Gewinnspiel Mastercard Kreditkarte: Abzocke am Telefon

Gesprächsaufzeichung zeigt den Betrug

Mastercard und Visacard: Phishing-Mail mit Betreff "Sperrung Ihrer Karte" im Umlauf
Symbolbild Kreditkarte, Phishing, Onlinebanking, Datenklau (Quelle: pixabay.com/WerbeFabrik)

Eine Gewinnspielteilnahme im Internet bedeutet häufig, dass Sie ein Werbeeinverständnis gegeben haben. Infolge dessen erfolgen in letzter Zeit gehäuft Anrufe über eine gewonnene Kreditkarte. Warum Sie sich hier auf kein Gespräch einlassen sollten und was die Aufzeichnung Ihrer Daten bedeutet, erfahren Sie in diesem Artikel.

An einem Gewinnspiel ist im Internet schnell teilgenommen. Die Daten sind rasche eingegeben und auf „Mitmachen“ ist schnell gedrückt. Oftmals werden die Bedingungen für die Gewinnspielteilnahme nicht genau gelesen. Manch ein Nutzer ist von der Flut an Werbeanrufen überrascht. Hinzu kommen Werbe-Mails und Werbebriefe. Vor allem trifft das zu, wenn Sie an einem Gewinnspiel von Direktmarketingunternehmen wie 7sections GmbH, toleadoo GmbH, Inside Lead GmbH, Leadworld Online Generation Ltd., traffego GmbH oder Lead Spot Media GmbH teilnehmen. Bei allen Unternehmen erteilen Sie mit der Teilnahme ein Werbeeinverständnis.

Doch während früher vor allem Drittunternehmen nach der Teilnahme am Gewinnspiel anriefen, hören wir von unseren Lesern in letzter Zeit wiederholt davon, dass einige Direktmarketingunternehmen selber anrufen und eine gewonnene Kreditkarte anbieten.

Auf dieses Gespräch sollten Sie sich aber nicht einlassen – wir erklären warum.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So läuft die Abzocke am Telefon ab

Nach Ihrer Gewinnspielteilnahme meldet sich das Unternehmen. Manche nehmen Bezug auf das Gewinnspiel, manche bleiben nur vage und sagen, dass Sie irgendwo mitgemacht und jetzt eine Kreditkarte gewonnen haben.

Ziel der Anrufer ist es, einen Abgleich Ihrer Daten durchzuführen und eine Aufzeichnung zu starten, bei der Sie den Kosten für die Kreditkarte zustimmen sollen.

Das Problem: Wenn Sie sich auf ein Gespräch mit dem Anrufer einlassen, wird Ihnen teilweise das Blaue vom Himmel versprochen, nur damit Sie der Aufzeichnung am Ende zustimmen. So befindet sich plötzlich auf der Kreditkarte Geld, welches Ihnen angeblich geschenkt wird. Sollten Sie einen Kredit in Anspruch nehmen, können Sie diesen bis zu zehn Jahre bei niedrigsten Zinssätzen zurückzahlen und so weiter. Dass diese Angaben Unfug sind, lesen Sie spätestens in den Vertragsbedingungen der Kreditkarte.

Übrigens wird in diesem Zusammenhang oft von der Mastercard in Gold gesprochen. Ob das Unternehmen Mastercard von diesem Vorgehen weiß, können wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen. Hier gilt aber zunächst die Unschuldsvermutung.

Der Hinterhalt: Haben Sie dem Zusenden der Karte und damit auch der Aufzeichnung zugestimmt, klingelt bald ein Postbote bei Ihnen, der Ihnen die Karte per Nachname gegen die Bezahlung einer bestimmten Summe zustellen möchte. Lehnen Sie dies ab, flattert bald darauf eine Mahnung eines Inkassounternehmens in Ihren Briefkasten, welches die Sache weiterverfolgt. Schließlich haben Sie der Zustellung und auch der Bezahlung fernmündlich am Telefon zugestimmt.



Mitschnitt eines Telefonats als Beispiel für Kreditkartenabzocke

Der YouuTube-Kanal Telefonziege nimmt Callcenter regelmäßig auf die Schippe und hat den Mitschnitt eines Telefonats online gestellt. Die Gesprächsaufzeichung hat nicht nur Unterhaltungswert sondern zeigt eindrucksvoll, wie vom Anrufer gelogen und betrogen wird. Auch wenn es unter den schwarzen Schafen sicher auch faire Verkäufer gibt, raten wir dazu, dass Sie sich auf diese Art des Verkauf grundsätzlich nicht einlassen.  

In einem weiteren Artikel erklären wir Ihnen an einem konkreten Beispiel, wie Anrufer Sie mit Falschaussagen in die Lottofalle führen.

Wie können Sie sich schützen

Sollten Sie angerufen werden und Ihnen eine Kreditkarte als Gewinn versprochen werden, legen Sie am besten gleich wieder auf.

Lassen Sie sich auf kein Gespräch am Telefon ein und stimmen Sie auf keinen Fall der Aufnahme zu.

Die Anrufer sind geschult, Sie in ein Gespräch zu verwickeln. Lassen Sie sich auch dann nicht darauf ein, wenn Sie nach dem Wetter oder Ihrem Befinden gefragt werden. Viele Nutzer sind den geschulten Mitarbeitern nicht gewachsen und werden mit verschiedenen Fragen weich gekocht und in das Gespräch zurückgeführt. 

Unser Tipp: Legen Sie bei solch einem Anruf sofort auf!



Ihre Erfahrungen

Haben Sie einen derartigen Anruf bereits erhalten? Wie haben Sie reagiert? Können Sie unseren Lesern noch andere Tipps geben, damit diese nicht auf die Masche hereinfallen? Nutzen Sie die Kommentare unter dem Artikel für einen Erfahrungsaustausch.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Weitere Warnungen der letzten Stunden

Erpressung Angst Symbolbild

Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail für Besuch von Pornoseiten

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. Es geht um bis zu 600 […]

Mahnung Virus Symbilbild

Mahnung/Rechnung von Klarna Bank AB / Klarna BillpayGmbH – Spam?

Wir warnen vor E-Mails im Namen der Klarna Bank AB. Diese werden seit Mitte April 2018 erneut von unbekannten Dritten versendet. Es handelt sich dabei um personalisierte Zahlungsaufforderungen für angebliche Einkäufe […]

2018-05-18 Nike-Produkte

Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem […]

2018-03-02 Amazon Phishing Mail Wichtige Mitteilung

Amazon-Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Unberechtigter Zugriff auf Ihr Benutzerkonto, „Ihre Mithilfe ist erforderlich!“ und „Sicherheitsmitteilung“ eine neue EU-Richtlinie zum Datenschutz thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine […]

Symbolbild Telefon

Vorsicht Abzocke am Telefon! Anruf von 032221092355, 040166652865 und 030255558608

Immer wieder berichten wir von Betrug mit Steamkarten, Paysafecards und iTunes-Karten. In diesem Zusammenhang tauchen immer wieder neue Rufnummern auf. Aktuell berichten Leser über Anrufe von den Rufnummern 032221092355, 040166652865, 032221097533 […]

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




2 Kommentare zu Gewinnspiel Mastercard Kreditkarte: Abzocke am Telefon

  1. Was kann man machen wenn man diese Kreditkarte zugesandt bekommen hat. Bin auch betroffen. Habe sie bis jetzt nicht angenommen aber die Mitteilung da das der Brief abgeholt werden kann bei der Post. …

  2. ich bin davon betroffen…Inkasso fordert 181,20€ ohne das ich eine Kreditkarte bestellt habe…habe diese zurückgeschickt….