Betrug: Gewinnspiel ADAC Herbstlotterie ist eine Täuschung

Gewinnspiel ADAC Herbstlotterie ist Betrug
Dieses per E-Mail beworbene Gewinnspiel des ADAC gibt es gar nicht. Betrüger missbrauchen den Markennamen des ADAC. (Quelle: Screenshot E-Mail)

In vielen Postfächern befindet sich aktuelle eine E-Mail vom Absender „Herbstaktion“ mit dem Betreff „1 Jahr kostenlos tanken!*“. Im Text der E-Mail wird auf die große Herbstlotterie des ADAC Bezug genommen. Wir haben uns die E-Mail angesehen und verraten, was Sie hier wirklich bekommen und wer hinter der Aktion steht.

Wer möchte nicht gerne ein Jahr kostenlos tanken. Das verspricht eine E-Mail, die den Eindruck erweckt, vom ADAC zu stammen. Das Besondere an diesem Gewinnspiel ist: Es hat jeder gewonnen, der diese E-Mail in seinem Postfach hat. Grund genug für uns, die E-Mail einer Prüfung zu unterziehen. Gleich vorweg: Wir raten davon ab, den Link in der E-Mail anzuklicken und erklären nachfolgend, warum wir das empfehlen.

Handelt es sich wirklich um die Herbstlotterie des ADAC?

Nein, diese E-Mail stammt weder vom ADAC, noch gibt es ein derartiges Gewinnspiel vom ADAC. Unseriöse Geschäftemacher nutzen den Markennamen des Automobilclubs, um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Tatsächlich geht es bei diesem Gewinnspiel nur darum, Ihre Daten einzusammeln und Sie mit weiterer Werbung per Post, Telefon und E-Mail zu versorgen.

Wichtig: Diese E-Mail stammt nicht vom ADAC. Der ADAC ist durch diese betrügerische Kampagne selbst geschädigt.

Daran erkennen Sie die gefälschte E-Mail

ADAC Herbstlotterie Gewinnspiel Fake
So sieht die betrügerische E-Mail aus, die ein Gewinnspiel des ADAC vortäuscht. (Screenshot)

Erkennbar ist die Nachricht an verschiedenen Merkmalen, auf die wir nachfolgend kurz eingehen möchten. Denkbar ist, dass die Aktion von verschiedenen Unternehmen beworben wird, weshalb die Angaben geringfügig abweichen können.

Absenderadresse

Als Absender ist der Name „Herbstaktion“. angegeben. Wer sich die hinter dem Namen stehende E-Mail-Adresse ansieht, merkt sehr schnell, dass die Nachricht nicht vom ADAC stammt. Dort ist beispielsweise „antwort@spezialangebote.info“ angegeben.

Der Text der E-Mail

Im Text der E-Mail sehen Sie zunächst ganz groß die möglichen Gewinne. Danach lesen Sie folgenden Text:

Hallo …
Der ADAC hat eine grosse Herbstlotterie mit seinen Kooperationspartnern gestartet. Mithilfe Ihres persönlichen Codes innerhalb dieser eMail können Sie bis zum 15.11.2016 überprüfen, ob Sie einen der drei oben steheneden Preise gewonnen haben.
Ihr persönlicher Gewinncode ist mit dieser eMail-Adresse verknüpft:
…@….com
Prüfen Sie mithilfe Ihres Codes, ob Sie gewonnen haben!

Anschließend kommt der Button „Jetzt überprüfen“, der Sie auf die Webseite der Aktion führt. Diese ist allerdings ebenfalls nicht vom ADAC.

Vorsicht auf der Webseite der angeblichen ADAC Herbstlotterie

Wer den Link in der E-Mail anklickt, gelangt auf die Webseite der Aktion. Für den ungeübten Nutzer ist zunächst nicht erkennbar, dass dieses Gewinnspiel mit dem ADAC gar nichts zu tun hat. Im Gegenteil: Die Domain beginnt mit „adac“ und auch das Logo der Münchner prangt oben rechts. Übrigens befindet sich das ADAC-Logo auf der echten Webseite ebenfalls oben rechts, was sicher kein Zufall ist.

Lediglich das Kleingedruckte am unteren Bildschirmrand löst die Täuschung auf. Dort ist zu lesen:

Die beschriebene Marke/Unternehmen ist weder Organisator noch Sponsor dieser Kampagne und führt keine Geschäftsbeziehung mit dem Ausrichter des Gewinnspiels.

Besonders gemein: Wer auf den Button „JETZT ÜBERPRÜFEN“ klickt, um seinen per E-Mail zugesandten Gewinncode zu überprüfen, hat scheinbar tatsächlich gewonnen. Allerdings wird das bei jedem Nutzer angezeigt und hat nichts zu bedeuten. Gewonnen haben Sie nur eine Teilnahme an einem Gewinnspiel der LeadWorld Online Generation Ltd. Diese Firma sammelt Daten ein und übermittelt diese an Sponsoren. Als Ergebnis finden Sie in Ihrem Postfach noch mehr Werbung, bekommen Telefonanrufe aus Call Centern und können per Post kontaktiert werden. Fakt ist:

Gewonnen haben Sie gar nichts.

Wer steht hinter der Aktion?

Hinter der Aktion steht die irländische Firma LeadWorld Online Generation Ltd., die über die Webseite „gutschein-jaeger.com“ das Gewinnspiel betreibt. Wir haben über LeadWorld Online Generation Ltd schon berichtet. Leider fällt dieses Unternehmen immer wieder mit unseriösen und betrügerischen Gewinnspielen auf.

Wir empfehlen: Nehmen Sie an derartigen Gewinnspielen nicht teil.

Swiffer Testaktion auf FacebookSwiffer-Aktion ist ebenfalls eine Täuschung

Ebenfalls per E-Mail und in sozialen Netzwerken wird ein Test von Swiffer-Produkten beworben. Auch hier handelt es sich um eine gehörige Mogelpackung.

Was sagt der ADAC zu den Fake-Nachrichten?

Onlinewarnungen.de hat in dieser Angelegenheit auch mit dem ADAC gesprochen. Dort sind die Spam-E-Mails rund um die angeblichen Herbstaktionen oder Herbstgewinnspiele bekannt. Allerdings verschickt der ADAC derartige E-Mails nicht. Dazu die Pressestelle des ADAC:

Uns sind diese Spam-Mails bekannt und wir versuchen gegen die Verantwortlichen juristisch vorzugehen.Pressestelle des ADAC

Anleitung: So werden Sie den Werbe-Spam wieder los

Sie haben Ihre Daten eingegeben und es sich nun anders überlegt? In einer ausführlichen Anleitung erklären wir, wie Sie die Werbung wieder los werden und das Gewinnspiel kündigen. Zur Anleitung…

Ihre Erfahrungen mit der LeadWorld Online Generation Ltd.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Gewinnspielveranstalter gemacht? Diskutieren Sie mit unseren Lesern über die Kommentare unter diesem Artikel. Wenn Sie selbst eine betrügerische E-Mail oder SMS bekommen haben, dann senden Sie bitte eine Nachricht an die Redaktion.

MedienserviceInformationen für Medien

Informieren Sie Ihre Leser über diese Warnung. Wir liefern Ihnen kostenlos eine Meldung als Unique Content. Senden Sie uns eine E-Mail mit dem Link zu dem gewünschten Thema.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




2 Kommentare zu Betrug: Gewinnspiel ADAC Herbstlotterie ist eine Täuschung

    • Es geht um Ihr eigenes Gewinnspiel in Ihrer Monatszeitschrift. Hier soll man eine Telefonnummer wählen; kostet 50 Cent. Man wählt die Nummer. Es wird einem gesagt: Das Gespräch kostet 50 Cent und das wars. Die Verbindung findet nicht statt. Dies nenne ich gelinde gesagt Verarschung und das aus Ihrem eigenen Haus.