Vorsicht Spam E-Mail: 0rder Confirmation – FedEx Express


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Spam Mail Fedex Übersicht
(Quelle: Screenshot)

Nicht das erste Mal versuchen Betrüger ahnungslose Verbraucher mit der Aussicht auf ein Paket in eine Falle zu locken. Seit März 2019 wird erneut der Name des Kurierdiensts FedEx missbraucht. Die gefälschte E-Mail soll Nutzer zu einem Klick bewegen. Tun Sie das nicht.

Trotz unserer Warnungen fallen immer wieder unbescholtene Nutzer auf die billigen Tricks der Betrüger herein. Seit vielen Monaten warnen wir beispielsweise vor gefälschten E-Mails im Namen von Microsoft, die in eine Phishing-Falle führen. Besonders gemein sind die E-Mails im Namen der Deutschen Telekom, welche eine Rechnung vortäuschen, aber einen Virus enthalten.

Zuletzt sorgte eine DHL-Mail bei E-Mail-Nutzern für Verunsicherung, da die Sendungsbenachrichtigung einen Link zu einem Virus enthielt. Auch die E-Mail im Namen von FedEx enthält einen Link, den Sie nicht anklicken sollten. FedEx ist übrigens nicht der Versender der E-Mail. Das Logistikunternehmen ist durch den Missbrauch selbst geschädigt.

So sieht die Spam-Mail im Namen von FedEx aus

Gleich zu Beginn weisen wir darauf hin, dass diese E-Mail auch im Namen anderer Logistikunternehmen versendet werden könnte. Sobald wir davon Kenntnis erhalten, werden wir das in unserer Warnung ergänzen. Folgende Daten der E-Mails sind uns bisher bekannt:

Absender:

Die E-Mail-Adresse des Absenders ist wenig aufschlussreich, da offensichtlich die Daten von anderen Nutzern verwendet werden. Generell empfehlen wir, dass Sie sich auf die Angabe des Absenders nicht zu 100 Prozent verlassen, da die Absenderangaben in E-Mails leicht manipuliert werden können.

  • FedEx Express
  • FedEx
  • Nicola (FedEx International)
  • Federal Express
  • FedEx International
  • Glenys (FedEx International)
  • Senga (FedEx International)
  • service@fedex.com

Betreffzeilen:

Werbung:

  • Fedex Express Delivery Notification
  • Ihr Name FedEx Express #4797
  • FedEx Express Notice #3738
  • Remdmitrij Ticket N48766
  • FedEx International No.78376
  • maxmuster Notice No 6623
  • maxmuster No 48987
  • Mmuster No 4397
  • ✈ Track Your Shipment 780032194102 – FedEx©
  • Federal Express #2859
  • … 0rder Confirmation
  • … Your package n° < GJXEI-580897-IJVG > could not be delivered

Da es keinen Anhang gibt, steckt das Problem wohl im Link. Deshalb warnen wir davor, diesen Link zu öffnen. Vielmehr sollten Sie die E-Mail ungesehen in den virtuellen Papierkorb werfen. Folgende Versionen der gefälschten E-Mails sind uns außerdem bekannt:

24.05.2019: … Your package n° < GJXEI-580897-IJVG > could not be delivered von FedEx
16.03.2019: … 0rder Confirmation von FedEx
15.02.2019: Federal Express #2859 von FedEx Express <don@donmullergallery.com>
31.05.2018: ✈ Track Your Shipment 780032194102 - FedEx© von service@fedex.com


Welche Gefahr besteht bei diesem Link?

Grundsätzlich ist bei allen unbekannten Links in unangeforderten E-Mails von einer Gefahr auszugehen. In den meisten Fällen wissen Sie nämlich nicht, wohin Sie der Link führt. Im konkreten Fall führte uns der Link zu einer Webseite einer dubiosen online-Apotheke. Das kann in Ihrem Fall schon wieder anders sein, da die Links sehr schnell ausgetauscht werden. Letztlich geht es offensichtlich um Werbung.

Frühere E-Mails im Namen von FedEx enthielten dubiose Phishing-Links. Denkbar ist auch, dass über den Link Schadsoftware verteilt wird. Deshalb noch einmal unser eindringlicher Rat:

Klicken Sie keine Links in unverlangt zugesandten E-Mails an.

Schützen können sich vor derartigen Spam-Mails übrigens am besten, indem Sie die betrügerischen Nachrichten selbst schnell erkennen. Worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in unserem Spam-Ratgeber.

Auch der Wechsel zu einem nahezu von Spam befreiten E-Mail-Anbieter könnte eine Lösung sein, um zukünftig weniger Gefahren ausgesetzt zu werden. Welcher Anbieter dafür geeignet sein könnte, erklären wir in diesem Ratgeber.

Nicht zuletzt ist auch unser Phishing-Ratgeber für weniger erfahrene Nutzer interessant. Je mehr Sie über die betrügerischen Nachrichten wissen, umso besser.

Wir brauchen Ihre Hilfe, damit wir noch schneller warnen können

Falls Sie Spam-Nachrichten oder Phishing-Mails in Ihrem Postfach finden, leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir prüfen diese und verfassen bei Bedarf eine Warnung. Wenn Ihnen unser Service gefällt, freuen wir uns auch über eine finanzielle Unterstützung.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




3 Kommentare zu Vorsicht Spam E-Mail: 0rder Confirmation – FedEx Express

  1. Habe diese E-Mail wegen der Paketzustellung im Spam Ordner erhalten und gelöscht. Wsr mir sofort klar das dies nur ein Betrug sein kann.

  2. Was halten Sie von einer dexpressdelivery12@gmail.com ? Ich wurde gebeten meinen Namen, Adresse und Handynr. mitzuteilen,von einer Person, die sich als Arzt von UN ausgibt und in Syrien als Arzt arbeitet,weil eine Box von Syrien zu dem Zusteller geschickt wird,die an meine Adresse ausgeliefert werden soll.

    • Am besten den Absender der Mail noch zusätlich checken, ich habe auch von Fedex genau diese Email, aber allein der absender ist sehr dubios, dass die sowieso im Spam drin ist.
      Dasselbe gibt es auch wieder mit Amazon & einer angeblichen „Gutschrift“ von 250 USD.
      Anfänglich Deutscher Text & am ende kommt ein Text, wo scheinbar noch französisch dabei ist.
      Die Absender haben in der Absendeadresse ein .xyz