Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns

Support Internetbetrug melden

Betrug im Internet ist längst keine Ausnahme mehr. Jeden Tag werden Internetnutzer auf Webseiten, per E-Mail oder in Onlineshops Opfer von Betrügern. Wir möchten nicht länger zusehen, sondern andere Leser vor den Gefahren waren. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Es passiert jeden Tag und immer wieder. In Onlineshops werden ahnungslose Käufer über das Internet abgezockt. Nach der Internetbestellung soll bezahlt werden, aber die Ware wird nicht geliefert. Auch per E-Mail, SMS oder via Telefonanruf werden Verbraucher reingelegt. Mit Phishing-Angriffen werden persönliche Daten und Kreditkarteninformationen gestohlen, um damit auf Shoppingtour zu gehen.


Werbung

Nicht zuletzt werden zahlreiche Bürger mit Telefonterror belästigt. Windige Geschäftemacher versuchen am Telefon zweifelhafte Verträge an den Mann oder die Frau zu bringen. In einigen Fällen gibt es gar keine Leistung, sondern nur die Abbuchung vom Konto. Generiert werden Adressen und Bankverbindungen per Telefon. Oft beginnt alles mit einem Gewinnspiel. Auch die Gewinnspielindustrie mischt im Markt der unseriösen Geschäfte mit und zockt ab, was das Bankkonto der Verbraucher hergibt.

Wir benötigen Ihre Hilfe

Damit wir andere Nutzer frühzeitig warnen können, benötigen wir die Hilfe unser Leser. Bitte melden Sie uns betrügerische Webseiten oder einen Betrugsverdacht. Zwielichtige E-Mails oder SMS interessieren uns genau so, wie Unternehmen, die Sie gegen Ihren Willen per Telefon belästigen. Gerne können Sie andere Leser direkt über die Kommentare unter diesem Artikel nach ihren Erfahrungen befragen. Unsere Redaktion erreichen Sie für Betrugsmeldungen direkt per E-Mail oder über nachfolgendes Formular:

Nachricht an die Redaktion schreiben

Gerne prüfen wir Ihren Verdacht, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wir antworten Ihnen, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Wünschen Sie keine Antwort, dann können Sie über das Formular auch anonym Kontakt mit uns aufnehmen. Bitte senden Sie uns so viele Belege wie möglich. Das können E-Mails, Anschreiben, Screenshots, SMS oder sonstige Informationen sein.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
Facebook ButtonTwitter ButtonRSS Button

Sie sind reingefallen und Opfer von Internetbetrug?

Sind Sie bereits Opfer von Internetbetrug geworden? Bitte erstatten Sie in jedem Fall Strafanzeige bei der Polizei. Entweder gehen Sie direkt auf eine Polizeidienststelle oder Sie erstatten online Anzeige.

Sehen Sie sich auch unsere aktuellen Warnungen an und informieren Sie Freunde und Bekannte. Nur informierte Verbraucher können Betrügern das Handwerk legen. Die meisten Abzocker sind nur deshalb erfolgreich, weil Sie auf uninformierte Verbraucher stoßen.

In unseren zahlreichen Ratgebern finden Sie nützliche Tipps und Tricks, um sich vor Trickbetrügern und Onlinebetrug zu schützen.


Werbung

Mike Belschner
Über Mike Belschner 243 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*

8 Kommentare zu Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns

  1. Ich soll einen Rechnungsbetrag bei der Firma Pay Online24 GmbH bezahlen mit einer angegebenen ID-Nr.
    Darin werde ich beschuldigt einen andauernden Zahlungsrückstand zu begleichen auf das Konto der Firma. Sollte dies
    nicht geschehen, würden Sie meinen Fall an ein Gericht weitergeben zur Bearbeitung.
    Eine vollständige Forderungsausstellung wurde mir im ZIP-Format übersandt, welches ich nicht öffnen kann.
    Unterschrieben wurde die E-Mail mit Rechnungsstelle Simon Brent

  2. Hallo,
    ich habe eine „Abrechnung von Pay Online 24AG“ erhalten.Eine Aufforderung Nr. 075225768 von 50,37€ soll ich bis zum 20.01.17 begleichen.Unser Anti Virusprogramm hat uns gewarnt!! Was kann ich tun?

  3. Hallo,
    ich bin leider dieser Seite zum Opfer gefallen.
    mobilemarkt.onlinewebshop.net
    Kontaktdaten in Mails:
    Gerhardt P. Holzinger
    MobileDirect Co,TH
    Q-House Lumpini
    St. 19-21, 1 South Sathorn Rd. Tungmahamek Sathorn
    10120 Krungthep

    kontaktiert, wurde ich vorher auf ebaykleinanzeigen auf eine Suchanfrage auf ein Handy.
    Nachricht von: Anna
    Hallo, schauen Sie doch mal hier: mobilemarkt.onlinewebshop.net die haben fast jeden Tag gute Tages-Angebote bei Smartphone. Wir bestellen da ab und zu, mein Vater hat sich letzte Woche erst ein neues da gekauft. Vielleicht hilft es Ihnen etwas weiter. LG und einen guten Tag Anna

    hab da dann leider 3 Handy per Übereisung nach Thailand bestellt.
    Auf nachfragen wegen Sendungsverfolgung wurde immer sehr schnell geantwortet.
    Letzter Mailkontakt am 12.12.16
    Seit 15.12.16 ist leider die Webseite und auch die e-Mail adresse nicht mehr erreichbar…
    Mails an: MobileDirect
    kommen seit dem 15.12.16 direkt mit Mail delivery zurück.
    War bis dato immer sehr skeptisch und habe eigentlich immer drauf geachtet, das ich mit Paypal bezahlen kann, dies ging hier leider nicht und die Preise waren so interessant, das ich 3 Handys bestellt habe.
    Weihnachtsgeschenke für Kinder…
    Leider bin ich da wohl auf einen Fakeshop reingefallen und werde mein Geld wohl abschreiben können…
    Ich hoffe, das ich mit meiner negativen Erfahrung, anderen vor dieser bewaren kann…
    Wenn noch jemand bei diesem Shop oder dieser Kontakperson gekauft hat und mir Hilfrieche tipps geben kann, wäre ich sehr dankbar.