WhatsApp Kettenbrief: 500 € Geschenkkarte zum 80-jährigen Jubiläum von IKEA ist Betrug

Kettenbrief Ikea Gutschein
(Quelle: Screenshot)

Wir warnen vor einem Kettenbrief, bei dem Sie angeblich einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro oder 350$ für IKEA gewinnen können. Angeblich feiert IKEA sein 80-jähriges Jubiläum. Sowohl die WhatsApp-Nachricht als auch die Aktionswebseite sind teils in englischer Sprache. Doch was hat es mit der Aktion auf sich? Stammt diese von IKEA oder handelt es sich um eine Abofalle oder einen Virus?

Erst vor wenigen Tagen haben wir eine Warnung vor einer dubiosen Aktion im Namen von Adidas herausgegeben, bei der Sie angeblich kostenlose Sportschuhe gewinnen konnten. Doch auch Einkaufsgutscheine sind seit langer Zeit als Köder beliebt. So haben wir beispielsweise vor der WhatsApp-Nachricht gewarnt, mit der scheinbar Testkäufer-Werbung im Namen von Billa gesucht wurden. Seit längerer Zeit berichten unsere Leser immer wieder von dem Kettenbrief im Namen von Lidl, bei dem es angeblich ebenfalls Einkaufsgutscheine für Lau gibt. Weitere unseriöse WhatsApp-Nachrichten finden Sie in unser Übersicht zum Thema Kettenbriefe.

Auch bei der aktuellen Aktion im Namen von IKEA handelt es sich um einen Fake. Es gibt keinen Einkaufsgutschein für das schwedische Möbelhaus. Wie so oft wird der Nutzer in eine Falle gelockt. Deshalb unser Hinweis: IKEA hat mit dem WhatsApp-Kettenbrief nichts zu tun und ist weder Versender der Nachrichten noch Sponsor der Aktion. Der Markenname IKEA und teils auch die Logos werden von unbekannten Dritten missbräuchlich verwendet.

Zusammenfassung zum IKEA-Voucher
  • Klicken Sie den Link in der WhatsApp-Nachricht nicht an und verbreiten Sie den Kettenbrief in WhatsApp nicht weiter.
  • IKEA hat mit der Aktion und den Einkaufsgutscheinen nichts zu tun. Der Markenname wird missbraucht.
  • Es werden keine Einkaufsgutscheine für IKEA versendet. Informieren Sie den Absender der Nachricht über den Fake.
  • Geben Sie keine Daten ein. Ihre persönlichen Daten werden an unbekannte Dritte übermittelt.

Der WhatsApp-Kettenbrief mit der vermeintlichen IKEA-Domain

Wie bei Kettenbriefen üblich, beginnt alles mit einer Nachricht, die Sie von einem Freund oder einer Freundin bekommen. Darin werden Sie auf die Aktion mit dem 500 Euro beziehungsweise 350 $ IKEA-Einkaufsgutschein hingewiesen. Die Nachricht enthält außerdem eine Webadresse. Wer diese nur flüchtig betrachtet, bekommt den Eindruck, dass die Aktion echt sein könnte. Dafür sorgt der Beginn der URL mit dem Wort IKEA. So lautet die Nachricht des WhatsApp-Kettenbriefes:

Ikea is giving away free shopping vouchers to everyone, go here to get it:
⇨ http://ikea.com-free-gratuito.com

Doch das ist ein großer Fake. Bei der URL handelt es sich um eine sogenannte Subdomian, die für unterschiedliche Marken eingesetzt werden könnte. Die echte Domain lautet com-free-gratuito.com, welcher das Wort IKEA nur vorangestellt wird. Es handelt sich um eine gefälschte Webseite. Sie befinden sich also beim Aufruf der Webadresse auf keiner offiziellen Internetseite von IKEA.

Es ist zu vermuten, dass dieser Kettenbrief mit weiteren URLs oder anderen Textversionen im Umlauf ist. Sollten Sie einen abweichenden Text oder einen abweichenden Link erhalten haben, leiten Sie uns die WahtsApp-Nachricht an 03054909774 weiter. Alternativ fertigen Sie einen Screenshot an und kopieren zusätzlich den Link. Senden Sie beides per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de.



Was passiert nach dem Klick auf den Link?

Sie gelangen auf eine gefälschte Webseite, die den Eindruck erweckt, dass sich der Nutzer auf einer IKEA-Seite befindet. Sehr prominent wird ganz oben das Foto eines IKEA-Einrichtungsmarktes verwendet. Wie wir das auch von den betrügerischen Kettenbriefen mit anderen Einkaufsgutscheinen kennen, sollen Sie auch hier zunächst einige mehr oder weniger belanglose Fragen beantworten. Damit werden Sie in Klicklaune gebracht.

Kettenbrief Ikea Gutschein
(Quelle: Screenshot)

Wer die Fragen beantwortet hat, gelangt zum nächsten Schritt. Jetzt sollen Sie die Aktion verbreiten. Durch das Teilen der Spam-Nachricht wird aus der Nachricht ein Kettenbrief, der sich ganz von alleine wie ein Lauffeuer verbreitet.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So wird die gefälschte IKEA-Aktion verbreitet

Bevor Sie Ihren 500 Euro Einkaufsgutschein von IKEA anfordern können, müssen Sie die Aktion mit 15 WhatsApp-Kontakten teilen. Das ist nicht nur die Stelle, an der auch Ihr Freund war, als er Ihnen die Nachricht gesendet hat. Nein, an dieser Stelle locken Sie Freunde und Bekannte in die Falle und sorgen dafür, dass sich die Fake-Aktion verbreitet. Viele Nutzer erkennen den Unfug nicht, weil sie hoffen, dass sie danach ihren Shopping-Gutschein anfordern können.

Kettenbrief Ikea Gutschein
(Quelle: Screenshot)

Wer misstrauisch wird, liest die Facebook-Kommentare unterhalb der Webseite. Dort berichten Teilnehmer bereits darüber , dass sie ihre IKEA-Gutscheinkarte bereits bekommen haben. Doch können Sie ihren Augen trauen?



Was hat es mit den Facebook-Kommentaren auf sich?

Im Internet sollten Sie Ihren Augen nicht immer trauen. Das erste Mal wurden Sie mit der URL hereingelegt. Doch das ist längst nicht der einzige Fake. Auch die scheinbaren Facebook-Kommentare sind gefälscht, denn diese sind nicht echt. Schließlich gibt es die Einkaufsgutscheine und die Werbeaktion nicht, und diese hat demzufolge auch noch niemand bekommen.

Kettenbrief Ikea Gutschein
(Quelle: Screenshot)

Sie haben die Aktion per WhatsApp geteilt. Welches Risiko besteht?

Was passiert, wenn Sie die Aktion mit 15 Kontakten über den WhatsApp-Messenger geteilt haben? Das ist ganz unterschiedlich: In einigen Fällen gelangen Sie wirklich zu einem Eingabeformular. Allerdings ist dieses sehr dubios. Sie wissen nämlich nicht, wem Sie Ihre Daten überhaupt übermitteln. Wir raten generell davon ab, persönliche Daten in dubiose Formulare einzugeben. Zurückholen lassen sich die Daten nicht, wenn sie einmal übertragen sind.

In der Regel landen die eingegebenen Daten bei einem Datensammler. Es besteht das hohe Risiko, dass Ihre persönlichen Daten weiterverkauft und so zu Geld gemacht werden. Sie erhalten dann viel Werbung per E-Mail, Post und nervige Werbeanrufe.

In unserem Test gelangten wir zu keinem Eingabeformular. Vielmehr wurde eine Webseite mit einem weiteren Gewinnspiel geöffnet. Dort sollten wir wieder Fragen beantworten und das Spiel beginnt von Neuem. In unserem Fall konnten wir scheinbar ein iPhone 9 gewinnen, was es gar nicht gibt. Der Preis spielt auch keine Rolle, denn die Datensammler hinter diesen Gewinnspielen haben nur Interesse an Ihren persönlichen Daten.

Kettenbrief Ikea Gutschein
(Quelle: Screenshot)

Der unbekannte Initiator des Kettenbriefes entscheidet allein, welche Webseite nach dem Teilen der Aktion angezeigt wird. Im schlimmsten Fall landen Sie in einer Abofalle oder bekommen Apps mit Schadsoftware angeboten. Auf diese Weise holen Sie sich dann eventuell noch einen Virus oder einen Banking-Trojaner auf das Smartphone.

Symbolbild Geld

Whatsapp Abzockfalle: 8 Tipps, wie Sie sich vor Abofallen im Messenger schützen

Immer mehr Nutzer fragen, wie sie sich vor einer Abzockfalle in dem beliebten Messenger WhatsApp schützen können. Gerade wenn es um Game-Hacks, Einkaufsgutscheine oder Gewinnspiele geht, sind Abofallen und Abzocker oft […]

Gibt es das 80-jährige IKEA-Jubiläum überhaupt?

Wir kommen rechnerisch nicht auf das 80-jährige Jubiläum. IKEA wurde 1943 gegründet. Das bedeutet, dass im Jahre 2018 das 75. Jubiläum zu feiern wäre. Entweder haben sich die Initiatoren des Gewinnspiels geirrt oder sie nutzen einfach zufällige Jahrestage. Wie auch immer. Nach unserer Recherche ist auch das 80-jährige IKEA-Jubiläum ein Fake.



Was sollten Sie mit der WhatsApp-Nachricht tun?

Wir raten dazu, den Link in der Nachricht nicht anzuklicken. Es handelt sich hier ganz klar um Spam, mit dem Ihre persönlichen Daten eingesammelt werden sollen. Auf keinen Fall sollten Sie den Kettenbrief an weitere Freunde versenden. Informieren Sie den Absender der WhatsApp-Nachricht mit der vermeintlichen IKEA-Aktion darüber, dass es sich hier um einen Fake handelt. Dafür können Sie diesen Artikel teilen. Böse sollten Sie der Freundin oder dem Freund nicht sein, da dieser selbst in die Falle getappt ist und es letztlich gut gemeint hat.

Daten eingegeben – und nun?

Sie haben Ihre persönlichen Daten in das Formular eingegeben? In diesem Fall können Sie nicht viel tun. Da nicht bekannt ist an wen Sie die Daten übermittelt haben, können Sie der Verarbeitung der Daten nicht widersprechen. Sie sollten Ihr Postfach im Blick behalten und besonders wachsam sein. E-Mails sollten Sie besonders genau prüfen. Stellen Sie sich auch auf dubiose Anrufe ein, wenn Sie Ihre Telefonnummer angegeben haben.

Haben Sie Fragen oder auch einen WhatsApp-Kettenbrief erhalten?

Ihre Fragen und Hinweise zu der angeblichen Aktion von IKEA können Sie unterhalb des Artikels über die Kommentare veröffentlichen. Falls Sie auch einen Kettenbrief erhalten haben oder einer Aktion per WhatsApp-Nachricht misstrauen, dann leiten Sie die Nachricht bitte per WhatsApp an 03054909774 oder per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Bei Notwendigkeit veröffentlichen wir eine Warnung.

Weitere News zum Thema Kettenbrief

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu WhatsApp Kettenbrief: 500 € Geschenkkarte zum 80-jährigen Jubiläum von IKEA ist Betrug