Vorsicht Virus: Mahnung der Naschplatz AG, Taschenkaufhaus Ag, Paydirect GbR, Safecharge GmbH, Easypay GmbH (Update)


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Erneut werden Mahnungen im Namen diverser Unternehmen versendet. Tausende Internetnutzer bekommen  Rechnungen, Mahnungen und Zahlungsaufforderungen per E-Mail, wie beispielsweise von der Redcoon GmbH, Limango Ag, Paydirect GbR, Telecash GmbH, Easypay GmbH, Expercash AG oder Safecharge GmbH. Aufgrund der Gestaltung der Nachricht wird diese oft nicht als Spam erkannt und kann sich so weiter verbreiten.

Sie haben nichts bestellt und alle Rechnungen bezahlt. Trotzdem flattert eine Mahnung ins Haus, in der auch noch mit der Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens gedroht wird. So geht es seit Jahren tausenden E-Mail-Nutzern. Ist das Phishing, Spam oder ein Virus? Unsere Leser machen sich Sorgen, was mit ihren Daten passiert ist, ob sie handeln müssen und wie sie sich verhalten sollen.

Es ist besorgniserregend. Die Mahnungen per E-Mail enthalten die vollständigen Daten des Empfängers samt Anschrift und Telefonnummer. Das ist auch der Grund, warum den Spam-Nachrichten große Aufmerksamkeit zu Teil wird. Zudem verwenden die Betrüger viele bekannte Firmennamen in manipulierten E-Mail Adressen als Absender. Zahlreiche unerfahrene Nutzer öffnen die angebliche Forderungsaufstellung im Anhang und verbreiten so den Virus weiter. Teilweise ist in den E-Mails auch ein Link eingefügt, den Sie nicht anklicken dürfen. Denn auch darüber wird die Schadsoftware auf den Computer geladen.

Öffnen Sie auf keinem Fall die Kostenaufstellung im Anhang dieser E-Mail

2018-09-09 Mahnung Abmahnung Abrechnung Rechnung von Rechtsanwalt mit Virus

Abmahnung /Forderung von Rechtsanwälten wegen Urheberrechtsverletzung enthält Virus

Ab 08.09.2018 haben zahlreiche E-Mail-Nutzer eine Mahnung beziehungsweise Forderung von verschiedenen Rechtsanwälten bekommen. Absender ist beispielsweise Rechtsanwälte Schmidt + Prof. Dr. König AG oder Kanzlei Dr. Lehmann + Prof. Dr. […]

Update 10.03.2019: Auch im Jahre 2019 werden die gefälschten Mahnungen und Zahungsaufforderungen wieder versendet. Der Virus wurde geringfügig abgeändert und befindet sich wieder im Anhang der E-Mail in Form einer ZIP-Datei. Immer mehr Fake-Mails mit Zahlungsaufforderungen enthalten einen Link zum Download der Rechnung. Klicken Sie diesen nicht an, da hier der Virus heruntergeladen wird. Fallen Sie auf den Betrug nicht herein!

Ältere Aktualisierungen des Artikels


Woran erkennen Sie die Spam Mahnungen mit Virus?

Die Betrüger geben sich seit Monaten viel Mühe, die gefälschten Mahnungen zu optimieren. So enthalten die E-Mails heute kaum noch große Rechtschreibfehler. Die E-Mail-Adresse des Absenders wechselt ständig, sodass diese als sicheres Merkmal keine Rolle spielt. Besonders auffällig ist, dass im Text der E-Mail teils Ihre vollständigen Daten stehen. Im Anhang der betrügerischen E-Mails befindet sich eine ZIP-Datei, welche die angebliche Kostenaufstellung beinhaltet. Einziges Ziel der Kriminellen ist es, dass Sie diese ZIP-Datei öffnen. Tun Sie das nicht!

Folgende Texte beziehungsweise E-Mails sind uns bisher bekannt:

Unterzeichnet sind die Rechnungen und Mahnungen meist durch einen Rechtsanwalt, Sachbearbeiter oder eine Inkasso Abteilung. Der Textinhalt sowie die Namen der Absender und Betreffzeilen wechseln permanent. Nachfolgende neue Versionen sind uns bisher bekannt:

26.04.2019 Rechnung NR 79288073 vom 25.04.2019 vonAstridi GmbH AG Lisa Voigt
10.03.2019: ... automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden 11.03.2019 von Concardis GmbH Service Mails <rechnung@jaynemyers.com>
15.10.2018: Concardis GmbH - Automatische Kontoabbuchung Nr. 5515119478685 konnte nicht vorgenommen werden von Concardis GmbH<awkartco@panel.net.co>
02.10.2018: Rechnung NR. 91818215 vom 02.10.2018 von Sofortüberweisung Co. KG
28.09.2018: Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden 25.09.2018 von Commdoo Co. KG <rechnung@commdoo.net>
17.09.2018: … Ihr gespeichertes Konto ist nicht hinreichend gedeckt von Bank-Pay eG <service@suicidepreventionportagecounty.org>
17.09.2018: … Ihr gespeichertes Girokonto ist nicht ausreichend gedeckt von Telecash GmbH <support@telecash.org>
21.08.2018: Sofortüberweisung GmbH & Co. KG automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden 20.08.2018 von Sofortüberweisung GmbH & Co. KG <billing@taramexico.com>
25.06.2018: Bank-Pay eG automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden von Bank-Pay eG <rechnung@bank-pay.com>
25.06.2018: Automatische Kontoabbuchung 98769948 konnte nicht vorgenommen werden 22.06.2018 von Paydirect GmbH <rechnung@paydirect.de>
11.06.2018: Abrechnung 07154076 vom 11.06.2018 von Sofortüberweisung GmbH <billing@sofort.com>
20.05.2018: Ihr vorliegendes Bankkonto ist nicht hinreichend gedeckt von OnlinePayment Limited & Co. KG <info@OnlinePayment.de>


Mahnung / Rechnung der OnlinePayment AG

Mit dem Absender Rechnungsstelle OnlinePayment AG werden Zahlungsaufforderungen versendet. Die E-Mail-Adresse des Absenders variiert. Als Betreff ist beispielsweise „Rechnung für Max Mustermann NR. 964225516“ angegeben. Der Text der E-Mail lautet:

24.02.2017 Text der E-Mail von OnlinePayment AG anzeigen'

Weitere Varianten der betrügerischen Mahnungen

Mahnung Rechnung Amazon AG GmbH Warnng

Amazon GmbH/Fairmount GmbH: Rechnung/Mahnung ist Spam mit Virus im Anhang

Aktuell werden massenhaft Mahnungen per E-Mail im Namen der Fairmount GmbH versendet. Inhaltlich geht es angeblich um eine Forderung von Amazon. Diese Nachrichten enthalten teils die vollständige Anschrift und die […]

Rechnung Mahnung der DirectPay GmbH ist Spam Virus

Offene Rechnung/Mahnung der DirectPay GmbH oder der GiroPay GbR sind Spam mit Virus

Wir warnen erneut vor dubiosen Mahnungen mit Virus im Anhang. Aktuell werden wieder Fake-Mahungen im Namen der DirectPay GmbH, Directpay24 GmbH, Directpay24 AG oder DirectPay AG wieder versendet. Absender der Zahlungsaufforderungen […]

Warnung Mail & Media GmbH AG Virus Spam

Mail & Media GmbH Rechnung: E-Mail vom Rechtsanwalt enthält Virus

Sie haben per E-Mail eine Rechnung vom Rechtsanwalt Mail & Media GmbH erhalten? Seit Anfang März 2018 werden die gefälschten Mahnungen wieder versendet. Dabei handelt es sich um eine Spam-Nachricht mit […]

Mahnung Virus Symbilbild

Mahnung/Rechnung von Klarna Bank AB / Klarna BillpayGmbH – Spam?

Wir warnen vor E-Mails im Namen der Klarna Bank AB. Diese werden seit Mitte April 2018 erneut von unbekannten Dritten versendet. Es handelt sich dabei um personalisierte Zahlungsaufforderungen für angebliche Einkäufe […]

Bekannte Betreff-Zeilen der Fake-Rechnungen und Mahnungen

Leser von Onlinewarnungen.de haben uns die nachfolgenden Betreff-Zeilen gemeldet. Da diese sich ständig verändern, kann der Betreff in Ihrem Fall geringfügig anders sein. Sollten Sie eine ganz andere Betreff-Zeile sehen, leiten sie die E-Mail bitte zur Prüfung an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

  • Die automatische Konto-Lastschrift von Pay Online24 konnte nicht vorgenommen werden
  • Unbeglichene Rechnung 22.12.2016 Buchungsnummer 64106561
  • Rechnung für … zur Bestellung NR182880670
  • Offene Rechnung von Online24 Pay 73802650
  • Die automatische Kontoabbuchung von GiroPay24 konnte nicht durchgeführt werden Max Mustermann
  • Rechnung für … Nummer 262670020
  • Rechnung für … noch offen: Nr. 33374399
  • Kontoabbuchung Nr. 77163395 konnte nicht durchgeführt werden 16.03.2017
  • Rechnung vom 15.12.2016 NR57083359
  • Rechnung noch offen 16.03.2017 Nr. 92194311
  • Rechnung zur Bestellung vom 15.12.2016 NR. 288490851
  • Offene Rechnung: Buchung 14709729
  • Offene Rechnung von Pay Online24 51626529
  • Max Mustermann Ihre Rechnung zur Bestellung NR. 827379664 vom 16.12.2016
  • Max Mustermann Ihre Automatische Kontoabbuchung 49552303 konnte nicht durchgeführt werden 16.12.2016
  • Offene Rechnung von OnlinePayment 00589408
  • Ihre Rechnung NR. 439332588 vom 22.12.2016
  • Automatische Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 22.12.2016
  • Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden 16.03.2017
  • Ihr angegebenes Girokonto ist nicht genügend gedeckt
  • Ihr gespeichertes Bankkonto ist nicht ausreichend gedeckt
  • Offene Rechnung von Pay Online an Max Mustermann 19427229
  • Max Mustermann Ihr vorliegendes Bankkonto ist nicht hinreichend gedeckt
  • Max Mustermann Lastschrift Nummer 09710020 konnte nicht vorgenommen werden
  • Ihr angegebenes Konto ist nicht hinreichend gedeckt
  • Max Mustermann Ihre Automatische Lastschrift 00322312 konnte nicht durchgeführt werden 03.01.2017
  • Max Mustermann Ihr angegebenes Girokonto ist nicht hinreichend gedeckt
  • Abrechnung 15510532 vom 23.12.2016
  • Offene Rechnung: Buchungsnummer 60469304
  • Max Mustermann Ihre Abrechnung 82973089 vom 12.01.2017
  • Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 17.01.2017
  • Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 22.06.2018
  • Ihr vorliegendes Bankkonto ist nicht ausreichend gedeckt
  • Automatische Lastschrift 14583559 konnte nicht vorgenommen werden 16.03.2017
  • Ihr gespeichertes Konto ist nicht genügend gedeckt
  • Offene Rechnung von OnlinePay24
  • Ihr gespeichertes Konto ist nicht ausreichend gedeckt
  • Offene Rechnung von Bank-Pay AG
  • Offene Rechnung von Bank Payment an
  • Die automatische Kontoabbuchung von DirectPay konnte nicht vorgenommen werden
  • Automatische Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 16 August 2017
  • automatische Lastschrift konnte nicht durchg eführt werden 21.06.2018
  • Online Pay Limited & Co. KG automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden
  • Ihr vorliegendes Konto ist nicht hinreichend gedeckt
  • GiroPay GmbH & Co. KG automatische Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden
  • Ihr gespeichertes Konto ist nicht hinreichend gedeckt
  • Automatische Kontoabbuchung 98769948 konnte nicht vorgenommen werden 22.06.2018
  • DirectPay Co. KG automatische Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 22.06.2018
  • Sofortüberweisung Co. KG automatische Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 22.06.2018
  • Paydirect Limited & Co. KG automatische Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 22.06.2018
  • Bank-Pay eG automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden
  • Bank-Pay Co. KG – Ihr angegebenes Konto ist nicht genügend gedeckt
  • Ihr gespeichertes Girokonto ist nicht genügend gedeckt
  • Paydirect GbR unbeglichene Rechnung Buchungsnummer
  • Paydirect eG unbeglichene Rechnung Buchung
  • Paydirect AG unbeglichene Rechnung Buchungsnummer
  • Paydirect GmbH automatische Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden
  • Max Mustermann – Paydirect GbR automatische Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 02.10.2018
  • Max Mustermann – Directpay GmbH & Co. KG automatische Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden.
  • Paydirect GbR Max Mustermann – Ihr gespeichertes Bankkonto ist nicht genügend gedeckt


Diese Firmennamen werden missbräuchlich verwendet

Die Rechnungen und Mahnungen werden im Namen der nachfolgenden Unternehmen geltend gemacht. Bitte beachten Sie, dass die genannten Unternehmen durch die gefälschte E-Mail keine Forderung bei Ihnen geltend machen, sondern durch den Missbrauch des Markennamens selbst geschädigt sind. Die E-Mail wurde nicht von diesen Firmen versendet.

Werbung:
  • Amazon AG
  • Amazon GmbH
  • AnandamVersand Ag aus 32457 Porta Westfalica, USt-Id: DE 217029641, Leiter Heike Schreiber
  • Astridi GmbH AG aus 06712 Zeitz
  • Bank-Pay AG
  • Bank-Pay Co. KG
    • aus 07545 Gera, USt-IdNr.: DE 267298331
    • aus 04509 Delitzsch, USt-Id Nr.: DE 629795718
    • aus 53894 Mechernich, USt-IdNr.: DE 549076938
  • Bank-Pay eG aus 06366 Köthen (Anhalt), USt-IdNr.: DE 212520794
  • Bank-Pay GbR
  • Bank-Pay GmbH aus 88299 Leutkirch im Allgäu, USt-Id: DE 846756939
  • Bank-Pay GmbH & Co. KG
  • Bank Payment GbR aus 97980 Bad Mergentheim, USt-IdNr.: DE 188693093
  • Bank Payment GmbH
  • Bank Payment Limited & Co. KG aus 26655 Westerstede, USt-Id: DE 437016562
  • Bank Payment AG
  • BottleWorld Ltd. aus 74072 Heilbronn, USt-Id Nr.: DE 202155200, Direktor Isabelle Kühn
  • Brack GmbH AG aus 45731 Waltrop, Umsatzsteuer-ID: DE 669300677, Betriebsleiter Joel Benen
  • BeachFashionShop GmbH aus 65510 Idstein, USt-Id: DE 845448577, Geschäftsführer Katharina Maier
  • Chocri Ltd. aus 55116 Mainz, USt-Id: DE 690075621, Leiter Jonathan Thomas
  • Commdoo AG aus 16303 Schwedt/Oder, USt-IdNr.: DE 476181375
  • Commdoo Co. KG aus 26954 Nordenham, USt-Id: DE 619759625
  • Commdoo GbR aus 99706 Sondershausen, USt-IdNr.: DE 457859775
  • Commdoo GmbH
    • aus 85276 Pfaffenhofen exa.d.Ilm, USt-IdNr.: DE 360391425
    • aus 72336 Balingen, USt-Id: DE 196014533
    • aus 29525 Uelzen, USt-IdNr.: DE 172984868
    • aus 18055 Rostock, USt-IdNr.: DE 579867704
    • aus 33602 Bielefeld, USt-IdNr.: DE 550756444, Sitz der Gesellschaft: Bielefeld
  • Concardis AG aus 40822 Mettmann, USt-Id Nr.: DE 786816723
  • Concardis eG aus 01968 Senftenberg, USt-Id: DE 738072895
  • Concardis GmbH, aus 57250 Netphen, USt-Id Nr.: DE253942426
  • Concardis GmbH, aus 47623 Kevelaer, USt-Id: DE 886614471, Sitz der Gesellschaft: Kevelaer
  • Concardis GmbH & Co. KG, 65812 Bad Soden am Taunus, USt-Id: DE 329960135
  • Concardis Limited & Co. KG, aus 47495 Rheinberg, USt-Id: DE 384693739
  • CompagnieColoniale AG aus 58313 Herdecke 
  • DirectPay AG
    • aus 1301 Forchheim, USt-Id: DE 785110934
    • aus 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm, USt-IdNr.: DE 535004192
    • aus 27607 Geestland, USt-Id: DE 421554418
    • aus 33602 Bielefeld, USt-IdNr.: DE 690099398
    • aus 26655 Westerstede, USt-Id Nr.: DE 509253942
  • DirectPay Co. KG
  • Directpay eG
    • aus 42651 Solingen, USt-ID: DE 997404406
    • aus 71686 Remseck am Neckar, USt-Id: DE 592308707
    • aus 71686 Remseck am Neckar, USt-Id: DE 430883604
  • Directpay GbR
    • aus 79576 Weil am Rhein, USt-Id: DE 799465484
    • aus 06295 Eisleben, USt-Id: DE 685896866
  • Directpay GmbH
    • aus 55218 Ingelheim am Rhein, USt-Id Nr.: DE 308019497
    • aus 69168 Wiesloch, USt-Id: DE 324143557
    • aus 84478 Waldkraiburg, USt-Id Nr.: DE 393550813
    • aus 37154 Northeim, USt-Id: DE 559085072
    • aus 23539 Lübeck, USt-Id: DE 585901639
    • aus 27607 Geestland, USt-IdNr.: DE 651087909
    • aus 79761 Waldshut-Tiengen, USt-Id Nr.: DE 343354878
  • Directpay GmbH & Co. KG
    • aus 53111 Bonn, USt-Id: DE 808880792
    • aus 82538 Geretsried, USt-Id Nr.: DE 703532724
    • aus 46045 Oberhausen, USt-Id Nr.: DE 959106417
    • aus 31303 Burgdorf, USt-Id Nr.: DE 788346846
    • aus 32339 Espelkamp, USt-Id: DE 841898697
  • Directpay Limited & Co. KG
    • aus 33098 Paderborn, USt-Id: DE 759054466
    • aus 33154 Salzkotten, USt-Id Nr.: DE 285522632
  • Directpay24 AG
  • Directpay24 GmbH
  • Docdata Payments Co. KG, aus 01067 Dresden, USt-Id Nr.: DE 649205984
  • Docdata Payments eG aus 25524 Itzehoe, USt-Id Nr.: DE 638307654
  • Docdata Payments GmbH
    • aus 63450 Hanau, USt-IdNr.: DE 924211256
    • aus 42799 Leichlingen (Rheinland), USt-IdNr.: DE611829604
    • aus 55411 Bingen am Rhein, USt-IdNr.: DE857183258
    • aus 28832 Achim, USt-IdNr.: DE 216690246
    • aus 58636 Iserlohn, USt-Id: DE 936146177
  • Easycash AG
    • aus 65510 Idstein, USt-IdNr.: DE646668305
    • aus 04109 Leipzig, USt-Id: DE 881226257
  • Easycash Co. KG aus 65510 Idstein, USt-IdNr.: DE 680428154
  • Easycash eG aus 86368 Gersthofen, USt-IdNr.: DE 510805354
  • Easycash GbR aus 63477 Maintal, USt-Id: DE 842981823
  • Easycash GmbH
    • aus 88299 Leutkirch im Allgäu, USt-Id Nr.: DE 566609429
    • aus 48268 Greven, USt-Id: DE 604160210
    • aus 70806 Kornwestheim, USt-Id Nr.: DE 853951662
    • aus 18055 Rostock, USt-IdNr.: DE 916718066
    • aus 38440 Wolfsburg, USt-Id Nr.: DE 840635905
    • 79576 Weil am Rhein, USt-Id Nr.: DE 929796785
    • aus 64319 Pfungstadt, USt-Id: DE 520524785
  • Easycash GmbH & Co. KG
    • aus 74821 Mosbach, USt-IdNr.: DE 958900457
    • 97688 Bad Kissingen, USt-Id Nr.: DE 107413738
  • Easypay AG aus 58285 Gevelsberg, USt-Id: DE465089054
  • Easypay Co. KG aus 53340 Meckenheim, USt-Id Nr.: DE 287988325
  • Easypay eG aus 35510 Butzbach, USt-Id: DE 327752037
  • Easypay GbR aus 21244 Buchholz in der Nordheide, USt-Id: DE 300873022
  • Easypay GmbH
    • aus Bad Oldesloe
    • aus 21465 Reinbek, USt-Id: DE671050761
    • aus 53894 Mechernich, USt-Id Nr.: DE 965448364
    • aus 71083 Herrenberg, USt-Id: DE 302238950
  • Ebay AG
  • Ebay GmbH
  • Ecardon Co. KG
    • aus 59302 Oelde, USt-Id: DE 445239767
    • aus 37574 Einbeck, USt-IdNr.: DE 830853193
  • Ecardon eG aus 91301 Forchheim, USt-IdNr.: DE 168629874
  • Ecardon GbR
    • aus 39104 Magdeburg, USt-Id: DE 177671450
    • aus 34225 Baunatal, USt-Id: DE 365746617
  • Ecardon GmbH
    • aus 34497 Korbach, Hansestadt, USt-IdNr.: DE 299505630
    • aus 32457 Porta Westfalica, USt-IdNr.: DE 243900416
  • Ecardon Limited & Co. KG aus 65510 Idstein, USt-Id Nr.: DE 356742965
  • EOS AG aus 53894 Mechernich, USt-Id Nr.: DE 182565386
  • EOS eG aus 59457 Werl, USt-Id Nr.: DE 616436861
  • EOS GbR, aus 04668 Grimma, USt-Id Nr.: DE 374958712
  • EOS GmbH
    • aus 59348 Lüdinghausen, USt-IdNr.: DE 458947400
    • aus 99706 Sondershausen, USt-Id Nr.: DE566319631
    • aus 59065 Hamm, USt-Id: DE 390700140
    • aus 29525 Uelzen, USt-Id Nr.: DE 743664990
  • EOS GmbH & Co. KG
    • aus 14712 Rathenow, USt-IdNr.: DE 202324153
    • aus 94469 Deggendorf, USt-Id Nr.: DE844782525
    • aus 29410 Salzwedel, USt-Id: DE 906348171
  • EOS Limited & Co. KG
    • aus 20038 Hamburg, USt-IdNr.: DE 913164126
    • aus 60311 Frankfurt am Main, USt-IdNr.: DE 846589607
  • Expercash AG
    • aus 67657 Kaiserslautern, USt-IdNr.: DE 228874570
    • aus 01968 Senftenberg, USt-IdNr.: DE 181019332
  • Expercash Co. KG aus 74564 Crailsheim, USt-Id Nr.: DE 781630902
  • Expercash GmbH
    • aus 47623 Kevelaer, USt-Id Nr.: DE 373691904
    • aus 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, USt-Id Nr.: DE 126207547
    • aus 71364 Winnenden, USt-Id: DE 987032908
    • 02763 Zittau, USt-IdNr.: DE 437885570
  • Expercash GmbH & Co. KG aus 39418 Staßfurt, USt-Id: DE 727393099
  • Expercash eG
    • aus 69168 Wiesloch, USt-Id: DE846906802
    • aus 06449 Aschersleben, USt-IdNr.: DE 479033874
  • FluidForms GmbH AG
  • GiroPay GbR aus 23843 Bad Oldesloe, USt-Id Nr.: DE 560190379
  • GiroPay GmbH
    • aus 90403 Nürnberg, USt-IdNr.: DE932416895
  • GiroPay AG
  • GiroPay GmbH & Co. KG
  • GiroPay Limited & Co. KG
    • aus 41061 Mönchengladbach, USt-Id Nr.: DE 287886510
    • aus 35510 Butzbach, USt-Id: DE 404583876
  • GiroPay24 AG
  • GiroPay24 GmbH
  • Girosolution AG aus 63225 Langen (Hessen), USt-Id: DE 490265473
  • Girosolution GbR
    • aus 86633 Neuburg a.d.Donau, USt-Id Nr.: DE 388688239
    • aus 59379 Selm, USt-IdNr.: DE 281991188
  • Girosolution Co. KG aus 16303 Schwedt/Oder, USt-IdNr.: DE 852312514
  • Girosolution GmbH aus 86150 Augsburg, USt-IdNr.: DE 561120937
  • Girosolution GmbH & Co. KG aus 27607 Geestland, USt-IdNr.: DE 164099327
  • Girosolution Limited & Co. KG, aus 74889 Sinsheim, USt-Id: DE 483555204
  • Heidelpay AG aus 08056 Zwickau, USt-Id: DE 790403486
  • Klausbua AG aus 28195 Bremen, USt-Id Nr.: DE 801575101, Vorstand Jochan Kübels
  • Korte Rechtsanwälte
  • Labamo Ag aus 15344 Strausberg, Umsatzsteuer-ID: DE 851362500, Betriebsleiter Julian Wolf
  • Limango Ag aus 72250 Freudenstadt, USt-Id Nr.: DE 813052623
  • Linsenmax GmbH aus 56068 Koblenz, USt-Id Nr.: DE 978731642, Betriebsleiter Merle Schuster
  • macXperts GmbH aus 47623 Kevelaer, USt-IdNr.: DE 512697878, Leiter Yasmin Schuster
  • mPay24 Co. KG aus 26655 Westerstede, USt-Id: DE713406248
  • mPay24 eG aus 42275 Wuppertal, USt-IdNr.: DE 806172492
  • mPay24 GbR
    • aus 88239 Wangen im Allgäu, USt-Id Nr.: DE 874473407
    • aus 65232 Taunusstein, USt-IdNr.: DE 257014936
  • mPay24 GmbH, aus 26122 Oldenburg (Oldenburg), USt-Id Nr.: DE 903783628
  • mPay24 GmbH & Co. KG
    • aus Mühlheim am Main
    • aus 88239 Wangen im Allgäu, USt-Id Nr.: DE565816882
  • mPay24 GmbH
    • aus 47803 Krefeld, USt-Id Nr.: DE 155008111
  • mPay24 Limited & Co. KG, aus 10178 Berlin, USt-IdNr.: DE 486001070
  • Mail & Media AG
  • Mail & Media GmbH
  • Micropayment AG aus 74889 Sinsheim, USt-IdNr.: DE678455656
  • Micropayment GmbH aus 48691 Vreden, USt-Id Nr.: DE 189551796
  • Micropayment GmbH & Co. KG aus 44623 Herne, USt-IdNr.: DE 248496701
  • Mootivoo GmbH AG aus 47623 Kevelaer, USt-Id Nr.: DE 983833815
  • Naschplatz AG aus 04416 Markkleeberg
  • Novalnet GbR, aus 48268 Greven, USt-Id Nr.: DE 832757656
  • Novalnet GmbH, aus 90762 Fürth, USt-Id Nr.: DE 671524890
  • Ogone AG aus 58675 Hemer, USt-Id Nr.: DE 311581380
  • Ogone eG
    • aus 33415 Verl, USt-Id: DE 486007215
    • aus 65510 Idstein, USt-IdNr.: DE 775048216
    • aus 48268 Greven, USt-Id: DE 231357051
  • Ogone GbR
    • aus 18055 Rostock, USt-IdNr.: DE 612338548
    • aus 16321 Bernau bei Berlin, USt-Id: DE 273001265
  • Ogone GmbH
    • aus 77855 Achern, USt-IdNr.: DE 937507349
    • aus 38855 Wernigerode, USt-Id: DE892105118
    • aus 21465 Reinbek, USt-Id Nr.: DE 187407232
    • aus Neu-Isenburg, USt-Id: DE 385558960
  • Ogone GmbH & Co. KG aus 48282 Emsdetten, USt-Id Nr.: DE763576508
  • Ogone GmbH, aus 16303 Schwedt/Oder, USt-Id Nr.: DE 535026038
  • Ogone Limited & Co. KG aus 45721 Haltern am See, USt-Id: DE 267188150
  • Online Pay Co. KG
    • aus 29525 Uelzen, USt-IdNr.: DE 707186147
    • aus 55411 Bingen am Rhein, USt-Id: DE 604401226
  • Online Pay eG
  • Online Pay GbR
  • Online Pay GmbH
  • Online Pay GmbH & Co. KG
  • Online Pay AG aus 52428 Jülich, USt-Id Nr.: DE 756172661
  • Online Pay Limited & Co. KG
  • Online24 Pay AG
  • Online24 Pay GmbH
  • OnlinePay24 AG
  • OnlinePay24 GmbH
  • OnlinePayment AG
  • OnlinePayment Co. KG aus 58256 Ennepetal, USt-Id: DE 201022368
  • OnlinePayment eG
  • OnlinePayment GbR
    • aus Bottrop, USt-Id: DE 922020243
    • aus 70806 Kornwestheim, USt-Id Nr.: DE 176446366
  • OnlinePayment GmbH
  • OnlinePayment Limited & Co. KG
    • aus 88400 Biberach an der Riß, USt-IdNr.: DE 372891887
    • aus 04109 Leipzig, USt-Id: DE 724755492
    • aus 68159 Mannheim, USt-Id: DE 540168641
  • Paycom AG
    • aus 52349 Düren, USt-IdNr.: DE 461594010
    • aus 16816 Neuruppin, USt-Id Nr.: DE 420960034
    • 76297 Stutensee, USt-Id: DE 222109301
  • Paycom Co. KG
    • aus 48268 Greven, USt-Id: DE 646642851
    • aus 06366 Köthen (Anhalt), USt-IdNr.: DE 670269692
    • aus 39104 Magdeburg, USt-Id Nr.: DE 995966952
    • aus 58256 Ennepetal, USt-Id Nr.: DE 567995589
  • Paycom eG aus 31582 Nienburg (Weser), USt-IdNr.: DE719851597
  • Paycom GbR
    • aus Magdeburg, USt-Id: DE809344083
    • aus 34346 Hann. Münden, USt-IdNr.: DE 679708379
    • aus 51491 Overath, USt-Id Nr.: DE 120276722
  • Paycom GmbH
    • aus 91301 Forchheim, USt-IdNr.: DE 535955792
    • aus 63450 Hanau, USt-Id: DE 627002117
    • aus 55411 Bingen am Rhein, USt-Id Nr.: DE 220018446
    • aus 42477 Radevormwald, USt-IdNr.: DE 920923008
  • Paycom GmbH & Co. KG aus 59846 Sundern (Sauerland), USt-Id Nr.: DE 464943843
  • Paycom Limited & Co. KG
    • aus 41352 Korschenbroich, USt-IdNr.: DE 939543633
    • aus 58840 Plettenberg, USt-IdNr.: DE 546567170
    • aus 30952 Ronnenberg, USt-IdNr.: DE571608371
  • Paydirect AG
  • Paydirect GmbH aus 74889 Sinsheim, USt-Id: DE 121765320
  • Paydirect GmbH & Co. KG aus 53340 Meckenheim, USt-IdNr.: DE 328887435
  • Paydirect Co. KG
  • Paydirect eG aus Leverkusen, USt-Id: DE 892806023
  • Paydirect GbR
    • aus 04109 Leipzig, USt-Id: DE 204621597
    • aus 01589 Riesa, USt-Id: DE 676982839
    • aus 50389 Wesseling, USt-Id: DE 944169711
    • aus 39104 Magdeburg, USt-Id: DE 239781016
    • aus 07318 Saalfeld/Saale, USt-IdNr.: DE 666899722
  • Paydirect Limited & Co. KG
    • aus 14542 Werder (Havel), USt-Id: DE 416019783
    • aus 91052 Erlangen, USt-IdNr.: DE 838571867
    • aus 51373 Leverkusen, USt-IdNr.: DE 766740154
  • Paymorrow Co. KG aus 58313 Herdecke, USt-Id Nr.: DE 407238180
  • Paymorrow eG, aus 63450 Hanau, 30USt-IdNr.: DE 316213058
  • Paymorrow GbR, aus 38855 Wernigerode, USt-Id: DE 811450024
  • Paymorrow GmbH
    • aus 59065 Hamm, USt-IdNr.: DE 623892574
    • aus 59302 Oelde, USt-Id Nr.: DE 260495428
  • Paymorrow GmbH & Co. KG aus 47051 Duisburg, USt-Id Nr.: DE 910364168
  • Paymorrow Limited & Co. KG aus 52062 Aachen, USt-Id: DE 899633407
  • PAYONE AG aus 48268 Greven, USt-IdNr.: DE476455337
  • PAYONE Co. KG
    • aus 57462 Olpe, USt-IdNr.: DE 863845517
    • aus 07545 Gera, USt-IdNr.: DE 603574353
  • PAYONE eG
    • aus 72336 Balingen, USt-Id: DE 403655890
    • aus 98693 Ilmenau, USt-IdNr.: DE 202778327
    • aus 52511 Geilenkirchen, USt-Id: DE 679540453
  • PAYONE GbR aus 01662 Meißen, USt-IdNr.: DE 695857998
  • PAYONE GmbH,
    • aus 63263 Neu-Isenburg, USt-Id Nr.: DE 816023274
    • aus 47803 Krefeld, USt-Id: DE 983991900
    • aus 85716 Unterschleißheim, USt-Id Nr.: DE 849955458
  • Pay Online AG
  • Pay Online GmbH
  • Pay Online24 GmbH
  • Pay Online24 AG
  • Redcoon GmbH aus 01662 Meißen, USt-Id: DE 112208265
  • PelikanStore Aktiengesellschaft aus 73728 Esslingen am Neckar, USt-IdNr.: DE 321988487, Direktor David Ziegler
  • Randon Ltd. aus 58636 Iserlohn, USt-IdNr.: DE 583059294, Direktor Elena Arnold
  • RosaroteWelt AG aus 64319 Pfungstadt
  • Safecharge AG aus 40822 Mettmann, USt-Id: DE559034122
  • Safecharge GbR, 20038 Hamburg, USt-Id Nr.: DE 238122467
  • Safecharge GmbH,
    • aus 38440 Wolfsburg, USt-IdNr.: DE 339711263
    • aus 91052 Erlangen, USt-IdNr.: DE 331432791
  • Scake GmbH aus 64283 Darmstadt, USt-Id Nr.: DE 182026452, Geschäftsführer Zoe Klein
  • Secupay Co. KG aus 39418 Staßfurt, USt-Id: DE 524970545
  • Secupay GbR aus 86899 Landsberg am Lech, USt-IdNr.: DE 346360254
  • Secupay GmbH
    • aus 61184 Karben, USt-IdNr.: DE437753608
    • aus 79618 Rheinfelden (Baden), USt-Id: DE 326250880
    • aus 91154 Roth, USt-Id Nr.: DE 281299604
  • Secupay GmbH & Co. KG aus 45731 Waltrop, USt-Id Nr.: DE 896885196
  • Sofortüberweisung Co. KG
  • Sofortüberweisung eG aus 42275 Wuppertal, USt-IdNr.: DE 559152077
  • Sofortüberweisung GbR
  • Sofortüberweisung GmbH
    • aus 04509 Delitzsch, USt-Id Nr.: DE 143674636
    • aus 75417 Mühlacker,
      USt-Id Nr.: DE 925620291
  • Sofortüberweisung GmbH & Co. KG
  • SP24 GmbH aus 58332 Schwelm, Umsatzsteuer-ID: DE 924126927, Geschäftsleiter Jessica Fuchs
  • Taschenkaufhaus Ag aus 86150 Augsburg
  • Telecash GbR aus 50181 Bedburg, USt-Id: DE 470343072
  • Telecash GmbH aus 21502 Geesthacht, USt-IdNr.: DE 869833648
  • VR-Pay Virtuell GmbH & Co. KG
    • aus 59581 Warstein, USt-Id: DE984694234
    • aus 33428 Harsewinkel, USt-Id: DE 678023734
    • aus 45549 Sprockhövel, USt-Id: DE 795822936
  • Wirecard AG
    • aus 86368 Gersthofen, USt-Id: DE 960640080
    • aus 33602 Bielefeld, USt-IdNr.: DE 183327434
  • Wirecard Co. KG aus 72336 Balingen, USt-IdNr.: DE 427828941
  • Wirecard eG aus 37574 Einbeck, USt-Id: DE 231341543
  • Wirecard GbR
    • aus 99706 Sondershausen, USt-Id Nr.: DE 774636933
    • aus 74072 Heilbronn, USt-Id: DE 320664487
  • Wirecard GmbH
    • aus 76571 Gaggenau, USt-IdNr.: DE395125919
    • aus 24837 Schleswig, USt-Id: DE 728859348
    • aus 08056 Zwickau, USt-Id Nr.: DE 692956966
    • aus 14974 Ludwigsfelde, USt-Id Nr.: DE 494855111
    • aus 08056 Zwickau, USt-Id Nr.: DE 579990515
  • Wirecard GmbH & Co. KG
    • aus 01445 Radebeul, USt-IdNr.: DE 927124531
    • aus 88662 Überlingen, USt-Id: DE 457431387
  • Wirecard Limited & Co. KG
    • aus 74889 Sinsheim, USt-IdNr.: DE 591991561
    • aus 03046 Cottbus, USt-Id: DE 995044145
    • aus 15344 Strausberg, USt-IdNr.: DE 501803528
  • Worlpay AG aus 53111 Bonn, USt-IdNr.: DE 156057598
  • Worlpay Co. KG aus 30159 Hannover, USt-Id: DE 706926132
  • Worlpay GmbH & Co. KG
    • aus 48282 Emsdetten, USt-Id Nr.: DE 819579060
    • aus 52511 Geilenkirchen, USt-Id: DE200490196
  • Worlpay GmbH
    • aus 31582 Nienburg (Weser), USt-Id: DE 741947329
  • Worlpay Limited & Co. KG
    • aus 59929 Brilon, USt-IdNr.: DE 128041483
    • aus 72160 Horb am Neckar, USt-Id Nr.: DE 730311237
    • aus 88131 Lindau (Bodensee), USt-IdNr.: DE927872807
    • aus 79576 Weil am Rhein, USt-Id: DE 787061119

Verwendete Namen und E-Mail-Adressen als Absender der Mahnungen und Rechnungen

woIn den E-Mail-Adressen der Absender tauchen immer wieder Namen von bekannten Unternehmen auf. Verlassen Sie sich niemals auf den Absender einer E-Mail., da die Absenderadresse leicht manipuliert werden kann.

Diese Absender sind uns beispielsweise bekannt (Update: 14.03.2019):


Außerdem werden folgende Namen als Absender verwendet:

Bekannte Absendernamen (Update: 14.03.2019)

Novalnet GbR wieder mal nicht echt

Die Novalnet GbR ist die neueste Erfindung der Betrüger. Und Erfindung trifft es auch auf den Punkt. Denn das Unternehmen gibt es nicht. Dafür gibt es die Novalnet AG. Diese hat aber mit der GbR nichts zu tun und ist auch für den Versand der Mails nicht zuständig. Die Ähnlichkeit ist mit Sicherheit aber kein Zufall, sondern von den Kriminellen so gewollt. Sie sollten aber auch hier nicht auf den Fake hereinfallen. Zahlen Sie die Rechnung nicht.

Expercash Co. KG nur ausgedacht

Auch das Unternehmen Expercash Co. KG ist nur ausgedacht und keine real existierende Firma. So ist auch wieder die Umsatzsteuer-ID DE 781630902 nur in den Köpfen der Betrüger entstanden. Es handelt sich um keine real existierende Nummer.

Easypay AG-Mahnung ist nicht echt

Man müsste meinen, dass den Betrügern langsam die Firmennamen ausgehen. Dem ist leider nicht so. Fast jeden Tag kommt ein neu ausgedachtes Unternehmen hinzu. Das Problem: Die Kriminellen lassen sich Firmennamen einfallen, die real existierenden Unternehmen sehr ähnlich sind. So gibt es die Easypay von Swisscom – Datatrans AG, aber nicht die Easypay AG. Auch die angegebene Umsatzsteuer-ID DE465089054 ist wieder ausgedacht. Lassen Sie sich nicht beirren und von den falschen Mahnungen in die Falle locken.

Nachricht der PAYONE AG ist nicht echt

Wieder taucht ein neuer Firmenname für die Mahnungen auf. Aber auch bei dem Schreiben der PAYONE AG geht es nur darum, den Virus in der ZIP-Datei weiter zu verbreiten. BS Payone gibt es als Unternehmen und auch hier ist die Ähnlichkeit zu der ausgedachten Firma PAYONE AG gegeben. Nicht ohne Hintergedanken der Kriminellen. Eine Recherche ergab, dass es die Umsatzsteuer ID DE476455337 nicht gibt. Löschen Sie die Nachricht

E-Mail der Concardis Limited & Co. KG ist ebenfalls Fake

Die Kriminellen nähern sich mit den fiktiven Unternehmen in der Signatur der Virus-Mails immer mehr an existierende Unternehmen an. Verwendet wird beispielsweise die Firmenbezeichnung Concardis Limited & Co. KG. Dieses Unternehmen gibt es nicht. Wer allerdings auf Google nach Concardis sucht, wird diese Firma finden. Denn die Concardis GmbH gibt es tatsächlich. Der Finanzdienstleister hat seinen Sitz in Eschborn. Laut unseren Lesern verwenden die Betrüger teils die echte Domain der Concardis GmbH als Absender. Dabei handelt es sich klar um einen Datenmissbrauch, denn die Concardis GmbH ist nicht der Versender der betrügerischen E-Mails mit Virus im Anhang. Folgende erfundene Firmennamen sind uns beispielsweise bekannt:

  • Concardis Limited & Co. KG, 22880 Wedel, USt-Id Nr.: DE768581528

Die gefälschte E-Mail erkennen Sie leicht an der angehängten ZIP-Datei oder einem Link, über den Sie weitere Informationen herunterladen sollen.

Was hat es mit der Sofortüberweisung Co. KG auf sich?

Immer wieder werden gefälschte E-Mails mit dem Namen Sofortüberweisung versenden. Als Firmierung müssen die Sofortüberweisung Co. KG, Sofortüberweisung GbR, Sofortüberweisung GmbH oder Sofortüberweisung GmbH & Co. KG herhalten. Obwohl die Firmen frei erfunden sind, kommt vielen Verbrauchern das Unternehmen bekannt vor. Denn das Zahlungssystem Sofortüberweisung gibt es tatsächlich. Es handelt sich um ein Online-Zahlungssystem der Sofort GmbH, die heute zur Klarna Gruppe gehört. Die bisher verwendeten Firmennamen sind jedoch frei erfunden und eine offene Forderung aufgrund dieser E-Mails gibt es auch nicht. Folgende Signaturen werden beispielsweise mit ständig wechselnden Daten verwendet:

  • Sofortüberweisung Co. KG, 90513 Zirndorf, USt-Id: DE 328465387, Sitz der Gesellschaft: Zirndorf
  • Sofortüberweisung eG

Was ist mit der Girosolution GmbH?

Dieses Unternehmen gibt es tatsächlich. Aber: Es hat nichts mit dem Versand der Nachrichten zu tun. Denn das real existierende Unternehmen sitz laut im Impressum in Frickingen. Und auch die Umsatzsteuer-ID ist eine andere, als die in den Mails angegeben Nummer USt-Id Nr.: DE 205304243. In den Mails wird als Standort Fürstenfeldbruck angeben. Wir empfehlen von Nachfragen bei der real existierenden GiroSolution GmbH abzusehen. Denn diese kann Ihnen bezüglich der E-Mails nicht weiterhelfen und zu viele Anrufe können den Betrieb des Unternehmens zum Erliegen bringen.

Gibt es die Ecardon GbR?

Nein, diese Firma gibt es nicht. Auch die Umsatzsteuer-ID ist wieder nur eine ausgedachte Nummer. Doch auch hier ist die Ähnlichkeit des Namens mit real existierenden Firmen gegeben. Deswegen auch wieder bei der Ecardon GbR unser Hinweis: Lassen Sie sich nicht in die Falle locken.

Existiert die Paycom CO. KG / Paycom GbR?

Kurze Antwort: nein. Es gibt zwar ein Unternehmen, welches Paycom heißt. Dieses sitzt aber weder in Greven, St. Ingbert oder in Magdeburg noch hat es etwas mit dem Versand dieser Nachrichten zu tun. Wie auch bei einigen der anderen Unternehmen ist die angegeben Umsatzsteuer ID DE 646642851 / DE819872953 / DE809344083 ausgedacht und existiert nicht. Lassen Sie sich nicht von den Betrügern in die Fall locken.

Warum schreibt die EOS GmbH?

Ihnen hat die EOS GMbH eine Mahnung gesendet mit ZIP Datei im Anhang? Und Sie fragen sich, was das soll? Kurz gesagt: nichts. Denn auch wenn es eine EOS GmbH im Kreis München gibt, ist diese nicht Versender der E-Mail. Betrüger versuchen Sie hinter das Licht zu führen, indem für die Schreiben Firmennamen verwendet werden, die es tatsächlich gibt oder die den real existierenden Unternehmen sehr ähnlich sind. Die angegeben Umsatzsteuer-ID DE 458947400 ist aber nicht existent. Lassen Sie sich nicht beirren.

Existiert die Payone GmbH in Neu-Isenburg

Und schon wieder gibt es einen neuen Absender bei den Mahnungen mit ZIP-Datei im Anhang. Diesmal soll Ihnen die Payone GmbH aus Neu-Isenburg schreiben. Als Umsatzsteuer-ID ist die DE 816023274 angegeben. Nach kurzer Recherche stellen wir fest, dass es diese Umsatzsteuer-ID gar nicht gibt. Die Betrüger setzen mit dem Namen des Unternehmens auf die Ähnlichkeit zu der real existierenden Firma BS PAYONE, die aber mit dem Versand der Viren-Mails nichts zu tun haben. Lassen Sie sich nicht in die Falle locken. Bei der PAYONE GmbH handelt es sich um ein erfundenes Unternehmen.

Gibt es die Safecharge GmbH / Safecharge GbR überhaupt?

Als Absender der dubiosen Mahnungen wird auch eine Firma mit der Bezeichnung Safecharge GmbH verwendet. Wir konnten im amtlichen Unternehmensregister in Deutschland kein eingetragenes Unternehmen mit dem Namen Safecharge GmbH finden. Demnach handelt es sich wohl auch hier um ein frei erfundenes Unternehmen. Lediglich die Umsatzsteuernummer DE233120589 existiert tatsächlich. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Zufallstreffer.

Auch die Safecharge GbR aus Hamburg wird als Absender genutzt. Die USt-Id Nr.: DE 238122467 ist im Gegensatz zu der ID der Safecharge GmbH nicht existent. Bei beiden Unternehmen wird auf die Ähnlichkeit zu der Firma SafeCharge Payment Solutions gesetzt. Diese ist für die E-Mails nicht verantwortlich.

  • Safecharge AG

E-Mail der Bank-Pay eG enthält ebenfalls einen Virus

Auch im Namen einer Bank-Pay eG werden Zahlungsaufforderungen und Mahnungen versendet. Diese dürfte ebenfalls erfunden sein, denn genannte USt-Id: DE 981213717 gibt es nicht. Besonders gemein: In einigen E-Mails ist ein Link zur angeblichen Forderungsaufstellung enthalten. Wer diesen Link anklickt, lädt sich direkt den Virus auf den Computer oder das Smartphone.



E-Mail von Docdata Payments eG erhalten?

Auch bei der Docdata Payments eG mit der Umsatzsteuernummer DE664934772 handelt es sich um eine Fake-Firma. Sie müssen keine Angst haben, da diese nicht existiert. Es geht bei dieser Mahnung nur darum, einen Virus auf Ihrem Computer zu installieren.

Mahnung der Easypay GmbH enthält auch einen Virus

Die Betrüger werden immer geschickter oder der Zufall ist auf ihrer Seite. Mit der Easypay GmbH haben sich die Kriminellen eine Firma ausgedacht, die es in ähnlicher Form gibt. Allerdings hat diese mit dem Versand der Virus-Mails nichts zu tun. Außerdem sitzt die echte Firma mit ähnlichem Namen in Augsburg und nicht in Bad Oldesloe. Die Umsatzsteuernummer DE137471514 existiert zwar, gehört jedoch zu einem Unternehmen aus Rostock. Hier handelt es sich also um einen Datenmissbrauch.

Gibt es die mPay24 GmbH & Co. KG aus Mühlheim am Main?

Mahnungen werden auch von der mPay24 GmbH & Co. KG aus Mühlheim am Main versendet. Doch auch dieses Unternehmen entspringt der Phantasie der Betrüger. Wer diese Mahnung erhält, muss keine Angst haben. Löschen Sie diese einfach ohne etwas anzuklicken oder zu öffnen. Die Umsatzsteuernummer DE674060396 ist ebenfalls frei erfunden.

Redcoon GmbH aus Meißen – Was ist das?

Update 09.04.2019 Gefälschte Zahlungsanforderungen werden auch im Namen der Redcoon GmbH aus Meißen versendet. Bei redcoon handelt es sich um einen ehemaligen Onlineshop für Elektronikartikel, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Die Daten in der Signatur der E-Mail sind jedoch frei erfunden. Die Redcoon GmbH in 01662 Meißen gibt es nicht und auch die Umsatzsteuernummer DE112208265 ist frei erfunden und nicht gültig.

Was passiert, wenn Sie den Anhang mit der Kostenaufstellung öffnen?

Wer die angebliche Kostenaufstellung in Form einer ZIP-Datei öffnet, installiert sich einen Virus. Dieser ist besonders gefährlich, da er sein Gesicht permanent ändert. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Trojaner in der Lage, weiter Schadsoftware nachzuladen und zu installieren. Diese versendet dann den Virus von Ihrem Computer weiter oder führt unerwünschte Handlungen durch. So ist denkbar, dass Ihre Festplatte mit Ransomware verschlüsselt wird und Sie keinen Zugriff auf Ihre Daten mehr bekommen.

Deshalb noch einmal unsere Warnung: Öffnen Sie die ZIP-Datei im Anhang der E-Mail auf keinem Fall.

Welche Betriebssysteme sind betroffen?

Da sich der Virus sehr schnell verändert, kann diese Information schnell veraltet sein. Derzeit hat die Malware vor allem Computer mit dem Betriebssystem Windows im Visier. Es ist uns bisher kein Fall bekannt, bei dem der Virus für Smartphones mit Android-Betriebssystem oder für das iPhone eine Gefahr darstellte. Speichern sollten Sie die Datei auf dem Smartphone dennoch nicht, da bei der Synchronisation des Handys die Gefahr besteht, dass der Virus auf den Computer gelangt.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wird der Mahnungs-Virus von Virenscannern erkannt?

Die meisten gängigen Virenscanner erkennen die Malware im Anhang der Mahnungen recht zuverlässig. Dennoch ist Vorsicht geboten. Aufgrund der schnellen Veränderung der Schadsoftware kommt es immer wieder für kurze Zeit zu Erkennungsproblemen. Auch ein nicht aktueller Virenscanner kann dazu führen, dass der Virus bei Ihnen nicht erkannt wird.

Die besten Virenscanner Windows

Die besten Virenscanner für Windows (Bestenliste)

Ein Virenscanner ist auf jedem Windows-Computer absolute Pflicht. Doch was nützt der beste Virenscanner, wenn dieser schädliche E-Mails nicht erkennt oder das Windows-System drastisch verlangsamt. Wir stellen Ihnen in diesem […]

Was sollten Sie mit der E-Mail tun?

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass es sich bei der Mahnung um eine berechtigte Forderung handeln könnte. Der Anlass ist nur vorgeschoben, um Sie zu einem Klick auf den Anhang zu bewegen. Sie können die E-Mail einfach löschen. Auch eine Antwort an den Absender bringt nichts, da die Adressen der Absender gefälscht sind. Es handelt sich bei dem angegeben Absender also nicht um den Versender dieser E-Mail.

Hilfreich könnte es jedoch sein, wenn Sie die E-Mail in den Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfaches verschieben. Die meisten SPam-Filter lernen mit jeder E-Mail dazu.Das führt dazu, dass zukünftig weniger unerwünschte E-Mails in Ihrem Posteingang stehen. Außerdem sollten Die den Virenscanner in Ihrem Postfach aktivieren. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie den Virenscanner bei web.de aktivieren und den Spam-Filter pflegen. Außerdem finden Sie bei uns Anleitungen zum Thema Spam-Filter für GMX und Gmail. Alle Anleitungen zum Thema Spam-Filter anzeigen.

Woher haben die Betrüger Ihre Daten?

Viele Nutzer machen sich Sorgen darüber, woher die korrekten Adressdaten samt Telefonnummer in den Mahnungen des vermeintlichen Rechtsanwalts stammen. Eine hundertprozentige Antwort auf diese Frage können auch wir nicht geben. Nach unseren Erfahrungen stammt ein Großteil der Daten aus einem mehrere Jahre zurückliegenden Datenklau bei eBay.

Mittlerweile werden auch Adressdaten aus vielen anderen Quellen verwendet, die teils sehr aktuell vereinzelt aber auch stark veraltet sind. Sie können selbst überprüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse und womöglich weiterer persönliche Daten von einem Datendiebstahl betroffen sind. Wir erklären Ihnen, wie Sie ermitteln ob Ihre persönlichen Daten im Internet veröffentlicht und verkauft werden.

Können Sie die Daten eindeutig zuordnen? Bitte vermerken Sie in den Kommentaren unter dem Artikel, woher die Adressangaben Ihrer Meinung nach stammen könnten. Den Kommentar können Sie auch anonym abgeben.

Malwarebytes

Malwarebytes 3.0: Schadsoftware entfernen und Computer schützen

Ihr Windows-PC ist mit einem Virus infiziert? Dann könnte Malwarebytes 3.0 helfen. Die Software unterstützt Sie nicht nur bei der Beseitigung von Schadsoftware. Ihr Computer wird in Echtzeit geschützt. Bösartige […]

Haben Sie weitere E-Mails mit Viren bekommen?

Wir möchten unsere Leser möglichst frühzeitig vor neuen Gefahren im E-Mail-Postfach warnen. Bitte leiten Sie uns E-Mails, bei denen Sie einen Virus im Anhang vermuten oder von einem Betrugsversuch ausgehen, an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir prüfen die Nachrichten und geben bei Bedarf sofort eine Warnung raus.

Bitte posten Sie die Namen und Absender der Fake-Firmen in den Kommentaren unter dem Artikel. Damit warnen Sie andere Nutzer in Echtzeit und nehmen vielen E-Mail-Nutzern den ersten Schreck!

Kommentarverfassen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Häufig gestellte Fragen zu der Mahnung vom Rechtsanwalt

Nachfolgend beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zu den gefälschten Mahnungen im Auftrag von eBay, PayPal, Amazon und weiteren Unternehmen.

Ich habe die ZIP-Datei heruntergeladen oder gespeichert, aber nicht geöffnet. Was ist zu tun?

Solange Sie die ZIP-Datei nicht ausführen, passiert nichts. Sicherheitshalber sollten Sie die Datei jedoch von Ihrem Computer oder Smartphone löschen, um diese nicht später versehentlich zu öffnen.

Ich habe den Anhang auf dem iPhone oder iPad geöffnet. Was kann passieren?

Nach unseren bisherigen Informationen ist der Virus für iOS-Geräte wie dem iPhone oder iPad nicht gefährlich. Allerdings gibt es dafür keine Garantie. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, sollten Sie das iOS-Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen und anschließend eine Datensicherung einspielen. Die Datensicherung sollte von einem Zeitpunkt vor dem Öffnen der ZIP-Datei sein.

Den Anhang der Mahnung habe ich auf dem MAC geöffnet. Was kann passieren?

Grundsätzlich ist der Virus nach unseren bisherigen Erkenntnissen für den Mac ungefährlich. Problematisch wird es nur, wenn Sie auf Ihrem Mac eine Software verwenden, die Windows simuliert. Beispielsweise eine virtuelle Maschine wie Parallels. Dann kann der Virus aktiv werden, den gesamten Mac befallen und unbrauchbar machen.

Was kann ich unternehmen, damit ich diese Mahnungen vom Rechtsanwalt nicht mehr bekomme?

Leider können Sie nichts dagegen unternehmen, außer den Absender als Spam zu kennzeichnen. Ihre E-Mail-Adresse und Ihre persönlichen Daten sind in den Händen von Kriminellen. Diese können die Daten jederzeit und immer wieder verwenden. Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber, wie Sie Spam loswerden.

Ich habe die Datei geöffnet. Woran erkenne ich den Virus und wie kann ich meinen PC überprüfen?

Normalerweise sollte Ihr Virenscanner sich melden, wenn Sie die Datei öffnen. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie eine hochwertige Antivirus-Software installiert haben und diese auf dem aktuellen Stand ist. Eine Überprüfung des Computers ist mit der Software Malwarebytes 3.0 möglich. Wir haben für Sie eine Anleitung für Malwarebytes 3.0 vorbereitet.



Ich habe die ZIP-Datei auf meinem Windows-PC geöffnet. Was ist zu tun?

In diesem Fall könnte der Virus aktiviert sein. Wir empfehlen vorsichtshalber, den Computer auszuschalten und nicht mehr zu nutzen. Lassen Sie den PC von einem Spezialisten untersuchen und den Trojaner gegebenenfalls entfernen. Diese drastische Maßnahme empfehlen wir, da von einiger Malware große Gefahr ausgeht. Im schlimmsten Fall könnten be weiterer Nutzung des PCs weitere Computer im Netzwerk infiziert oder sämtliche Daten unbrauchbar werden.

Aktualisierung des Artikels

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




59 Kommentare zu Vorsicht Virus: Mahnung der Naschplatz AG, Taschenkaufhaus Ag, Paydirect GbR, Safecharge GmbH, Easypay GmbH (Update)

  1. Heute per Email bekommen
    Von Service EOS Limited & Co KG

    Sehr geehrte(r)xxxxxxxx, 

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden. 

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 29,93 bis spätestens 25.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 96384300 auf unser Konto zu überweisen. 

    Adresse richtig

    Tel. Nummer richtig

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unterfolgender Adresse

     

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie ××××××××××××× einleiten. 

    Mit verbindlichen Grüßen

    EOS Limited & Co. KG
    04109 Leipzig
    USt-Id: DE 513070272
    Sitz der Gesellschaft: Leipzig

  2. Auch ich habe Post bekommen:
    Sehr geehrte/r Vor / Nachname,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 370,78 bis spätestens 26.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 251344056 auf unser Konto zu überweisen.

    Vor/Nachname
    Strasse
    Plz/Ort

    Tel. xxxxxxxxxxxx

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie umgehend einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Safecharge eG
    06712 Zeitz
    USt-IdNr.: DE 856724043
    Sitz der Gesellschaft: Zeitz

  3. Hier mal meine erhaltene Email

    Sehr geehrte/r Herr XXXXXXXX,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 833,56 bis spätestens 27.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 264624191 auf unser Konto zu überweisen.

    Vorname Name
    Straße Hausnummer
    PLZ Ort

    Tel. 0000000000

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie umgehend einleiten.

    Mit besten Grüßen

    Heidelpay GmbH
    86633 Neuburg a.d.Donau
    USt-Id Nr.: DE 918532994
    Sitz der Gesellschaft: Neuburg a.d.Donau

  4. Die Mail habe ich heute auch bekommen – von Commdoo AG. Adresse ist richtig – Telefonnummer schon lange veraltet. Mit der Telefonnummer hatte ich mich mal vor vielen Jahren bei EBAY angemeldet.

  5. Mail erhalten von root@bild.de, mein Spamfilter hat sie allerdings als Scam erkannt 🙂 :
    Sehr geehrte/r [richtiger Name],

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 733,32 bis spätestens 27.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 4823406160 auf unser Konto zu überweisen.

    [richtige Adresse]

    Tel. [richtige Nummer]

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie Manuel Kraft einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ecardon AG
    68159 Mannheim
    USt-IdNr.: DE 833063134
    Sitz der Gesellschaft: Mannheim

  6. Ich habe auch eine erhalten:

    From:
    billig@pay.de

    Subject:
    Konto Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden

    Absender:
    Safecharge GmbH
    04668 Grimma
    Ust-Id Nr.: DE316897505
    Sitz der Gesellschaft: Grimma

  7. Wir haben ebenfalls eine mail erhalten:
    From: Service Mail Docdata Payments GmbH [mailto:support@payonline.de]
    Sent: Wednesday, March 20, 2019 11:25 AM
    To: XXXXXXXXX
    Subject: (Name) – Docdata Payments GmbH automatische Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 20.03.2019

    Sehr geehrte/r (Name),

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 59,43 bis spätestens 27.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR 4101471 auf unser Konto zu überweisen.

    (Name)
    (Straße)
    XXXXXX XXXXX

    Tel. XXXXXXXXX

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Verfahren gegen Sie (Name) einreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Docdata Payments GmbH
    06618 Naumburg (Saale)
    USt-Id Nr.: DE 802780297
    Sitz der Gesellschaft: Naumburg (Saale)

  8. From: VR-Pay Virtuell GmbH Service
    Subject: {Vorname} {Nachname} automatische Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 13.03.2019
    Date: Thu, 14 Mar 2019 08:41:50 +0300 (14.03.2019 06:41:50)
    Message-Id:

    Other Heads:
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    » from fr56.aha.ru (fr56.aha.ru [62.113.100.56]) by fr57.aha.ru (Postfix) with ESMTP id 5B75F24E50
    » from zvm38.host.ru (zvm38.host.ru [62.113.86.38]) by fr46.aha.ru (Postfix) with ESMTP id 45E818CC
    » (from vh51165@localhost) by zvm38.host.ru (8.15.2/Zenon/Postman) id x2E5fo6l023065; Thu, 14 Mar 2019 08:41:50 +0300 (MSK) (envelope-from Service@boyarwood.ru)
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Text:
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Sehr geehrte(r) {Vorname} {Nachname},

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 358,20 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR 4326646 auf unser Konto zu überweisen.

    {Vorname} {Nachname}
    {Straße} {Hausnummer}
    {PLZ} {Ort}

    Tel. {Telefonnummer}

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgendem Link {href=“http://makemindwell.com/F44-90374425152I875296478529421869.zip“}

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie {Vorname} {Nachname} einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    VR-Pay Virtuell GmbH
    91074 Herzogenaurach
    USt-Id Nr.: DE 495660888
    Sitz der Gesellschaft: Herzogenaurach
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  9. Mail-Absender: Micropayment GmbH Service Mails

    Betreff: Automatische Lastschrift Nr. 908151028 konnte nicht durchgeführt werden 14.03.2019
    Textauszug: Die Bezahlung Ihrer Bestellung (welche und bei wem??) in Höhe von EUR 65,60 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 908151028 auf unser Konto zu überweisen.

    Der Link zur zip-Datei versteckt sich hier in der „FOLGENDER ADRESSE“ :
    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter „folgender Adresse“

    angebliche Adresse des Unternehmens:
    Micropayment GmbH
    97688 Bad Kissingen
    USt-Id Nr.: DE 553157110
    Sitz der Gesellschaft: Bad Kissingen

  10. Absender: Werner Kinofilm LTD
    Pornovideos, Warenkosten von 386,00 Euro in Bar per Nachnahme, dazu ein Link über Bestellinformationen.

    • Habe sowas ähnliches von Bauer Kinofilm LTD erhalten.
      Pornovideos, Warenkosten 334,- EUR in Bar oder per Bankkarte an den Kurier bezahlen. Dazu ein Link über Bestellinformationen. Wird per DHL ausgeliefert.

      Habe sowas zum ersten Mal erhalten. Mail einfach löschen oder?

  11. Habe ich grad in meinem Postkasten entdeckt.
    Würde ja gerne zurückschreiben, dass es Verwendungszweck und nicht Verwertungszweck heisst.^^
    Aber ist eh alles automatisch.

    Paycom Limited & Co. KG
    14.3.2019 11:09

    Wir fordern Sie hiermit auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 52,96 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 67219275 auf unser Konto zu überweisen.

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie Name einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paycom Limited & Co. KG
    79576 Weil am Rhein
    USt-Id: DE 432501136
    Sitz der Gesellschaft: Weil am Rhein

  12. Neuer Versuch:
    Absender: Hoffmann Filmevertrieb KG
    mit Ankündigung von Nachnahmeversand von Pornovideos (€ 464,00). Dazu ein Link über Bestellinformationen.

  13. Hallo,

    habe heute wieder eine Fake-Mail erhalten (bereits am 14.03.2019 eine von EOS GmbH Service Mail bekommen)
    Die Daten sind einwandfrei von eBay – Allerding sind diese seit ca. 20 Jahren veraltet, so das ich das Fake-Mail schnell erkenne.
    Allerdings ist das eine neue Art von Text.
    Hier der Text

    Von : Schneider Video LTD
    Betreff: Versandbestätigung: Wertbestellung Nummer 9725547154

    Sehr geehrte(r) Manulea Mustermann,

    vielen Dank für Ihre Warenbestellung Nr.9725547154, deren Versand wir hiermit bestätigen.

    Film: Es wird geschluckt was in den Mund kommt
    Film: American Fickstory XXX

    wurden an Ihre Adresse per Nachname versendet:

    Manuela Mustermann
    Musterstrasse 11
    xxxxx Musterort

    Bitte die Rechnungskosten von 402,00 Euro in Bar vorbereiten oder per Bankkarte an den Postboten bezahlen.
    Die vollständige Kostenaufstellung, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, so wie die Sendungsnummer, finden Sie hier.

    Das Paket wurde wie von Ihnen gebeten mit UPS an Sie verschickt und müsste morgen bei Ihnen ankommen.

    Schneider Video LTD
    64560 Riedstadt
    Sitz der Gesellschaft: Riedstadt
    USt-IdNr.: DE 476607762

    Hinter dem Link – Sendungsnummer finden sie hier – ist ein russischer Link für eine Zip-Datei verborgen http: // biolifeitaly.ru / v12….zip .
    Den sollte man auf keinen Fall anklicken.
    Mal sehen wann das nächste F-Mail kommt.

  14. Betreff: Automatische Konto-Lastschrift Nr. 38481191 konnte nicht durchgeführt werden 15.03.2019
    Absender: billing@webuildconfidence.org
    Sehr geehrte(r)……,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 25,58 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 38481191 auf unser Konto zu überweisen.

    Name + Adresse

    Tel…..

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie Laura Kemper einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Commdoo GbR
    58452 Witten
    USt-IdNr.: DE 285662343
    Sitz der Gesellschaft: Witten

  15. Hallo,
    ich habe eine neue Variante mit Paycom GmbH in Aschersleben:

    Zitat:
    “ Sehr geehrte/r ,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 395,69 bis spätestens 19.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 949666655 auf unser Konto zu überweisen.

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einleiten.

    Mit besten Grüßen

    Paycom GmbH
    06449 Aschersleben
    USt-IdNr.: DE 174043300
    Sitz der Gesellschaft: Aschersleben“

    Der Download-Link dazu: „http://dev.cinevisuals.com/…“

    Die Adresse scheint aus dem Telefonbuch zu stammen. Eingang der Mail bei mir am 14.3.

    Bei der Absenderadresse der Mail passen die Angaben nicht zusammen: Paycom GmbH Mail Servicr

  16. Hallo,

    ich habe folgende Email erhalten. Die Kontaktdaten sind korrekt aber veraltet.

    Absender: Easycash GmbH Service
    Betreff: Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 15.03.2019

    Sehr geehrte(r) [Vorname Nachname],

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 38,14 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 42355129 auf unser Konto zu überweisen.

    [Vorname Nachname]
    [Straße Hausnummer]
    [Plz Ort]

    Tel. [Telefonnummer ohne Trennzeichen]

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie Eva Stöwe umgehend einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Easycash GmbH
    34414 Warburg
    USt-IdNr.: DE 681817035
    Sitz der Gesellschaft: Warburg

    • Genau die gleiche Mail hatte ich auch am 15.3.19 erhalten allerdings Absender war
      „Wirecard GmbH Service Mails support@lebulas.com

      und die Adresse denen war

      Wirecard GmbH
      55411 Bingen am Rhein
      USt-Id: DE 134129232
      Sitz der Gesellschaft: Bingen am Rhein

  17. Habe EMAIL ERHALTEN 16.03.19,——wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Abrechnung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 54,32 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 61768701 auf unser Konto zu überweisen.
    Ihre Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Verfahren gegen Sie (NAME) umgehend einleiten.

    Mit besten Grüßen

    Wirecard eG
    32339 Espelkamp
    USt-IdNr.: DE 500377081
    Sitz der Gesellschaft: Espelkamp

  18. Habe diese Mail gerade bekommen!

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Abrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 766,52 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 28684403 auf unser Konto zu überweisen.

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paycom GmbH & Co. KG
    32457 Porta Westfalica
    USt-IdNr.: DE 264370676
    Sitz der Gesellschaft: Porta Westfalica
    Beantworten Allen antworte

  19. erhalte auch öfter FakeMails von verschiedenen Absendern. Es geht immer um Geldforderungen, unbezahlte Rechnungen etc. Aktuell habe ich eine Mail von „Docdata Payments Gmbh“ mit Sitz in Erfurt erhalten. Natürlich ein Spam oder Fake, immer zu erkennen an der Ausdrucksweise bzw. Schreibweise. Außerdem meine alte Adresse, die seit 2016 nicht mehr aktuell ist. Wenn man weiß, wie Unternehmen, Behörden usw. ihre Anschreiben formulieren, kann man diese stümperhaften Pamphlete schnell entlarven.

  20. Hi,

    auch ich hab wieder einmal eine dieser Mails bekommen.

    Safecharge GmbH unbeglichene Rechnung Buchung NR. 672863530

    Sehr geehrte(r) F….. D….. ,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Verrechnung Ihrer Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 793,47 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 672863530 auf unser Konto zu überweisen.

    F…… D….
    Sc…… raße…
    …. 9 Sa….. er

    Tel. 0……… 8

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgender Adresse.

    !!! LINK AUF KEINEN FALL ANKLICKEN !!!

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Verfahren gegen Sie Friedrich Dominik einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Safecharge GmbH
    04668 Grimma
    USt-Id Nr.: DE 284586755
    Sitz der Gesellschaft: Grimma

    ………………

    Auch ich bin mir sicher das es sich hier um Daten von Ebay handeln muss, da hier eine 16 Jahre alte Telefonnummer (existiert nicht mehr) sowie ein altes Ebay Konto (existiert nicht mehr) verwendet wurde.

    ICH empfehle jedem seine Passwörter in regelmäßigen Abständen zu ändern.

    MfG

    Der Revo…..

  21. Gerade eben Mail mit identischem Inhalt – Forderung jedoch 808,00 Euro – erhalten.

    Absender:

    Ecardon Limited & Co. KG
    72336 Balingen
    Ust. DE 575158383

  22. Nachfolgende E-mail habe ich heute am 15.03.2019 erhalten:

    Betr.:mein Name – Paycom GmbH automatische Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden.
    Sehr geehrte/r mein Name,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 92,13 bis spätestens 19.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 0043197 auf unser Konto zu überweisen.

    mein Name und meine Adresse

    Tel. meine Festnetznummer

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einleiten.

    Mit besten Grüßen

    Paycom GmbH
    09111 Chemnitz
    USt-Id Nr.: DE 868633113
    Sitz der Gesellschaft: Chemnitz

    • Tja, dann hast du leichtsinnigerweise bei Ebay deine echte Telefonnummer angegeben. Von dort kommen nämlich die Adressdaten mit Tel-Nr.

      Ich gebe IMMER eine faslche Tel-Nr an. Und bei jedem Unternehmen eine andere falsche Nummer. In keinem Fall 0123456789. Die habe ich bei Ebay. So weiß ich immer wer gehackt wurde bzw meine Daten weiter gibt. Jeder Anbieter bekommt auch eine andere Mailadresse damit meine Hauptadresse nie „versaut“ wird.

      Die Daten kommen von vor ca 5 Jahren. Denn nachdem ich vom Hack von Ebay erfahren habe habe ich natürlich auch meine Email Adresse bei Ebay geändert. An die alte kommen inzwischen laufend Spammails mit Viren und Phishing-Mails. U.a. auch heute die von (angeblich) Paycom.

    • Tja, dann hast du leichtsinnigerweise bei Ebay deine echte Telefonnummer angegeben. Von dort kommen nämlich die Adressdaten mit Tel-Nr.

      Ich gebe IMMER eine falsche Tel-Nr an. Und bei jedem Unternehmen eine andere falsche Nummer. In keinem Fall 0123456789. Die habe ich bei Ebay. So weiß ich immer wer gehackt wurde bzw meine Daten weiter gibt. Jeder Anbieter bekommt auch eine andere Mailadresse damit meine Hauptadresse nie „versaut“ wird.

      Die Daten kommen von vor ca 5 Jahren. Denn nachdem ich vom Hack von Ebay erfahren habe habe ich natürlich auch meine Email Adresse bei Ebay geändert. An die alte kommen inzwischen laufend Spammails mit Viren und Phishing-Mails. U.a. auch heute die von (angeblich) Paycom.

  23. Nachfolgende E-Mail erhielt ich heute morgen..

    Worlpay AG (mein Vorname, Nachname) – Ihr gespeichertes Konto ist nicht ausreichend gedeckt
    Sehr geehrte(r) Vorname Nachname ,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Abrechnung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 800,78 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 195281615 auf unser Konto zu überweisen.

    Vorname Nachname
    Meine Straße 88
    60000 Mein Wohnort

    Tel. 000000000

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie Kerstin Schmits einreichen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Worlpay AG
    16540 Hohen Neuendorf
    USt-Id Nr.: DE 673756902
    Sitz der Gesellschaft: Hohen Neuendorf

    • Dieselbe Mail habe ich heute auch bekommen, Zahlbetrag 697,81 Euro bis zum 19.03.2019, Sitz der Firma in 40213 Düsseldorf. Ich erstatte morgen Anzeige bei der Polizei.

  24. Sehr geehrte/r XXXXXXXXX

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Abrechnung Ihrer Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 615,22 bis spätestens xxxx.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. XXXXXXX auf unser Konto zu überweisen.

    Name XXXX
    Adresse XXXXXXX

    Tel. xxxxxxxxx

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Expercash GmbH
    72336 Balingen
    USt-IdNr.: DE 404397448
    Sitz der Gesellschaft: Balingen

  25. Posteingang 14.03.2019 08:20 Uhr

    Absenderadresse: Ecardon GmbH Service Mails (info@bedollz.com)

    (Mein Vorname Name) automatische Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden 14.03.2019

    Sehr geehrte/r (Mein Vorname Name),
     
    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 139,88 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR 925381183 auf unser Konto zu überweisen.

    Hier steht meine komplette Adresse und Handynummer

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie (Mein Vorname Name)einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen Ecardon GmbH
    47506 Neukirchen-Vluyn
    USt-Id Nr.: DE 593227778

    Sitz der Gesellschaft: Neukirchen-Vluyn

  26. 14. März 2019, Heutiger Posteingang:

    PAYONE GbR XXXXXXX (Mein Name) – Ihr vorliegendes Konto ist nicht hinreichend gedeckt
    Payone GbR service mails Rechnung@nilnirjone.com;

    Sehr geehrte/r (Mein Vor- und Zuname),

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 53,37 bis spätestens 19.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 43768828 auf unser Konto zu überweisen.

    (Mein vollständiger Name und Anschrift)

    Tel. 00000000000

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie (Mein vor- und Zuname) einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PAYONE GbR
    33397 Rietberg
    USt-Id Nr.: DE 772767032
    Sitz der Gesellschaft: Rietberg

    Ich werde mich nicht rühren!

  27. Moin, ich habe entsprechende Mail heute am 14.03.19 von Paymorrow GmbH Service Mail erhalten. Keine Anhänge dafür Direktlinks im Text. Das schlimme ist, dass Adresse und Telefonnummer korrekt sind. Aber wer schreibt bitte Verwertungszweck😂

    Sehr geehrte(r) Max Mustermann,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Abrechnung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 76,34 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 48875815 auf unser Konto zu überweisen.

    Xxxxxxxxxx
    Xxxxxxxxxxx
    Xxxxxxxxxxx

    Tel.

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einreichen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Paymorrow GmbH
    73312 Geislingen an der Steige
    USt-Id Nr.: DE 728287765
    Sitz der Gesellschaft: Geislingen an der Steige

  28. Vielen Dank für die ausführlichen Informationen!
    Auch ich habe heute eine solche Zahlungsaufforderung bekommen mit wortwörtlich demselben Text wie bei den anderen Betroffenen.
    Ebenfalls waren mein Name, Adresse und Festnetznummer angegeben.
    Der Absender der Mail ist:
    Docdata Payments GmbH
    85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
    USt-Id DE 539252215

  29. Ich schließe mich an, die verwendeten Daten stammen von eBay. Auch ich habe eine Mail-Adresse eigens für eBay.

    Absenderadresse: Ecardon GmbH Service Mails (info@bedollz.com)

    Sehr geehrte/r Vorname Name,
     
    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 139,88 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR 925381183 auf unser Konto zu überweisen.

    Hier steht die komplette Adresse und Handynummer

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen Ecardon GmbH
    47506 Neukirchen-Vluyn
    USt-Id Nr.: DE 593227778

    Sitz der Gesellschaft: Neukirchen-Vluyn

  30. Die verwendeten Daten stammen eindeutig von eBay, da ich eine eigene E-Mail Adresse eingerichtet habe, die ausschließlich für eBay in Verwendung ist.

    Hier der anonymisierte Inhalt der Mail:

    Absenderadresse: support@rehmatwelfaretrust.org

    Betreff: Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 13.03.2019

    Sehr geehrte/r VORNAME NACHNAME

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 951,73 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 12334566 auf unser Konto zu überweisen.

    VORNAME NACHNAME
    Strasse
    PLZ ORT

    Tel. HANDYNUMMER

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgender Adresse (LINK)

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie VORNAME NACHNAME umgehend einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ogone eG
    53859 Niederkassel
    USt-Id Nr.: DE 804417142
    Sitz der Gesellschaft: Niederkassel

  31. Heute Nacht erhielt ich folgende Mail:

    Sehr geehrte/r XXX,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 120,26 bis spätestens 19.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 7156365 auf unser Konto zu überweisen.

    Hier steht die komplette Anschrift mit Telefonnummer.

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ogone GbR
    86633 Neuburg a.d.Donau
    USt-Id Nr.: DE 727371475
    Sitz der Gesellschaft: Neuburg a.d.Donau

  32. EOS GmbH Service Mail

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 380,56 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 544812749 auf unser Konto zu überweisen

    Max Mustermann
    Musterweg 1
    99999 Musterstadt

    Tel 0160xxxxxx

    Ihre Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einreichen.

    Mit besten Grüßen

    EOS GmbH
    04509 Delitzsch
    USt-Id: DE 793856066
    Sitz der Gesellschaft: Delitzsch

  33. Danke für den ausführlichen Artikel!
    Ich habe diese EMail von dieser angeblichen Firma erhalten:
    Sofortüberweisung GbR
    68519 Viernheim
    USt-Id Nr.: DE 764465482
    Sitz der Gesellschaft: Viernheim
    Betreff: Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 12.03.2019
    Der verwendete Text ist auf dieser Web-Seite schon bekannt.
    Meine eigene zitierte Adresse istgut 2 Jahre veraltet, Herkunft könnte ebay oder andere Portale sein.
    AVG hat den Virus erkannt und in die Quarantaine verbannt.
    Gruß,
    Klaus

  34. Hatte gerade eine solche drin, von einer ,, Ogone GbR ,, , mit meiner alten adresse von vor 2 Jahren inkl. Telefonnummer. Woher auch immer. Da ich weiß das ich meine Rechnungen sofort begleiche, konnte es nur ein Fake sein. Ich sollte etwa 93€ begleichen etc. den rest kennt Ihr.

  35. Diese Mail kam gestern am 12.03.2019 mit Anhang im ZIP-Format.
    Sehr geehrte/r …,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Abrechnung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 241,54 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 451753700 auf unser Konto zu überweisen.

    Hier steht meine vollständige Adresse und Telefonnummer

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Verfahren gegen Sie … umgehend einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PAYONE AG
    37520 Osterode am Harz
    USt-Id: DE 400490359
    Sitz der Gesellschaft: Osterode am Harz

  36. Hallo wir haben heute so eine Mail mit zip Anhang bekommen. Absender Concardis eG Mail Server . Sitz des Absenders ist 39638 Gardelegen. Wir haben den Anhang nicht !! aufgemacht.Auserdem war unsere Adresse und Tel. Nummer Veraltet da wir schon vor einigen Jahren umgezogen sind. Mail wurde gelöscht !! Text in der Mail. wie bei den Anderen auch mit leichter variation.

  37. Hallo
    Habe heute eine Mail von
    Concardis eG
    58313 Herdecke
    erhalten.
    Text. Ihr angegebenes Konto ist nicht ausreichend gedeckt. Mit Inkassobüro wird gedroht falls der Betrag von 744,92 nicht überwiesen wird.

  38. Hallo, habe am 12.03. 2019 eine E-Mail->Mahnung von EOS GmbH Oldenburg erhalten mit meine Daten und einem Anhang, habe diese nicht geöffnet.
    Adresse: EOS GmbH
    26122 Oldenburg(Oldenburg)
    UST-Id: DE 483759735
    Sitz der Gesellschaft: Oldenburg(Oldenburg)

  39. Habe heute eine Mail von Ecardon GmbH Service Mails erhalten mit Konto-Lastschrift Nr. 68293710. Die Mail erhielt meine gesamte Adresse und meine Telefonnummer. Sie drohen mit Inkassobüro und gerichtliches Verfahren.

  40. Am 12.03.2019 habe ich folgende E-Mail erhalten · Zip-Datei natürlich nicht geöffnet:

    Sehr geehrte/r Vorname Familienname

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Girokonto abzubuchen. Die Verrechnung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 56,10 bis spätestens 26.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 8060953567 auf unser Konto zu überweisen.

    Name Straße Wohnort Telefon

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Verfahren gegen Sie umgehend einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Expercash GmbH
    38100 Braunschweig
    USt-Id: DE 879345335

    Sitz der Gesellschaft: Braunschweig Zip-Datei

  41. Ich habe heute eine Mail von „EOS AG Service“ erhalten.
    Absender: rechnung@seanetasia.com

    Betreff: Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 11.03.2019

    Im Anhang befindet sich eine .zip-Datei, die ich selbstverständlich nicht geöffnet habe.

    Unten in der Mail steht:
    EOS AG
    55743 Idar-Oberstein
    USt-IdNr.: DE 120855209
    Sitz der Gesellschaft: Idar-Oberstein

  42. habe gestern ein Mail bekommen von einer Fa.die ich nicht kenne:
    PAYONE Limited &Co KG
    35510 Butzbach
    UST-Idnr:DE 410968881
    Sitz der Gesellschaft:Butzbach

  43. Safecharge GmbH mit Sitz in Bedburg am 12.3.19 mit Text wie oben in der Warnung vom 10.3.19
    Kommt vom ebay Account, da ist mein Name anders geschrieben und dort auch. LG

  44. Hallo Ihnen,
    ich habe heute 11.03.2019 04:39:34 eine Mail/ Mahnung von „Paycom GbR Service“ erhalten mit natürlich meinen Daten und einer Zipp-Datei im Anhang. Ich habe diese nicht geöffnet.
    Die Adresse lautet von denen nun so :
    Paycom GbR
    34414 Warburg
    USt-IdNr.: DE 580975066
    Sitz der Gesellschaft: Warburg

    Also Vorsicht, denn die Mails sind wieder unterwegs 😉

  45. wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 648,18 bis spätestens 22.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 8376759 auf unser Konto zu überweisen.

    Max Mustermann
    Musterstr.
    12345 Musterhausen (habe ich geändert)

    Tel. 012345789

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Docdata Payments Co. KG
    58636 Iserlohn
    USt-Id: DE 936146177
    Sitz der Gesellschaft: Iserlohn

    Stammt höchstwahrscheinlich von ebay

  46. Hallo,

    vielen Dank für Ihre Seite. Letztes Jahr im September und Oktober habe ich insgesamt drei Mails mit meinen Daten bekommen. Diese kann ich eindeutig eBay zuordnen, da dort eine fehlerhafte Telefonnummer von mir gespeichert wurde. Absender: EOS GmbH Mail Service, Horton Ingold GmbH und Payone Limited & Co. KG. Payone und EOS enthielten einen Anhang. Ich weiss nicht welchen, weil ich nichts angeklickt habe.

    Gruß

    Scotty

  47. Ich habe im Februar 2016 eine solche Rechnung von Pay Online AG mit
    meinen Namen und einer NR erhalten, ein halbes Jahr später dann von PayOnline AG 24 mit einer ID NR und diesmal mit kompletter Anschrift
    und Telefonnummer beidevon dieser Firma ? mit Anhang Zip Datei, da ich
    kein richtiges Internet habe und schon lange krank bin, habe ich die Mail
    erst vor kurzem gesehen und mich bei der 2. Mail über meine Daten
    bewundert.

    Mit freundlichen Gruß
    Heiko

  48. Service Mail Krause Paymorrow Co. KG
    Do 29.11.2018, 08:06
    Sehr geehrte(r) xxxxxx xxxxx,

    leider konnte Ihre Überweisung an Paymorrow Co. KG nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die ausstehende Überweisung bis zum 04.12.2018 auf unser Girokonto. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten werden Sie tragen. Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 13,28 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 28.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto überwiesen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paymorrow Co. KG
    65510 Idstein
    USt-IdNr.: DE 769135598
    Sitz der Gesellschaft: Idstein

      • Hallo,
        mich traf heute eine vergleichbare Forderung einer Firma „Expercash GmbH“:

        „Sehr geehrte(r) …..,

        wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

        Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 21,68 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 96558666 auf unser Konto zu überweisen.

        Vorname, Name (Tatsächliche Namen und Daten durch Allgemeinbegriffe ersetzt)
        Straße
        PLZ Ort

        Tel.-Nr.

        Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgender Adresse. („folgender Adresse“ ist ein Link)

        Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie Heinz Peters einreichen.

        Mit besten Grüßen

        Expercash GmbH
        86368 Gersthofen
        USt-IdNr.: DE 717346761
        Sitz der Gesellschaft: Gersthofen“

        Die Firma tritt im Netz unter den verscheidensten Rechtsformen auf:

        expercash gmbh
        expercash gmbh & co. kg
        expercash eg
        expercash limited & co. kg
        expercash gbr
        expercash ag e mail
        expercash co. kg mahnung

        Die Firma hat aber auch umfangreiche Websites, mit denen sie sich als serioeses Unternehmen darstellt.

        • Habe ebenfalls eine Mail von der Expercash Limited & Co. KG bekommen mit demselben Inhalt nur anderer Standort und andere Forderung.

          Folgende Daten sind in meiner Mail enthalten gewesen.

          Expercash Limited Co. KG
          76297 Stutensee
          USt-Id: DE 510473534
          Sitz der Gesellschaft: Stutensee