Postbank Trojaner-App: E-Mail für zertifizierte Bankingapp ist Phishing

Gefahr für mobiles Banking via Smartphone oder Tablet-PC

Postbank Trojaner-App: E-Mail für zertifizierte Bankingapp ist Phishing
Diese E-Mail ist eine Fälschung. (Screenshot)

Postbank-Kunden bekommen derzeit eine neue Banking-App per E-Mail angeboten. Thematisiert wird auch der „Postbank Finanzassistent“ und neue Sicherheitszertifikate für Smartphone. Wir warnen vor dieser Nachricht mit dem Betreff „Sicherheitsmitteilung“, da die E-Mail nicht von der Postbank stammt. Vielmehr handelt es sich um einen Phishing-Angriff, der Ihnen viel Ärger und großen finanziellen Schaden einbringen kann.

Werbung:

Offensichtlich haben sich die Kriminellen einen neuen Trick ausgedacht, um ahnungslosen Kunden eine gefälschte Banking-App unterzujubeln. Bisher wurde der Kunde von den Betrügern angerufen und ihm anschließend die Installation einer neuen Postbank-App angeboten. Onlinewarnungen.de berichtete ausführlich über den Geldklau. Jetzt scheinen die Ganoven ihre Taktik zu ändern und versuchen die Trojaner-App per E-Mail zu platzieren.

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgend beschriebenen E-Mails stammt nicht von der Deutschen Postbank AG. Vielmehr ist das Unternehmen selbst geschädigt, da der Name missbraucht wird, um die Bankkunden zu betrügen.

So sieht die E-Mail für die gefälschte Banking-App aus

Die Betrüger denken sich immer wieder neue Texte für die gefälschten Postbank-Nachrichten aus. In diesem Zusammenhang werden auch Absenderadressen, Betreffzeilen und natürlich die URLs zu den gefälschten Webseiten gewechselt. Folgende gefälschte E-Mails im Namen der Postbank sind uns bisher bekannt:

Die nachfolgende Fälschung ist sehr gefährlich. Der Link führt auf eine gefälschte Webseite. Allerdings wurde die Postbank-Webseite nahezu perfekt nachgebaut, sodass dies auch für das geschulte Auge nicht leicht zu erkennen ist. Zudem handelt es sich um eine per HTTPS gesicherte Seite, was für Phishing-Seiten eine neue Qualität ist. Klicken Sie den Link nicht an, da nicht vorhersehbar ist, was im Hintergrund der Phishing-Seite passiert. Unter Umständen könnte so ein Trojaner eingeschleust werden, der das echte Onlinebanking der Postbank manipuliert.

12.01.2017: Sicherheitsmitteilung von Postbank (service@postbank.net)
11.01.2017: Sicherheitsmitteilung von Postbank (service@postbank.net)
05.01.2017: Wir brauchen Ihre Mithilfe! von Postbank AG (kuchentv15@online.de)

Lassen Sie sich von der grafischen Aufmachung der E-Mail im Postbank-Design nicht täuschen. Es handelt sich um eine Fälschung. Klicken Sie keinen Link in der E-Mail an. Sie werden auf ebenfalls gefälschte Webseiten weitergeleitet.

Vorsicht: Da die Betrüger die E-Mails sehr häufig und schnell ändern, kann die E-Mail auch mit einem anderen Betreff, Absender oder Text versendet werden. Falls Sie so eine E-Mail bekommen, senden Sie uns diese bitte zur Prüfung an kontakt@onlinewarnungen.de.

Wir haben in einer anderen Warnung erläutert was passieren kann, wenn Sie die falsche Banking-App auf Ihrem Smartphone installieren und nutzen.


Sie unterstützen Onlineswarnungen.de, wenn Sie bei Amazon ein Produkt über die Links auf unserer Webseite kaufen.


Sind Sie auf den Trick reingefallen?

Falls Sie als Kunde der Postbank auf diese oder eine andere Phishing-Nachricht reingefallen sind, sollten Sie unverzüglich die Postbank Sicherheitshotline anrufen. Sie erreichen die Postbank rund um die Uhr und bundesweit zum Nulltarif unter 0800 1008906. Aus dem Ausland wählen Sie +49 228 5500 5500.

Weitere Tipps und Tricks im Umgang mit Phishing-E-Mails finden Sie in unserem Ratgeber „Woran erkennen Sie eine gefälschte E-Mail?

Außerdem sollten Sie sich weitere Warnungen ansehen, die es in unserer Übersicht für Postbank-Kunden gibt.

Ihre Fragen und Erfahrungen sind gefragt

Kennen Sie weitere Betrugsmaschen, mit denen Postbank-Kunden abgezockt werden sollen? Bitte berichten Sie uns in den Kommentaren unter diesem Artikel davon. Auch für Fragen und Anregungen stehen Ihnen die Kommentare zur Verfügung.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon
Updates zum Artikel
Mike Belschner
Über Mike Belschner 602 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar