.000,00 euronen an die Sicherheitstransportfirma BEZAHLEN in I-TUNES!!!! Nee Nee Freunde Überlegt mal ob ihr überhaupt bei gewinspielen mitmacht ! wennja ok kann denn ja sein aber dann muss die überlegung einsetzen!!! ich soll ein BEAUFTRAGTE SICHERHEITSFIRMA BEZAHLEN!!! ICH ??????
    NEIN !!Ich habe abgelehnt !! Der Mensch am Telepohn hat recht sauer geklungen und hat nur gemeint dann verzichten sie auf den Gewinnn und hat aufgelgt!! Resüme zwar keine 49.900,00euro Gewonnen ABER 1.000,00 EURO auf dem Konto Behalten !!!! Ansonsten Frohe Weinachten und einen Guten Rutsch und LAST EUCH NICHT ABZOCKEN

  3. Ich wurde gerade von einem Mann der in Nigeria arbeitet gefragt ob ich ihm eine US iTunes Karte besorgen kann. Das Guthaben kann ich selbst festlegen. Ich verstehe den Betrug nicht, denn wenn ich angenommen den Code der Geschenke Karte, die ich im Supermarkt kaufe, sende dann kann er doch nur im App Store damit etwas kaufen. Oder nicht?