„Rezeptfrei kaufen“ ist ein Fakeshop – rezeptfreikaufen.net

Verschreibungspflichtige Medikamente frei erhältlich?

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie erkennen, dass "Rezeptfrei kaufen" ein Fakeshop ist.
(Quelle: Screenshot)

Im Internet tauchen immer wieder neue Webseiten mit Fakeshops auf. Dazu zählt auch die Webseite „Rezeptfrei kaufen“ unter rezeptfreikaufen.net. Wir erklären, woran Sie erkennen, dass es sich dabei um kein seriöses Unternehmen handelt.

Das Versprechen klingt für einige Nutzer sicherlich verlockend. Auf rezeptfreikaufen.net können Sie Arzneimittel wie beispielsweise Ritalin bestellen, welche Sie sonst nur auf Rezept Ihres Arztes erhalten. Gerade Patienten, die wissen, was sie benötigen, könnten auf dieses Versprechen hereinfallen.

Warum hereinfallen? Bei „Rezeptfrei kaufen“ handelt es sich um einen Fakeshop, den Sie nicht gleich auf den ersten Blick erkennen. Erst bei genauerem Hinsehen merken Sie, dass Sie bei diesem Unternehmen an der Nase herumgeführt werden. Unabhängig von den Merkmalen eines Fakeshops raten wir vom Kauf von Medikamenten aus unbekannten Quellen ab. Sie wissen auf rezeptfreikaufen.net nicht, von wem und woher Sie die Medikamente bekommen. Sind es Originale oder Fälschungen? Sie können das nicht prüfen.

Hände weg! Das ist lebensgefährlich!

Rezeptfrei kaufen – so erkennen Sie den Betrug

 Rezeptpflichtige Medikamente frei verkäuflich

Auf den ersten Blick erscheint die Webseite „Rezeptfrei kaufen“ wie eine Art Onlineapotheke. Nur würden Onlineapotheken nie auf die Idee kommen, rezeptpflichtige Medikamente ohne Rezept zu verkaufen. Eigentlich ist dies der Hauptangriffspunkt der Seite.

 Kein Impressum

Schauen Sie sich genauer auf der Webseite um und möchten mehr über das Unternehmen erfahren, bleiben Sie im Dunkeln. Denn das für Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Impressum fehlt. Normalerweise finden Sie über das Impressum heraus, welche Firma und welcher Apotheker hinter der Internetpräsentation steckt. Auf dieser Webseite haben Sie keine Chance etwas über die Firma zu erfahren.

 Verstoß gegen gesetzlichen Bestimmungen

Neben dem Impressum fehlen der Seite auch der Haftungsausschluss, Hinweise zum Rücktrittsrecht, Angaben zur voraussichtlichen Lieferzeit, Datenschutzbestimmungen und so weiter. Auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen suchen Sie hier vergeblich.

 Nur Vorauszahlung

Auch die Zahlungsmethode ist auf den ersten Blick nicht ganz eindeutig. Zwar finden Sie im Kassenformular einen Hinweis auf Überweisung. Gemeint ist damit aber nicht Überweisung nach Erhalt der Ware, sondern Vorkasse. Das bedeutet, das Sie Geld überweisen, ohne zu wissen, ob Sie je Ware erhalten. Die Überweisung geht übrigens auf ein spanisches Konto.

 Keine sichere Verbindung

Nehmen Sie die Adresse der Webseite im Browser genauer unter die Lupe, stellen Sie fest, dass es sich hierbei um keine sichere Verbindung handelt. Ihre persönlichen Daten sollten Sie nur auf Webseiten eingeben, die über das HyperText Transfer Protocol Secure verfügen.

 Kein Gütesiegel zu finden

Normalerweise finden Sie bei Onlineshops immer mindestens ein Gütesiegel wie das Trusted Shops-Siegel. Diese suchen Sie bei dieser Webseite vergeblich.

 Erfahrungen anderer Nutzer

Wer im Internet recherchiert stößt bei vergleichbaren Seiten auf geprellte Kunden, die keine Ware erhalten haben. Da rezeptfreikaufen.net noch recht neu ist, gibt es aktuell weder positive noch negative Erfahrungen.

In unserem Ratgeber lesen Sie, worauf Sie beim Onlineshopping generell achten sollen und woran Sie Fakeshops erkennen.



Weitere Webseiten mit einem ähnlichen Muster

Onlinewarnungen ist bei der Recherche zu diesem Thema auf weitere Webseiten gestoßen, die nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut sind und nach der gleichen Masche handeln. Viele der oben genannten Kriterien treffen auch auf folgende Webseiten zu.

  • http://ohne-rezept-kaufen.biz
  • http://rezeptfrei.online
  • http://alles-rezeptfrei.net
  • http://www.rezeptfreies.com
  • https://medikamente-kaufen.net
  • http://eu-rezeptfrei.net
  • https://www.rezeptfreies.com
  • http://medizin-ohne-rezept.com
  • https://www.apothekerezeptfrei.com
  • http://medirezept.net
  • https://apotheke-rezeptfrei.eu

Sind Sie auf weitere Internetseiten gestoßen, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten? Bitte senden Sie uns eine E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de.

Nachricht an die Redaktion schreiben

Hereingefallen? – Was tun?

Im Prinzip können Sie hier nur eine Anzeige gegen unbekannt bei der Polizei erstatten. Dies können Sie auch als Online-Strafanzeige tun. Ihrem Geld müssen Sie wohl oder übel „Auf Wiedersehen“ sagen. Denn dieses werden Sie nicht zurückbekommen, solange unklar ist, wer sich hinter dem Shop verbirgt.

Auf Onlinewarnungen erklären, welche Probleme und Risiken nach dem Einkauf in einem unseriösen Onlineshop zu erwarten sind.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Ihre Erfahrungen mit rezeptfreikaufen.net und anderen Onlineapotheken

Sind Sie in einer Onlineapotheke schon einmal reingefallen und haben Geld bezahlt, aber keine Medikamente bekommen? Bitte berichten Sie in den Kommentaren unterhalb des Artikels von Ihren Erfahrungen und Problemen. Damit können Sie andere Leser warnen.



Weitere aktuelle Warnungen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualiserungen des Artikels

Auf Onlinewarnungen finden Sie eine Übersicht weiterer bekannter Fakeshops. Warnen Sie Ihre Freunde und Familie vor diesem Betrug. Dafür können Sie den Artikel gern teilen.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




11 Kommentare zu „Rezeptfrei kaufen“ ist ein Fakeshop – rezeptfreikaufen.net

  1. Leider auch ich. Bei Medizin-rezeptfrei reingefallen. Offenbar ist deren Konto noch immer nicht gesperrt. Zum Glück unter 50 Euro, aber tut trotzdem weh. So ist das, wenn man mit den Nerven fertig ist!
    Übrigens auch ein Konto in Spanien….

  2. ACHTUNG!!!
    Auch Rezeptfreishop com, mit Sitz in Spanien, ist unseriös.
    Ware nie erhalten und auf e-mails reagieren sie erst gar nicht.
    Seite ist gut aufgebaut (mit Impressum..etc.)
    Inhaber: Dr. Engelhardt
    Rezeptfreishop
    Fundaciòn Real Fabrica
    28014 Madrid
    Spanien
    FUNGER WEG!!!!

  3. Mit Vorkasse an Cardenas ACC
    Bank: ING Bank habe rezeptfrei bestellt.
    Anschrift: Av.Andalucia 40,11008 Cadiz, Spanien – ohne Ware erhalten zu haben.
    Vorsicht und Hände weg !

  4. Das gleiche gilt auch für Pharma biz eine komplette Abzocke Apotheke habe 121€ in den Sand gesetzt warte seit mehr als 3 Monaten schon auf die Warensendung die ich in Vorkasse geleistet habe.Sollte jemand einen Anruf von Frau Emma Radtke oder einer Frau Namens Sophia Schneider erhalten und Ihnen Sagenhafte Angebote machen,lassen Sie die Finger davon,siewerden ihr Geld los sein aber nie was von einer Warensendung erhalten.Mehrere Anrufe und von mir geschriebene E-Mails würden bisher völlig ignoriert von dieser Apotheke..Ich kann jedem nur raten Finger weg von Bestellungen bei Pharma biz.

  5. habe bei der apotheke rezeptfrei ein medikament bestellt auf vorkasse
    ware nicht erhalten
    es war ein spanisches konto
    bitte nicht auch drauf reinfallen

  6. Ich habe scho mal geschrieben! Wegen medizin rezeptfrei. Com. Habe dort im wert von 163.46euro ware bestellt, und nie angekommen. Ich habe 15 e Mails geschrieben, das ich rechtlich vorgehen würde, wenn sie meinen betrag nicht zurück überweisen! Und tatsächlich, nach einem Monat bekam ich ein Teil meines Geldes wider zurück aufs konto. Das waren 82euro!!!immerhin und das Konto von medizin rezeptfrei ist gesperrt worden! Vielleicht hat die Polizei das nest gesprengt! Wäre gut. Liebe Grüsse aus der Schweiz

  7. Bestellt nicht bei Medizin rezeptfrei.com!!! Habe dort im wert von 163.46euro bestellt, und bis heute keine ware bekommen! Habe 6 E_mails geschrieben, aber nichts. Keine Antwort erhalten bis heute. Habe es am 28.oktober bestellt und heute ist der 17,November, nicht! Lasst die finger von diesen betrügern!!!

  8. Leider auch Lehrgeld bezahlt. Weil es ja keine Unsummen sind, denkt man, Versuch macht klug, aber in diesem Falle ist der Kluge der Dumme.Hände weg von Medikamenten, die rezeptfrei angeboten werden, aber aus berechtigten Gründen rezeptpflichtig sind.

    • Hab leider auch den Fehler gemacht und dort bestellt für ca.80 Euro. Ware ist bis heute nicht geliefert ist ein Konto bei einer Spanischen Bank. Last die Finger davon ich hätte das Geld lieber sinnvoll Spenden sollen.