Vorsicht Falle Transportfirma: Private Autokäufer werden abgezockt – mobile.de / autoscout24.de

Diesen Betrug müssen Sie vor dem Autokauf kennen.

Vorsicht Falle Transportfirma: Private Autokäufer werden abgezockt

Sie möchten ein Auto von einem privaten Verkäufer erwerben beispielsweise über die Kleinanzeigenmärkte mobile.de / autoscout24.de? Der Verkäufer bietet Ihnen an, dieses per Transportunternehmen mit Käuferschutz zu liefern. Das könnte eine Falle sein. Betrüger nutzen aktuell existierende Firmen, um Käufer abzuzocken. Wir erklären die Betrugs-Masche beim PKW-Verkauf.

Werbung:

Kleinnanzeigenmärkte wie mobile.de / autoscout24.de oder eBay Kleinanzeigen stellen für Käufer und Verkäufer aktuell eine recht große Gefahr dar. Zahlreiche Betrüger gesellen sich unter ehrliche Verkäufer und Käufer und zocken richtig ab. Wir haben berichtet, wie massenweise Nutzer von eBay-Kleinanzeigen mit einem Vorschussbetrug und gefälschten PayPal-Bescheinigungen betrogen werden. Auch von der bandenmäßigen Abzocke auf eBay Kleinanzeigen haben wir berichtet. Wer Ware und Geld nur persönlich tauscht, muss aktuell ebenfalls aufpassen. Es lauert die Falschgeld-Falle.

Immer häufiger versuchen Kriminelle Ihr Glück auch auf Anzeigenmärkten für Fahrzeuge. Betrogen wird sowohl als Verkäufer als auch auf der Käuferseite. So haben wir auch über die Masche berichtet, wo Sie mit einer SMS vom Portal weggelockt werden. Erst unlängst haben wir darüber berichtet, wie ein Krimineller den angebotenen PKW während der Probefahrt trickreich entwendete. Nun haben die Ganoven schon wieder eine neue Masche, vor der wir nachfolgend warnen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Anzeigen auf mobile.de / autoscout24.de – der erste Schritt in die Falle

Sie haben eine Anzeige für ein Fahrzeug gesehen, die fast zu gut ist, um wahr zu sein? Dann sollten Sie schon sehr vorsichtig agieren. Wenn dann noch eine Nachricht (SMS oder E-Mail) kommt, die Sie mit einer E-Mail-Adresse vom jeweiligen Anzeigenportal weglocken will, sollten die Alarmglocken schrillen. Lassen Sie sich nicht darauf ein. Texte wie

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Audi A6 Bj 2007.Ich bin telefonisch nicht erreichbar.Für mehr Bilder und Infos bitte eine E-Mail: OLSENDKK@gmail.com

22.10.2017

Volkswagen Touran 2.0 TDI Highline DSG NAVI XENON, EZ 2008, Preis 2.800 EUR ist immer noch zum Verkauf, bitte kontakt per eMail: info@airmak.net

sollten Sie ignorieren und gleich wieder löschen. Wer es seriös mit Ihnen meint, wird auch weiterhin über das Portal mit Ihnen kommunizieren.

Folgende Absender und Rufnummern sowie E-Mail-Adressen sind uns bisher zu dieser Masche bekannt:

Absender:

AUDI5000E, SV/Andreas, Lars Olsen

E-Mail-Adressen:

OLSENDKK@gmail.com, andreas.svolos@outlook.com, jukaropelka@gmail.com, info@airmak.net

Namen:

Juuk Askani Rapelka

Autoverkäufer liefert PKW mit Transportfirma und Käuferschutz – Betrug

Betrüger nutzen aktuell Fahrzeuglogistikuntermehmen für ihre Straftaten. Zunächst wird auf einem Anzeigenmarkt für Fahrzeuge wie mobile.de ein PKW günstig angeboten. Beißen Sie bei dem Angebot an, erfahren Sie zunächst, dass sich der vermeintliche Verkäufer samt Fahrzeug im Ausland befindet. Häufig werden filmreife Geschichten erzählt, nach denen der Verkäufer mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet hat und nun in seine Heimat zurück kehrt. Sein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug möchte er in seiner Heimat jedoch nicht weiter nutzen.


Werbung


Nach kurzen Verhandlungen in gebrochenem Deutsch oder in englischer Sprache bietet der Verkäufer an, dass Sie das Auto im Ausland abholen können oder er es mit einer Autotransportfirma liefert. Er erklärt, dass er angeblich einen Vertrag mit Käuferschutz abgeschlossen hat. Dadurch besteht für Sie als Kunde angeblich kein Risiko. Alles klingt zunächst nach einem seriösen Angebot, denn das Logistikunternehmen wird oft gleich mit angegeben und existiert auch. 

Was der Käufer nicht weiß: Die Namen der existierenden Firmen werden von Kriminellen missbraucht oder die kriminellen Banden erfinden gleich neue Unternehmen. Doch mit den Unternehmen, ob existierend oder erfunden, gibt es gar keinen Vertrag. Abschließend werden die Kunden mit gefälschten E-Mails und Bescheinigungen abgezockt, indem diese den Kaufpreis per Bargeldtransferdienst wie Western Union oder MoneyGram an den vermeintlichen Treuhänder übermitteln. Ist das Geschehen, ist das Geld weg und der Kontakt zu dem betrügerischen Verkäufer bricht ab. 

Warum funktioniert die Betrugsmasche mit Autos und anderen Wertgegenständen immer wieder?

Die Betrüger liefern plausible Erklärungen und bieten zudem in den meisten Fällen eine Alternative. Außerdem sprechen die Kriminellen oft von selbst das Thema Sicherheit an. Einige Verbraucher vertrauen den Texten der virtuellen Personen, die es in Wirklichkeit nicht gibt. Häufig wird als Identitätsnachweis ein Führerschein, Reisepass oder Personalausweis versendet, was für weiteres Vertrauen sorgen soll. Diese Papiere stammen jedoch oft aus Identitätsdiebstahl, der ebenfalls in Kleinanzeigenmärkten stattfindet.

So schützen Sie sich

Lassen Sie sich niemals auf eine Vorauszahlung ein. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Auto, Smartphone, Möbel oder Schmuck kaufen möchten. Begutachten Sie die Ware vor Ort und tauschen Sie Geld gegen Ware. Lassen Sie sich auf keine Abwicklung über angebliche Treuhänder ein. Oft hilft es auch schon, wenn Sie sich die Telefonnummer des Verkäufers oder Käufers geben lassen. Denn daran scheitert es oft, da der vermeintliche Interessent nicht an dem Standort wohnt, den er als Aufenthaltsort angibt.

Betrug beim Autoverkauf – Ihre Meinung ist gefragt

Was haben Sie schon erlebt und wie haben Betrüger in Anzeigenmärkten versucht, Sie übers Ohr zu hauen. Berichten Sie uns davon in den Kommentaren unter diesem Artikel und warnen Sie auf diese Weise andere Nutzer. Das geht auch anonym.

Kennen Sie diese Artikel zum Thema eBay schon?

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen
Mike Belschner
Über Mike Belschner 611 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




17 Kommentare zu Vorsicht Falle Transportfirma: Private Autokäufer werden abgezockt – mobile.de / autoscout24.de

  1. m59alan.david@gmail.com

    Danke für Ihr Interesse
    Mein Name ist Cross Alan David.
    Das Auto ist immer noch zum Verkauf. Ford MONDEO 2.0 TDCI TITANIUM
    AUTOM+NAVI+XEN-LED+18, 11/2011 preis 4.500 EUR
    Wo wohnen Sie? Bitte Kommunikation in Englisch.
    Wenn Sie Interesse an meinem Auto sind, kontaktieren Sie uns bitte.
    Danke!
    ………………..
    Vorsicht wenn diese Adresse in Spiel ist.
    „https://home.mobile.de/DANYALNUTZFAHRZEUGEBAUMASCHINEN#ses“
    „http://mondeo-2011.weebly.com“

    …die Verkäufer ändern sich ,die Seite mit den angebotenen Autos ist immer gleich

    Zum Schuss wird ein Kauf über Ebay mit Sicherheitscenter vorgeschlagen.
    Du bekommst auch ein Link zum Kauf bei Ebay „http://listing-ebay.uk/ViewItem.php?itm=217478725506“
    Das Geld soll dann zu Ebay auf ein Sicherheitskonto überwiesen werden.
    Ich war stutzig geworden weil nach dem Kauf bei Mobile unter einem anderen Verkäufer angeboten wurde.
    Ich wollte morgen überweisen, das Geld wäre weg gewesen…

    Gruß Ronald G.

    • ich nochmal.. die eBay Seite war auch ein Fake.
      Bei der angeblichen Aktion sollst du in 48 Stunden bezahlen.
      Du bekommst auch eine Fake SMS angeblich von Ebay.
      Ich habe sie bei Mobbile.de und Ebay erstmal sperren können.

      Aber Vorsicht sie kommen mit neuen Namen wieder..

      Gruß Ronald

  2. …zum Beitrag von Steffen am 23.10
    exakt die selbe Masche,nur mein interessierter Käufer aus Österreich nennt sich `Joseph Michael`
    Habe heute schon zwei emails von INTERPOL erhalten das meine Verhaftung veranlasst ist.
    Gerne spendiere ich eine Tasse Kaffee wenn mich doch jemand im Knast besuchen kommt.
    …an den Redakteur Mike ein grosses Lob,Sie haben nicht nur mir sondern auch vielen anderen Lesern
    mit ihren Beiträgen sehr geholfen.
    mfg Marcus

  3. Also ich wurde auch vor kurzem abgezockt.Der Mann sagte mir per@ er hätte in Deutschland gearbeitet und wieder nach Griechenland zurück gegangen sei und das er das Auto nach Deutschland verkaufen will, weil in Griechenland Versicherung und Steuer für das Auto sehr hoch sind und er auch für einen Auftrag nach Australien gehen wird. Komisch denn weder er noch die Logistik Firma (WTA Logistik)melden sich über dem Verbleib vom Auto.Man sagte mir sogar ich soll Nach Griechenland im Sommer kommen und bei Ihm in seinem Haus am Meer Urlaub machen.Das ich das Auto geliefert kriege sollte ich noch das Geld an die Logistik zahlen.Naja jetzt denke ich; das Geld bekomme ich nie wieder.

  4. anderes betrüger:
    von Madrid-Spanien
    Estela Vadas betrüger
    estela.vadas@arkitektur.eu betrüger

    Hallo,

    Vielen Dank für Ihre E-Mail und es tut mir leid dass ich so spät antworte.
    Ja, das Auto ist noch zum Verkauf.

    2008 Ford Galaxy 2.0 TDCi DPF Aut. Titanium – 5.200 EUR

    Ich sehe, dass er den Namen geändert hat!!!
    Finger weg !!!!!!

  5. Angeblicher Käufer aus Österreich namens Christian Muller. Moped soll mit Fedex abgeholt werden. Gefälschte Bankgutschrift von der Citibank in Höhe des Kaufpreises sowie 500 Euro zusätzlich für den Versand, welche ich über Western Union überweisen soll.

    Mailadressen: christian02@gmail.com chrstmuller@outlook.com
    Citibank: citibank@citibank-transfer.com
    Fedex: fedex-logistic@pickup-service.com
    Western Union: Agent Name: Igban Taylor
    City: Indianapolis
    State: Indiana
    Zipcode: 46224
    Country: USA

    • Bei uns auch das gleiche mit einem Herr Marcus Redinger. Email adresse passt mit der obigen !
      Allerdings wollte er das Auto kaufen, via EU Überweisung bezahlen ( also nicht paypal oder westernunion)
      und das Auto dann abholen lassen von einem Transportunternehmen der dann auch einen Kaufvertrag dabei hat,
      den wir unterzeichnen sollen.

  6. Ich habe auch die folgende E-Mail erhalten:

    Hallo ,

    Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Auto.
    Das Auto ist immer noch zu verkaufen.
    Der letzte Preis ist 7.290 €
    Ich bin der zweite Besitzer, unfallfrei, keine Kratzer, keine Schäden. 220.000 Km (Servicebuch).
    Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte.
    Danke

    Väinämö Petri Betrüger
    vainamo888@gmail.com Betrüger

  7. Hier traf ich ein anderes fiktives Unternehmen

    ELDOR TRANSPORT betrug

    office@eldor-transport.com betrug

    Bei internationalen Transaktionen muss eine Anzahlung von 50% vom Gesamtpreis vor der Lieferung bezahlt werden.
    Im Fall einer Stornierung, die Anzahlung wird zu 100% zurückerstattet.

    Gemäß unserer Firmenpolitik besteht der nächste Schritt in der Überweisung von € 3.750,00 an unsere Firma entsprechend der angehängten Rechnung.
    Zum Lesen und Ausdrucken der Rechnung im PDF-Format benötigen Sie das Programm ‚Adobe Reader‘.

    Verkäufer Name Mia Tenssen achtgeben betrug