Sie sind Finalist: Abo-Verkauf per Werbeanruf nach Gewinnspielteilnahme

(Quelle: youtube.com/Telefonziege)

Wir warnen vor einem bösartigen Anruf, den viele Nutzer nach der Teilnahme an einem Gewinnspiel im Internet bekommen. Ziel des Anrufes ist es, dass Ihnen ein Abo einer Zeitschrift verkauft wird. Doch das sagt der Anrufer natürlich nicht klar und deutlich. Vielmehr suggeriert er, dass Sie gewonnen haben. 

Immer wieder beschweren sich unsere Leser über unseriöse Telefonanrufe. Der Angerufene wird am Telefon überrumpelt und es werden die Kontodaten entlockt. Genau genommen handelt es sich um einen Werbeanruf zum Verkauf eines Zeitschriftenabos. Das wäre nicht schlimm, wenn der Anrufer nicht mächtig flunkern würde. Hören Sie sich im Video über dem Artikel an, wie solch ein Anruf abläuft. Der YouTube-Kanal „Telefonziege“ warnt mit Telefonmitschnitten vor solchen Anrufen und führt die Callcenter gleichzeitig auf lustige Weise vor. Hier lernen Sie mit Satire und schützen sich so vor unseriösen Werbeanrufern, die nur an Ihr Geld wollen.

Angerufen wird im Namen zahlreicher Unternehmen, darunter oft auch die Firma Mediawelt. Das verwechseln viele Verbraucher mit Media Markt und sind in dem Glauben, mit dem Elektrodiscounter zu sprechen. Der Anrufer teilt mit, dass Sie an einem Gewinnspiel teilgenommen haben und von vielen Tausend Teilnehmern unter den 20 Endfinalisten sind. Doch das ist gleich zu Beginn die erste Lüge, denn derjenige ruft natürlich nicht nur 20 Personen an. Im Gegenteil. Ganze Scharen von Callcentern rufen jeden Nutzer an, der sich bei einem Gewinnspiel anmeldet.

Anschließend sollen Sie motiviert werden und es wird abgefragt, ob Sie lieber Sachpreise in Form von sehr wertintensiven Autos wünschen oder doch lieber den Gegenwert in bar. Sie werden allerdings weder das eine noch das andere gewinnen. Die Fragen dienen hauptsächlich dazu, den Angerufenen zu verwirren und in Gewinnlaune zu bringen. Denn wie immer möchte der Anrufer Ihnen nichts schenken. Nein, er möchte zum Schluss des Gesprächs natürlich an Ihr Geld, was sonst.

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich […]

Und dann geht es mit den Unwahrheiten weiter. Angeblich bekommen Sie einen Sponsor, was noch nicht schlimm ist. Dabei handelt es sich um eine Zeitschrift, wie das TV-Magazin Hörzu. Der Sponsor sorgt angeblich dafür, dass Sie für Ihren vermeintlichen Gewinn keine Gewinnsteuer zahlen müssen. Doch das ist alles Unfug. Sie sollen ein Abo abschließen und dafür benötigt der Anrufer Ihre IBAN beziehungsweise Bankverbindung. Das ist die Wahrheit. Wer darauf reinfällt, hat nicht nur seine Bankdaten rausgegeben, sondern auch noch ein Abo abgeschlossen.

Fallen Sie darauf nicht herein. Geben Sie niemals Ihre Bankdaten heraus.

Oft übt der Anrufer noch Druck aus und erpresst Sie mit dem vermeintlichen Gewinn. Nur wenn Sie ein Abo abschließen, können Sie gewinnen. Das ist gelinde gesagt unseriös.



Diese Probleme bringt die Herausgabe der IBAN mit sich

Grundsätzlich sollten Sie immer daran denken, dass Sie nichts bezahlen müssen, wenn Sie etwas gewonnen haben. Sobald Ihnen jemand einen konkreten Gewinn in Aussicht stellt, wie im Fall des Mediawelt-Anrufes in Form von Autos, Reisen und Gutscheinen, müssen die Alarmglocken schrillen, wenn der Anrufer Geld von Ihnen möchte. Das ist immer unseriös und in den meisten Fällen sollen Sie abgezockt oder betrogen werden. Es könnte sich hier unter Umständen um eine Art des Vorschussbetrugs handeln.

Ein großes Problem nach der Herausgabe der IBAN besteht darin, dass Sie Ihre Bankverbindung unter Umständen an ein unseriöses Callcenter übermittelt haben. Aus Erfahrung wissen wir, dass die Bankverbindungen immer wieder genutzt werden. Haben unseriöse Anbieter einmal Ihre Daten, können diese erneut abbuchen. Wenn Sie das nicht merken, weil Sie den Kontoauszug nicht akribisch kontrollieren, ist das Geld weg.

Deshalb noch einmal unser Rat:

  • Geben Sie niemals die IBAN / Bankverbindung am Telefon heraus.
  • Lassen Sie sich auf keinen Datenabgleich ein.
  • Stimmen Sie einer Aufzeichnung des Gesprächs ankommender Anrufe nicht zu. Diese dient dazu, einen Verkauf nachzuweisen.
  • Seien Sie vorsichtig und werden Sie kein Ja-Sager. Das kann Ihnen zum Verhängnis werden.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt, dann bitten Sie um Zusendung schriftlicher Informationen. Geben Sie Ihre Anschrift nicht am Telefon heraus. Wer Sie anruft, weil Sie gewonnen haben, der muss Ihre Anschrift kennen. Kennt er sie nicht, handelt es sich womöglich um Betrug.

Gewinn Glück Symbolbild

Gewinnversprechen: Zahlen Sie niemals im Voraus Geld für den Kurier

Sie haben etwas gewonnen. Das ist gut. Sie sollen den Geldtransport, Kurierdienst oder Notar im Voraus bezahlen. Das ist schlecht. Fallen Sie auf die billigen Tricks der Betrüger nicht herein, […]

Sie haben Ihre Bankdaten rausgegeben?

Leider fallen auch heute noch sehr viele Menschen auf die Tricks der Callcenter herein. Und das, obwohl die Masche seit Jahren durchgezogen wird. Wenn Sie Ihre Bankverbindung versehentlich herausgegeben haben, sollten Sie aktiv werden. Häufig können Sie den Anrufer nicht zurückrufen, da die angezeigte Rufnummer gefälscht ist. Auf jeden Fall sollten Sie einen abgeschlossenen Vertrag oder ein Abo sofort widerrufen, wenn Sie Post in Form einer Auftragsbestätigung bekommen. Dafür können Sie den Musterbrief der Verbraucherzentrale verwenden.

PDF Download

Musterbrief zur Abwehr einer unberechtigten Forderung (wie Zeitschriftenabo)

Ungebetene Anrufer verkaufen am Telefon diverse Produkte wie Abos für Zeitschriften. Oft wird dabei verschwiegen, dass es sich um einen Telefonverkauf handelt. Die Verbraucherzentrale bietet Musterbriefe an, mit denen Sie unberechtigte […]

Sollten Sie keine Auftragsbestätigung bekommen, können Sie auch dann noch widerrufen, wenn Ihnen die Ware zugeht oder die erste Zeitschrift geliefert wird. Im Zweifelsfall sollten Sie sich an die nächste Beratungsstelle der Verbraucherzentrale wenden, um sich dort individuell beraten zu lassen. Das empfehlen wir beispielsweise dann, wenn es um andere Vertragsarten geht, der Musterbrief unpassend ist oder die Firma den Widerruf nicht akzeptiert. Die nächste Beratungsstelle finden Sie hier.



Reichen Sie eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur ein

Gegen derartige unseriöse Geschäftsgebaren können Sie sich auch dann wehren, wenn Sie nicht wissen, wer Sie angerufen hat. Das ist in der Regel der Fall, wenn kein Rückruf möglich ist. Die Zeitschrift bekommen Sie von einem existierenden Unternehmen. Dieses ist unter Umständen für die unseriösen Callcenter verantwortlich, die es mit der Vermarktung der Abos beauftragt. Deshalb sollten Sie unbedingt alle Informationen zu dem Anruf genau aufschreiben und sofort eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur einreichen, wenn Sie das ausführende Unternehmen erfahren. Das kann mit der Auftragsbestätigung oder aber auch mit der Lieferung der Zeitschrift sein.

Lesen Sie, wie die Bundesnetzagentur gegen unseriös werbende Unternehmen vorgeht und welche Informationen Sie für eine Beschwerde benötigen:

Werbeanrufe Spam Symbolbild

Telefonwerbung: Bundesnetzagentur stärkt Verbraucherrechte und verhängt Bußgeld

Werbeanrufe kennen die meisten Verbraucher nur zu gut. Oft sind die Anrufer am Telefon unverschämt, nehmen es mit der Wahrheit nicht so genau oder rufen trotz Verbot immer wieder an. […]

Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und helfen Sie so anderen Lesern

Sie haben ebenfalls unseriöse Werbeanrufe nach der Teilnahme an einem Gewinnspiel bekommen? Bitte berichten Sie in den Kommentaren unterhalb des Artikels über Ihre Erfahrungen. Mit Ihrem Praxisbericht sensibilisieren Sie andere Leser.

Hinweis: Die Anrufer verwenden Firmennamen, bei denen es zu Verwechslungen mit seriösen Firmen kommen kann. Bitte halten Sie von Anrufen bei diesen Firmen Abstand. Sie haben damit nichts zu tun.

 

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




13 Kommentare zu Sie sind Finalist: Abo-Verkauf per Werbeanruf nach Gewinnspielteilnahme

  1. Ich kann vor dieser Nummer 02451-6708536 ebenfalls nur warnen. Ich habe angeblich mit einer Frau Sandra Becker der Firma World Vision gesprochen. Als ich mich weigerte, meine IBAN telefonisch rauszugeben, wurde ich mit einem Vorgesetzten verbunden. Er wollte mir die Vorzüge und Sicherheit der IBAN nahe bringen. Auf meinen Einwand, ich möchte eine Telefonnummer, unter der ich zurückrufen kann, um die Seriösität der Firma überprüfen zu können, wurde ich aus der Leitung geworfen.
    In diesem Sinne IBAN niemals telefonisch herausgeben.

  2. Leider ist mir gerade auch dasselbe passiert. Ich bin so doof, echt. was kann man jetzt machen? Ausser aufzupassen, wenn etwas vom Konto abgebucht wird. Bei mir waren es die Nummern: 02451-6708536 eine Frau Sarah Lang, und die Nummer: 05431-6921438 eine Frau Beck, die eigentich nur wegen dem „Datenschutz“ anrufen wollte. Und im eigentlichen Sinne nur das blöde Abo bestätigt hat. Das war das erste und das letzte Mal, das mir so was passiert.

  3. Habe auch soeben einen solchen Anruf bekommen.
    Die Anruferin hat sich auf ein REWE Gewinnspiel bezogen.
    Die Nummer war: +49 157815995115
    Also aufgepasst

  4. Mir ist grade eben das selbe passiert. Den Kontrollmarke habe ich verneint bzw. widerrufen, weil ich Gott sei dank auf diese Homepage gestoßen bin.

  5. Bei uns hat die Nr. 017459951159 und 0157315335113 angerufen bei der Zweiten Nummer meldete sich eine Frau die unbedingt meine Frau sprechen wollte, nachdem ich ihr klar gemacht habe das meine Frau nicht ans Telefon käme sagte sie mir sie versuche es noch ein anderes mal und legte auf. Bitte an alle: Die wollen nur abzocken, denn wenn man Gewonnen hat, brauchte man nicht dafür zu zahlen. Also aufpassen und bestimmt keine Kontonummer oder PIN angeben

  6. hatte gestern erst die online Teilnahme ausgefüllt, dabei alle Fragen mit “nein danke“ beantwortet. heute mehrfach die nr.017459951159 auf dem Telefon gehabt, bis ich entgegennahm. der Ablauf wie oben beschrieben, Gewinnbeträge variieren. der Behauptung, dass Gewinne versteuert werden müssen, habe ich vehement widersprochen, daraufhin kam die Antwort: erst nach einem Jahr. als sie mir von dem dubiosen Sponsor für die Steuern erzählte, war für mich der Unfug komplett. sie hat dann mehrfach betont, dass sie mich aus der Gewinnliste streicht, um mich zum Umdenken zu bewegen.zwecklos.

  7. Bin ebenfalls angerufen worden. Bei den Bankdaten bin ich aber stutzig geworden und hab sie nicht heraus gegeben.
    Anruferin meinte ich sei unter den 20 Gewinnern und hätte jetzt die Chance auf den Hauptpreis.
    Den Nebengewinn von 700€ hätte ich mit diesem Anruf bereits gewonnen.

    Für die Steuern auf den Hauptgwinns gäbe es einen Sponsor, den ich mir aussuchen dürfte.
    Sie wiederholte mehrmals, dass sie sich für alles was nicht der Wahrheit entspräche strafbar machen kann (wirkte dadurch erstmal seriös, im Nachhinein nicht, da viele ihrer Aussagen schön verderehte Verkaufsangebote waren… wenn man länger drüber nachdachte)
    Ich fühl mich auch über den Tisch gezogen, schließlich haben die nun meine Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Beruf und Namen…..

    Man ist schneller drin als man denkt.

    Telefonnummer war +49 15906634346
    (Ist rein zufällig nicht mehr vergeben)

    • Mir geht es genau so. Mehrmals wurde ich darauf hingewiesen, dass ich unter den 20 Gewinnern war usw. Rein zufällig habe ich allerdings heute meine Brieftasche zuhause vergessen und hatte deshalb auch meine Bankkarte nicht dabei. Ich wurde zunächst nach der IBAN gefragt, die ich nicht auswendig kenne. Dann meinte der Herr, dass auch die Kontonummer ausreiche, die ich auch nicht auswendig kenne. Darauf hin wurde er schon etwas ungehaltener und wollte wissen, ob ich nicht Online Banking hätte. Das habe ich verneint (auch wenn ich es habe). Zum Abschluss meinte ich, dass ich die eh nicht rausgeben wollen würde. Daraufhin wurde ich darauf hingewiesen, dass ich schließlich die AGBs im Internet angekreuzt hatte. Er wurde zunehmen unfreundlicher und meinte, dass er mich dann heute Abend wieder anrufen würde.
      Natürlich werde ich auch weiterhin nichts rausgeben.
      Ich fand es schon komisch, dass ich einen Anruf bekomme, obwohl ich den Fragebogen damals gar nicht vollständig ausgefüllt habe, weil die Fragen mit komisch vorkamen.

  8. Das ähnliche gerade auch bei mir. Mehrmals darauf hingewiesen worden das ich eine Reise und 500,- gewonnen habe. Ehrlicherweise bin ich fast darauf reingefallen BIS akribisch nach den Kontodaten gefragt wurde! Habe ich trotz mehrmaliger „freundlicher“ Aufforderung nicht rausgegeben. Gespräch wurde dann aber noch relativ sympathisch beendet. Mal gespannt….

  9. Bin gerade auch reingefallen. Exakt die oben beschriebene Story, 20 Gewinner, mind 1000€ Gutschein, Hörzu Zeitschrift.
    Telefonnummern waren 048225470863 (der „Verkäufer“, Mathias Meier) und 074321869542 (Kontrollanteilung, Frau Anja Kurz) der Firma OpenMedien Service. Dummerweise habe ich meine Bankdaten preisgegeben und es noch im Telefonat bestätigt. Ich fühle mich echt schlecht, komplett übder den Tisch gezogen!
    P.S. die Rufnummern konnte ich bereits kurz danach nicht zurückrufen, nicht existent! vermutlich kurzzeitiug mit dem PC generiert!