Vorsicht: E-Mail mit Samsung Galaxy S9 führt in Abofalle

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Auf dieser Seite können Sie scheinbar das Samsung Galaxy S9+ für 2 Euro bestellen. Tatsächlich schließen Sie jedoch ein teures Abo ab. (Quelle: Screenshot(samgals9plus.nextwinnertoday.com)

„Ein brandneues Samsung Galaxy S9 liegt für Sie bereit.“ So beginnt eine Spam-Mail mit dem Betreff „NACHRICHT FÜR NUTZER …“. Darin wird ein Smartphone versprochen. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten (1,00 €) bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese Nachrichten nicht verschickt. Und es kommt noch schlimmer. Wer darauf hereinfällt, bekommt kein Samsung Galaxy S9, wird dafür aber sehr viel Geld los.

Jeden Tag flattern in die digitalen Postfächer der Nutzer neue E-Mails mit unglaublichen Inhalten. Wir haben bereits vor den dubiosen Gewinnspielen gewarnt, bei denen Sie angeblich das iPhone X von Apple gewinnen konnten. Hinter den Aktionen standen meistens Datensammler. Auch Samsung wird seit längerer Zeit als Klick-Köder verwendet. Beispielsweise haben wir vor der E-Mail gewarnt, nach der Sie angeblich ein Samsung Galaxy S8 gewinnen konnten. Auch dieses Gewinnspiel stammte nicht von Samsung, sondern einem Datensammler.

Die aktuelle E-Mail im Namen von Samsung verspricht ein Samsung Galaxy 9. Doch anders als bisher gelangen Sie bei einem Klick auf den entsprechenden Link in der Spam-Mail nicht zu einem Datensammler. Vielmehr wird Ihnen vorgemacht, dass Sie das beliebte Smartphone für 2 Euro bestellen können. Tatsächlich erhalten Sie jedoch kein Smartphone. Dafür sollen Sie monatlich 72 Euro bezahlen. 

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgend genannten E-Mails werden nicht von Samsung versendet. Der Elektronikkonzern ist durch den Missbrauch des Namens selbst geschädigt.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So sehen die gefälschten Samsung-Mails aus

Werbe-Mails sind häufig grenzwertig und oft so formuliert, dass der Inhalt falsch verstanden werden kann oder soll. Doch in ganz krassen Fällen handelt es sich um keine Werbung mehr. Vielmehr wird der Absender gefälscht um den Eindruck zu erwecken, dass die E-Mail von einer bestimmten Firma stammt. In diesem Fall soll mit dem Absender „Samsung Kundendienst“ der Eindruck suggeriert werden, dass die Nachricht von Samsung stammt.

Falls Sie eine Spam-Mail mit anderem Inhalt, Betreff oder Absender erhalten, dann leiten Sie diese gern per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de an uns weiter. Folgende E-Mails sind uns bisher bekannt:

Absender:

  • Samsung
  • Samsung Kundendienst <caitlyn@theeffortlesschef.com>
  •  Samsung store
  • Samsung <info@wii24.com>
  • Luckyoffers <newsletter@news.luckyoffers-ec.de>

Betreff: 

  • An welche Anschrift können wir Ihren SAMSUNG GALAXY S9 senden?
  • Wartegeschenk für …
  • Wir haben noch 1 freie Samsung Galaxy S9+
  • Wir haben 1 Samsung Galaxy S9+ auf dich !
  • NACHRICHT FÜR NUTZER

So lautet der Text der E-mails mit dem Samsung-Angebot:

10.12.2018 NACHRICHT FÜR NUTZER ... von Luckyoffers <newsletter@news.luckyoffers-ec.de>
03.05.2018 Wir haben 1 Samsung Galaxy S9+ auf dich ! von Samsung
16.04.2018 Wartegeschenk für... von Samsung
10.04.2018 An welche Anschrift können wir Ihren SAMSUNG GALAXY S9 senden? von Samsung Kundendienst <caitlyn@theeffortlesschef.com>

Wir warnen generell vor derartigen E-Mails, die Sie unverlangt zugesendet bekommen. Klicken Sie keine Links in solchen E-Mails an. Ihnen schenkt niemand einfach so ein Smartphone im Wert von knapp 900 Euro. Sie können solche E-Mails sofort löschen



Wohin führt der Link in der E-Mail?

Wer den Link in der E-Mail anklickt, gelangt auf eine Webseite, die keinen Zweifel offen lässt. Dort ist ganz groß als Überschrift zu lesen:

Erhalten Sie
ein neues Galaxy S9 | S9+ für nur 1 €

Angeblich sollen Sie nur einen Minifragebogen beantworten. Doch hier gilt, wie bei vielen anderen Gewinnspielen: Für die Beantwortung dieser sehr einfachen und wertlosen Fragen würde Ihnen ein Hersteller oder Händler niemals ein Smartphone schenken. Und auch nicht für einen Euro verkaufen.

Natürlich hat die Aktiosseite kein Impressum, sodass Sie nicht wissen, wer für dieses Angebot verantwortlich ist. Nach der Beantwortung der Fragen gelangen Sie auf die eigentliche Bestellseite. Dort verteuert sich das Smartphone gleich auf 2 Euro, was für die meisten Nutzer kein Problem ist. Hier sollen Sie Ihren Namen und die Adresse eingeben, um das Samsung Galaxy S9 in der Wunschfarbe zu bestellen. 

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Auf dieser Seite können Sie das Samsung Galaxy S9+ scheinbar für 2 Euro bestellen. Tatsächlich schließen Sie jedoch ein teures Abo ab. (Quelle: Screenshot(samgals9plus.nextwinnertoday.com)
Update 11.12.2018 Derzeit führt der Link in der E-Mail auf die Webseite „fuee.club“, wo Sie das Samsung Galaxy S9 angeblich für 1,95 Euro bestellen können. Tatsächlich bestellen Sie hier jedoch kein Telefon zum Schnäppchenpreis, sondern schließen ein sehr teures Abo für bis zu 90 Euro pro Monat ab, mit dem Sie nichts anfangen können.

Wir raten Ihnen von der Eingabe Ihrer Daten und der Teilnahme an dieser Aktion ab. Wer hier nicht aufpasst, gelangt direkt in eine Abofalle. Geben Sie Ihre Kreditkartendaten nicht ein.

Teures Probeabo für eine Online-Unterhaltungsplattform

Tatsächlich bestellen Sie mit der Eingabe Ihrer Daten kein Smartphone, sondern schließen ein Abo für eine unbekannte Online-Unterhaltungsplattform ab. Diese ist so unbekannt, dass sie auf der Webseite nicht einmal namentlich genannt wird, was ein zusätzliches Problem ist. Sie können ohne den Namen der Plattform nämlich schlecht kündigen. Zunächst erhalten Sie ein 3-Tage-Probeabo für 2 Euro. Wer dieses Probeabo nicht kündigt, zahlt nach Ablauf des Probeabos einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 72 EUR monatlich

Update 16.04.2018 Der Preis für das vermeintliche Smartphone beziehungsweise für das Probeabo variiert. Wir haben auch schon den Preis von 1,95 Euro gesehen. Allerdings ist der Preis immer sehr niedrig. Dafür ist das reguläre Abo nach Ablauf der 3-tägigen-Probezeit umso teuer. Bei der Version mit 1,95 Euro wird der monatliche Mitgliedsbeitrag mit 66.73 Euro berechnet.

Und was ist mit dem Samsung Galaxy S9? Das wird angeblich verlost. Da der Veranstalter des Gewinnspiels aber seine Identität nicht preisgibt, ist die Verlosung stark anzuzweifeln. Da Sie nicht wissen, an wen Sie Ihre Daten übermitteln, können Sie Ihre Verbraucherrechte ohnehin nicht geltend machen.



Daten eingegeben und nun?

Haben Sie ein Abo bei dieser ominösen Online-Unterhaltungsplattform abgeschlossen, dann müssen Sie das Abo dort kündigen. Wenn Sie über Bestätigungen per E-Mail die konkrete Plattform nicht herausbekommen, dann müssen Sie den Kreditkartenanbieter dazu befragen. Dieser sollte Auskunft darüber geben können, wer die Abbuchung veranlasst. Letztlich müssen Sie das Abo online wieder kündigen. Eine Alternative könnte auch die Sperrung der Kreditkarte sein. Besprechen Sie diesen Schritt jedoch vorher unbedingt mit Ihrem Kreditkartenanbieter und holen Sie vorher unter Umständen rechtlichen Rat ein.

Verbraucherzentrale Logo

Verbraucherzentrale: kostengünstige Hilfe bei Rechtsfragen und Problemen

Gerade im Internet treten immer wieder Probleme mit Anbietern auf, die eine individuelle Beratung erfordern. Oft geht diese Beratung über das reine Zuhören oder einen Tipp hinaus. Vielmehr geht es […]

Haben Sie auch eine dubiose E-Mail erhalten?

Wir warnen regelmäßig vor betrügerischen Nachrichten. Falls Sie eine unglaubliche oder komische E-Mail bekommen haben, dann leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir warnen bei Bedarf vor den Fake-Mails oder Spam-Nachrichten.

Diese Warnungen sind ebenfalls lesenswert

The Trader Spam Mail Nebenjob

Spam-Warnung: Mochtest du eine stabile Einkommensqulle haben?

Seit längerer Zeit tauchen immer wieder Spam-Mails auf, die auf dubiose Webseiten mit sogenannten Trading-Apps führen. Aktuell werden massenhaft E-Mails mit dem Betreff „Mochtest du eine stabile Einkommensqulle haben?“ versendet. Doch […]

Fakeshop Liste Übersicht

out-point.org / bikestore24.net: Achtung Fakeshopverdacht! Ihre Erfahrungen (Update)

In den Onlineshops von bikestore24.net und out-point.org bekommen Sie alles rund um das Fahrrad. E-Bikes, Fahrradanhänger oder auch Fatbikes werden hier zu günstigen Preisen angeboten. Doch handelt es sich hier um […]

Spam Symbolbild

Vorsicht Spam: Spende per E-Mail und Instagram von Mavis Wanczyk ist Betrug

Das E-Mail-Postfach füllt sich vollkommen selbständig. Doch bei den meisten Nachrichten handelt es sich um Spam, also überflüssige E-Mails. Derzeit möchte mal wieder jemand sein Vermögen verschenken. Die potenziellen Empfänger […]

Spam Mail Netto Geschenk Gewinn

Spam-Mails im Namen von Netto verärgern Nutzer

Zahlreiche E-Mail-Nutzer fühlen sich von einer derzeit versendeten E-Mail mit dem Absendernamen NETTO belästigt. Das Problem: Die E-Mails werden immer wieder mit ähnlichen Texten versendet und vom Spam-Filter nicht aussortiert. […]

Lustig: Betrüger sind auch nur Menschen – Amazon-Phishing zum Lachen

Betrüger und Kriminelle meinen es mit ihren Mitmenschen nicht gerade gut. Dennoch hat diese Spezies ab und zu auch ganz menschliche Züge. So wie bei der aktuellen Phishing-Mail zur angeblichen EU-Datenschutz-Grundverordnung. […]

Symbolbild Kaffemaschine, Kaffeeautomat

kaffeetechnikshop.de: Achtung Fakeshopverdacht! – Ihre Erfahrungen

Entweder sind es Artikel aus dem Bereich der Heimelektronik oder es sind Kaffeeautomaten. Ein Großteil der Onlineshops, die wir überprüfen, verkauft diese Artikel. kaffeetechnikshop.de wird seinem Namen gerecht und bietet […]

Rechnung Sharp Energie BVBA Betrug

Vorsicht: Rechnung von Sharp Energie BVBA ist Betrug

Ein dubioses Schreiben der Firma Sharp Energie BVBA fordert ahnungslose Verbraucher zur Zahlung von Servicekosten in Höhe von 79,49 Euro auf. Zahlreiche Leser stellen sich die Frage, ob das rechtens ist […]



Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




14 Kommentare zu Vorsicht: E-Mail mit Samsung Galaxy S9 führt in Abofalle

  1. Hallo,
    ich habe den Vorgang abgebrochen, bevor ich meine Kreditkartendaten eingegeben habe, da die Bedingungen unterhalb in unverständlichem Deutsch geschrieben waren und mich dazu bewogen haben erst einmal nach Kommentaren zur Webseite im Internet zu forschen. Allerdings bin ich etwas bestützt dadrüber, dass die Firefox-Umfrage beim Öffnen meines Browsers aufging – ich habe keinen eMail-link angeklickt! – Woher kommt der Mist in meinem Browser dann? – Weiss das jemand? – Kann man das abstellen?

  2. Hallo,

    ich habe heute auch so eine Phishing Mail erhalten und habe erst mal gegoogelt und hier bin ich. Ich habe mir eure Kommentare durchgelesen. Niemand schenkt euch ein 1000 Euro Smartphone für 1 oder 2 Euro…..

  3. Hallo, ich bin leider auch so dumm gewesen. Nachdem ich meine Angaben getätigt habe und Kreditkartennummer eingegeben hatte, bekam ich sofort eine Mail von Magnetdrive.com (Firma sitzt angeblich in England)erhalten wo ich jetzt Mitglied bin 🙁
    Habe demnächst einen Termin bei der Verbraucherzentrale

  4. Hallo,
    bei mir kam nach Aufruf von Google plötzlich eine Webseite, die eine Meinungsumfrage vorgaukelte. Es ging darum, ob ich mit Firefox zufrieden wäre. Dieses Fragespiel ging über ein paar Seiten hinweg, wobei man die Möglichkeit hat, von drei oder vier verschiedenen Optionen eine auszuwählen. Dann erscheint diese Seite: „coopaff.com/s9_at?clickid=f97ae1cb023b48b496f49934c7329e8a&subid=3430&sourceid=“
    Auf dieser Seite soll man dann seine Daten wie Name und Adresse eingeben. Links nebenbei das besagte Samsung Galaxy S9 für 1 Euro. Hat meine seine Adressdaten eingegeben, kommt die Seite bei der man seine Kontodaten/Kreditkarte eingeben soll. Will man eine der beiden Seite verlassen, muss man diesen Vorgang auch noch bestätigen.
    Dies nur als Warnung für andere Nutzer. Ich habe keine bzw. falsche Daten angegeben.

  5. Wo kann ich das auf Kündigen per Mail auf Facebook wahrscheinlich reingefallen! Ich Depp! Zahlung war die Meldung Fehlgeschlagen keine Mail bekommen bis jetzt. Was soll man da Turn?

  6. Ich habe heute auf Facebook das Angebot S9 für 2euro habe dann alles angegeben Anschrift und Bankdaten, jetzt hab ich gelesen das alles nur ne abfalle ist… Wie komm ich da jetzt wieder raus

    • Haben Sie nach Abschluss des Vertrages eine E-Mail erhalten. Ich fürchte ich bin auch darauf reingefallen, doch bei mir hieß es Zahlung Fehlgeschlagen und eine E-Mail mit einer art Bestätigung habe ich auch nicht erhalten.

      • Bin heute ebenfalls darauf hereingefallen 🙁 Alle Daten (leider auch die der Kreditkarte) eingegeben, dann die Meldung: Ein Fehler ist aufgetreten! Bis jetzt noch keine Mail erhalten, weiß auch nicht was ich jetzt tun soll…!?