Inkasso-Mails: E-Mail von JOSH LIMITED – Mahnung und Pfändungstermin – nicht zahlen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

E-Mails der JOSH LIMITED, JAMI ASSOCIATES LIMITED, JACOBSON ASSOCIATES LIMITED oder HANZ CONSULTANCY LIMITED erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener Betrag aus einem Streaming-Portal für Kinofilme oder einer Urheberrechtsverletzung angemahnt. Teils wird mit einem festgelegten Termin einer Pfändung gedroht. Ist die Forderung berechtigt? Darf das Inkasso Team zu Ihnen nach Hause kommen und Gegenstände aus Ihrer Wohnung abtransportieren oder sollten Sie lieber überweisen? 

Rechtmäßig arbeitende Inkassounternehmen kommen auf Sie zu, wenn Sie eine Rechnung nicht oder nur zum Teil beglichen und auf Mahnungen des Berechtigten nicht reagiert haben. Dieses Verfahren wird außerhalb des gerichtlichen Mahnverfahrens betrieben. Ein Inkassounternehmen darf in Deutschland nur agieren, wenn es die entsprechenden Registrierungsvoraussetzungen nach dem Einführungsgesetz zum Rechtsdienstleistungsgesetz erfüllt. Das Unternehmen muss also registriert sein.

Betrüger machen sich immer wieder die Unwissenheit von Verbrauchern zu Nutze und stellen Forderungen auf, obwohl sie dazu nicht berechtigt sind. Auch wir haben bereits mehrfach über solche dubiosen Inkassounternehmen berichtet. In den meisten Fällen kamen die Forderungen von Inkassounternehmen aus dem europäischen Ausland und waren völlig unbegründet.

Update 09.11.2018 Fallen Sie auf die dubiosen Fake-Inkassobüros nicht herein. Fast täglich denken sich die Versender der E-Mails neue Namen für die vermeintlichen Inkassounternehmen aus. Hier wird mit der Angst der Empfänger gespielt. Viele Verbraucher bezahlen unter dem Druck der E-Mails, was natürlich falsch ist.

Symbolbild Mahnung

Inkasso Post: Was ist zu tun und worauf müssen Sie unbedingt achten?

Sie haben Post von einem Inkasso-Unternehmen bekommen, welches Geld von Ihnen fordert? In diesem Fall sollten Sie nicht ungeprüft zahlen. Teilweise handelt es sich um Betrüger, die es in Wirklichkeit […]

Worum geht es in den Mahnungen und Pfändungsankündigungen überhaupt?

In einer neuen Masche werden nicht nur Geldforderungen gestellt. Neuerdings wird per E-Mail mit einem erwirkten Vollstreckungstitel gedroht und sogar ein Termin für eine Pfändung der Wertgegenstände im Haus oder der Wohnung angekündigt. Eine solche Nachricht verbreitet natürlich besondere Angst und verunsichert die Empfänger, die sich keiner Schuld bewusst sind. Inhaltlich geht es um eine angebliche Mitgliedschaft für ein Streaming-Portal (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )). Dort sollen Sie sich angemeldet und nach einer kostenlosen Testphase von 5 Tagen automatisch ein Jahresabo für mehrere Hundert Euro abgeschlossen haben. Wir haben davor bereits gewarnt und die Nutzung legaler und kostenloser Streamingdienste empfohlen.

Zudem versenden offensichtlich die gleichen Macher Mahnungen, Zahlungsaufforderungen und Pfändungstermine wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Vorausgegangen ist diesen E-Mails tatsächlich eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung, die allerdings ebenfalls Fake ist.



Alles begann mit Firmen wie OT Inkasso oder BGS Inkasso. Doch das war erst der Anfang. Mittlerweile werden die vermeintlichen Inkassobüros fast monatlich neu erfunden. Die Besonderheit: Alle Inkassobüros samt der angeblichen Rechtsanwälte sind frei erfunden und existieren nicht. Trotzdem haben viele Empfänger Angst vor den dubiosen Mahnungen.

Folgende Fake-Unternehmen als Inkasso-Büros sind uns bisher bekannt:

  • ABC DEBT RECOVERY LTD, +493025559884, info@abc-inkasso.de, www.abc-inkasso.de
  • AKK INKASSO AND COLLECTING, +493025559884, info@akk-inkasso.de, www.akk-inkasso.de
  • ALPHA DEBT COLLECTION SERVICES LIMITED, +493025559884, info@alpha-inkasso.eu, www.alpha-inkasso.eu
  • BAAKS LIMITED, 03025559884, info@baaks-inkasso.eu, www.baaks-inkasso.eu
  • BGS Inkasso CLEARDEBT LIMITED, info@bgsinkasso.de, BGSinkasso.de, 03021780564
  • CORP LIMITED, +493025559884, info@corp-inkasso.eu, www.corp-inkasso.eu
  • Credit Back Ltd. (Inaksso LTD), +43720816113, +442039368908
  • CRS DEBT RECOVERY LIMITED (Eurotreuhand Inkasso), 03025559884, info@crs-inkasso.eu
  • Debt Advisory Help Ltd., +493025559886, info@dah-inkasso.eu, www.dah-inkasso.eu
  • DEBT AND CREDIT LTD., inkassogroup24.de
  • DEBT BEE LIMITED (Inaksso LTD), info@netinkasso.com.de
  • DEBT CASE LTD, debtcaseinkasso.de, info@debtcaseinkasso.de, 030/56796056
  • DEBT CORRECT LIMITED, +493025559886, info@debt-inkasso.eu, www.debt-inkasso.eu
  • DEBT EXPERT LIMITED, +493025559886, info@expert-inkasso.eu, www.expert-inkasso.eu
  • DEBT MANAGER LIMITED, +493025559884, info@dml-inkasso.eu, www.dml-inkasso.eu
  • DEBT PARTNERS LLP, +493025559884, info@dpl-inkasso.eu, www.dpl-inkasso.eu
  • DEBT PROTECTOR LIMITED, +493025559884, info@lpd-inkasso.eu, www.lpd-inkasso.eu
  • DEBT RECOVERY PLUS LIMITED, +493025559884, info@plus-inkasso.eu, www.plus-inkasso.eu
  • DEBT SOLUTIONS CENTER LTD, +493025559886, info@dscl-inkasso.eu, www.dscl-inkasso.eu
  • Debt Talk Limited, +493025559884, info@dtl-inkasso.eu, www.dtl-inkasso.eu
  • DEBT WAVE LIMITED, +493025559884, info@dwl-inkasso.eu
  • DEBTSolutions LTD (Inaksso LTD), info@inkasso.eu.com, +43720816113, +442039368908
  • DIGITAL DEBT COLLECTION LTD, +493025559884, info@digital-inkasso.eu,
  • ENITO INKASSO LIMITED, +493025559886, info@enito-inkasso.eu, www.enito-inkasso.eu
  • FINANCIAL GUIDANCE LIMITED, +493025559884, info@fgl-inkasso.eu, www.fgl-inkasso.eu
  • FKGinkasso.de Collectors Partners LLP., +442039368908, +4372081611
  • GLOBAL DEBT COLLECTION LIMITED,  +493025559884, info@global-inkasso.eu, www.global-inkasso.eu
  • HAAS CAPITAL LLP, +493025559884, info@haas-inkasso.eu, www.haas-inkasso.eu
  • Homeinkasso.de CLEARDEBT LIMITED, info@homeinkasso.de, 03021780564
  • INKASSO GMBH & CO LTD, +493025559884, info@inkasso-gmbh.eu, www.inkasso-gmbh.eu
  • Inkasso LTD DEBT Free LTD, info@inkasso.com.de,
  • INTERNATIONAL INKASSO GROUP LTD, +493025559886, info@inkassogroup.eu, www.inkassogroup.eu
  • JASSIES LTD, +49 302 5559-884, info@jassie-inkasso.eu
  • KREDIT HAUS AG, info@ag-inkasso.de,
  • KREDITOR LTD, +493025559886, info@ag-inkasso.de, ag-inkasso.de (Mandant: Media ONE Ltd.)
  • KREDITOR LTD, +498920172828, info@inkasso-limited.de, inkasso-limited.de (Mandant: MEDIA ADVICE LIMITED)
  • LTDinkasso.de Collectors Partners LLP., contact@ltdinkasso.de, +43720816113
  • MARKUS HOHL LIMITED,  info@hohl-inkasso.eu, +493025559-884
  • MEIN LIMITED, +49 302 5559-884, info@my-inkasso.eu, www.my-inkasso.eu
  • MEYER & CO LIMITED, +49 302 5559-884, info@meyer-inkasso.eu, www.meyer-inkasso.eu
  • MMG LTD C/O GILLESPIE ACCOUNTANCY LLP, +49302555 9884, info@mmg-inkasso.eu
  • NATIONAL DEBT COLLECTION LTD, +493025559884, info@national-inkasso.eu, www.national-inkasso.eu
  • NEUMANN LIMITED, +493025559884, info@neumann-inkasso.eu
  • OTinkasso.com <contact@otinkasso.com>
  • OWED LIMITED, info@gmbh-inkasso.eu, gmbh-inkasso.eu, +493056796056
  • Prolex Inkasso Ltd., info@prolexinkasso.de, ProlexInkasso.de, +493021780564
  • SCHNEIDER LIMITED, 03025559884, info@schneider-inkasso.eu, www.schneider-inkasso.eu
  • STEIN FINANCIAL LIMITED, +493025559884, info@stein-inkasso.eu, www.stein-inkasso.eu
  • THE DEBT COLLECTION AGENCY LIMITED, +493025559884, info@inkasso-agency.eu, www.inkasso-agency.eu
  • WAGNER LIMITED, 03025559884, info@wagner-inkasso.eu
  • ARNOLD & CO LTD, 03025559884, info@coltd-inkasso.eu
  • Gross & CO LLP, 03025559884, info@gross-inkasso.eu
  • FISCHER & CO LTD, +49 302 5559-884, info@fischer-inkasso.eu, Fischer-inkasso.eu
  • JUNG ASSOCIATES LTD, +49 302 5559-884, info@jung-inkasso.eu, www.jung-inkasso.eu
  • WEBER WOLF GROUP INC, +49 302 5559-884, info@weber-inkasso.eu, www.weber-inkasso.eu
  • BECKER & CO LIMITED, +493025559884, info@becker-inkasso.eu, www.becker-inkasso.eu
  • KELLERMAN LIMITED, +493025559884, info@kellerman-inkasso.eu, kellerman-inkasso.eu
  • WEBER WOLF GROUP INC, +493025559884, info@weber-inkasso.eu, www.weber-inkasso.eu
  • SIMON & PARTNERS LIMITED, +493025559884, info@simon-inkasso.eu, www.simon-inkasso.eu
  • ENGEL CAPITAL LIMITED, +493025559884, info@engel-inkasso.eu, www.engel-inkasso.eu
  • PETER JURGENS PROPERTIES LTD, +49 302 5559-884, info@peter-inkasso.eu, www.peter-inkasso.eu
  • JACOB JURGENSEN (UK) LIMITED, +49 302 5559-884, info@jacob-inkasso.eu, www.jacob-inkasso.eu
  • STEPHAN ERDMAN LTD, Telefon +49 302 5559-884, info@stephan-inkasso.eu, www.stephan-inkasso.eu
  • LUDWIG ASSOCIATES LTD, Phone: +49 302 5559-884, info@ludwig-inkasso.eu, ludwig-inkasso.eu
  • ULRICH LTD, Phone: +49 302 5559-884, info@ulrich-inkasso.eu, www.ulrich-inkasso.eu
  • JASON ABBOTT FINANCIAL LIMITED, Telefon +493025559884, info@jason-inkasso.eu, www.jason-inkasso.eu
  • MACRON CONTRACTS LTD, Phone: +49 302 5559-884, info@macron-inkasso.eu, www.macron-inkasso.eu
  • JEREMI CONSULTANCY LIMITED, Telefon  +493025559884, info@jeremy-inkasso.eu, www.jeremy-inkasso.eu
  • HANZ CONSULTANCY LIMITED, Telefon: 030/25559884, info@hanz-inkasso.eu, www.hanz-inkasso.eu
  • JACOBSON ASSOCIATES LIMITED, Tel. +493025559884, info@jacobson-inkasso.eu, www.jacobson-inkasso.eu
  • JAMI ASSOCIATES LIMITED, Telefon +493025559884, info@jami-inkasso.eu, www.jami-inkasso.eu
  • JOSH LIMITED, Telefon +493025559884, info@josh-inkasso.eu, www.josh-inkasso.eu

Auf diese Bankverbindungen soll Geld überweisen werden:

Werbung:

  • GB82HBUK40090022816725
  • GB97HBUK40090621885642
  • GB55HBUK40450802567601
  • GB05HBUK40110091186329
  • GB94HBUK40110081253964
  • GB45HBUK40090004560051
  • GB98HBUK40100031548522
  • GB94HBUK40450812563525
  • GB78HBUK40100031140221
  • GB31HBUK40436560168807
  • GB26HBUK40110091212141
  • GB94HBUK40110081253964
  • DE40100110012620395312
  • DE19100110012623816104
  • GB41HBUK40011831866982
  • GB31HBUK40110051418092
  • GB96HBUK40110061241567
  • GB32HBUK40110001248219
  • GB64HBUK40110011466496
  • GB59HBUK40100011864238
  • GB29HBUK40450852565943
  • GB91HBUK40181231437674
  • GB33HBUK40110081202391
  • GB02HBUK40175780223964
  • GB94HBUK40175720227323
  • GB42HBUK40090052498766
  • GB14HBUK40175770234591
  • DE40100110012621228639
  • NL56BUNQ2033800288
  • GB21HBUK40110051418092
  • GB75HBUK40100062221403
  • GB15HBUK40023101598856
  • GB94HBUK40100032294621
  • GB11HBUK40100041174525 
  • GB94HBUK40063063899934

Diese Betreffzeilen werden verwendet:

Werbung:

  • Pfändungstermin am … um … Uhr
  • Letzte Zahlungsaufforderung vor Klage!
  • Letzte Zahlungsaufforderung vor Mahnverfahren!
  • Letzte Zahlungsaufforderung vor Pfändung!
  • Letzte Mahnung – INKASSO GMBH & CO LTD
  • Letzte Mahnung vor gerichtlichem Mahnverfahren!
  • Letzte Mahnung vor Übergabe an das Inkassobüro
  • Letzte Mahnung!
  • 1. Mahnung
  • Erste Inkasso Mahnung!
  • Zweite Mahnung!
  • Dritte Mahnung!

Vermeintliche Aktenzeichen / Rechnungsnummern:

  • DEG63013 / 14002GBT
  • DERR323344 / 1299GBT
  • Invoice 1299GB

Angebliche Mandanten der Fake-Inkassobüros:

  • YO SOLUTIONS LTD YoStream.de
  • SAFE4MEDIA LTD Soflix.de
  • MOVIE & ARTS LIMITED
  • MOVIES LIMITED
  • MOVIE CRAFT LIMITED
  • ROXO FILMS LTD BoraStream.de
  • CINE AIR LIMITED AmoStream.de
  • STREAM IT LTD sobaStream.de
  • PLAY BOX LIMITED playomo.de
  • FLO SERVICES LTD Floplay.de
  • PLAYS GROUP LTD KinoPlay.de
  • MEDIA BANJO LIMITED Flixland.de
  • PLAY IT BIGGER LTD Ogoplay.de
  • MEDIA COLLECT LTD bayplay.de
  • OBINKWO LTD Obiplay.de
  • MEXMEDIA LIMITED Mexplay.de
  • AFP Films LTD. Streamba.de
  • AITA FILMS LIMITED adostream.de
  • PINO BOTTA LTD pinoplay.de
  • FAST TIDE LTD TidePlay.de
  • ALFORD FILMS LIMITED FrogPlay.de
  • ARA IT LIMITED araplay.de
  • BITE FILMS LTD flixer.de
  • BLIND SIDE FILMS LTD Streamday.de
  • FILM SOHO LIMITED flixfox.de
  • LOXBOX LIMITED flixwood.de
  • AZZURRI FILMS LTD FaxFlix.de
  • FILM SOHO LIMITED Flixfox.de
  • BOHO WOLF LIMITED Flixwolf.de
  • TICKER TAPE LIMITED Tapeflix.de
  • LION FILMS LIMITED Lionflix.de
  • FLIXWOOD LTD Myflixx.de
  • CINESX LIMITED Goldflix.de
  • SAXON FILMS LIMITED Gogoflix.de
  • FILM TAROSVAN LTD Mimiplay.de
  • 5LEX MEDIA LIMITED Lexplay.de
  • TAB MEDIA LIMITED Tabflix.de
  • CHO AND LEE LTD Choflix.de
  • LIMA SERVICE LIMITED Limaflix.de


Wie sehen die E-Mails der angeblichen Inkassodienstleister aus?

Urheber der E-Mails sind die oben genannten Firmen, die ihren Sitz in der Regel in England haben. Die gestellten Forderungen stammen aus angeblichen Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen oder aus einem Vertrag mit einem Streamingdienst, der horrende Rechnungen stellt und über den wir bereits berichtet haben.

Die angeblichen Inkassounternehmen handeln angeblich im Auftrag diverser Firmen, bei denen es überwiegend um Streaming-Seiten geht, die ebenfalls als Betrug einzustufen sind. Vermutlich werden hier bestehende Unternehmen genutzt und deren Daten missbraucht. Beispielsweise wurden einige Mahnungen im Auftrag der Movies Darling LTD versendet. Dieses Unternehmen hat sich erst kürzlich bei uns gemeldet und gesagt, dass sie damit nichts zu tun haben und sich von den Forderungen distanzieren. (Siehe unser Artikel)

So sehen die E-Mails beispielsweise aus, deren Text sich regelmäßig geringfügig ändert:

30.04.2019 PFÄNDUNGSTERMIN AM 08.05.2019 UM 14:30 Uhr. von info@jassie-inkasso.eu
30.04.2019 Zweite Mahnung! von Jeremy-inkasso.eu <info@jeremy-inkasso.eu>
18.03.2019 Letzte Mahnung vor gerichtlichem Mahnverfahren! von Peter-inkasso.eu <info@peter-inkasso.eu>
19.11.2018 Dritte Mahnung!von SCHNEIDER LIMITED
23.10.2018 Letzte Zahlungsaufforderung vor Klage! von DWL-Inkasso.eu
12.10.2018 Letzte Zahlungsaufforderung vor Pfändung! von DEBT EXPERT LIMITED <info@expert-inkasso.eu>
26.03.2018 Pfändungstermin am 26.03.2018 um 15:20 Uhr


Sind die Forderungen berechtigt und darf die Inkassofirma bei Ihnen pfänden?

Ob die zugrunde liegenden Forderungen berechtigt sind, können wir pauschal weder bejahen, noch verneinen. Allerdings können wir sagen, dass die Forderungen des Inkassounternehmens nicht berechtigt sind. Die  Inkasso-Firmen sind weder im Unternehmensregister noch in der Bekanntmachungsplattform für außergerichtliche Rechtsdienstleistungen gelistet. Die sehr professionell anmutende Webseite wurde kopiert. Die Inhalte und Daten eines rechtmäßig in Deutschland arbeitenden Inkassounternehmens werden hier missbraucht.

Auch die angedrohten Zwangsmaßnahmen sind nicht ohne weiteres und schon gar nicht von der Inkassofirma durchsetzbar. Um den erwähnten Vollstreckungstitel zu bekommen, muss im Vorfeld ein bestimmtes Prozedere abgelaufen sein. Von diesem hätten Sie mit Sicherheit Kenntnis erlangt. Dazu gehört ein Antrag beim Mahngericht, eine Anhörung des von der Maßnahme betroffenen und dann ein Beschluss von einem Gericht. Diesen darf auch kein Inkassounternehmen durchsetzten, denn es handelt sich hier um eine Amtshandlung. Diese ist dem vom Gericht bestellten Gerichtsvollzieher vorbehalten. Es hätten mehrere Briefe mit einer förmlichen Zustellung bei Ihnen ins Haus flattern müssen.

Wie sollten Sie auf die Androhung reagieren? Nicht überweisen!

Lassen Sie sich von diesen E-Mails nicht einschüchtern. Überweisen Sie kein Geld. Die Nachricht und die Webseite sehen sehr professionell aus. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Der Schein trügt. Ob diese Forderungen nun berechtigt sind oder nicht. Das Inkassounternehmen ist nicht berechtigt, die Forderungen einzutreiben. Ein gerichtliches Mahnverfahren oder einen Vollstreckungstitel gibt es nicht.

Eine in der E-Mail genannte Bankverbindung kam uns bei der Recherche sehr bekannt vor. Und siehe da, die verwendete IBAN der Bank aus Großbritannien (GB82HBUK40090022816725) taucht bei einer E-Mail im Zusammenhang mit einer Abmahnung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung auf, über die wir hier bereits berichtet haben. Dabei handelt es sich ebenfalls um Betrug. Mittlerweile ändern die Betrüger Ihre Bankkonten so oft, wie andere mit ihrem Auto an die Tankstelle fahren.

Sie sollten in jedem Fall bei der nächsten Polizeidienststelle eine Anzeige erstatten, was in vielen Bundesländern auch online geht. Falls Sie vor Ort bei der nächsten Polizeidienststelle Anzeige erstatten, sollten Sie unsere Tipps zur Anzeigenerstattung beachten.



Senden Sie uns mysteriöse E-Mails zur Überprüfung

Falls Sie die dubiose Mahnung von einem anderen Absender erhalten haben, leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Das sollten Sie auch tun, wenn Sie andere dubiose E-Mails bekommen, deren Inhalt Sie anzweifeln. Nur mit Ihrer Hilfe können wir schnellstmöglich vor Gefahren warnen oder Entwarnung geben.

Haben wir Ihnen geholfen und ist der erste Schreck verflogen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung freuen, damit wir Sie auch zukünftig vor Betrugsmaschen warnen und das Internet zu einem sicheren Ort machen können.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




4 Kommentare zu Inkasso-Mails: E-Mail von JOSH LIMITED – Mahnung und Pfändungstermin – nicht zahlen

  1. Habe auch eine Mahnung von JAMI ASSOCIATES LIMITED bekommen, aber mit Modflix.de als Mandanten. Bin mir aber nicht einmal sicher, ob ich jemals auf der Seite war.

  2. Moin,

    JAMI ASSOCIATES LIMITED fordert per Email im mit schon oben gelisteten Angaben nachdem ich von Mixflix 2 Emails erhalten hatte. Die erste davon war automatisch als Phishing markiert.
    Mixflix ist oben unter Mandanten noch nicht gelistet.
    Fallt bitte nicht drauf rein.

    Ihre 5-tägige Testphase von 18.04.2019 ist abgelaufen

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau abc, Sie haben sich auf unserer Webseite für eine Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen: „mixflix.de/nutzungsbedingungen.html“
    hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Test-Account während der Testphase zu löschen.

    Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch von unsere System mit dem Premium-Status um 12 Monate (1 Jahr) verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von:
    395,88€ (12 x 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Um jegliche kosten zu vermeiden, bitten wir Sie, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der Zahlungsfrist (3 Tage) zu begleichen.

    Letzte Mahnung vor Übergabe an das Inkassobüro

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau abc,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie wurden am 04.05.2019 telefonisch über die Zahlungsaufforderung informiert. Eine Bandaufzeichung liegt vor.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 16.05.2019 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 16.05.2019 zu begleichen.

    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten.
    Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen

    1. Mahnung

    Sehr geehrte/r abc,
    leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:

    Rechnungsnummer: 1299GBT
    Artikel/Dienstleistung: (Mixflix.de MIXT FILMS LIMITED)
    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 28.05.2019

    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus

    Rechnungsbetrag 395,88 €
    zzgl. Verzugszinsen 23,86 €
    zzgl. Mahngebühren 96,50 €
    Gesamt: 516,24€

    bis zum 01.06.2019 zu bezahlen.

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: JAMI ASSOCIATES LIMITED
    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    • IBAN: GB11HBUK40100041174525
    • BIC: HBUKGB4B
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro

    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

    • Ist etwas seit der letzten Mahnung vor dem Gerichtsverfahren passiert, habe heute die letzte mmahnung erhalten und weiß nicht was ich tun soll 😭

  3. Nachtrag zu meinem Kommentar von vorhin, der wohl noch auf Freischaltung wartet: Hab im Browserverlauf die Seite gefunden, auf der ich die Registrierung gemacht hatte, war oliflix. die ist schon offline. Also registriert auf oliflix, Mahnung für lexplay, Inkasso erst lexplay, dann oldflix.de. Letztere fehlen oben noch in eurer Liste. (Nochmal DANKE!)