Täuschung: 750 Euro Media Markt Geschenkcoupon ist kein Gewinn

Irreführendes Gewinnspiel

Symbolbild Glücksspiel (Quelle: pixabay.com/OpenClipart-Vectors)

Die CEOO Marketing GmbH bewirbt aktuell ein Gewinnspiel, bei dem Sie einen Media Markt Geschenkcoupon im Wert von 750 Euro gewinnen können. Irreführend ist unserer Meinung nach, dass der Nutzer bei flüchtiger Betrachtung den Eindruck bekommt, dass er bereits gewonnen hat. Doch das ist nicht so. Wir erklären, worum es bei dieser Aktion wirklich geht.

Werbung:

Sobald die Webseite geöffnet ist, bekommt man den Eindruck, eine Aktion von Media Markt vor sich zu haben. Die Webseite ist in den typischen Rottönen von Media Markt gehalten. Ganz groß ist der Geschenkcoupon über 750 € mit dem Media Markt-Logo abgebildet. Nur ganz unten im Kleingedruckten steht, dass Media Markt damit gar nichts zu tun hat.

Mediamarkt ist nicht Veranstalter des Gewinnspiels und steht nicht mit dem Veranstalter in einer geschäftlichen Beziehung.

Einige Nutzer denken, dass das keine Rolle spielt. Schließlich haben Sie ja einen Einkaufsgutschein in Höhe von 750 Euro für den Elektronikdiscounter gewonnen. Das kann man aufgrund des Textes oben auf der Webseite und oberhalb des Eingabefeldes für die persönlichen Daten tatsächlich annehmen:

Ihr Media Markt 750€
GESCHENKCOUPON

Glückwunsch – Jetzt Ihre Gewinndaten eintragen!

Tatsächlich stellt sich die Frage, wozu der Veranstalter den Webseitenbesucher beglückwünscht. Wir wissen es nicht. Was wir wissen ist, dass der Verbraucher hier nach unserer Auffassung getäuscht wird. Sie haben nämlich nichts gewonnen. Sie können lediglich an einem Gewinnspiel teilnehmen. Allerdings ist das mit einigen Konsequenzen verbunden.

Wer steckt hinter der Aktion und wo wird diese beworben?

Werbung für das Media Markt Gewinnspiel auf Webseiten
So sieht die Werbanzeige aus, die auf zahlreichen Webseiten zu finden ist. (Screenshot)

Media Markt hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun. Der Veranstalter dieser Aktion ist das Direktmarketingunternehmen CEOO Marketing GmbH aus Zürich. Ziel des Unternehmens ist es, die Daten von Nutzern einzusammeln, um diese für weitere Werbeaktionen zu nutzen und an andere Unternehmen zu verkaufen.

Beworben wird diese Aktion laut unseren Lesermeldungen auf zahlreichen Webseiten, aber auch in Skype für Windows und per E-Mail. Mit trickreichen Formulierungen wird suggeriert, dass der Nutzer den Gutschein gewonnen hat. Aus der E-Mail geht nicht eindeutig hervor, dass es sich lediglich um Werbung für ein Gewinnspiel handelt. Zudem verschleiert der Absender seine Identität, indem als Absendername „Handy Code“ und als Betreff „Jetzt aktivieren“ angegeben wird. Viele Nutzer fühlen sich sowohl von der Anzeige als auch von der E-Mail belogen und betrogen.

Herzlichen Glückwunsch! Du wurdest ausgewählt!

Wir haben soeben die Autorisierung erhalten Dir den folgenden Gewinn-Code zuzuweisen:

Dein persönlicher Gewinn-Code: MediaMasg5DEDE

Mit diesem Gewinn-Code bist Du der mögliche
Exlusiv-Gewinner eines 750 EUR Mediamakt Gutscheines.

Hier klicken um den Gewinn-Code jetzt zu aktivieren.

Wir freuen uns für Dich!

Viele Grüße,
Dein Kundenservice

Welche Konsequenzen hat die Teilnahme am Gewinnspiel?

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie das Formular ausfüllen. Auf dem Button steht im kleingeschriebenen Text, dass Sie zustimmen, dass die Partner und Sponsoren der CEOO Marketing GmbH Ihnen Werbung zusenden dürfen. Die meisten Nutzer überlesen diesen Text und geben damit Ihr Einverständnis, dass die persönlichen Daten an Dritte weitergeleitet werden dürfen. Wer genau liest, kann die Häkchen bei den entsprechenden Partnern entfernen und trotzdem am Gewinnspiel teilnehmen.

Entfernen Sie die Häkchen bei den aufgelisteten Sponsoren nicht, müssen Sie in nächster Zeit mit sehr viel Werbung per E-Mail, Post, Telefon und SMS rechnen.Übrigens: In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie mit Werbeanrufen richtig umgehen, um nicht in die Falle zu tappen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Werbeeinverständnis nachträglich widerrufen

Falls Sie an dem Gewinnspiel schon teilgenommen haben und nun überrascht sind, welche Folgen das hat, können Sie Ihr Werbeeinverständnis widerrufen. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Sie die Weiterleitung Ihrer Daten gar nicht wollten und den Hinweis schlicht überlesen haben. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie das Werbeeinverständnis bei der CEOO Marketing GmbH widerrufen können.

Wie sind Sie auf dieses Gewinnspiel gestoßen?

Bitte berichten Sie uns in den Kommentaren unter diesem Artikel, wie Sie auf dieses Gewinnspiel gestoßen sind und ob Sie die Aufmachung als irreführend empfinden.

Sind Sie im Internet auf ein unseriöses, betrügerisches oder irreführendes Gewinnspiel gestoßen? Bitte senden Sie uns den Link zum Gewinnspiel per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Mit Ihrer Hilfe können wir andere Leser aufklären und vor Gefahren warnen.

Gewinnspiele sind auf Onlinewarnungen.de häufig ein Thema:

2017-08-18 WhatsApp Spam Kettenbrief HM Geschenkkarte

WhatsApp Kettenbrief: 100 Euro Geschenkkarte von H&M ist Betrug

Vorsicht Falle. Mit einem WhatsApp-Kettenbrief und einer angeblichen Geschenkkarte von H & M über 100 € möchten Betrüger Sie in eine Falle locken. Wir erklären, was Sie anstelle des 100 […]

Symbolbild Gewinnspiel

Vorsicht Falle: Facebook Gewinnspiele im Check – Spielhaus von Straw

Gewinnspiele auf Facebook sind beliebt und üppig in dem sozialen Netzwerk vertreten. Allerdings entpuppen sich einige Aktionen als Kuckucksei. Sie können zwar teilnehmen, wissen aber nicht, was Sie bekommen. Auf […]

E-Mail Symbolbild

Kostenfalle 198 €/Monat: E-Mail im Namen von Apple lockt in Abofalle zu e-luckypenny.com

Mit einer neuen E-Mail mit dem Betreff „Können Sie sich vorstellen, monatlich Hunderttausende zu verdienen?“ sollen ahnungslose Nutzer in eine Falle gelockt werden. Die vermeintliche E-Mail von Apple führt auf […]

Aktualisierung des Artikels

Werbung

Mike Belschner
Über Mike Belschner 536 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




57 Kommentare zu Täuschung: 750 Euro Media Markt Geschenkcoupon ist kein Gewinn

  1. Hallo war auf der Seite Kinox wollte mal schauen was das ist habe da dann bei einem Gewinnspiel mitgemacht von einem gewissen Max Dubli doch jetzt weiß ich nicht ob dass nur abzocke wegen Daten war

  2. eben hat mich ein Anrufer abzocken wollen
    mit der Mitteilung ich habe von Media markt 1000,00 Euro gewonnen
    mit der frage haben sie da teilgenommen Antwort von mir glaube schon dann kam die frage noch einmal
    haben sie bei Media markt Preisausschreiben teilgenommen
    meine Antwort wollen sie das ich das bestimmte Wort sage da hat er ausgelegt

    warum lässt das Media markt überhaupt zu

  3. ich habe bei skype ein streichhozrätsel erhalten mit der frage wie viele Quadrate man sieht mit drei antwortmöglichkeiten
    bei solchen sachen darf man auf keinen Fall seine Daten angeben das sind immer täuschungen!!!

  4. Über chefkoch.de die Anzeige angeklickt, aber keine Daten eingegeben, da zu skeptisch. In der Anzeige auf chefkoch.de wurde erst mal suggeriert, man sei der „1.000.000. Besucher“ der Website und hätte dadurch den 750€ Gutschein für Mediamarkt gewonnen.

  5. Die mail zum Mediamarkt Gewinn 750€ wurde an unsere private E-Mail Adresse geschickt. Durch den kurze Zeitraum innerhalb dessen man sich angeblich melden muss und die laufende Stoppuhr wird ein Druck ausgeübt, so dass man versucht ist, nicht ernsthaft darüber nachzudenken, sondern sich so schnell wie möglich anzumelden um den versprochenen Gewinn nicht zu verpassen.

  6. Media Markt-Gutschein Mail erhalten, leider den Link bestätigt…
    Bis jetzt ist Ruhe. Wie kann ich widerrufen?
    Der Schweizer Name „Max Dudli“ taucht immer wieder auf…

    • Hallo. Bei mir genau das gleiche.
      Als ich am Telefon meine Bankdaten angeben sollte und dies hinterfragt habe wurde ganz schnell aufgelegt.
      Eine Hamburger Nummer hat angerufen, im Hintergrund waren deutlich die anderen Callcenter Mitarbeiter zu hören.
      Folgende Gewinne wurden ebenfalls genannt:
      Auto oder 38.000 €
      Neue Miele Küche oder Geldbetrag
      Eine 4 Tägige Reise nach Paris oder an den Gardasee
      Ein kostenloses Zeitschriften Abo, als die Dame sagte der Betrag wird dann vom Konto abgebucht wurde ich schon stutzig.
      Morgen widerrufe ich sofort alles schriftlich.

      • Hallo, habe alles schriftlich widerrufen.
        Heute hat mich die gleiche Mitarbeiterin aus dem Call Center genau mit dem gleichen Text wie letzte Woche angerufen.
        Nach meiner Aussage sie solle die telefonische und schriftliche Kontaktierung sein lassen, und ich wisse dass sie mich abzocken möchte kam nur ein „Ja ja“ von ihr und hat ohne ein weiteres Wort aufgelegt.

  7. Ich habe auch an dem Gewinnspiel teilgenommen und bin ( welch ein Wunder ) unter den letzten 10 Kandidaten gekommen. 1 Woche später wurde ich aus Hamburg angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass ich schon eine Reise gewonnen habe ( Paris oder Gardasee ) 4 Tage mit Flug und allem drum und dran. Am 5. Mai ist die Endauslosung und ich könne auch ein Auto und auch eine Küche gewinnen sowie ein Iphone 7.
    Einzige Voraussetzung wäre, dass ich von den Sponsoren ( ein Verlag ) eine Zeitschrift für 1 Jahr nehme und nur so an der Verlosung teilnehmen könnte. Als ich das ablehnte, müssen sie mich aus der Verlosung raus nehmen. Das ließ ich dann auch machen und denke die Sache hat sich erledigt. Wenn ich ehrlich bin, dachte ich auch zuerst, dass diese Verlosung regulär von Media Mark wäre. Da ich aber per Mail meine persönlichen Daten nicht weiter gegeben habe, wollte man es augenscheinlich mit dem Telefonat noch einmal versuchen. Also genau Lesen und aufpassen. Niemand hat wirklich etwas zu verschenken ( die reise ) ohne Gegenleistung.

  8. Ich bekam die „Gewinnbenachrichtigung“ per Mail, obwohl ich keinen MediaMarkt Newsletter abonniert habe. Schon komisch, daß ausgerechnet ich zum Gewinner wurde… Hatte auch nie an einem Gewinnspiel teilgenommen.

  9. Hallo und guten Tag,
    während meiner Suche nach einem Kochrezept blinkte plötzlich ein rotes Viereck auf, das mich beglückwünschte als 1.000.000-ster Besucher einen Einkaufsgutschein von MediaMarkt im Werte von 750,00 Euro GEWONNEN zu haben. Ich habe den Button auch angeklickt, doch dann wurde ich stutzig, habe im Internet recherchiert und Ihre Seite recht schnell gefunden, vielen Dank, man denkt tatsächlich, dass man gewonnen hat,
    vielen Dank
    Claudia Erhardt

  10. Sehr geehrte Damen und Herren,
    während meiner Suche nach einem Kochrezept blinkte plötzlich ein rotes Viereck auf, das mich beglückwünschte als 10.000-ster Besucher einen Einkaufsgutschein von MediaMarkt im Werte von 750,00 Euro GEWONNEN zu haben. Leider habe ich meine vollständige Adresse angegeben, aber bei dem Fragekatalog ist mir die Sache einigermaßen klar geworden. Dank Ihrer Aufklärung habe ich nun alles gelöscht – und zum Glück keinen Button angeklickt.

    Danke für Ihre Mühe
    Simone Frieling

  11. Vorschlag:
    Den definitiv versprochenen Gewinn (Gutschein und i-Phone) annehmen und um Heraugabe bitten bzw. ggf. eine Herausgabeklage androhen und ggf. die Staatsanwaltschaft in Zürich einschalten. Nach Gewinneingang die erbetene Werbung zulassen.

  12. Gefunden in der Nachrichten-App von Microsoft (PC) in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung. Es war ein Rätsel zu lösen. Das Ergebnis brachte mich auf eine Website. Der Anschein wurde geweckt, bereits gewonnen zu haben: „Glückwunsch – Jetzt Ihre Gewinndaten eintragen!“ Kein Wort darüber, dass man erst jetzt an einem Gewinnspiel teilnimmt. Allerdings in 2pt-Schrift unten der Hinweis, dass Media-Markt nicht beteiligt sei. Das Logo von Media-Markt wurde nur auf dem stilisierten Geschenk-Coupon abgebildet. Dies dürfte als Abbildung legal sein. Gegoogelt und keine Adresse eingetragen. – Schlimmer als diese windigen Geschäftemacher sind m.E. die „seriösen“ Medien/Leitmedien, die Werbefläche für den Unfug verkaufen und sich hierdurch mitschuldig machen. Werbung über Leitmedien und öffentlich rechtliche TV-Sender werden häufig als vorgefiltert und entsprechend seriös wahrgenommen. Man glaubt eben der SZ eher als der Bild, oder? – Trugschluss: Beim Geldverdienen ticken alle gleich.

  13. Geil, dann kann ich diese Marketingfirma jetzt verklagen, weil deren Werbebild den Eindruck suggeriert, ich hätte gewonnen („Ihr 750€ Mediamarkt Gutschein“).
    Da gab es schon genug Urteile zugunsten des Klägers.
    Wer will?

  14. Glücklicherweise habe ich Ihren Kommentar gelesen, bevor ich das Formular ausgefüllt habe. Ich wurde als 750.000 Besucher mit diesem „Geschenk“ gekrönt… Und das sei kein Scherz…

  15. Gewinnspiel kamm direkt nachdem ich wetter.com aufgerufen hatte.
    Sollte man nich hingehen und am Gewinnspiel teilnehmen mit der E-mail Adresse vom Veranstalter.
    Dazu könnte man noch ein paar Gutascheine bestellen und nicht zu vergessen die wichtigen Newsletter.

  16. Es war ein Werbebanner auf Chefkoch.de meine Oma hat dann drauf geklickt und dann hat sich ein Fenster geöffnet wo sie ihre Daten abschicken sollte. Das komische ist dass ihre Daten dort schon komplett eingetragen waren. Ist das immer so ? Oder ist diese CEO Marketing GmbH schon an ihre Daten gekommen?

  17. Ich hoffe nur Metro (MediaMarkt) geht gegen so einen Schund vor.
    Ich sah diese „1 Millionster Benutzer“-Werbung und dachte nur „nichts mehr bei denen kaufen, wenn die so eine Art ‚Werbung‘ fahren“.

  18. Ist als Werbebanner in Skype aufgetaucht, es hat mich sehr überzeugt das man schon gewonnen hätte.
    Aber da mittlerweile jeder Mensch gemerkt haben sollte das man nichts umsonst bekommt,wusste ich das ich die Finger davon lassen soll, und Ihr Artikel unterstreicht das ganze.

  19. Besagtes Gewinnspiel wird aktuell innerhalb von Microsofts Bingo-Spiel
    (Windows 10) per mehrerer unterschiedlicher Werbebanner beworben. Mal mit ‚Glücksrad‘, mal ohne. Die verlinkten Seiten hinter dem Werbebanner entsprechen 100%ig Ihrer Beschreibung. Hochgradig irreführend.

  20. Als ich am 11.1.2017 meine seite von skype öffnete, erschien sofort das logo,es wäre kein scherz sie haben soeben einen gutschein bei Media Markt gewonnen,da sie 100000besucher sind.Dass man Menschen immer so verarschen muß das ist Traurig.

  21. beim täglichen Blick auf das Wetter leuchtete mir ein Gwinnspiel entgegen, sollte Quadrate zählen und wurde dann als Gewinner von einem 750,-€ Gutscheikn des Media Marktes plus i-phone auserkoren. Da ich schon vom dem fake über whatsapp gehört hatte, hab ich erstmal gegoogelt. Danke für die Warnung

  22. Sehr hilfreicher artikel. Absolut täuschend diese anzeige. Bei jedem leser sollte ein warnlicht angehen sobalt gewinnversprechungen mit marketing aktionen verknüpft sind. Ähnlich irritierend, dass eine solche anzeige auf ‚Spiegel.de‘ auftaucht. den verbreiter solcher anzeigen sollte mensch ebenfalls zur verantwortung ziehen.

  23. Ich wollte auf der Arcor Homepage meine emaildaten eingeben. Um das Feld meines Passwortes freizubekommen bzw das irritierende Fenster mit dem Text ich sei der 100.000. Besucher und hätte nen 750 Euro Gutschein von Mediamarkt gewonnen drückte ich auf das kleine X in der rechten Ecke des „Wackelfensters“.
    Anstatt zu veschwinden öffnete sich die kommplette Seite die auf den ersten Blick tatsächlich aussah wie von Media Markt verfasst. Ich hab das Fenster natürlich sofort zugemacht. Trotzdem war es ärgerlich.

  24. Auf Spiegel Online wurde mit einem Gutscheingewinn in Höhe von 750,- € plus kostenloses i-phone damit gelockt, dass dies kein Scherz sei…. Wirkt irreführend, im Kleingedruckten wird schnell klar, dass über ein Gewinnspiel Daten für Wrebezwecke eingefangen werden.

  25. Habe das Gewinnspiel bei Spiegel.de gesehen. Anzeige sagte: „Kein Scherz, Sie sind der 1.000.000-te Besucher.“ Darunter ein Link auf den vermeintlichen Gewinn eines 750 Euro MediaMarkt Gutscheines lol

  26. Bei dem Aufruf meines SKYPE accounts wurde der Hinweis zum Gewinn von 750 € vom MediaMarkt eingeblendet, da ich der 1.000.000 Gewinner wäre. Es ist weiterhin das original Logo mit dem Klingel in der Mitte zu sehen. Ich bin darauf auch herein gefallen und habe vorschnell teilgenommen. Jetzt erst kamen mir Bedenken und ich habe Ihre Wesite gefunden und danke für den Musterbrief zum Widerruf. Diesen werde ich sofort erledigen.
    Es ist offensichtlich ein Missbrauch des MediaMarkt Logos.
    Vielen Dank und freundliche Grüsse.

  27. Auch ich habe den Gewinnhinweis bei Skype entdeckt. Allerdings habe ich Skype schon länger installiert und seit längerer Zeit wieder einmal geöffnet. Ich empfinde die Aufmachung sehr irreführend. In dem Popup steht nämlich: „Kein Scherz, Sie sind der 1.000.000 Besucher! Sie sind ausgewählt als EXCLUSIVER Finalist! Ihr 750 € MediaMarkt Einkaufsguthaben!“ Und auf der Seite steht dann: „Geschenkcoupon 750 € MediaMarkt sowie Glückwunsch, jetzt Ihre Gewinndaten eintragen.“ Jeder Nutzer, der bislang nicht über solche Machenschaften informiert ist und das Kleingedruckte nicht liest, kann blitzschnell darauf reinfallen.

    Für mich ist solch ein Vorgehen kriminell!

    Danke für Ihren Hinweis.

  28. Kam als pop up beim installieren von Skype! Dann verlangen Eingabe von Name und e-mail und dass habe ich getan!!!
    Angeblich wäre ich der 1000000 Besucher bei Mediamarkt und bekomme Einkaufgutschein (wert 750 Euro).
    Was soll Ich jetzt machen? SO EINE FRECHEIT! Habe keine Lust mehr mit PC zu arbeiten.

    Vielen Dank für Ihre Warnung

  29. Kam bei MSN Wetter, welches im MS Outlook Kalender (Office 2016) angezeigt wird.
    Kann mich dem Vorposter nur anschließen: Microsoft sollte kritischer bei der Auswahl der verlinkten Seiten sein.
    Soviel sollte man eigentlich von einem „big player“ erwarten können…

  30. Kam bei Microsoft Solitaire Collection. Ist sowieso schon anmaßend, dass die offiziellen Spiele bei Windows 10 nicht mehr werbefrei sind, aber die Werbungen sind auch noch gefährlich. Microsoft sollte dringend überprüfen, welche Werbungen sie sponsern.

  31. kam als pop up beim Installieren von Skype
    angeblich wäre ich der 1000 000 Besucher und bekomme 750€ Geschenkgutschein von Mediamarkt
    Logo ist Original wie Mediamarkt
    eine Frechheit
    danke für die Warnung

  32. Das dreisteste ist, das darüber steht „Kein Scherz“ obwohl es definitiv einer ist, ich glaube auch nicht dass ich auf min 10 Webseiten der 1.000.000 ste Besucher bin. Kommt sogar bei Adbock+ als akzeptable Ad durch. Wie kann einer in der Schweiz ansässige Firma offenbar solchen offensichtichen Betrug ungestraft begehen? Sind doch nicht die Cayman Inseln oder Panama! Wird Zeit dass man solchen Betrügern das Hanwerk legt, ansonsten sehe ich mich gezwungen auch sog. akzeptable Ads nicht mehr durchzulassen.

    • Man sollte m. E. den versprochenen Gewinn annehmen und um Herausgabe bitten bzuw. notfalls sich eine Herausgabeklage vorbehalten bzw. sich ferner vorbehalten, die Staatsanwaltschgaaft in Zürich einzuschalten.