eBay Phishing: Einladung zu Webinar und Umfragen sind Spam

eBay Phishing Einladung Webinar Umfrage
(Quelle: Screenshot)

Kunden der Auktionsplattform eBay erhalten derzeit massiv Phishing-Mails. Allerdings sind die E-Mails als Fälschung nicht zu erkennen. Im Gegensatz zur sonst üblichen Praxis ist der Inhalt wenig dramatisch und es geht weder um die Sicherheit des eBay-Kontos noch um eine Bestätigung der Daten. Wir erklären, worauf Sie achten müssen.

Immer wieder berichten wir von Phishing-Nachrichten, mit denen persönliche Daten gestohlen werden sollen. Häufig sind Kunden von Amazon oder PayPal sowie diverser Banken betroffen. Doch auch Nutzer von eBay müssen jederzeit mit gefälschten Nachrichten rechnen. Das diese nicht immer per E-Mail kommen, zeigt unsere aktuelle Berichterstattung.

Wir haben beispielsweise vor Phishing-SMS gewarnt, mit denen Zugangsdaten für eBay Kleinanzeigen ausgespäht werden. Doch auch eBay.de ist betroffen, wie unsere Warnung vor der gefälschten eBay-Rechnung zeigt. Jetzt ist eine neue E-Mail im Umlauf, die Nutzer der Auktionsplattform eBay angreift. 

Gleich vorab möchten wir darauf hinweisen, dass die hier beschriebene E-Mail von Kriminellen versendet wird. Die Nachricht wird weder von eBay verschickt, noch steht das Onlineauktionshaus inhaltlich damit in Verbindung.

So sieht die gefälschte E-Mail im Namen von eBay aus

Die E-Mail ist zunächst nahezu perfekt gefälscht, sodass der Laie den Betrug nur sehr schwer erkennen kann. Auf was Sie bei E-Mails achten sollten, lesen Sie übrigens in unseren Phishing-Ratgeber. Als Absender der gefälschten E-Mails ist der Name eBay und die E-Mail-Adresse ebay@ebay.de angegeben. Es gibt unterschiedliche Themen und Betreffzeilen als Aufhänger. Gemeinsam ist den Themen, dass es um zusätzliche kostenlose Angebote wie ein Webinar oder eine Zufriedenheitsumfrage geht. Dahinter vermuten die meisten Nutzer zunächst kein Phishing.

Falls Sie eine gefälschte E-Mail im Namen von eBay mit anderen Inhalten erhalten haben, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Folgende Betreffzeilen sind uns bisher bekannt

  • Erinnerung: eBay-Verkäuferstudie: Wie können wir Ihren Geschäftserfolg bei eBay unterstützen?
  • Einladung: Optimieren Sie Ihren Versand – wir erklären wie

Die uns vorliegenden Nachrichten werden unpersonalisiert versendet. Sie enthalten also keinen Namen des Empfängers. Folgende Versionen sind uns bisher bekannt:

02.07.2017 Erinnerung: eBay-Verkäuferstudie: Wie können wir Ihren Geschäftserfolg bei eBay unterstützen?
01.07. 2017 Einladung: Optimieren Sie Ihren Versand - wir erklären wie


Klicken Sie in diesen E-Mails keine Links an. Diese führen nicht zu ebay.de, sondern auf eine perfekt gefälschte Webseite. Dort sollen Sie sich mit Ihren eBay-Zugangsdaten anmelden. Wer das tut, übermittelt seine Login-Daten direkt an Kriminelle. 

Diese Nachricht können Sie bedenkenlos löschen. Sie stammt nicht von eBay.

Wie können Sie sich vor diesen Phishing-Angriffen schützen?

Zunächst sollten Sie sich unaufgefordert zugesandte E-Mails sehr genau ansehen. Überprüfen Sie vor einem Klick auf einen Link, wohin dieser führt. Im konkreten Beispiel führt der Link zu der Domain „a1englishtest.com“, was ein deutliches Zeichen dafür ist, dass hier etwas nicht stimmt.

eBay Spam als phishing erkennen
Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Link, ohne darauf zu klicken. Am unteren Bildschirmrand oder direkt am Mauszeiger wird Ihnen angezeigt, wohin der Link führt. (Screenshot)

Wie so ein Phishing-Angriff abläuft und wie Sie sich sonst noch vor Angriffen aus dem Internet schützen können, erfahren Sie im nachfolgendem Video:



Sie haben sich auf der gefälschten Seite eingeloggt?

Jeden Tag fallen Nutzer auf Phishing-Fallen herein. Sie müssen sich also nicht schämen, wenn Sie Ihre Daten auf der gefälschten Webseite eingegeben haben. Auch wenn Sie sich ärgern, ist es jetzt wichtig, sehr schnell zu reagieren. Durch eine schnelle Reaktion können Sie den Schaden minimieren.

Wir erklären Ihnen in einer ausführlichen Anleitung, was nach einem Phishing-Angriff auf Ihr eBay-Konto zu tun ist.

eBay Spam melden

Bitte leiten Sie uns dubiose E-Mails im Namen von eBay oder anderen bekannten Unternehmen an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir prüfen diese und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Weitere News und Warnungen zum Thema Phishing

2019-01-03 Phishing Targobank_logo (1)

Phishing-Mail im Namen der Targobank: „Sie haben eine Zahlung gesendet“ (Überblick)

Betrüger versuchen an die Kontodaten (Zugangsdaten für das Onlinebanking) von Kunden der Targobank zu gelangen. Dafür erhalten Sie eine Phishing-E-Mail im Design der Bank, welche Sie auf angeblich sicherheitsrelevante Probleme hinweist. […]

2017-09-05 Volksbank Spam VR-Bank Wichtige Kundenmitteilung

Volksbanken Raiffeisenbanken: Aktuelle Phishing-Bedrohungen (Update)

Kunden der Volksbank werden massiv mit Phishing-Mails angegriffen. Aktuell wird mit dem Betreff „Änderung der AGB für Kunden in Ihrer Bank!“ und „Das neue Fingerprintverfahren“ die Sicherheit des Onlinebankings thematisiert. […]

Phishing Apple-ID

Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple / iTunes (Update)

Apple-Kunden sind massiv von Spam-Mails betroffen. Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID bzw. im Namen des Apple Stores. Mit den Spam-Mails im Namen […]

2018-09-24 Sparkasse Giroverband Fake-Mail Mehrfache Falscheingabe der PIN - Online Zugang gesperrt

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Bitte bestätigen Sie die neuen AGB´s“ und weitere Bedrohungen (Update)

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die […]

Microsoft Phishing

Microsoft Phishing: Diese Spam-Mails sind aktuell – Microsoft Account-Team

Gefälschte E-Mails im Namen von Microsoft werden derzeit von Kriminellen versendet. Ahnungslose Nutzer könnten auf diesen Phishingversuch leicht hereinfallen. In den Nachrichten mit dem Absender Microsoft-Kontoteam beziehungsweise dem Betreff Microsoft-Kontenteam […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar