Unseriöse Gewinnspiel-Werbung: 1.000 Euro / 750 Euro / 500 Euro Amazon Gutschein


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Windige Geschäftemacher versenden wieder E-Mails, mit denen sie dem Empfänger einen Gewinn vorgaukeln. Es geht um einen 1.000 Euro, 750 Euro beziehungsweise 500 Euro Amazon Gutschein. Angeblich ist der Empfänger der E-Mail Finalist. Den möchte jeder gern haben, aber keiner wird ihn bekommen. Warum? Lesen Sie unsere Warnung.

Es ist nichts Neues. Per E-Mail wird immer wieder Werbung für Gewinnspiele gemacht. Mit pfiffigen und grenzwertigen Formulierungen möchten die Absender den Empfänger zu einem Klick bewegen. Doch der Schwindel ist erkennbar, wenn man sehr genau liest oder sich regelmäßig über unseren Warnungsticker informiert.

Aktuell wird erneut eine E-Mail für einen Amazon Einkaufsgutschein versendet. Angeblich wurde der Empfänger der E-Mail nach einem Zufallsprinzip ausgewählt. Doch Vorsicht. Sowohl die Namen in der E-Mail als auch die gesamte E-Mail sind frei erfunden. Die versprochene Amazon Geschenkkarte erhalten Sie nicht. Vielmehr sollen Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen und Ihre Daten an einen Datensammler übermitteln.

Wichtiger Hinweis: Der Versandhändler Amazon hat mit dem Versand der E-Mail nichts zutun. Amazon ist selbst geschädigt, da der Name missbräuchlich verwendet wird.

2019-09-17 E-Mail Amazon Abofalle Fake-Mail Spam Geschenkkarte

Amazon: E-Mail mit Umfrage und Geschenkkarte als Belohnung ist Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Wir haben Ihren Einkaufsgutschein genehmigt“ verspricht eine Geschenkkarte für den Versandhändler Amazon. Angeblich müssen Sie nur an einer kurzen Befragung teilnehmen. Wer darauf hereinfällt, bekommt […]

So sieht die E-Mail-Täuschung mit der Amazon Geschenkkarte aus

Das der Absender nicht mit offenen Karten spielt, zeigt schon der Betreff und die Angabe des Absenders. Üblicherweise sollte bei Absender der Name des Versenders, also die Firma, stehen. Was sonst? Die E-Mail enthält jedoch die Absenderangabe Jetzt aktivieren oder Geschenkkarte

Erfahrungsgemäß werden diese Gewinnspiele auf vielen Kanälen beworben. Die Spanne reicht von sozialen Netzwerken über Anzeigen auf Webseiten bis hin zu E-Mails und SMS. Falls Sie die Werbung für das Gewinnspiel mit Amazon-Geschenkkarte gesehen haben, dann leiten Sie uns die E-Mail oder SMS an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Folgende E-Mails sind uns bereits bekannt:

AktuellArchivBetreffzeilenAbsender
22.10.2019 Amazon-Geschenkkarte für … von Geschenkkarte

 

Werbung:
Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet:

  • Amazon-Geschenkkarte für …

Nachfolgend listen wir auf, von welchen Absendern und E-Mail-Adressen die Fake-Mails versendet werden. Teilweise werden E-Mail-Adressen als Absender verwendet, die von beliebigen Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Dabei handelt es sich um Datenmissbrauch. Die Inhaber dieser E-Mail-Adressen haben mit dem Versand der Nachrichten nichts zu tun.

Werbung:

Auf der Webseite werden Sie mit „Glückwunsch – Jetzt Ihre Gewinnerdaten eintragen!“ an der Nase herumgeführt. Denn Sie nehmen erst an einem Gewinnspiel teil. Nur im ziemlich Kleingedruckten ist zu lesen, dass Amazon nicht der Veranstalter der Aktion ist.



Wer steckt hinter der kuriosen Werbung?

Wer dem Link in der E-Mail folgt, gelangt auf eine Webseite der Domain „1-finalist.de“ oder „1a-gewinner.de“ . Auch dort wird nicht gerade mit offenen Karten gespielt. Denn für den Normalverbraucher ist auf den ersten Blick nicht erkennbar, wer der Veranstalter des Gewinnspiels ist. Vielmehr steht auch hier die Werbung für den Amazon Gutschein im Vordergrund.

Nur im extrem kleingedruckten Text am unteren Bildschirm ist zu lesen, dass Amazon damit gar nichts zu tun hat:

er Markeninhaber oder Hersteller ist weder Veranstalter noch Sponsor dieses Gewinnspiels und steht mit der Veranstalterin in keiner geschäftlichen Beziehung.

Aha? Wer dann? Darüber gibt das rudimentäre Impressum Auskunft. Es handelt sich um ein Gewinnspiel des Züricher Unternehmens CEOO Marketing GmbH. Dem Unternehmen geht es vor allem um Ihre persönlichen Daten. Aber diese Information ist auf dem Weiter-Button auf der Webseite so gut versteckt, dass sie nur mit sehr guten Augen lesbar ist. Dabei ist die Datenfreigabe das Wichtigste, da die Teilnahme am Gewinnspiel einige Folgen hat.

Die Mogelpackung geht auf der Webseite weiter, denn es steht nicht wirklich deutlich, dass es sich um ein Gewinnspiel handelt. Nein, es wird prima an die E-Mail angeknüpft. Zu lesen ist:

Ihr 1000€ AMAZON Gutschein

Glückwunsch! Jetzt Gewinndaten eintragen:

Auch dieser Text erweckt in Zusammenhang mit der E-Mail eher den Eindruck, dass die Daten zum Versand des Gewinns eingetragen werden und nicht zur Teilnahme am Gewinnspiel. Das finden wir sehr irreführend. Besonders wichtig ist wie immer der sehr klein geschriebene Text über dem „Weiter“-Button.

Warum ist der Text so wichtig? Konsequenzen der Teilnahme

In dem fast unlesbaren Text steht, dass Ihre Daten nicht nur von dem schweizer Unternehmen, sondern von weiteren Firmen genutzt werden. Im Klartext: Ihre im Rahmen des Gewinnspiels eingegebenen Daten werden an Dritte für Werbezwecke weitergegeben. Am Ende erhalten Sie viele E-Mails von Unternehmen, die Sie gar nicht kennen. Zudem müssen Sie Werbeanrufe dulden, da Sie über den Button Ihr Einverständnis gegeben haben. Da ist die Werbung, die im Briefkasten landen kann, noch das geringste Übel.

Häufig erhalten Sie auch unseriöse Anrufe. Ihnen wird beispielsweise mitgeteilt, dass Sie Finalist sind und Ihnen wird geschickt ein Zeitungsabo verkauft.

Wie kommen Sie aus der Werbefalle wieder raus?

Sie haben es sich nach der Teilnahme am Gewinnspiel anders überlegt oder den Text auf dem Button gar nicht lesen können? In diesem Fall können Sie Ihr Werbeeinverständnis nachträglich widerrufen. Das ist auch die einzige Möglichkeit, um der Werbung zu entkommen. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie das Werbeeinverständnis bei der CEOO Marketing GmbH widerrufen.

Wie sind Sie auf das Gewinnspiel gestoßen?

Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unter dem Artikel mit, wie Sie auf dieses Gewinnspiel gestoßen sind. Haben Sie auch eine E-Mail bekommen oder wurde eine Anzeige auf einer Webseite eingeblendet? Von welchem Absender und mit welchem Betreff haben Sie die Spam-Nachricht erhalten?

Falls Sie eine andere Gewinnbenachrichtigung per E-Mail bekommen haben, dann leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.deweiter.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

 

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




49 Kommentare zu Unseriöse Gewinnspiel-Werbung: 1.000 Euro / 750 Euro / 500 Euro Amazon Gutschein

  1. Per Mail erhalten:
    Sehr geehrter Kunde,

    am 10.09.2019 haben wir Ihnen mitgeteilt, dass wir Ihnen einen möglichen
    Amazon Einkaufsgutschein im Wert von 500,- Euro zusenden könnten.

    Bisher haben Sie den Gutschein nicht angefordert. Besteht Ihrerseits kein Interesse mehr?

    Teilnahme hier abschließen
    Ihre Vorteile:
    – sofort, einfach und unverbindlich
    – 100% kostenlos
    – sofort online einlösbar

    Falls Sie den möglichen Amazon Gutschein nicht abrufen wollen, bitte ich um kurze Info, damit wir die Verlosung für jemand anderen freigeben können.

    Klicken Sie hier um sich noch rechtzeitig anzumelden: hier anmelden

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Nachricht eine kleine Freude machen! 😉

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr Gutschein Kundenservice-Team

    This email was sent to: xxxxxxxx@gmx.de

    Our mailing address is: 487 S Watson Rd Ste 102 Buckeye, AZ 85325
    Want to change how you receive these emails?
    click here

  2. Hallo!
    Wurde bei der Google Suche, auf einmal ging ein Fenster auf der besagte das ich der Millionste Google Nutzer bin
    und einen 500 € Gutschein gewonnen habe. Ich gab einen falschen Namen ein aber meine Handy Nummer.
    Am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von der Nummer 49 1747851221 da wollte man meine Bankverbindung haben zur Gewinnübermittlung HA HA HA dann habe ich aufgelegt.

  3. Habe bei DHL nach Preisen gesucht. Plötzlich ging eine Seite auf. Ich wäre der 1000000 Besucher der Google Seite. Könnte einen Preis aussuchen von 3 möglichen.
    Habe es besser gelassen, wie ich ja jetzt rausbekommen habe!

  4. ich habs geahnt, shit, ich wurde als milliardester Besucher einer Website ernannt und zwar stand dort es sei von Google.

    Von einem Max Dudli wurde mir ein Einkaufsguthaben von 750 € bei AMAZON versprochen.

    werde sofort widerrufen, …. danke

  5. Vorgehen wie bei anonymus. Wurde von Tel. 0163-85762341 angerufen. Gutschein über 750 € . ABO 62,40 € halbjährlich
    Gewinnausspielung 22.01.2020 18:00 Uhr 50.000 € Spitzengewinn.mfg J.B

  6. Hallo,

    Ihre E-mail Adresse a@web.de wurde nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Damit sind Sie in die engere Auswahl für einen 500 € Amazon Gutschein gekommen. 500€ Amazon Gutschein gekommen.

    Ihre Chancen sind sehr hoch! Sie sind nur einen Schritt von Ihrem möglichen Amazon Gutschein entfernt.

    So geht’s weiter:

    1. Lösen Sie Ihren Code ein: AMZ151

    2. Füllen Sie das Formular aus

    3. Falls Sie ausgewählt wurden, bekommen Sie eine Benachrichtigung von uns per E-Mail oder per Telefon.

    Wir wünschen Ihnen viel Glück und viel Spaß!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Claudia Günther
    Kundenservice

    Wenn Sie sich abmelden , bitte wünschen, Klick hier

  7. Ich wurde als milliardester Besucher einer Website ernannt und zwar stand dort es sei von Google.

    Von einem Max Dudli wurde mir ein Einkaufsguthaben von 750 € bei AMAZON versprochen.

  8. Anrufe wg Bankverbindungabfrage angeblicher Gewinne bei Amazon, aber vorher muß man ein Zeitungsabo abschließen.
    Finger weg

  9. Ich habe eine Email aufs Handy bekommen, ich weiß leider nicht mehr von wem ich sie bekommen habe. Sie haben heute bei mir angerufen mit folgender Telefonnummer 02118260817

  10. Der gleiche Mist in anderem Gewand? https://aldi.de.official-voucher.xyz/de öffnet sich soeben plötzlich als Werbefracht einer anderen Internetseite in neuem Browserfenster (wenn man nicht grade alle Scripte deaktiviert hat und damit aber auch gleich die meisten Seiten im Internet nicht mehr funktionieren oder mit Botschaften nerven, man soll die Scripte gefälligst zulassen, sonst geht nix).
    Angeblich ist man an diesem Tag (mit Datumsangabe) zufällig und exclusiv ausgewählt worden, einen 500 Euro Einkaufsgutschein vom Hauptsponsor Aldi (meinen die Aldi Nord oder Aldi Süd?) zu bekommen. wenn man auf „OK“ klickt… An jedem Freitag finde so eine Verteilung von Gutscheinen statt, und jeden Freitag werden angeblich „nur“ 10 Gutscheine vergeben.
    Kurze Whois-Abfrage, wer dahintersteckt lief ins leere: whois.nic.xyz verweist auf den Registrar whois.namecheap.com, und dessen angeblicher whois-server antwortet gleich gar nicht erst.
    Meine Reaktion darauf: Den Quatsch im Fenster sofort schließen und auf gar nichts klicken, schon gar keine Daten irgendwo eingeben, um „eine Chance auf einen noch höheren 1000 Euro Einkaufsgutschein, eine Playstation 4“ oder sonstigen Krempel zu bekommen.

  11. Hallo,
    Ich wurde gerade beim lesen von sport.de auf diese Internetseite gelinkt und kam nur mit tab schließen da wieder raus…sport.de neu eingegeben, einen Artikel ausgesucht und schon War ich wieder auf dieser Internetseite. ..

  12. Mir wurde gerade auch so ein Gewinnspiel angepriesen. Dieses Mal wurde das Design einer Website von Google verwendet. Angeblich hätte ich die eine millardenste Suchanfrage gestellt und würde deshalb einen Preis bekommen. Als aber keine Benachrichtigung von Google selbst in meinem Google Konto erschien und der Button „Anmelden“ auf der Seite nicht aktiviert war, wurde ich misstrauisch, habe nachgeschaut und bin auf diesen Artikel gestoßen. Ich bin froh darüber, dass ich meine Adressdaten nicht weitergegeben habe (warum sollte ich die überhaupt angeben, wenn mir ein eventueller Gutscheincode auch zugeschickt werden könnte)… Ich glaube, wenn so etwas passiert, sollte man als erstes sich über die angebotene Firma informieren, bevor man irgendetwas an Daten eingibt.

  13. Ich habe eine email von einem gewissen „Max Dudli“ mit dem Betreff „Ihre Teilnahme abschließen“ erhalten. Angeblich soll ich an ihrem „ein AMAZON 750EUR Gutschien“ Gewinnspiel teilgenommen haben und meine email Adresse bestätigen um die Teilnahme abzuschliessen. Im Impressum steht die CEOO Marketing GmbH, Hedwigstraße 3, 8032 Zürich. Eine ziemlich unglaubwürdige email ist das, aber ich denke, dass es schon einige Leute gibt, die darauf reingefallen sind..

  14. Hab auch mit gemacht wurde angerufen da wollte man mir klar machen das ich 30 % gewinnsteuer spare wenn ich ein Zeitung appo dafür nehme.hab dan aufgelegt.Gruss Dieter

  15. Werbung (keine Email) mit gewonnenem 750 Euro Gutschein von Rewe führt zu „https://reweiphone8.1a-gewinner.de/start_1166.html“, im Impressum steht o.g. Fa. Aus Zürich. Sieht ganz stark nach Bertügern aus

  16. Ich wurde angerufen und mir wurde mitgeteilt das ich unter den glücklichen Gewinnern von Amazon bin.Am 17.03.19 ist die Ziehung der Hauptgewinne. Ich habe angeblich aber den Amazon Gutschein schon sicher. Ich sollte einen reisegutschein nsch wien im Wert von 400 geschenkt bekommen sollte aber 2x 59€ für Zeitungen bestellen damit Amazon keinen Ärger mit dem Finanzamt bekommt. Ich wünschte solche Betrüger würden mal geschnappt und bestraft werden. FAKE FAKE FAKE

  17. Ich bekomme seit 19.10. fast täglich Mails mit Gewinnmöglichkeiten und Datingseiten der Fa. EP Online Entertainment mit richtigem Vor- und Nachnamen.

    Hab den Verdacht, dass eine Webseite (Shopping, Social Media, Foren), wo ich seit langem Kunde/User bin bzw. einen Account habe und ich am 19.10. meine Daten aktualisiert habe, meine Daten weitergegeben hat. Hab leoder keine Ahnung welche, da ich an diesem Tag mehrere aktualisiert habe.

  18. Die neue Masche ist eine Email.
    Da ich oft über Amazon Ware kaufe, war das natürlich verlockend. Im Endeffekt sollen Zeitschriften bestellt werden.
    Habe den Widerruf per Mail gesendet und mit Strafanzeige wg Verstoß gegen EU-DSGVO angedroht.
    Mal schauen was wird.

    • Habe das mit der Tageszeitung Die Welt auch gehabt, wo ich für 13 Exemplare 44,00 zahlen soll nur um einen 20,00-Gutschein von Amazon zu ethalten,danach habe ich jedoch nicht auf Jetzt kaufen geklickt, da mir die Angelegenheit ziemlich dubios vorkam und die ganze Angelegenheit sofort abgebrochen und nicht bis zum Schluss weitergemacht. Hoffe, dass da auch ohne Widerruf oder Kündigung nichts kommt! Eine Bestätigung , dass ich etwas abgeschlossen habe, habe ich jedenfalls noch nicht erhalten!

  19. Hallo, bei mir ist die „Gewinnbenachrichtigung“ plötzlich im Samsungbrowser aufgetaucht mit dem Hinweis ich wäre unter den Samsingbrowsernutzern auserwählt.

  20. Ich würde in Facebook in eine Gewinner Gruppe getan wo noch viele andere markiert wurden mit dem Link zur Seite AMAZON.TUNNELTO.XYZ und da sollte ich alle Daten eingeben Usw

  21. ich bin auf Focus.online darauf gestossen. dort stand,das ich der 100.000 besucher der seite bin und 750 euro Gutschein von Amazon bekomme. ich habe nur meine SpawnMüll email angeben und wurde bei abgabe meiner restlichen daten stützig,da dortz plötzlich von einem Gewinnspiel gesprochen wurde.

    Ab dann habe ich weiter eingaben abgebrochen und habe mich über diese Firma schlau gemacht die im Impressum stand.

  22. Das Gewinnspiel wurde in einer Anzeige auf Kabel 1 eingeblendet, versprochen wird ein 750 € Gutschein für Mediamarkt + iPhone7.

  23. Das selbe läut auch im Bereich Displaywerbung, auf unseren Seite schaltet gerade einer unser Vermarkter Banner vom selben Anbieter, die vorgaukeln, sowohl bei Mediamarkt als auch bei Amazon gewonnen zu haben. Für die angebliche Amazon-Kampagne bin ich tatsächlich schon trotz Cache-Löschung zum gefühlt 100sten Mal der 1.000.000 Besucher. Wenn die Zahlen der Realität entsprächen, könnte ich mich glücklich schätzen 🙂
    Hier läuft es noch raffinierter ab: Es werden nicht nur Personendaten erhoben, sondern zusätzlich auch noch ein endlos langer Fragebogen untergejubelt – wunderbar. Die Daten lassen sich dann noch besser verkaufen. Leichter als mit fragwürdigen Gewinnspielen lässt sich Geld nicht verdienen. Finger weg.

    Wir werden unsere Vermarkter bitten, den Müll von unserer Seite zu nehmen.

  24. Wie kann man so dumm sein und dort seine Klardaten angeben? Ich mache das mit kostenlosen Sim-Karten, wenn die mich anrufen, verarsche ich oder beleidige die 😀