Luftrettung: Ohne Mitgliedschaft im Verein unzureichende Notfallversorgung?


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Blaulicht
Symbolbild (pixabay.com/geralt)

Die Landespolizeiinspektion Suhl warnt vor dubiosen Haustürgeschäften. Betrüger spielen mit der Angst um die Gesundheit der Menschen. Dabei geben Sie sich als Mitarbeiter eines medizinischen Unternehmens mit eigener Luftrettung in englischer Bezeichnung aus. Worauf sollten Sie achten?

Dass Haustürgeschäfte nicht immer die besten Geschäfte sind, davon haben wir bereits berichtet. Oft versuchen Kriminelle so an Ihr Geld oder gar an Schmuck zu kommen. Wir haben Sie bereits über angebliche Handwerker informiert, die Schmuck und Bargeld klauen. Auch bei Firmen, welche Ihnen als Haustürgeschäft eine Dachreinigung anbieten, sollten Sie sich in acht nehmen. Generell lautet die Devise: Wenn es unerwartet an der Tür klingelt und Ihnen etwas angeboten wird, sollten Sie auf der Hut sein und dem Geschäft lieber nicht zustimmen.



Die Polizeimeldung

Die Polizei Suhl warnt jetzt vor angeblichen Mitarbeitern eines medizinischen Unternehmens. Laut der Polizeiwarnung möchten die Geschäftemacher Sie mit folgendem Satz überzeugen:

Wenn Sie medizinische Hilfe benötigen, dann werden Sie als Mitglied des Fördervereins natürlich besonders schnell behandelt und erhalten dazu auch noch zusätzlich tolle und exklusive Leistungen!

So ähnlich könnte der Einstieg in das Gespräch gelaufen sein, welches eine Frau aus Zella-Mehlis mit zwei unbekannten Männern führte, welche an Ihrer Haustür geklingelt haben. Angeblich wollten diese eine Umfrage durchführen und gaben sich dabei als Mitarbeiter eines medizinischen Unternehmens mit eigener Luftrettung in englischer Bezeichnung aus.

Während des Gesprächs kamen die Männer immer wieder, auf die vermeintlich schlechte medizinische Versorgung in Notfällen zu sprechen. Sie schürten bei der Frau damit Angst vor fehlenden Rettungsmöglichkeiten. Dabei drängten Sie die Frau dazu, eine Fördermitgliedschaft abzuschließen, um im akuten Fall besondere Leistungen zu erhalten. Natürlich ließ die Frage nach der Bankverbindung nicht lange auf sich warten. An dieser Stelle beendete die Frau allerdings das Gespräch und informierte die Polizei.



Allgemeine Hinweise zum richtigen Verhalten

Damit Sie nicht auf dubiose Haustürgeschäfte hereinfallen, geben die Polizei und wir folgende Hinweise:

  • Seriöse Unternehmen können sich ausweisen. Doch Vorsicht, auch Ausweise sind fälschbar.
  • Seriöse Unternehmen drängen nicht auf einen Abschluss. Vielmehr lassen diese bei Bedarf Unterlagen wie Flyer und Mitgliederanmeldungen bei Ihnen. So können Sie alles in Ruhe studieren.
  • Sie werden medizinisch versorgt, unabhängig davon, ob Sie eine Mitgliedschaft in einem Verein haben.
  • Lesen Sie sich genau durch, was Sie unterschreiben sollen. Oft werden bei solchen Aktionen Abonnements für Zeitschriften untergejubelt.
  • Geben Sie keine Bankverbindung ohne Prüfung heraus.
  • Melden Sie derartige Vorfälle bei der Polizei, damit diese andere Bürger warnen kann.
Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Polizeimeldungen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar