Spam E-Mail: Rechnung noch offen von OnlinePayment GmbH Rechnungsstelle

OnlinePayment GmbH Mahnung Inkasso E-Mail Warnung

Wir warnen vor einer E-Mail einer vermeintlichen Rechnungsstelle der OnlinePayment GmbH oder OnlinePayment AG, nach der noch eine Rechnung offen ist. Der Inkasso-Nachricht ist eine ZIP-Datei angehängt, die angeblich die Kostenaufstellung enthält. Wir erklären, was Sie damit machen sollten.

Seit Jahren werden dubiose Mahnungen per E-Mail versendet, die den Empfänger an eine offene Rechnung erinnern sollen. Aktuell wird wieder eine Nachricht im Namen der OnlinePayment GmbH / OnlinePayment AG unter die E-Mail-Nutzer gebracht. Teilweise enthalten die E-Mails die vollständigen Daten der Nutzer, was dazu führt, dass die Inkassoschreiben beachtet werden. Natürlich sollen Sie schnell reagieren. Allerdings ist es nicht möglich, den ausstehenden Betrag zu überweisen, denn die Betrüger möchten kein Geld, sondern etwas ganz anderes.



Wir fassen die wichtigsten Fakten für Sie zusammen:

  • Bei der E-Mail handelt es sich um eine Spam-Nachricht. Es gibt weder eine Rechnung noch eine offene Forderung bei dem genannten Unternehmen. Sie müssen sich diesbezüglich keine Gedanken machen.
  • Ziel der Kriminellen ist es, dass Sie die Datei im Anhang öffnen. Darin befindet sich ein gefährlicher Virus, der unterschiedlichen Schaden anrichtet. Im schlimmsten Fall wird Ransomware aktiv, die alle Daten auf Ihrem PC unbrauchbar macht und ein Lösegeld fordert.
  • Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Virus nur für Windows-Computer gefährlich.

Ausführliche Informationen zu der Inkasso-Mail und weiteren Varianten der Mahnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel „Mahnung vom Rechtsanwalt im Auftrag der Pay Online24 GmbH ist ein Virus“ . In diesem Artikel beantworten wir auch die häufigsten Fragen zu der Mahnung mit Virus im Anhang.

Löschen Sie die E-Mail ohne den Anhang zu öffnen!

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Inhaltlich ist die E-Mail wenig spektakulär und besteht aus reinem Text:

Sehr geehrter Kunde,

unsere Kanzlei wurden heute am 14.07.2017 von OnlinePayment GmbH beauftragt Ihre gesetzlichen Rechte in Ihrer Angelegenheit zu vertreten.

Wir erwarten die gesamte Überweisung bis zum 21.07.2017 auf unser Bankkonto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

Eine vollständige Kostenaufstellung Nr. 069534558, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen außerdem, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 41,58 Euro zu bezahlen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 14.07.2017.

Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechnungsstelle Sebastian Klein

Versendet wird die Spam-Mail beispielsweise von dem gefälschten Absender OnlinePayment GmbH Rechnungsstelle <inkasso@amazon.com> oder info@paypal.com. Eine Antwort darauf können Sie sich sparen, da diese entweder als unzustellbar zurückkommt oder den falschen Empfänger erreicht.

Bitte helfen Sie uns und posten Sie unterhalb des Artikels abweichende Absender und Betreffzeilen. Das geht auch anonym. Sie helfen damit anderen Lesern, diese Warnung zielgerichtet zu finden.



Weitere News und Warnungen zum Thema Mahnung

Mahnung

Vorsicht: Mahnung per E-Mail mit Betreff Automatische Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden

Wir warnen erneut vor dubiosen E-Mails mit dem Betreff „Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden“, „automatische Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden“ oder „Automatische Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden“. Die Zahlungsaufforderungen werden […]

2019-01-31 Mahnung Pfändungstermin Fake-Mail Spam

Inkasso-Mails: E-Mail von JACOBSON ASSOCIATES LIMITED – PFÄNDUNGSTERMIN AM … UM … Uhr – nicht zahlen

E-Mails der JACOBSON ASSOCIATES LIMITED, HANZ CONSULTANCY LIMITED oder JEREMI CONSULTANCY LIMITED erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener Betrag aus einem Streaming-Portal für Kinofilme oder einer Urheberrechtsverletzung angemahnt. […]

MACRON CONTRACTS LTD Mahnung

Spam-Mail: Letzte Mahnung vor gerichtlichem Mahnverfahren! von Macron Contracts LTD

Sie haben eine E-Mail mit dem Betreff „Letzte Mahnung vor gerichtlichem Mahnverfahren!“ von der Macron Contracts LTD bekommen? Sie sollen eine Forderung  für die Nutzung von Flixway.de KINO CINEMAS LIMITED begleichen? Kann […]

Symbolbild Mahnung

E.S. Group/ Losenet Group/ E.B. Inkasso: 1. Mahnung – Sammelklagen Ankündigung Zwangsvollstreckung ist Betrug

Wir warnen vor Mahnungen der E.S. Group, G.U. Group, Losenet Group, IE Inkasso Group, PLS Inkass Services Group, E-Net Payment Group oder der DED Group. In den dubiosen Schreiben geht […]

2019-05-10 USENET SERVICES LIMITED

E-Mail der USENET SERVICES LIMITED mit Forderungen für einen Premium-Account

E-Mails von Usenet.com.de werden derzeit an Verbraucher versendet. Ein offener Betrag, der aus dem Jahres-Abo für einen Premium-Account stammen soll, wird angemahnt. Die Drohung mit Anwalt und Inkasso bei Nichtzahlung,  ist […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




54 Kommentare zu Spam E-Mail: Rechnung noch offen von OnlinePayment GmbH Rechnungsstelle

  1. Sehr geehrte/r …

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 95,73 bis spätestens 25.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 948135143 auf unser Konto zu überweisen.

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie umgehend einleiten.

    Mit besten Grüßen

    Girosolution GbR
    32791 Lage
    USt-Id: DE 436358676
    Sitz der Gesellschaft: Lage

  2. Sehr geehrte(r) xx,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem
    Girokonto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen
    werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 365,87
    bis spätestens 26.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 61458813 auf
    unser Konto zu überweisen.
    xx (Adresse + Festnetznummer)
    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches
    Mahnverfahren gegen Sie xx (Name) einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Novalnet Co. KG
    92421 Schwandorf
    USt-IdNr.: DE 224461652
    Sitz der Gesellschaft: Schwandorf

  3. Mail von „Service Mails Micropayment GbR“ root@paysoft.de
    Gut gemacht, da Anrede, Adresse und Tel. exakt stimmten!

    Sehr geehrte/r XXX Matthias,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Abrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 92,54 bis spätestens 25.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 57297124 auf unser Konto zu überweisen.

    XXX Matthias
    XXXstr. 109
    81671 München

    Tel. 0175XXXXXXX

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Verfahren gegen Sie Hölzl Matthias umgehend einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment GbR
    04109 Leipzig
    USt-Id: DE 994648384
    Sitz der Gesellschaft: Leipzig

  4. Email von „PAYONE GmbH Service (info@morelos343.cxx)“

    Überschrift
    persönlicher Name – PAYONE GmbH automatische Konto-Lastschrift konnte nicht durchg……..

    mit folgendem Test:

    Sehr geehrte/r xxx,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 56,41 bis spätestens 20.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 894331481 auf unser Konto zu überweisen.

    Name
    Str.
    PLZ Ort

    Tel. 0xxxxxxx

    Ihre persönliche Rechnung finden Sie unter folgender Adresse

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Inkassobüro ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einleiten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PAYONE GmbH
    31737 Rinteln
    USt-Id Nr.: DE 128482914
    Sitz der Gesellschaft: Rinteln

    … mit Klick auf „folgender Adresse“ soll man auf seine Rechnung gelangen

  5. Wir fordern Sie hiermit auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 23,87 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks ID 34562800 auf unser Konto zu überweisen.

    korrekter name
    und adresse
    sowie strasse

    Tel. auch die tele nr

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paycom GmbH & Co. KG
    82362 Weilheim i.OB
    USt-Id: DE 251677068
    Sitz der Gesellschaft: Weilheim i.OB

  6. „Novalnet GmbH & Co. KG Service Mail“
    „Max Mustermann“l automatische Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 15.03.2019

    mit dem Text:

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 250,21 bis spätestens 21.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR 707808637 auf unser Konto zu überweisen.

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie umgehend einleiten.

  7. Hallo,
    meine Mail hat die Überschrift: Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden
    Angeblicher Absender: PAYONE GmbH & Co. KG, 14461 Potsdam, USt-Id Nr.: DE 571683307, Sitz der Gesellschaft: Potsdam

  8. Heute erhalten mit meinen korrekten Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) am 7.März 2019
    Sehr geehrte(r)
    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte damit nicht abgeschlossen werden.
    Wir fordern Sie mit diesem Schreiben auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 59,99 bis spätestens 19.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nr. 867971024 auf unser Konto zu überweisen.

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgendem Link
    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einreichen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Commdoo GmbH & Co. KG
    14461 Potsdam
    USt-IdNr.: DE 463846395
    Sitz der Gesellschaft: Potsdam

  9. wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Die Verrechnung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie mit dieser Mahnung auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 20,74 bis spätestens 18.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 78721375 auf unser Konto zu überweisen.

    Ihre persönliche Abrechnung finden Sie unter folgendem Link

    Nach Ablauf Ihrer Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Mahnverfahren gegen Sie einreichen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Paycom Limited & Co. KG
    33758 Schloß Holte-Stukenbrock
    USt-IdNr.: DE 513817644
    Sitz der Gesellschaft: Schloß Holte-Stukenbrock

  10. „Micropayment AG Mail Service“

    Betreff: Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 13.03.2019

    …mit kompletten persönlichen Daten…

  11. Heute erhalten mit meinen korrekten Daten (Name, Adresse, Telefonnummer)

    Absender: Paycom GmbH & Co. KG Service
    Betreff: Suspicious part has been deleted :Lisa Weidner – Paycom GmbH & Co. KG automatische Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 11.03.2019

    Im Anhang war eine ZIP Datei

    Sehr geehrte(r) xxxx,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre letzte Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung Ihrer Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 354,44 bis spätestens 25.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks Nummer 680234020 auf unser Konto zu überweisen.

    xxxx (Name)
    xxxxxxxxxxx xx (Straße und Hausnummer)
    xxxxx xxxxx (PLZ und Ort)

    Tel. xxxxxxxxxxx (Handynummer)

    Nach Ablauf dieser Frist wird unser Anwalt ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einreichen.

    Mit besten Grüßen

    Paycom GmbH & Co. KG
    74613 Öhringen
    USt-Id Nr.: DE 706512997
    Sitz der Gesellschaft: Öhringen

  12. aktuelle Spam

    von Email: Commdoo GmbH Service
    Sehr geehrte/r xxxxxxxx,

    wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung von Ihrem Konto abzubuchen. Die Verrechnung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden.

    Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den nicht beglichenen Betrag in Höhe von EUR 114,39 bis spätestens 26.03.2019 unter Angabe des Verwertungszwecks NR. 99151498 auf unser Konto zu überweisen.
    1

    Nach Ablauf dieser Frist wird ein Inkasso Unternehmen ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einreichen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Commdoo GmbH
    18273 Güstrow
    USt-IdNr.: DE 891042679
    Sitz der Gesellschaft: Güstrow

    • Hallo.
      Bei mir auch solcher gleiche email gekommen und mit galaxy s7 zip geöffnet.
      Passiert was?
      İch benutze handy für onlinebank.

      Danke.

  13. Bei mir Absender:
    Micropayment GmbH Mail Service ^^
    Header:
    Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden 11.03.2019

    Alles recht persönlich mit meiner korrekten Adresse und Telefonnummer.

  14. Some Image
    JUNG ASSOCIATES LTD

    86-90 Paul Street, 3rd Floor,

    London, United Kingdom, EC2A 4NE

    Phone: +49 302 5559-884

    E-Mail: info@jung-inkasso.eu

    Aktenzeichen: DERR323344

    Rechnungsnummer: 1299GBT

    Datum: 16.01.2019
    PFÄNDUNGSTERMIN AM 18.01.2019 UM 14:20 Uhr.
    Unser Mandant (Flixer.de BITE FILMS LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor

    Ihre Registrierungsdaten:
    IP-Adresse: 2a02:908:1b52:7b00:e516:1faa:63e2:4b64
    Browser: Chrome 71.0.3578.83
    Betriebssystem: Android OS 6.0
    Internetanbieter: Unitymedia
    Breitengrad: 50.5518
    Längengrad: {{Langengrad}
    Leider habe Sie die offene Rechnung trotz letzter Mahnung, und letzter Zahlungsaufforderung vor dem Mahnverfahren nicht beglichen.

    Insgesamt beläuft sich die vorliegend geltend gemachte Forderung unserer Mandatschaft auf einen Betrag in Höhe von 479,16 Euro, der sich aus folgenden Einzelbeträgen zusammensetzt :
    Hauptforderung: 358,80 Euro
    Mahnkosten: 23,86 Euro
    Inkassokosten: 96,50 Euro
    Gesamtforderung: 479,16 Euro
    Wir haben in einem Mahnverfahren ( gemäß §§ 688 ff. ZPO ) einen Vollstreckungstitel beim zuständigen Amtsgericht gegen Sie erwirkt. Aus diesem Grund wird Sie der Gerichtsvollzieher am 18.01.2018 besuchen, um Ihre Wertgegenstände zu pfänden.

    Sollten Sie am genannten Termin verhindert sein, bitten wir um einen Anruf, um einen neuen Termin zu vereinbaren.

    Tel.: +49 302 55 59 884

    Wir haben ebenfalls einen richterlichen Durchsuchungsbeschluß erwirkt.
    Sollten Sie am genannten Termin unentschuldigt nicht anwesend sein, wird ein Schlüsseldienst hinzugezogen. Die Mehrkosten müssen wir Ihnen zusätzlich in Rechnung stellen.

    Die einzige Möglichkeit, diese Maßnahme noch abzuwenden, ist die unverzügliche Überweisung des offenen Betrags von 479,16 Euro an folgende Bankverbindung :
    Unsere Bankverbindung:
    Zahlungsempfänger: JUNG ASSOCIATES LTD
    Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    IBAN: GB75HBUK40100062221403
    BIC: HBUKGB4B
    Verwendungszweck: Invoice 1299GBT
    Betrag: 479,16 Euro
    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die folgende E-Mail-Adresse zu: info@jung-inkasso.eu

    Um zusätzliche Gerichts – und Vollstreckungskosten zu vermeiden, legen wir Ihnen nahe den Gesamtrückstand bis zum 18.01.2019 zu begleichen.

    Gerne können wir eine Ratenzahlung vereinbaren.

    Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter:

    Tel. +49 302 555 9884

    Geschäftszeiten

    Mo. – Sa.: 08:00 Uhr – 19:00 Uhr
    Copyright 2019 © JUNG ASSOCIATES LTD 86-90 Paul Street, 3rd Floor, London, United Kingdom, EC2A 4NE
    Phone: +49 302 5559-884 E-Mail: info@jung-inkasso.eu

    Sie haben dieses Schreiben per Email erhalten, weil Sie eine offene Rechnung nicht bezahlt haben Sie sind jetzt in unserer Kundenkartei bei: jung-inkasso.eu
    Um den Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier.

  15. Sehr geehrte/r ….,

    bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Paycom GmbH nicht verbucht werden.

    Personalien:
    (Adresse und Festnetznummer)

    Die ausstehende Überweisung erwarten wir bis spätestens 14.11.2018. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

    Um zusätzliche Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 15,06 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 08.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto verbucht wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Paycom GmbH
    48231 Warendorf
    USt-IdNr.: DE 979338096
    Sitz der Gesellschaft: Warendorf

  16. Von: Service Mail Hoffmann Micropayment eG [mailto:Hoffmann_billing@merzeng.com]
    Gesendet: Donnerstag, 29. November 2018 12:14
    An: Karlajosef Thesen
    Betreff: Automatische Kontoabbuchung NR 1257425069 konnte nicht durchgeführt werden 29.11.2018

    Sehr geehrte(r) Karljosef Thesen,

    leider konnte Ihre Zahlung an Micropayment eG nicht verbucht werden.

    Damit fordern wir Sie auf, den offenen Betrag unverzüglich bis zum 05.12.2018 zu begleichen. Können wird bis zum genannten Datum keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last. Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 27,76 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 28.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto verbucht wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment eG
    69181 Leimen
    USt-Id: DE 515152228
    Sitz der Gesellschaft: Leimen

  17. Habe auch eine Ähnliche Mail erhalten.

    Da ich einige Jahre im Webhostingbereich gearbeitet habe , habe ich mich mal bei gemacht etwas zu Recherchieren.

    Ich nutze Thunderbird als Mailprogramm und der Zeigt mir auch den Mailverlauf an.

    Hier mal der Verlauf:

    „https://i.dreamies.de/83ud6vbk612.jpg“

    Hier die Mail dazu.

    Sehr geehrte/r ****** *********,

    bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Micropayment GmbH nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die Zahlung zuzüglich der Zusatzgebühren bis spätestens 30.11.2018 auf unser Girokonto. Können wird bis zum genannten Datum keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

    Um zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 27,39 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 26.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto verbucht wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment GmbH
    18273 Güstrow
    USt-Id Nr.: DE 550310457
    Sitz der Gesellschaft: Güstrow

    Als erstes habe ich im Mailverlauf die Absendeadresse gefunden diese ist Schroederpay@ritualeileen.com

    Dann habe ich über Syndicat.com die Domain geprüft, dieses ergab:

    Syndicat WHOIS-Abfrage
    Suchbegriff: ritualeileen.com
    Adresse: whois.internic.net

    Suchergebnis:

    Domain Name: RITUALEILEEN.COM
    Registry Domain ID: 1660754151_DOMAIN_COM-VRSN
    Registrar WHOIS Server: whois.tucows.com
    Registrar URL: „http://www.tucowsdomains.com“
    Updated Date: 2018-06-08T08:54:41Z
    Creation Date: 2011-06-09T18:36:16Z
    Registry Expiry Date: 2019-06-09T18:36:16Z
    Registrar: Tucows Domains Inc.
    Registrar IANA ID: 69
    Registrar Abuse Contact Email:
    Registrar Abuse Contact Phone:
    Domain Status: clientTransferProhibited „https://icann.org/epp#clientTransferProhibited“
    Domain Status: clientUpdateProhibited „https://icann.org/epp#clientUpdateProhibited“
    Name Server: NS77.DOMAINCONTROL.COM
    Name Server: NS78.DOMAINCONTROL.COM
    DNSSEC: unsigned
    URL of the ICANN Whois Inaccuracy Complaint Form: „https://www.icann.org/wicf/“
    >>> Last update of whois database: 2018-11-29T08:30:36Z <<<

    Also keine Angaben zum Domainbesitzer.

    Als nächstes bin ich auf mxtoolbox.com gegangen und habe dort den Domaincheck gemacht und auf dieser Domain eine IP Adresse gefunden.

    „https://i.dreamies.de/grex1rsicbp.jpg“

    Da ich nun eine IP für die Domain habe, habe ich diese bei ip-tracker.org eingegeben und siehe da Standort Amsterdam und sogar eine Karte mit SAtandort gefunden.

    „https://i.dreamies.de/ydfjfqf7jv2.jpg“

    Also definitiv Phising und das sogar mit der Originaladresse von Micropay , nicht schlecht gemacht die Phisingmail, für ein Normalo schwer zu erkennen.

    Mit Freundlichen Gruß Dingo

  18. Von: Service Winkler Micropayment eG
    Winkler-rechnung@lukekrueger.com

    leider konnte Ihre Überweisung an Micropayment eG nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die ausstehende Überweisung bis spätestens 30.11.2018 auf unser Girokonto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten werden Sie tragen.

    Um weitete Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 24,83 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 26.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto erfolgt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Micropayment eG
    26954 Nordenham
    USt-IdNr.: DE 489782515
    Sitz der Gesellschaft: Nordenham

  19. Sehr geehrte/r

    bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Safecharge Co. KG nicht verbucht werden.

    Die ausstehende gesamte Überweisung erwarten wir bis zum 29.11.2018. Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Um weitete Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet, die entstandene Gebühren von 17,00 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 26.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Safecharge Co. KG
    79312 Emmendingen
    USt-Id: DE 926027199
    Sitz der Gesellschaft: Emmendingen

  20. Sehr geehrte/r,

    bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Micropayment GbR nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die ausstehende vollständige Zahlung bis zum 29.11.2018 auf unser Konto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen, die entstandene Kosten von 16,31 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 21.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto überwiesen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Micropayment GbR
    91301 Forchheim
    USt-Id: DE 858986527
    Sitz der Gesellschaft: Forchheim

  21. bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Micropayment GmbH nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die Zahlung zuzüglich der Zusatzgebühren bis spätestens 28.11.2018 auf unser Konto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

    Um weitete Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 14,40 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 21.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit besten Grüßen

    Micropayment GmbH
    33129 Delbrück
    USt-Id: DE 409413380
    Sitz der Gesellschaft: Delbrück

  22. Hallo,ich habe auch so eine betrügerische Emai bekommen. Der vermeintliche Absender nennt sich: Concardis Co. Kg Service. Es ist gut, das es hier so eine Seite gibt. Mit freundlichen Grüßen, Frank

  23. Service Schmid Paycom GmbH

    Sehr geehrte/r
    leider konnte Ihre Zahlung an Paycom GmbH nicht verbucht werden.

    Die ausstehende Überweisung erwarten wir bis zum 29.11.2018. Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 22,67 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 21.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto verbucht wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paycom GmbH
    53797 Lohmar
    USt-Id: DE 742519102
    Sitz der Gesellschaft: Lohmar

  24. bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Micropayment GmbH nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die ausstehende vollständige Zahlung bis spätestens 23.11.2018 auf unser Bankkonto. Können wird bis zum genannten Datum keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet, die entstandene Kosten von 26,19 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 16.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Micropayment GmbH
    88471 Laupheim
    USt-Id Nr.: DE 556072347
    Sitz der Gesellschaft: Laupheim

  25. Sehr geehrte(r)

    leider konnte Ihre Überweisung an Micropayment GmbH & Co. KG nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die Überweisung zuzüglich der Mahnkosten bis zum 21.11.2018 auf unser Bankkonto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

    Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet, die entstandene Gebühren von 28,54 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 16.11.2018.
    Ihre persönliche Kostenaufstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto erfolgt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Micropayment GmbH & Co. KG
    14461 Potsdam
    USt-Id Nr.: DE 654882839
    Sitz der Gesellschaft: Potsdam

  26. Nachtrag:
    unter dem Brief folgender Gesellschaftname:

    Sofortüberweisung GmbH
    37520 Osterode am Harz
    USt-IdNr.: DE 556166576
    Sitz der Gesellschaft: Osterode am Harz

  27. Heute eingelaufen:

    Sehr geehrte/r

    bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Micropayment Limited & Co. KG nicht verbucht werden.

    Die ausstehende Zahlung erwarten wir bis zum 21.11.2018. Können wird bis zum genannten Datum keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

    Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet, die entstandene Gebühren von 11,14 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 16.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto erfolgt.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment Limited & Co. KG
    52511 Geilenkirchen
    USt-Id: DE 457722395
    Sitz der Gesellschaft: Geilenkirchen

  28. Sehr geehrte (mein Name)leider konnte Ihre Überweisung an Paycom GmbH nicht verbucht werden. Dann folgt Zahlungsfrist wie bei den anderen und Drohung von Gericht usw.. sowie die Aufforderung zum Download..!!!NICHT ÖFFNEN!!!
    Die angegebene Adresse; Paycom GmbH, 35510 Butzbach, USt-Id NR. DE 965094943 Sitz der Gesellschaft: Butzbach

  29. bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Micropayment GmbH & Co. KG nicht verbucht werden.

    Wir erwarten die ausstehende vollständige Zahlung bis spätestens 21.11.2018 auf unser Konto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten werden Sie tragen.

    Um weitete Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet, die entstandene Gebühren von 23,27 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 16.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto überwiesen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Micropayment GmbH & Co. KG
    72070 Tübingen
    USt-Id Nr.: DE 526969235
    Sitz der Gesellschaft: Tübingen

  30. Sehr geehrte(r9 (mein Name) leider konnte ihre Zahlung nicht verbucht werden an Micropayment GmbH von Service stein Micropayment und dann kommt der gleiche Text wie bei den anderen auch nur sind dieKosten 26,53 Euro Die angegebene Adresse: Micropayment GmbH 51491 Overath USt- Id: DE159352285 Sitz der Gesellschaft Overath

  31. Aktueller Text heute:

    Sehr geehrte(r) (mein Name),

    leider konnte Ihre Überweisung an Micropayment GmbH nicht verbucht werden.

    Gespeicherte Datan:

    (meine Adresse und Telefonnr.)
    Die ausstehende Zahlung erwarten wir bis zum 20.11.2018. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

    Um weitete Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 23,63 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 14.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto überwiesen wird.

    Mit besten Grüßen

    Micropayment GmbH
    78532 Tuttlingen
    USt-Id: DE 784403972
    Sitz der Gesellschaft: Tuttlingen

  32. Habe auch so eine Email bekommen mit dem folgenden Inhalt:
    Sehr geehrte(r) Vorname Nachname,

    leider konnte Ihre Überweisung an Paycom GmbH nicht verbucht werden.

    Gespeicherte Datan: mein Name, Adresse und Tel.-Nr.

    Die ausstehende Zahlung erwarten wir bis zum 16.11.2018. Können wird bis zum genannten Datum keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen, die entstandene Kosten von 25,30 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 09.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto verbucht wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paycom GmbH
    98527 Suhl
    USt-Id: DE 557430857
    Sitz der Gesellschaft: Suhl

    __________ ESET NOD32 Antivirus __________

    In dieser E-Mail wurden Bedrohungen gefunden:

    Wie Ihr seht, hat mein Virenprogramm die Bedrohung erkannt und den Anhang gelöscht. Dasselbe werde ich auch tun, die Email zu löschen.

  33. Mein name war komplett richtig ausser das dort meine alte Adresse stand

    Sehr geehrte/r ,

     

    leider konnte Ihre Zahlung an Concardis Co. KG nicht verbucht werden.

    Personalien:

    Die ausstehende Überweisung erwarten wir bis zum 15.11.2018. Können wird bis zum genannten Datum keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

     

    Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 22,96 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 09.11.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Concardis Co. KG
    48282 Emsdetten
    USt-Id: DE 944269057
    Sitz der Gesellschaft: Emsdetten

  34. Heute auch bekommen. Danke für Ihren Hinweis! Bei mir war der Absender:
    Micropayment GmbH
    24340 Eckernförde
    USt-IdNr.: DE 946669364
    Sitz der Gesellschaft: Eckernförde

  35. Sehr geehrte(r)xxxxxxxx,

    bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Micropayment GbR nicht verbucht werden.

    Zahlungsdaten:

    xxxxxxxxxxxx

    Tel. xxxxxx

    Hiermit fordern wir Sie auf, den offenen Betrag umgehend bis zum 15.11.2018 zu decken. Falls wir bis zum genannten Datum keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 25,09 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 08.11.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment GbR
    79576 Weil am Rhein
    USt-Id Nr.: DE 647051408
    Sitz der Gesellschaft: Weil am Rhein

  36. Ihre Arbeit ist sehr wichtig und hilfreich.
    Ich habe mit Posteingang 28.10. nachts 3:12 Uhr eine solche Mail erhalten und den Anhang nicht geöffnet.
    Am Montag, den 29.10. habe ich dazu recherchiert.
    Es stimmt so wie beschrieben: meine Adressdaten waren richtig, der Text wie oben angegeben, Sofortkosten 15,22 €.
    Die Mail ist ein Betrugsversuch – immer wieder wichtig: Anhang nicht öffnen!
    Absender war: Micropayment Limited Co. KG Service Mail“ hinterlegt war die Mailadresse eines Handwerksbetriebes Der Betrieb ist auch im Internet unter seine Mailadresse zu finden. Wenn man also auf eine solche Mail antwortet, kommt die Antwort entweder nicht an oder bei den Falschen.

  37. Sehr gute Arbeit! Hilft dem aufmerksamen Computernutzer sehr viel! Immer wieder wichtig – Anhänge nicht öffnen.
    Posteingang mit Anhang am Sonntag, 28.10. 03:12 Uhr, mit Anhang, Text wie beschrieben.
    Absender: Micropayment Limited & Co. KG Service Mail“
    im Hintergrund die existierende Mailadresse:

    Der Betrieb ist im Internet zu finden, also habe ich am Montag, 29.10. angerufen aber ohne vorher den Anhang zu öffnen! Der Anruf hat bestätigt – Mail ist Betrugsversuch!

  38. bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Novalnet GbR nicht verbucht werden.

    Gespeicherte Personalien: komplette Anschrift und Festnetznummer

    Wir erwarten die vollständige Zahlung zuzüglich der Gebühren bis spätestens 30.10.2018 auf unser Girokonto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 22,73 Euro zu tragen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 24.10.2018.
    Ihre persönliche Rechnung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Bankkonto verbucht wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Novalnet GbR
    26506 Norden
    USt-IdNr.: DE 974267958
    Sitz der Gesellschaft: Norden
    sofort löschen – kam schon das 2. mal

  39. Hiermit fordern wir Sie auf, den offenen Betrag umgehend bis zum 31.10.2018 zu decken. Können wird bis zum genannten Datum keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

    Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen, die entstandene Kosten von 12,61 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 24.10.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment Limited & Co. KG
    49393 Lohne (Oldenburg)
    USt-Id: DE 203800457
    Sitz der Gesellschaft: Lohne (Oldenburg)

  40. Wir erwarten die ausstehende gesamte Überweisung bis zum 31.10.2018 auf unser Konto. Können wird bis zum genannten Datum keine Überweisung einsehen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

    Um zusätzliche Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie angewiesen, die entstandene Kosten von 18,37 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 23.10.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit besten Grüßen

    Micropayment GmbH
    26954 Nordenham
    USt-Id: DE 738399420
    Sitz der Gesellschaft: Nordenham

  41. Absender : Micropayment Co. KG Service
    in der Mail die kompletten persönlichen Daten

    Wir erwarten die Zahlung zuzüglich der Zusatzgebühren bis spätestens 29.10.2018 auf unser Bankkonto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

    Um zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen, die entstandene Gebühren von 15,51 Euro zu bezahlen.

    Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 23.10.2018.
    Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt dieser E-Mail bei.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Micropayment Co. KG
    09111 Chemnitz
    USt-Id Nr.: DE 836334434
    Sitz der Gesellschaft: Chemnitz

  42. Betreff: Micropayment AG unbeglichene Rechnung Buchungsnummer NR. xxxxxxxxx und Name des Empfängers

    In der Email dann die kompletten Kontaktdaten

    • 22.11.2018 das selbe Spiel mit gefälschter Mail

      Sehr geehrte

      bedauerlicherweise konnte Ihre Zahlung an Micropayment AG nicht verbucht werden.

      Wir erwarten die ausstehende gesamte Überweisung bis spätestens 29.11.2018 auf unser Girokonto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

      Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen, die entstandene Gebühren von 27,87 Euro zu bezahlen.

      Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 21.11.2018.
      Ihre persönliche Forderungsausstellung liegt unter folgendem Link zum Download bereit.

      Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung nur dann beglichen ist, wenn Ihre Zahlung auf unser Konto überwiesen wird.

      Mit freundlichen Grüßen

      Micropayment AG
      47495 Rheinberg
      USt-Id: DE 858731828
      Sitz der Gesellschaft: Rheinberg