Täuschung: 750 Euro Media Markt Geschenkcoupon ist kein Gewinn – Mail „Jetzt Ihren PIN-Code aktivieren“ ist Fake

Irreführendes Gewinnspiel

Symbolbild Glücksspiel (Quelle: pixabay.com/OpenClipart-Vectors)

Die CEOO Marketing GmbH bewirbt aktuell ein Gewinnspiel mit der E-Mail „Jetzt Ihren PIN-Code aktivieren“, bei dem Sie einen Media Markt Geschenkcoupon im Wert von 750 Euro gewinnen können. Irreführend ist unserer Meinung nach, dass der Nutzer bei flüchtiger Betrachtung den Eindruck bekommt, dass er bereits gewonnen hat. Doch das ist nicht so. Wir erklären, worum es bei dieser Aktion wirklich geht.

Werbung:

Sobald die Webseite geöffnet ist, bekommt man den Eindruck, eine Aktion von Media Markt vor sich zu haben. Die Webseite ist in den typischen Rottönen von Media Markt gehalten. Ganz groß ist der Geschenkcoupon über 750 € mit dem Media Markt-Logo abgebildet. Nur ganz unten im Kleingedruckten steht, dass Media Markt damit gar nichts zu tun hat.

Mediamarkt ist nicht Veranstalter des Gewinnspiels und steht nicht mit dem Veranstalter in einer geschäftlichen Beziehung.

Einige Nutzer denken, dass das keine Rolle spielt. Schließlich haben Sie ja einen Einkaufsgutschein in Höhe von 750 Euro für den Elektronikdiscounter gewonnen. Das kann man aufgrund des Textes oben auf der Webseite und oberhalb des Eingabefeldes für die persönlichen Daten tatsächlich annehmen:

Ihr Media Markt 750€
GESCHENKCOUPON

Glückwunsch – Jetzt Ihre Gewinndaten eintragen!

07.12.2017 Update Die aktuelle E-Mail mit dem Betreff „Jetzt Ihren PIN-Code aktivieren“ beglückwünscht Sie ebenfalls zu dem gewonnen 750 Euro Geschenkcoupon. Mit Klick auf den Link landen Sie auf einer Webseite auf der ein Media Markt abgebildet ist. Dennoch hat der Elektronikdiscounter auch mit dieser E-Mail nichts zu tun.

———-

Tatsächlich stellt sich die Frage, wozu der Veranstalter den Webseitenbesucher beglückwünscht. Wir wissen es nicht. Was wir wissen ist, dass der Verbraucher hier nach unserer Auffassung getäuscht wird. Sie haben nämlich nichts gewonnen. Sie können lediglich an einem Gewinnspiel teilnehmen. Allerdings ist das mit einigen Konsequenzen verbunden.

Wer steckt hinter der Aktion und wo wird diese beworben?

Werbung für das Media Markt Gewinnspiel auf Webseiten
So sieht die Werbanzeige aus, die auf zahlreichen Webseiten zu finden ist. (Screenshot)

Media Markt hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun. Der Veranstalter dieser Aktion ist das Direktmarketingunternehmen CEOO Marketing GmbH aus Zürich. Ziel des Unternehmens ist es, die Daten von Nutzern einzusammeln, um diese für weitere Werbeaktionen zu nutzen und an andere Unternehmen zu verkaufen.

Beworben wird diese Aktion laut unseren Lesermeldungen auf zahlreichen Webseiten, aber auch in Skype für Windows und per E-Mail. Mit trickreichen Formulierungen wird suggeriert, dass der Nutzer den Gutschein gewonnen hat. Aus der E-Mail geht nicht eindeutig hervor, dass es sich lediglich um Werbung für ein Gewinnspiel handelt. Zudem verschleiert der Absender seine Identität, indem als Absendername „Handy Code“ und als Betreff „Jetzt aktivieren“ angegeben wird. Viele Nutzer fühlen sich sowohl von der Anzeige als auch von der E-Mail belogen und betrogen.

Herzlichen Glückwunsch! Du wurdest ausgewählt!

Wir haben soeben die Autorisierung erhalten Dir den folgenden Gewinn-Code zuzuweisen:

Dein persönlicher Gewinn-Code: MediaMasg5DEDE

Mit diesem Gewinn-Code bist Du der mögliche
Exlusiv-Gewinner eines 750 EUR Mediamakt Gutscheines.

Hier klicken um den Gewinn-Code jetzt zu aktivieren.

Wir freuen uns für Dich!

Viele Grüße,
Dein Kundenservice

Die E-Mails werden mit unterschiedlichen Betreffs und Absendern an die Internetnutzer gesendet. Folgende Daten sind uns hier bekannt:

Betreff:

  • Jetzt Ihren PIN-Code aktivieren
  • Jetzt aktivieren

Absender:

  • MediaMarkt 750€ Gutschein <newsletter@mail.u-c-s.ch>
  • Handy Code

Welche Konsequenzen hat die Teilnahme am Gewinnspiel?

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie das Formular ausfüllen. Auf dem Button steht im kleingeschriebenen Text, dass Sie zustimmen, dass die Partner und Sponsoren der CEOO Marketing GmbH Ihnen Werbung zusenden dürfen. Die meisten Nutzer überlesen diesen Text und geben damit Ihr Einverständnis, dass die persönlichen Daten an Dritte weitergeleitet werden dürfen. Wer genau liest, kann die Häkchen bei den entsprechenden Partnern entfernen und trotzdem am Gewinnspiel teilnehmen.

Entfernen Sie die Häkchen bei den aufgelisteten Sponsoren nicht, müssen Sie in nächster Zeit mit sehr viel Werbung per E-Mail, Post, Telefon und SMS rechnen.Übrigens: In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie mit Werbeanrufen richtig umgehen, um nicht in die Falle zu tappen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Werbeeinverständnis nachträglich widerrufen

Falls Sie an dem Gewinnspiel schon teilgenommen haben und nun überrascht sind, welche Folgen das hat, können Sie Ihr Werbeeinverständnis widerrufen. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Sie die Weiterleitung Ihrer Daten gar nicht wollten und den Hinweis schlicht überlesen haben. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie das Werbeeinverständnis bei der CEOO Marketing GmbH widerrufen können.

Wie sind Sie auf dieses Gewinnspiel gestoßen?

Bitte berichten Sie uns in den Kommentaren unter diesem Artikel, wie Sie auf dieses Gewinnspiel gestoßen sind und ob Sie die Aufmachung als irreführend empfinden.

Sind Sie im Internet auf ein unseriöses, betrügerisches oder irreführendes Gewinnspiel gestoßen? Bitte senden Sie uns den Link zum Gewinnspiel per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Mit Ihrer Hilfe können wir andere Leser aufklären und vor Gefahren warnen.

Gewinnspiele sind auf Onlinewarnungen.de häufig ein Thema:

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierung des Artikels
Mike Belschner
Über Mike Belschner 611 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




2 Kommentare zu Täuschung: 750 Euro Media Markt Geschenkcoupon ist kein Gewinn – Mail „Jetzt Ihren PIN-Code aktivieren“ ist Fake

  1. Guten Tag habe ein Problem habe bei diesem Gewinnspiel von dem Media markt Gutschein teilgenommen habe aber auch schon einen Widerruf an die oben genannte Email Adresse geschrieben und hat sich noch keiner von denen bei mir gemeldet habe jetzt Bedenken das ich mein Geld verliere und dann Schulden bekomme kann mir da jemand helfen ?

    • Hallo Valerius,
      hast du mit der Teilnahme eine Einzugsermächtigung erteilt? Also, Kontodaten mit angegeben? Wenn dem so ist, widerufe diese Einzugsermächtigung bei deiner Bank, d.h. diese Firma XYZ darf zukünftig nicht mehr abbuchen, bzw. darf es generell nicht. Dazu musst du aber zwingend bei deiner Bank persönlich vorbei und entsprechende Lastschriftmöglichkeit der Firma XYZ per Unterschrift „kündigen“. Sofern diesem Gewinnspiel nun ein Abo folgt, wende dich an die Verbraucherzentrale. Da dein Wideruf bei den Pfeifen ja bereits vorliegen wird, oder demnächst vorliegt, keine (weiteren) Zahlungen leisten. Gemäß § 312 b BGB (Fernabsatzgesetz) hast du generell ein Rücktrittsrecht von Verträgen, also auch ABOs 😉 Die Frist dazu beginnt ab Bekanntwerden dieser Widerrufsmöglicheit, i.d.R innerhalb der AGBs des Unternehmens.
      Wenn du auf keine Zahlungsaufforderung mit Zahlungen reagierst, werden sich derlei ABO-Erschleicher erfahrungsgemäß sich auch nach einer gewissen Zeit nicht mehr melden. Allerdings könnte auch ein Inkassounternehmen als Druckmittel von denen zugeschaltet werden. Lass dich davon aber bitte nicht einschüchtern. Wende dich aber – um auf Nummer sicher zu gehen, sofern du ein ABO nun am Backen hast auf jeden Fall an die Verbraucherzentrale oder sogar an (d)einen Rechtsanwalt.
      Dass derlei Firmen den Wideruf allgemeinhin nur sehr zögerlich, oder auch gar nicht bestätigen, liegt im Grunde im Geschätsmodel Abzocke begründet.
      Wenn du einen Zeugen hast, der bezeugt, dass du den Widerruf via Post versandt hast, reicht dies in der Regel auch rechtsverbindlich aus. Besser wäre natürlich, du schickst diesen Widerruf via Einschreiben mit Rückschein.