Warnung: Falsche DHL-Kuriere überfallen Familie mit Kindern

Symbolbild Paketzusteller, Postbote
(Quelle: pixabay.com/Capri23auto)

Einer Polizeimeldung zufolge ist in Bremen eine Familie von falschen DHL-Mitarbeitern bedroht und ausgeraubt wurden. Der Mutter mit ihren zwei Kindern wurde Schmuck und Bargeld gestohlen.

Die Dreistigkeit der Kriminellen nimmt kein Ende. Immer wieder tauchen falsche Polizisten vor Haustüren auf. Auch von falschen Handwerkern haben wir bereits berichtet. Ebenso kurios sind die falschen Paketzusteller. Nun haben sich die Betrüger mal wieder einen Paketzusteller ausgesucht, in dessen Namen sie vermeintlich agieren. Da die Masche nicht auf Bremen beschränkt werden kann, sollten Sie im gesamten Bundesgebiet wachsam sein.



So lautet die Polizeimeldung

Die Polizei Bremen berichtet von einem Fall, bei dem sich zwei falsche DHL-Mitarbeiter Zutritt zu einer Wohnung verschafften. Dabei drohten die Täter, den Kindern (17 Monate und 4 Jahre) etwas anzutun, wenn den Forderungen nicht Folge geleistet würde. Nachdem das Opfer bereits den Schmuck herausgegeben hatte, schnappte sich ein Täter die Frau. Während sein Komplize die Kinder in der Wohnung festhielt, ging der Täter mit der Frau zu Fuß zur Bank. Während der Räuber vor einer Filiale der Deutschen Bank wartete, musste die 37-Jährige mit ihrer EC-Karte Bargeld abheben und ihm dieses aushändigen.

Nachdem der Täter mit der Frau zurück war, wurde die Familie im Schlafzimmer eingesperrt und die Täter flüchteten unerkannt. Eine Stunde später konnte der Ehemann seine Frau und die Kinder dann befreien.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Polizei bittet um Mithilfe

Um die Täter zu schnappen bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.

Wer hat in der Waltjenstraße oder bei der Filiale der Deutschen Bank in der Gröpelinger Heerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Die Räuber sollen gelb-rote DHL-Jacken getragen haben.

Im Folgenden die Täterbeschreibung.

Mann Nummer 1:

  • blau-rote Mütze
  • sprach überwiegend Arabisch
  • mit etwa 165 Zentimetern auffallend klein
  • dunkler Teint
  • auf etwa 40 Jahre alt geschätzt

Mann Nummer 2:

  • sprach fließend Deutsch
  • etwa 30 Jahre
  • etwa 185 Zentimeter groß
  • braune Haare
  • ungepflegter Drei-Tage-Bart

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.



Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar