Penny Rückruf: Penny Cola von Hansa-Heemann

Symbolbild Cola
(Quelle: pixabay.com/WerbeFabrik)

Schmeckt nicht, gibt’s nicht? Gibt’s doch! Aus diesem Grund wird derzeit die Penny Cola vom Hersteller Hansa-Heemann zurückgerufen. Bei welchen Chargen es Qualitätsabweichungen gibt und was Sie mit der Cola machen sollen, erfahren Sie im Artikel.

Werbung:

Stimmt etwas mit Lebensmitteln nicht, werden diese per Rückruf zurückgeordert. Denn bei Nahrungsmitteln muss die Qualität zu 100 Prozent stimmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Nahrung verunreinigt oder lediglich falsch etikettiert wurde. Wichtig ist, dass auch das drin ist, was drauf steht.

Wenn dann noch der Geschmack vom üblich bekannten Geschmack abweicht, ist dies ebenfalls ein Grund, den betroffenen Artikel zurückzurufen. So ist dies jetzt bei der Penny Cola des Herstellers Hansa-Heemann passiert. Bei internen Untersuchungen wurden laut Penny sensorische Qualitätsabweichungen festgestellt. Diese äußerten sich in einem essigartigen Geruch und einem stark säuerlichen Geschmack. Dies ist wohl auf einen Produktionsfehler zurückzuführen. 

Aufgrund dieser Probleme wird dringend vom Verzehr der betroffenen Chargen abgeraten.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Chargen der Penny Cola sind vom Rückruf betroffen?

Vom Rückruf ist die Penny Cola 1,5 Liter mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.12.2017 und der Losnummer L157.

Die betreffenden Daten finden Sie auf dem Flaschenhals.

Verkauft wurden die betroffenen Chargen ausschließlich in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Losnummern sind nicht vom Rückruf betroffen und können bedenkenlos verzehrt werden.

Hersteller und Lebensmittelunternehmen haben sofort reagiert und die betroffene Ware aus dem Verkauf nehmen lassen. 

Was tun mit betroffenen Artikeln?

Sollten Sie trotz des vorsorglichen Verkaufsstopps eine betroffene Flasche erwischt haben, können Sie diese in ihren Penny-Markt zurückbringen. Dort wird Ihnen der Kaufpreis zurückerstattet.

Die Firma Hansa-Heemann AG entschuldigt sich bei den Verbrauchern für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie noch Fragen zu dem Rückruf haben, können Sie sich per E-Mail unter qualitaetssicherung@hansa-heemann.de an das Unternehmen wenden.

Nützliche Links zu diesem Thema

Werbung


Weitere Rückrufaktionen

Rückruf Minestrone

Feine Küche J. Langbein Rückruf: Minestrone falsch abgefüllt

Die Firma Feine Küche Jürgen Langbein ruft ihr Produkt Minestrone zurück. Bei der Produktion wurde eine andere Suppe abgefüllt, welche nicht deklarierte Allergene enthält. Unter anderem wurde die Suppe bei REWE […]

Rückruf Aldi Nord Champignons

Aldi Nord: ruft Champignons 1. Wahl von King’s Crown® zurück

Mal wieder trifft es Aldi Nord mit einem Rückruf – diesmal die Champignons 1. Wahl von King’s Crown®. In den Gläsern einer Charge wurden Glassplitter gefunden. Was Sie beim Rückruf beachten […]

Rückruf Wagner Piccolinis

Rückruf Wagner Pizza: Steinofen Piccolinis Tomate-Mozarella wegen Fremdkörper nicht mehr essen

Die Nestlé Deutschland AG erklärt in einer Pressemitteilung vom 19. Oktober 2017, dass Wagner die Piccolinis der Sorte Tomate-Mozzarella zurückruft. Grund für den Rückruf ist der Verdacht auf Glas-Fremdkörper. Alle Informationen erfahren […]

Penny Rückruf Hähnchen Nuggets Vossko

Penny ruft Landmark Hähnchen Nuggets der Vossko GmbH & Co. KG zurück

Die Firma Firma Vossko GmbH & Co. KG ruft die bei Penny verkauften Landmark Hähnchen Nuggets zurück. Grund für den Rückruf ist, dass teilweise ein falsches Produkt in der Packung enthalten ist. […]

Rückruf Salami Aldi Nord

Rückruf Aldi Nord: Salami Piccolini Mediterran – Verdacht auf Salmonellen (Update)

Aldi Nord muss die Salami Piccolini Mediterran der Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG zurückrufen. Grund dafür sind Verunreinigungen mit Salmonellen. Welche Ware vom Rückruf betroffen ist, erfahren […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Franziska Baum
Über Franziska Baum 574 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar